Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung? RSS

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Arbeitsbeschaffung

zur Rubrik (Archäologie)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 4 1234
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

30.12.2011 um 22:42



@FrankD
schön grade dich von überheblichkeit sprechen zu hören... herr selbsternannter experte :D

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

30.12.2011 um 23:05

@lemmingmeister
Ohne jegliche Kenntnisse über ein Thema urteilen zu wollen ist in meinen Augen der absolute Gipfel der Überheblichkeit. Und genau das tust Du offensichtlich. Und Du verknüpfst das auch wieder mit einer der beliebten Meta-Diskussionen.

Hast Du auch konstruktiv etwas zum THEMA beizutragen, oder willst Du einfach nur ein wenig in der Gegend herumnörgeln?

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 01:50

@FrankD
Und wie erklärst du dir, die genau Bauweise der Pyramiden? Ich denk mal so ein Experte wie du hat sich sicher schon mit den Maßen der Pyramiden beschäftigt.

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 02:01

@hatu29
Was meinst Du mit "genau" genau? Die Abweichungen liegen in dem Rahmen der ohne optische Hilfsmittel erzielbar ist, und weit unter der Genauigkeit, die mit Technik des 19. Jh. möglich war (denn da entdeckte man erstmals die Ungenauigkeiten wie Seitenlängen- und Winkelabweichungen).

Ach so, zu den Abweichungen habe ich ein paar Seiten auf meiner Site, beginnend hier:
http://doernenburg.alien.de/arch/mess/mess_00.php

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 02:20

@FrankD
Du weißt aber schon das es ziemlich kompliziert ist eine Pyramide aus Steinen zu bauen die bis zu 300 Tonnen wiegen? naja egal..
Was wenn die Wahl der Seitenlängen und Winkelabweichungen beabsichtigt waren? Nur weil wir heute Bauwerke und Räume im rechten Winkel bauen heißt es nicht, dass es die Bauer der Pyramiden auch so wollten. Durch Winkelabweichungen können Vibrationen und Resonazen erzeugt werden, was in einem rechtwinkelingen Raum nicht möglich ist. Außerdem ist es bekannt, dass die Pyramiden (am Gizeh Plateau) im Verhältniss von 3:4:5 gebaut wurden. -> 3²+4²=5²
Dieses Verhältniss findet man überall auch in der Königskammer. Woher hatten sie dieses Wissen? Achja und vom Goldenen Schnitt haben sie auch gewusst.

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 11:56

@hatu29
1. In keiner Pyramide sind Blöcke von 300 t drin.
2. sind Pyramiden aus groben Klötzen die am einfachsten zu errichtenden hohe Strukturen
3. weiha
4. Nö, die Pyramiden sind nicht in einem solchen Verhältnis gebaut. Einfach nachprüfbar.
5. Nö, in der Königskammer gibts ein schnödes 1:2-Verhältnis
6. Nö, Phi kommt da nur rein indem man falsche Maße verwendet :)

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 15:12

Hier haben wir ein Bild von einem Tempel. Die Säulen sind ca 4-5m hoch:
http://www.imagebanana.com/view/d79b16tr/Unbenannt12.png

Hier ein Bild von den Gesteinsplatten:
http://www.imagebanana.com/view/3uc5ja9p/Unbenannt17.png

Nun schau dir die Steine dieses Bauwerkes an. Jeder Stein hat unterschiedliche Seitenlängen und Winkelmaße:
http://www.imagebanana.com/view/l9eaj1h8/Unbenannt13.png

Waren sie nur zu dumm oder wie ist das zu Stande gekommen? :) Und jetzt sag mir welcher Architekt heutzutage sowas schaffen würde.

Hier siehst du das Verhältniss in der Chepren Pyramide:
http://www.imagebanana.com/view/ub87925s/Unbenannt14.png

Hier in der Königskammer:
1) http://www.imagebanana.com/view/0qksoix0/Unbenannt16.png
2) http://www.imagebanana.com/view/n01htgmq/Unbenannt15.png

Und hier noch ein Bild von einem geschliffenen Stein. Welches Material wurde verwendet um diesen Stein zu schleifen? Sind wir heute dazu in der Lage?
http://www.imagebanana.com/view/n01htgmq/Unbenannt15.png

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 17:18

das letzte Bild ist doppelt hier ist das richtige:
http://www.imagebanana.com/view/0y2106lr/Unbenannt1.png

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 17:23

@hatu29
1. Dat is der Sphinx-Tempel, die Säulen wiegen rund 20 t. Was hat das mit 300 t in Pyramiden zu tun?

2. Das ist der Totentempel von Chefren, der hat ein paar große Blöcke um 100 t ebenerdig. Was hat das mit 300 t in Pyramiden zu tun?

3. Das ist ne Mastaba auf dem Westfriedhof. Die Steine wiegen rund ne Tonne. Was hat das mit 300 t in Pyramiden zu tun?

4. Jeder, man muss nur ein einfaches rechtwinkliges Dreieck konstruieren können. Und das lernt man schon in der Unterstufe.

5. und 6.: Ja und?

7. Ich seh keinen geschliffenen Stein. Wie die Ägypter Steine bearbeiteten ist bekannt, und dieselben Methoden wurden noch zu Beginn des 20. Jh. verwendet...

edit: Das sieht nach der Sanderosions-Hohlkehle aus, aber die Bearbeitung wäre selbst für antike Steinmetze kein Problem.

Hast Du Dir jemals angesehen, was für Statuen und andere Kunstgegenstände in der Antike angefertigt wurden? Z.B. die römischen Gitterkelche. Ofenbar nicht, wenn Dir sowas schon als unerklärliches Rätsel vorkommt :D

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 19:36

1. 2. Ich hab geschrieben bis zu 300 t.. wie zum die Trägerplatten in der Königskammer. Diese müssen sehr massiv sein wenn sie die Steine darüber tragen können..

3. Bei diesem Bild wollte ich nicht auf die Masse der Steine anspielen sonderen auf die Eigenschaften der Steine.

4. Der Satz war auf das ober Bild bezogen nicht auf die Chepren Pyramide.

5. 6. War also auch alles zufällig und die Bauer haben sich natürlich nichts dabei gedacht :)

7. Antike Steinmetze? Du bringt mich echt zum lachen :D Mit einfach schleifen/melzen ist sowas unmöglich!

Anscheinden hast du dich mit solchen Dingen nicht beschäftigt sonst würdest du nicht so einen Unsinn reden. Um eine derartige Pyramide zu bauen bräuchte man unmengen von Menschen mit sehr vielen Kenntnissen und keine Sklaven.. Wie wurden die Menschen ernährt? Muss ja ziemlich schwer gewesen sein in der Wüste unter extrem Bedinungen 20 t Steine zu schleppen. Heutzutage tun sich die Menschen mit 20 kg schwer. Wo haben diese Menschen geschlafen? Wielang haben sie gearbeitet um die Pyramide fertigzubauen? Sie müssten ja logischerweise sehr schnell gewesen sein wenn es der Pharao am Anfang seiner Amtszeit beauftragt hat. Und fertig muss sie ja vor seinem Tod sein? Er will sich ja schließlich in seinen Sakrophag legen.. Wo er nebenbei nicht gefunden wurde und lediglich 1 kleine Hyroglyphe in der ganzen Cheops Pyramide auf ihm hindeutet.

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 20:25

@hatu29
1. 2. Weißt Du überhaupt, wie es oberhalb der Königskammer aussieht? Und "bis zu 300t" bedeutet, dass da mindestens ein solcher Kaliber verbaut sein müsste. Ist es aber nicht, in keiner Pyramide.

3. Ja, das ist ne Zyklopenmauer. Überall gebaut. Und?

4. Das ist n 3:4:5-Dreieck. Lernt man in der Unterstufe, sowas zu konstruieren. Die Winkel sind FOLGE des dreiecks und tauchen zwangsweise in jedem 3:4:5-Dreieck auf. In der Cheopspyramide tauchen andere Winkel auf, weil da ein 14:11-Dreieck verwendet wurde. Und?

5. und 6. Klar werden sich die Erbauer was dabei gedacht haben, nur sehe ich in den Zahlen keinerlei Signifikanz.

7. Du hast offenbar keinerlei Ahnung, was mit einfachen Werkzeugen machbar ist. und Du scheinst Dich noch nie mit antiker Kunst beschäftigt zu haben.

Deine übrigen Fragen sind laaaaaaaange beantwortet, nur nicht in der Literatur, die Du kennst. Tipp: Die Pyramiden stehen nicht in der Wüste, sondern nur wenige Dutzend Meter von einer der fruchtbarsten Regionen der Welt entfernt. Der Sphinx stand z.B. unmittelbar am alten Hafenbecken...

Und Du hast Recht, ich habe keeeeine Ahnung von Püramiten und son Gedöns :D :D :D :D Deshalb hab ich auch ne Homepage, die sich fast exklusiv um Püramyden und den anderen Krempel dreht :D

*weiha*

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 21:06

ok das werde ich dich in deinem Glauben lassen und bastel weiter an deiner Homepage herum und verbreite dein Gedöns. :)

Viele dieser Fragen sind natürlich beantwortet aber in meinen Augen nicht plausibel genug.
Ich studiere Ägyptologie nur so nebenbei

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 21:27

@hatu29
hatu29 schrieb:
Ich studiere Ägyptologie nur so nebenbei

DAS glaube ich Dir keine Sekunde. Dafür sind die hier offenbarten Bildungslücken zu eklatant. Oder Du "studierst" es nur so nebenbei :)

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 21:39

Meine Bilder standen aus anderen Quellen.. Im Studium lernt man nämlich das was du so von dir gibst aber diese ganzen Theorien erklären meiner Meinung nach nicht die Tatsachen!

Und wegen deiner Anmerkung vorhin zu den Verhältnissen.. Ich wollte damit nur anspielen, dass die Ägypter den Satz des Pytagoras gekannt haben. Und bekanntlich war Pytagoras 22 Jahre zur Ausbildung in Ägypten. Anscheinend darf ich von dir nicht erwarten das du mitdenkst :)
Und achja die Zahl pi ergibt sich nicht durch Einsetzen falsche Maßeinheiten sondern wenn man das Maß Königselle verwendet... Was die Ägytper auch getan haben oder?

Du brauchst mir nicht glauben und ich habe auch nicht vor es zu beenden aber wenn du willst kann ich dir ein paar Quellen zum durchlesen/anschauen geben, dann lernst du auch mal was richtiges :)

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 21:53

@hatu29
Nö, die Ägypter kannten den Satz des Pythagoras genau so wenig wie Pi oder Phi. Sie kannten sogenannte magische Dreiecke, rechtwinklige Dreiecke bei denen alle drei Seiten in ganzen Zahlenverhältnissen stehen, mehr nicht.

Und ich glaube, ich könnte Dir mehr Quellen nennen, aus denen Du was lernen könntest, also was anderes als Jelitto oder wo auch immer Du Deinen Senf her hast :) z.B. Corrinna Rossis "Architecture and Mathemathics in Ancient Egypt". Steht auch ne Menge zu Phi drin :)

Pi kriegt man in die Königskammer überhaupt nicht rein, aber Phi wird da z.B. von Franz Löhner reingeschmuggelt, indem er die Kammer eine Elle neidriger macht als sie ist...

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

03.01.2012 um 22:06

sry ich meinte auch phi nicht pi. Nein ich habe meine Informationen von Axel Klitze. Er hat die Pyramiden persönlich gemessen und viele Informationen durch Kontakte zur Altertümerverwaltung in Ägypten bekommen. Ist auch ein Freund vom Generalsekretär der Verwaltung.
Kannst ja mal googlen :)

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

04.01.2012 um 00:42

@hatu29
Klitzke? Ich krieg die Motten. Genau, das ist die richtige Quelle für Jung-Ägptologen :D :D :D

Klar, mit der Behauptung, selbst gemessen zu haben kann man natürlich "erklären", warum Berechnungen mit den herkömmlichen Maßen nicht hinhauen, aber mit den Eigenen. Aber wenn man sieht, wie aufwendig Messungen sind, und was dazu alles notwendig ist (z.B. in der Diss von J. Dorner), darf an bezweifeln, dass ein kleiner Eso-Schwurbler das mal so en passant erledigt...

Gut, halten wir fest: Außer falschen Aussagen und Behauptungen, nichtssagenden Zahlen und geometrischen Selbstverständlichkeiten sowie "ich kanns mir nicht vorstellen"s konntest Du nix bieten. Ach so, doch, eine irritierende Unkenntnis über Dein "Studienfach". Na gut, seit der Einführung der BA-Studiengänge ist aus der deutschen Ägyptologie eh die Luft raus.
Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben - aber wenn Du wirklich was über Ägypten lernen willst, solltest Du das Genre wechseln - Sachliteratur statt SciFi.

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

04.01.2012 um 00:54

@FrankD
Halte weiter an deiner Sachliteratur und verschließe dich für neue Erkenntnisse! Würden alle so wie du denken wären wir noch auf dem Stand vom letzten Jahrtausend.

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

04.01.2012 um 15:36

@hatu29
Wenns denn mal Erkenntnisse wären - sind es aber nicht. Glücklicherweise hat sich die Wissenschaft so entwickelt, dass man heute zwischen Fakten und Geschwurbel unterscheiden kann, sonst würden wir immer noch an Wassergeister und Elfen glauben. Oder Klitzkes :) Naja, manche tun das auch heute noch :)

Und nun back to topic...

melden
   

Diente der Bau der Pyramiden als Arbeitsbeschaffung?

05.01.2012 um 03:25

Früher war das Bild irgendwie noch klarer!

Der Pharao, ein despotischer Herrscher der sich für einen Gott hält, will eine Pyramide und lässt zehntausende Sklaven oder nur Fronarbeiter dafür schuften, bis zum umfallen!
Grausame Priester liefen dabei peitschend durch die Gegend, murmelten unsinnige Gebete zum Sonnengott und verhängten die Strafen.

Arbeitsschutz gab es nicht. Die ganze Baustelle war im Grunde nur ein Arbeitslager, für alte Sklaven, Verurteilte, rebellische Minderheiten, Gefangene und überhaupt jeden, der dem verschwenderischen Lebenstil der Pharaonen zur Last fiel!

Gelegentlich kommt der Pharao auch mal selbst vorbei, aber nur für kurze Zeit, der viele Staub und der Lärm liegt ihm einfach nicht. Dann schon eher eine Steintafel die suggeriert, es handelt sich nur um eine Baustelle und das hier ist der Bauplan...

800px-Bau einer pyramide

Heute, in einer Welt in der es kaum noch ehrliche Arbeit gibt, ist es natürlich wieder ein interessantes Konzept die Massen zu kontrollieren, irgendwelche Pyramiden oder zumindest ähnlich teuer subventionierte Baustellen, die überhaupt keinen Sinn machen aber allen Arbeit geben!

Daher kommt natürlich auch der ganze Revisionismus, der aus den Pharaonen immer mehr nur eine Art, moderne Beschäftigungs- und Arbeitsmarktexperten macht, denn das Echo deren grausamer Herrschaft ist bis heute ja nie ganz verklungen!

Die Gevierteilten, die von den Hunden gehetzten, die Verdursteten... warum habt ihr sie vergessen? :|



melden

Seite 2 von 4 1234

89.523 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wozu dienten Erdställe?62 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden