Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Mondlandung RSS

3.417 Beiträge, Schlüsselwörter: Mondlandung, Mond, Landung

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachten218 BilderSuchenInfos

Seite 3 von 174 123451353103 ... 174
intro111
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

19.05.2004 um 13:31



@ millenium
@ ruessel
Wieviele Menschen gibt es in Deutschland... ca. 60 Millionen ?
Und in Amerika ca. 350 Millionen ...

fast 6 mahl mehr ... also 300 * 6 = 1800 !

12.000 und 1800 ist ein gewaltiger Unterschied, die Mehrzahl alleine ist nicht wirklich von bedeutung....
... aber was solls

@ruessel
Die Geheimnisse z.B. "Irak Folterungen", oder die Black-Box beim 9/11....
... solche Geheimnisse meinte ich.

das mit "Gott schütze Amerika" , wieso nicht "Gott schütze den Frieden" da ist was für alle dabei, aber das bleibt nur bei denen beschränkt.

Sie wollen nicht wahrhaben, dass ihr Heimatland sie belügt oder gar misshandelt (ich klingt etwas zu brutal, ich weis)!

anstatt die Waffengewalten in griff zu bekommen, werden sie Mond- und Marsflüge machen, und das verschlingt mind. 1 Milliarde Doller!

Wenn ein President sich mal auf einem Podest steht, solle er nicht sagen was er erreichen will , sondern was er erreichen kann

das wollte ich damit sagen...

... ("warum habe ich sodass gefühl, gleich ein blaues Auge zu bekommen :| )



"Amerika are in love of the sound of there own voice, to speak the truth"

Revolver Ocelot


melden
intro111
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

19.05.2004 um 13:34

ich dussel ;)

350*6= 2100

Sie wollen nicht wahrhaben, dass ihr Heimatland sie belügt oder gar misshandelt (ich klingt etwas zu brutal, ich weis)!

kann i gut schreiben :)

"Amerika are in love of the sound of there own voice, to speak the truth"

Revolver Ocelot


melden
marsrover
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

20.05.2004 um 04:52

@ intro111

Überprüfe Deine Aussagen doch noch mal ein wenig.

Besonders in Bezug auf die Einwohnerzahlen der genannten Länder. ;)

Oder gab es hier in Deutschland einen Anschlag mit mehreren Millionen Toten? Da muß ich doch gleich mal Nachrichten gucken. ;)

Gott möge Dich schützen ! :)

Gruß, marsrover

melden
cuadon
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

20.05.2004 um 22:09

Aber was ist mit deren (ich weiß jetzt nicht, wie das genau heißt, dehalb nenne ich's mal Rucksack) Rucksäcken hinten? Auf den einen Bildern haben diese Antennen aber wieder auf den anderen Bildern haben sie keine.

Und dann gab's da noch das Argument mit der Fernsehübertragung, die LIVE in die ganze Welt gestrahlt wurde. Obwohl die Fernsehtechnik noch in den Kinderschuhen stand, konnte man verhältnismäßig klare Bilder und Töne 330.000Kilometer zur Erde funken. Auf diesem Weg gab's keine Funkverstärker wie Sateliten etc.

Meiner Meinung nach gibt es sehr viele gute Beweise für beide Aussagen und ich hoffe, dass die nächsten Posts, diesen betreffend, mir eine plausible Antwort darauf geben können.

melden
   

Mondlandung

20.05.2004 um 22:11

Ich frag mich auch immer, ob der Mond damals wirklich bei uns gelandet ist.

Das klingt mir alles zu unrealistisch.

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)

melden
g-man
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

20.05.2004 um 22:36

cuadon:
"Aber was ist mit deren (ich weiß jetzt nicht, wie das genau heißt, dehalb nenne ich's mal Rucksack) Rucksäcken hinten? Auf den einen Bildern haben diese Antennen aber wieder auf den anderen Bildern haben sie keine."

Um da was zu sagen zu können, wäre es hilfreich einen Link auf die entsprechenden Bilder zu haben. Ausserdem wäre hier die Info wichtig, von welchen Apollo-Misssionen Du redest. Ich tippe fast darauf, dass Du hier die Bilder verschiedener Mondlandungen durcheinanderwirfst (es gab ja nicht nur eine, sondern soweit ich weiss 6 Stück: Apollo 11-17?, mit Ausnhame von Apollo 13).


"Und dann gab's da noch das Argument mit der Fernsehübertragung, die LIVE in die ganze Welt gestrahlt wurde. Obwohl die Fernsehtechnik noch in den Kinderschuhen stand, konnte man verhältnismäßig klare Bilder und Töne 330.000Kilometer zur Erde funken. Auf diesem Weg gab's keine Funkverstärker wie Sateliten etc."

Was meinst Du mit "verhältnismäßig klare Bilder"?
Die Qualität war alles andere als berauschend. Mal ne dumme Frage: Hast Du Dir überhaupt selber jemals die Mondlandung angesehen, von der Du da redest?

Die meissten Verschwörungstheoretiker beschweren sich komischerweise darüber, dass bei Apollo 11 die TV-Qualität so schlecht gewesen sei, und warum man da keine bessere Technik genommen habe.

Bei Deiner Formulierung ist natürlich die Frage, was Du unter "verhältnismässig klar" verstehst.
Gut war die Übertragungsqualität aber bei weitem nicht.

melden
marsrover
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 02:41

Hallo,

guckt mal hier:

http://www.sternwarte-recklinghausen.de/astronomie/html/mondlandung.html

Da gibt es einige Filmszenen zu sehen. Versucht z.B. mal auf der Erde solche Sprünge zu machen, OHNE die Knie deutlich anzuwinkeln, praktisch aus dem Fußgelenk heraus. Und auf der Erde habe ich Staub auch noch nicht derartige Bewegungen machen sehen. ;)

Gruß, marsrover

melden
marsrover
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 02:44

P.S.:

Das hier http://www.sternwarte-recklinghausen.de/astronomie/mondfall.pdf bitte auch mal lesen.

melden
jever
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 02:50

Zur Fernsehtechnik in den Kinderschuhen, oder besser Funktechnik, denn die ist wohl eher gemeint:
Das man auf den Mond keine professionellen TV-Kameras mitnehmen kann, dürfte klar sein. Die wiegen heute noch, 40 Jahre später, ihre 10-15kg. Daher ist die Qualität schonmal etwas eingeschränkt.
Damals hatte man noch keine Digitaltechnik zum Übertragen. Also waren da ne Menge Funkstörungen drin.
Mit einer Frühzeit des Funkes oder des Fernsehens, welche beide bereits 20-30 und mehr Jahre alt waren, hatte das nix zu tun, sondern mit einem stinknormalen technischen Stand.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!

melden
marsrover
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 05:18

@ jever

Ganz mein Reden. Hier reden viele mit, die Bilder nur digital kennen und durch Photoshop alles als Fake abtun.

1969 gab es weder eine Digicam noch Photoshop. Erst recht hatte keiner zu Hause einen PC, der die heutige Rechenleistung eines simplen Aldi-PC erreicht. Selbst die NASA nicht. Deren Computer hatten damals Taschenrechnerniveau.

1969 hatte die NASA aber auch noch nicht die Möglichkeit, Bilder und Filme derart zu verfälschen, daß diese vermeintlichen "Fakes" selbst mit der heutigen Technik nicht einwandfrei widerlegt werden könnten.

Die waren oben.

Nur, wer alles in Frage stellt und nicht nachdenkt, der fällt halt auf solche Verschwörungen rein.

Heute verschmelzen in "Terminator"-Filmen digital bearbeitete Eisenkugeln zu Arnold.

1969 !!!

Da gab es keine Möglichkeit, 400.000 Mitarbeiter, darunter viele Wissenschaftler einzulullen. Zudem noch Millionen von "Zuschauern".

Heute wäre so ein Fake vielleicht möglich. Mit Hilfe von Computern.

Denkt Euch mal ins Jahr 1969 zurück. Ohne PC und "special effects".

Gruß, marsrover

melden
cuadon
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 16:10

Hier mal ein Link zu zwei Bildern von der Apollo 11 Mission:
http://astro.vision.free.fr/homme.php
Schaut euch dochmal das erste und das zeite Bilde genau an. Wenn ihr dieser Seite nicht so vertraut, dann gibt doch mal "Apollo 11" als Suchbegriff in Google ein.

Dann das mit der Fernsehtechnik (oder Funktechnik, wie einige es so wollen)
Ich habe selber auch die Mondlandungsfilme gesehen und finde, dass für 330.000km, ohne jegliche Funkverstärker die Bildqualität gut genug ist, um ein einigermaßen klares Bild zu senden. Sehr beeindruckend, wenn man bedenkt, dass es das Fernsehen bis zu diesem Zeitpunkt doch erst so um die 10Jahre alt war.
www.wissen.de und dann als Suchbegriff Fernsehen eintippen---> diese Erkenntis

melden
cuadon
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 16:13

da muss ich mich wohl berichtigen:
Ich hab' da eine 1 vor die 0 gestellt... Es heißt eigentlich 30Jahre

melden
   

Mondlandung

21.05.2004 um 17:00

Diese Bilder wurden nicht per Funk auf die Erde transferiert. Sie wurden mit einer 16mm Kamera gemacht. Das Filmmaterial wurde später auf der Erde entwickelt. Die Videoaufnahmen die direkt zur Erde übertragen wurden waren schwarzweiß und total verrauscht.

There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
cuadon
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 17:40

Also Bilder habe ich in einem ganz anderen Zusammenhang erwähnt...

Und dass die Bilder nicht das ganze Farbspecktrum darstellen, war, ist und wird mir auch immer bewusst sein

melden
ben
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 18:28

Welch ein gigantischer Akt müsste es gewesen sein, um die Mondlandung in allen Einzelheiten zu faken. Und dann sollen die Amerikaner plötzlich zu doof gewesen sein,
- die Sterne am Himmel zu simmulieren (keine Sterne am Himmel zu sehen)
- nur eine Lichtquelle zu benutzen (Objekte im Schatten sind angeblich zu hell)
- die Halle vor Durchzug zu sichern (Fahne bewegt sich angeblich im Wind)
- einen Krater zu basteln (Triebwerk hinterließ keinen Krater)
usw.

Das ist sooo typisch an all diesen Verschwörungstheorien: Die Verschwörer sind scheinbar in der Lage sogar das Unmögliche zu erreichen und die ganze Welt zu täuschen, versagen dann aber seltsamerweise bei den einfachsten Details und machen die dämlichsten Anfängerfehler.

Ich kann ja verstehen, dass offene Fragen nachdenklich machen. Aber offene Fragen sind noch lange kein Hinweis auf eine Verschwörung und die meisten "Ungereimtheiten" wurden schon mehrfach widerlegt. Leider werden sie trotzdem immer wieder in die Diskussion geworfen.

melden
   

Mondlandung

21.05.2004 um 18:45

@ben

Sehe ich auch so.



There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
   

Mondlandung

21.05.2004 um 18:48

@ Ben

So ist es *Daumen hoch*

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)

melden
cuadon
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

21.05.2004 um 20:33

Jaa, das mit den Sternen, zu hellen Objekten im Schatten und der "Luftzug" war mir sogar selber klar, was das für eine natürliche Erklärung hat.

Blos gibt es halt wieder andere Fragen, die stutzig machen...

Naja, zu 90% bin ich mir sicher, dass die Amerikaner auf dem Mond waren

melden
   

Mondlandung

22.05.2004 um 09:56

@ ben

ganz meine Meinung..

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen !!!

Dann lasst sie endlich rein !!


melden
-fox-
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 15:30

Link: www.apollo-projekt.de (extern)

Um dem ganzen mal ein Ende zu setzen und hoffentlich alle der Wahrheit näher zu bringen (wenn ihr aufmerksam lest :) ), hier mal ein kleiner Link. Der wohl die Zweifler an der Mondlandung wenigstens ein wenig wieder an die Echtheit der Mondlandung erinnert.



melden

Seite 3 von 174 123451353103 ... 174

84.323 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
NSA CIA FBI dienen dem NSC6 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden