Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Mondlandung RSS

3.430 Beiträge, Schlüsselwörter: Mondlandung, Mond, Landung

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachten218 BilderSuchenInfos

Seite 4 von 175 1234561454104 ... 175
vio
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 18:00



Ich habe mal ne ganz einfache Frage, ich kenn mich da ja nicht so aus wie das eigentlich abläuft: z.B der Link von Fox, www.apollo-projekt.de, da frage ich mich woher haben diese Leute von der Site eigentlich die ganzen Infos?von der NASA? ;) Wäre ja dann sehr unglaubwürdig, vielleicht aber von anderen Quellen? Aber da frage ich mich woher haben diese Quellen denn die Infos und wenn die wieder die Infos von anderen Quellen haben woher haben die denn die Infos...Oder erklären sie sich das mit der Physik, Chemie etc, viele haben schon bei dem WTC gesagt:Niemand weiss was wirklich passiert wenn Flugzeuge da reinhoppeln (ging um die Frage ob gesprengt wurde oder nicht)...Aber plötzlich will jeder wissen wie sich Kamera/Astronaut/Raumfähre verhalten obwohl sie nie drauf waren...Nicht das gleiche?
Ausserdem gibt es in der Doku im TV einige Leute die früher bei der NASA gearbeitet haben und auch starke zweifel haben oder auch das zu erwähnen ist das bestimmtes Bildmaterial von der NASA nicht herausgegeben wird, das wird aber auf der Seite www.apollo...nirgends erwähnt...jedenfalls habe ich dazu nichts gefunden.
Ich wollte einfach nur fragen warum man z.B www.apollo... alles glauben darf? Kann man nicht da auch bissle Skeptisch sein...mir gehts einfach nur um die Frage woher sie diese Infos haben und anscheinend alles wiederlegen können.

melden
jever
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 18:24

@Vio: Welche Punkte erscheinen Dir unglaubwürdig?
Es ist ein Kombination aus Fachwissen, öffentlich zugänglichen Infos und gesunder Menschenverstand+praktische Erfahrung.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!

melden
vio
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 18:35

praktischer Erfahrung, wie geht das? Öffentliche zugängeliche Infos von wem? NASA? In dem Fall glaubwürdig?

z.B
"Allein LLRV Nr. 1 absolvierte 197 erfolgreiche Flüge bevor es im Mai 1968, nach einem Druckverlust im Lagekontrollsystem, aus 10 Meter Höhe abstürzte und explodierte."

Von wem haben die diese Infos, wenn nicht von NASA? Und um herauszufinden ob es nur eine Verschwörung war oder nicht dürfen die Infos ja nicht von der NASA stammen oder doch?

melden
jever
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 19:18

Nunja, von wem ausserhalb der NASA könnten denn solche Infos kommen? Damit könnte man alles abblocken. Allerdings: Es gibt Testberichte, Filmaufnahmen, Augenzeugen, Rechnungen auch bei den Zulieferern usw. Wenn ich das alles fälsche, habe ich zunächst mal einen riesigen Aufwand und muss auch noch die Finanzbehörden einweihen. Ach ja, die Buchhaltung der Unternehmen nicht zu vergessen. Da hängt ein riesiger Schwanz mit dran, insgesamt waren da mehrere zehntausend Leute, die man informieren musste. Und wenn ich schon die Testberichte alle fälsche, warum lass ich da ab und an mal so ein Ding abstürzen? Sowas is net gut für den Ruf ;)

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!

melden
vio
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 19:31

Naja bei meinem Beispiel: ist jemand überhaupt schon mal auf die Idee gekommen bei den Zulieferen und Unternehmen, Buchhaltung usw mal nach zufragen ob das denn stimmt...
Könnte mein Beispiel nicht direkt eine Info sein von der NASA und die hat man denn so hingenommen?
Das meine ich ja.
Wenn aber so wie du beschrieben hast alles nachgeprüft wurde dann muss ich dir recht geben, obwohl man ja der USA alles zutrauen kann...mit allen Mitteln, lautet oft das Motto, besonders im Kampf gegen den Kommunismus?
Habe ja oben geschrieben: ich weiss nicht wie das abläuft. Wurden die Beweise von der NASA so hingenommen oder nicht? Das wollte ich ja nur wissen.

melden
jever
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

18.09.2004 um 19:49

Das wurde ja damals schon geprüft. Die NASA war ja keine Geheimorganisation. Deren Finanzen etc waren (und sind auch noch) schon grösstenteils öffentlich einsehbar.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!

melden
unbekannt
ehemaliges Mitglied


melden
phantomas
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

13.10.2004 um 22:33

Link: www.astronews.com (extern)

irgendwie ist mir aufgefallen das alle nur von einer mondlandung reden,obwohl die amis 6 mal den Mond betreten haben!!!!(Apollo Missionen 11-17)

melden
   

Mondlandung

13.10.2004 um 23:01

Und das immer unter Nixon!


Jaja ich glaub ja an die Mondlandung, aber ich wollts trotzdem nochmal erwähnen.

Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden
   

Mondlandung

13.10.2004 um 23:54

@darthholz

na alzo...:-)))

There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
eib-ht
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

14.10.2004 um 12:18

Hallo @apo !
Sind es nicht die Japaner welche den Mond als erste kartieren wollen?
Ich glaube 2005 soll es soweit sein."
---
Der Mond ist bereits Kartiert und es gibt sogar Gebiete, die privat verkauft wurden. Obwohl bei den "Privat-Grundstücken" das wohl eher eine flotte Geschäftsidee war, ebeno, das man Sterne "kaufen" kann. Und die Raumfahrt der Japaner? Ist wohl nicht sehr weit her damit. Wie gesagt, der Mond wurde betreten. Die TV-Show, wo man von Fakes redete, wurde (Bei Arte und auch 3Sat) als Fake, als Satire im Programmheft angekündigt, stand ausserdem im Nachspann und nach der Sendung kam noch eine Diskussionsrunde, in der die "Macher" selber sprachen. Mit starken Fernrohren kann man im übrigen auch einige Hinterlassenschaften der Ami's und Russen sehen.

Ich grüße die Raumfahrt-Jünger.

melden
   

Mondlandung

14.10.2004 um 14:18

@EIB-HT

Du meinst die Fake Doku "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond". Nicht zu verwechseln mit der echten Doku "Die Akte Apollo" welche noch mal auf die Ungereimtheiten eingeht.



Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden
   

Mondlandung

14.10.2004 um 14:22

@EIB_HT

"Mit starken Fernrohren kann man im übrigen auch einige Hinterlassenschaften der Ami's und Russen sehen."

Das kann ich so nicht bestätigen, nur das 2001 fertiggestellte Spiegelteleskop in Chile wäre dazu in der Lage. Leider hat man bisher aber noch keine Aufnahmen vom Landeort gemacht. Warum eigentlich nicht?

Aber ich glaube ja an die Mondlandung...


Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)


melden
caphalor
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

14.10.2004 um 21:11

Tatsächlich gibt es mittlerweile Mondgrundstücke zu kaufen.
http://www.meito.de/index1.htm

melden
eib-ht
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

14.10.2004 um 21:55

Wie bekommt man eine Saturn 5 in ein Studio?

http://www.wdr.de/themen/forschung/astronomie/blick_ins_all/35_jahre_mondlandung/wahrheit.jhtml

melden
   

Mondlandung

15.10.2004 um 00:20

Auch die in Chile sind dazu zu klein Darthhotz....wir müssen uns noch etwas
länger gedulden.

...leben heisst lieben!

melden
   

Mondlandung

15.10.2004 um 13:20

ähm... wenn ich auch mal was sagen darf :-)))
ich habe vor nicht allzulanger zeit einen 3-stündigen bericht gesehen über die mondlandung... die interviewpartner waren aber nicht irgendwer, sondern leute die donald rumsfeld usw... in dieser reportage wurde sich klar dazu bekannt, dass das gesendete filmmaterial eine studioaufnahme ist... tatsächlich waren die astronauten auf dem mond, jedoch, wie hier schon des öfteren berichtet wurde, war das gesamte bildmaterial unbrauchbar, und deshalb wurde das studio-filmmaterial gesendet... damals braucht man eben einen beweis, so sagte einer der interviewpartner... die sache wurde nicht an die große glocke gehängt, aber spätestens nach diesen erkenntnissen dürfte das geheimnis wohl enthüllt sein :-)

lg neo

Individualität ist der Kontrast der Persönlichkeit,
da sie nicht von Freiheit sondern nur von
Abhängigkeit, der Gesellschaft zeugt


melden
jourein
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

15.10.2004 um 13:54

die auf dem mond gemachten aufnahmen waren unbrauchbar? Und dann baut man das extra im Studio nach? Schon mal die ersten paar Minuten von der ersten Mondlandung gesehen? Also wenn sie dafür extra alles nachgebaut haben :|

melden
relict
ehemaliges Mitglied


   

Mondlandung

15.10.2004 um 14:01

Ach jetzt wird schon zugegeben, dass es Studiomaterial gibt? ;)

Wenn sie sowieso alles im Studio nachbauen konnten, dann hätten sie sich die immensen Kosten und den Aufwand einer bemannten Mondlandung von vornherein sparen können.

Deshalb sind sie wohl auch nicht zu diesem Zeitpunkt bemannt hingeflogen.
Naja egal. Ich sah es noch nie als glorreiche Meisterleistung der Amis.
Wozu also diskutieren. Wayne interessierts? ;)
Jeder Hund und Affe war schon eher im All als die Lügen-Amis. Das ist Fakt. ;)


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
   

Mondlandung

15.10.2004 um 14:12

@neo_19

Was Du gesehen hast war die Fake Doku "Kubrick Nixon und der Mann im Mond", das ist eine reine Fiktion und wenn Du dir die Mühe machst das nachzurecherchieren findest du das in 30 Sekunden selbst raus. Der Autor hat nämlich eindrücklich drauf hingewisen und davor gewarnt das als echt anzusehen.
Rumsfeld hat das ganze als Spaß gesehen und gerne mitgemacht.

Sorry wenn ich Dir jetzt die Illusion raube, aber das ist reine Fiktion, mehr nicht.
Leider wird dieser Fakt aber immer nicht erwähnt, weshlab diese Doku in der Verschwörerszene als echt angesehen wird.

Läuft heute übrigens auf Phönix um 20.15Uhr

Eine der eigenen Erkenntnis widersprechende Argumentation bewirkt eine kognitive Dissonanz. Eine Dissonanz ist psychologisch unangenehm. Daher will man sie reduzieren. Das kann dadurch geschehen, dass man versucht, aktiv Situationen und Informationen zu vermeiden, die möglicherweise die Dissonanz erhöhen könnten. Oder die Person sucht konsequent nach Informationen, die mit der eigenen Haltung oder Meinung stimmig sind.

(Festinger, Leon: Theorie der kognitiven Dissonanz, Bern, Stuttgart 1978)




melden

Seite 4 von 175 1234561454104 ... 175

90.084 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Warum braucht Wiki Geld?63 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden