Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Da Vincis Geheimnisse RSS

154 Beiträge, Schlüsselwörter: Sakrileg, Da Vinci, Geheimniss, Leonardo

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 6 von 8 12345678
ghostcatch
ehemaliges Mitglied


   

Da Vincis Geheimnisse

23.06.2008 um 23:22



Da Vinci war ein Künstler und kein Übermensch

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

24.06.2008 um 00:52

Aber er war ganz knapp dran. ;-)

Also, mehr als eine Künstler war er schon, hätte er nur gemalt oder gebildhauert wäre er wohl nicht heute noch eine der meißtbewundersten Gestalten der Weltgeschichte.

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

24.06.2008 um 00:59

elfenpfad schrieb:
Das Bild ist nicht aufgemalt. Es gleicht viel eher einem fotografischen Negativ, das ungewöhnlich dreidimensional wirkt. Wie ein Fälscher im Mittelalter mit beschränkten technischen Mitteln diese Wirkung erzeugt haben könnte, weiss niemand.

na da hatte wohl einer der alten Alchemisten beim Versuch Silber zu Gold zu machen, erstmals sowas wie ein lichtempfindliches Material geschaffen. Bzw. ein Mittel um es zu fixieren, was wohl schwieriger ist.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

25.06.2008 um 00:18

zum Thema Grabtuch ,Fälschung und da Vinci:
Neben Turin gibt es ein zweites Grabtuch mit einer Körperabbildung ähnlich der von Turin und zwar in Cadouin/Frankreich.Dieses wurde ebenfalls Jahrhunderte lang verehrt,bis man um 1900 entdeckte,daß es sich um eine Fälschung handelte, da in einem Ornament des Tuches arabische Zeichen eingewebt waren. Datiert wurde es in die Zeit der Kreuzzüge, ähnlich wie Turin.
Also gab es entweder zur Kreuzzugszeit eine "Grabtuchwerkstatt" im Orient, die solche Teile als Reliquien nach einem heute unbekannten Verfahren herstellte, oder es war da Vincis erster Grabtuchversuch. Da Vinci lebte und starb ja bekanntlich in Frankreich (Amboise) und beide Tücher tauchten erstmals in Frankreich/Savoyen auf.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

25.06.2008 um 00:39

Finde auch das Da Vinci "nur" ein Genialer Künstler nicht aber ein Zauberer oder gar Übermensch gewesen ist

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

25.06.2008 um 01:46

@zaphodB.:

Bliebe allerdings die Frage woher da Vinci ein Tuch (oder gar zwei) aus der Zeit der Kreuzzüge hatte - die waren zu seiner Zeit ja schon über 150 Jahre vorbei und wer immer Tücher aus dem Orient mitgebracht haben könnte wird die bestimmt nicht weggeschlossen haben, sprich: sie hätten sich abgenutzt.

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

29.06.2008 um 23:19

Wer weiß ob es nicht damals schon möglich war Tücher zu fälschen in jeder Einsicht. Es gibt bestimmt auch eine Möglichkeit ähnlich der Fotografie ein Tuch zu fälschen. Da Vinci wäre es bestimmt gelungen denn er hatte ja viele Experimente gemacht, wer weiß was er noch alles erforscht hat von dem die Welt bislang nicht weiß.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

29.06.2008 um 23:50

Dann muss man aber auch fragen: Warum der Aufwand?

Meinst du etwa, Leonardo hat schon vorausgeahnt, welche Untersuchungsmethoden 500 Jahre später zur Verfügung standen? Nee. sry, aber das bedeutet nun wirklich über den Rand jedes realistischen Denkens hinaus an einer Theorie festhalten. :-(

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 00:02

Ev dachte Da Vinci nicht dran das irgendwer es in 500 Jahren untersuchen würde. Ev. wollte er sich nur mit der Kirche seiner Zeit damals gut stellen, da viele seiner Versuche damals die grenze zur schwarzen Magie überschritten, auch die damalige Ethik war eine andere und er hatte heimlich versuche an toten gemacht was der Kirche miss viel, er musste sich was einfallen lassen um die Kirche zu besänftigen.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 00:23

Dafür hat er doch "Das letzte Abendmahl" gemalt.

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 00:34

Um die Kirche zu besänftigen? Und dann schmuggelt er doch eine Frau ins Bild? Oder ist es doch ein Mann mit eher weiblichen Zügen? wer weiß es schon genau ..

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 00:46

Da Vinci. Und DER CHEF natürlich.

Aber da es die Kieche 500 Jahre nicht gemerkt hat hatte er doch Erfolg.

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 00:59

Die Kirche hat selbst viel zu viel zu verbergen das sie sich bestimmt nicht genau mit der geschichte des Tuches befasst haben, ich sehe die Kirche als die grösste Sekte überhaupt an (wiederhole ich mich gerade? Grübel).

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 01:05

Ich hab auch viel zu verbergen, aber ich denke, ein Tuch dieser Größe würde da schon ausreichen.

CU m.o.m.n. ;-)

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 01:09

nun kommt drauf an ob Mann oder Frau :-)

aber die Kirche kann nicht alles mit diesem Tuch zu decken ...

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

30.06.2008 um 01:14

Darum wurde auch der Teppich erfunden unter den man alles kehren kann. ;-)

CU m.o.m.n.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

01.07.2008 um 18:08

@MyMyselfAndI:
Zum Motiv:
Nun ja,Frankreich war zu Zeiten von Franz I das erste Mal eine aufstrebende Großmacht mit europäischen Ambitionen u.a. auf den Kaisertitel und da brauchte es vielleicht eine Art nationale Großreliquie zur Legitimation .Aber woher nehmen und nicht stehlen: der Papst hatte das Petrusgrab, das HRR die heiligen 3 Könige,die heilige Lanze und einen Teil des heiligen Kreuzes, Venedig die Markus-Gebeine, u.ä., nur Frankreich hatte nix dergleichen.
Also brauchte man eine gelungene Fälschung. Und diese mußte auch in einer exklusiven Technik erfolgen,denn Gemaltes hätten die Zeitgenossen zweifelsfrei als Fälschung erkannt ,blöd waren die in der Renaissance nämlich auch nicht.

Zur Technik:
aus dem Orient mitgebrachte oder von dort erhandelte Stoffe fanden sich in jeder fürstlichen Wunderkammer (so wie heute die Spitzen- oder Brokattischdecke von der Uroma) und waren halt grade nicht unbedingt im täglichen Gebrauch.Für den Alltag gab es Gröberes aus heimischer Produktion.
In so fern dürfte es nicht schwer gewesen sein , an ältere Stoffe zu kommen.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

01.07.2008 um 18:12

Und wieso die Reliquienidee aufgegeben wurde liegt auch auf der Hand:
Die Großmachtträume Frankreichs brachen mit der Niederlage bei Pavia erst mal zusammen, folglich brauchte man keine Legitimationsreliquie mehr und die stücke könnten als Geschenk an die "zweite Reihe" im Machtgefüge, also z.B. den Abt von Cadouin oder die Savoyer weitergereicht worden sein.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

01.07.2008 um 18:19

Noch mal zur Technik: Die Lichtempfindlichkeit von Silber- und anderen Metallsalzen war vermutlich bereits in der Antike,spätestens aber im Mittelalter den Gelehrten bekannt,es gibt eine arabische Abhandlung aus jener Zeit darüber.
da Leonardo ein hervorragender Naturwissenschaftler war,könnte er diese Kenntnisse gehabt , in dieser Richtung experimentiert und ggf. frühe fotographische Techniken angewendet haben.

melden
   

Da Vincis Geheimnisse

01.07.2008 um 21:31

Sollte es dann nicht möglich sein die Chemikalien zu finden wenn man das Tuch chemisch untersucht? Die frage ist wurde es schon mal gemacht oder hat die Kirche Angst das das Tuch falsch ist?



melden

Seite 6 von 8 12345678

88.711 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie sich die Welt in den nächsten Jahren entwickelt25 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden