Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Goldankauf RSS

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Goldankauf

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 4 1234
emanon
Profil von emanon
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Goldankauf

21.09.2010 um 08:37



@freimaurerbm
Quatsch mit Sosse.
Goldankauf gibts schon seit es Zahnkronen gibt und wahrscheinlich noch länger. Es kommt dir so vor, weil du dich wahrscheinlich noch nicht so lange mit dem Thema beschäftigst.
Scheideanstalten gibt es auch schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts.Womit haben die sich beschäftigt, wenn nicht mit legieren und scheiden?
Wenn es schon seit über 160 Jahren Scheideanstalten gibt, musst du deine Verschwörungstheorie deutlich früher ansetzen lassen, 5 Jahre greift da deutlich zu kurz.
Wenn nicht scheiterst du bereits auf der ersten Seite.

melden
freimaurerbm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 08:50

Hallo ich beschäftihe mich schon sehr lange mit solchen Dingen,es ist so,die Goldankauf Läden schiessen wie Pilze aus den Böden.
Irgend etwas ist da im Anmarsch

melden
freimaurerbm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 08:52

Hallo nochmal,gerade wo ich den Bericht schreibe mit dem Goldankauf,kommt prommt auch eine Werbung rein mit Goldankauf.

Wir werden beobachtet------

melden
emanon
Profil von emanon
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Goldankauf

21.09.2010 um 08:57

@freimaurerbm
Mal Butter bei die Fische wie man hier im Rheinland sagt.
Bist du ein Forentroll, dann bitte demnächst ein bisschen intelligenter, oder hast du den Kontakt mit der Realität verloren?
Deine Thesen im Mondthread sind auch völlig unsubstantiell.

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 09:13

freimaurerbm schrieb:
die Goldankauf Läden schiessen wie Pilze aus den Böden.
das kommt mir aber auch so vor. und mit der werbung war die branche früher auch nicht so massiv, oder ist das wirklich nur subjektives empfinden?

melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 09:16

Hi,

freimaurerbm schrieb:
Hallo ich beschäftihe mich schon sehr lange mit solchen Dingen,es ist so,die Goldankauf Läden schiessen wie Pilze aus den Böden.
Hallo ich beschäftihe mich schon sehr lange mit solchen Dingen,es ist so,die Lebensmittel Läden schiessen wie Pilze aus den Böden.


freimaurerbm schrieb:
Plötzlich wie aus dem nichts,entstehen kleine Läden,die das Gold ankaufen,und das alles muss irgend wie schnell gehen.Mittlerweile spriessen überall Läden aus den Böden,und wollen dein Gold haben für Geld.
Plötzlich wie aus dem nichts,entstehen Lebensmittelläden,die dir Lebensmittel verkaufen,und das alles muss irgend wie schnell gehen.Mittlerweile spriessen überall Läden aus den Böden,und wollen dein Geld haben für Lebensmittel.


freimaurerbm schrieb:
Kann das sein,das da die Regierung dahinter steckt,warum sind alle auf einmal so Scharf auf Gold,vorher hatte man nie was davon gehört---ist so---
Kann das sein,das da die Regierung dahinter steckt,warum sind alle auf einmal so Scharf auf dein Geld,vorher hatte man nie was davon gehört---ist so---


freimaurerbm schrieb:
Kann das sein,das mit Gold irgend etwas vorhat zu bauen---Waffen--Technologie.
Kann das sein,das mit Geld irgend etwas vorhat zu kaufen---Lebensmittel--non-food Technologie.

-gg

melden
emanon
Profil von emanon
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Goldankauf

21.09.2010 um 09:23

Also wenn ich federführend in der Regierung wäre und dringend Geld benötigen würde für die ultimative Waffe, ich würde auch in allen Städten kleine Läden eröffnen, in allen diesen Läden Menschen anstellen und bezahlen, die darauf warten dass sich mal ein Besucher hierhin verirrt, mit 15 Gramm Zahngold, dass dann in die Scheideanstalt gegeben werden muss, die natürlich auch bezahlt werden will usw. usw.
Steuerhöhungen sind da doch viel zu unspektakulär und ausserdem besser kalkulierbar.
Das würde ja gar keinen Spass machen.

melden
Lufton
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 09:56

@emanon
Jetzt wird es aber schon wieder bösartig, oder? Mit Logik gegen feste Überzeugungen.... tz...

@freimaurerbm (irgendwie mag ich deinen Nick nicht...)
freimaurerbm schrieb:
Vor ca 5 Jahren so sehe ich das,gab es noch keine Werbung wie Goldankauf etc.
Das du das so siehst, mag ja sein, es ändert nichts an den Fakten. An Geschäfte die Gold ankauften kann ich mich schon aus meiner Kinderzeit erinnern. Neu mag in der Tat der aktuelle Hype darum sein.

freimaurerbm schrieb:
Ich denke,das dass Geschäft mit dem Gold was anderes auf sich hat---irgend etwas wird gebaut oder erforscht,was für die Bearbeitung Gold benötigt wird.
Denkt doch mal auf einmal ging das los,mit dem Goldankauf,vorher nicht.
Das muss ja wirklich etwas ganz besonders Wichtiges sein, wenn sie sich ihr Gold nicht auf dem frei verfügbaren Goldmarkt beschaffen können, sondern es grammweise der Bevölkerung abschwatzen müssen...

freimaurerbm schrieb:
Wenn ich euch sage,das da was im Gange ist----dann ist es so.
Das hat mich jetzt endgültig überzeugt. Da vergesse ich doch glatt, dass du weder Argumente noch Belege hast, allein die Tatsache, dass DU es sagst, die soll mir reichen...

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 10:52

In Zeiten von Wirtschafts- und Währungskrisen flüchten sich Anleger seit Jahrhunderten in Goldwerte. Steigt die Nachfrage, steigt der Preis.

Manchmal haben sogar Bräuche von ganz weit weg erhebliche Auswirkungen, wie folgender Artikel von "Goldreporter" zeigt:

Indien: Wie die Landbevölkerung den Goldpreis beeinflusst


Inder legen Gold für schlechte Zeiten zurück und verschenken das Edelmetall zu Hochzeiten. Die Kaufkraft der ländlichen Bevölkerung spielt für die Goldnachfrage Indiens eine gewichtige Rolle.

Die Goldnachfrage Indiens ist ein weiterhin bedeutender Einflussfaktor für den Goldpreis. Im Jahr 2009 repräsentierte das Land 25 Prozent der weltweiten Nachfrage nach Goldschmuck. 19 Prozent des globalen Bedarfs an Goldbarren und Goldmünzen zu Investmentzwecken stammt aus diesem Land. Und auch das Absatzsegment industriellen und dekorativen Goldes wird zu 17 Prozent von der indischen Nachfrage dominiert. Das geht aus den Statistiken des World Gold Councils hervor.

Die Inder kaufen Gold traditionell zur Altersversorgung und als Geschenk und Mitgift zu Hochzeiten. 75 Prozent des indischen Goldabsatzes wird in Form von Schmuck konsumiert.

In Sachen Goldnachfrage spielt die ländliche Bevölkerung Indiens eine immer größere Rolle. Zu dieser Erkenntnis kommt man nicht zuletzt bei der Betrachtung aktueller Marktforschungszahlen des indischen Mischkonzerns Tata Group (u.a. Hersteller des Low-Budget-Autos Nano).

- 70 Prozent der indischen 1,2-Milliarden-Bevölkerung lebt in Ortschaften mit weniger als 5.000 Einwohnern.
- Annähernd 60 Prozent der indischen Goldkäufe werden in ländlichen Regionen getätigt.
- Die Ausgaben für Konsumgüter - ohne Lebensmittel - haben sich in diesen Landesteilen innerhalb der vergangenen Jahre verdoppelt.
- 65 Prozent der indischen Goldnachfrage entsteht in Zusammenhang mit Hochzeiten.
- In Indien gibt es 8 Millionen Hochzeiten pro Jahr, 90 Prozent davon werden in den mittleren und unteren Einkommensschichten gefeiert.

Tata betreibt in Indien auch einen Goldvertrieb, der bis in die abgelegene Regionen des Landes reicht. Während man im Jahr 2006 nur 1,5 Prozent der Umsätze auf dem Land erwirtschaftete, erzielt die Tata-Tochter mittlerweile 30 Prozent der Erlöse aus dem Goldgeschäft mit dieser Bevölkerungsschicht.

Vor diesem Hintergrund wird auch deutlich, welchen Einfluss die Ernte-Ergebnisse auf die Kaufkraft Indiens und damit auf die Goldnachfrage haben können. Im Jahr 2009 führte eine ungewöhnlich schwere Monsun-Zeit zu geringeren Einkünften der Landbevölkerung. Entsprechend schwach entwickelten sich daraufhin auch die Goldumsätze. Im Januar 2009 waren die Goldimporte Indiens im Vergleich zum Vorjahresmonat um dramatische 89 Prozent auf lediglich 1,9 Tonnen gefallen. Zuletzt erholten sich die Absatzzahlen wieder deutlich.

Fazit: Die indische Goldnachfrage, vor allem jene aus dem ländlichen Gebiet, bleibt eine wichtige Einflussgröße bei der Entwicklung des Goldpreises. Der Goldkonsum Indiens ist in der Phase wirtschaftlichen Rückgangs gedämpft, dürfte aber bei einer konjunkturellen Erholung wieder deutlich aufholen und so stabilisierend auf den Goldpreis wirken. Weiteres Bevölkerungswachstum und Wohlstandsgewinne können zusätzlich in einer wachsenden Goldnachfrage Indiens resultieren.

Goldreporter

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 15:21

Das ist doch das simple Prinzip von Angebot und Nachfrage.

Die Nachfrage nach Gold ist zur Zeit sehr hoch. Darum werden viele neue Ankaufstellen eröffnet (wenn es denn wirklich so ist; mir ist das noch nicht aufgefallen).

Mit den Mobiltelefonen ist es doch genauso gewesen. Eine Zeit lang ist in jeden frei gewordenen Laden ein Mobilfunkladen eingezogen, bis dann irgendwann gefühlte 90% aller Läden Mobilfunkläden waren.

Als dann jeder mindestens ein Telefon hatte, sank die Nachfrage wieder, und heute sterben diese Shops wie die Fliegen.

melden
freimaurerbm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 16:07

Ok ihr habt mich überzeugt

es grüsst ganz Herzlich freimaurerbm

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 16:11

Bekommt man den etwas für das Gold?
Sicherlich zu wenig für den Wert an sich. Als der Goldpreis etwas tiefer war hat sich Augenscheinlich niemand dafür interessiert, weshalb plötzlich das Interesse dafür?
Meine nicht das allgemeine Interesse an Gold, sondern das Interesse jetzt da es doch so teuer ist.

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 16:19

Wie schon von anderen geschrieben, "Geschäftsleute" die Gold von Privaten kaufen, sind keine neue Erscheinung. Die gibt es schon lange und das Prinzip ist noch immer das Gleiche. Gold wird möglichst günstig gekauft und dann möglichst teuer wieder verkauft. Ihr Gewinn ist die Differenz zwischen Kauf und Verkauf.

Emodul

melden
voidol
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

21.09.2010 um 16:28

@emodul

Obwohl es bei Gold - wie in anderen spekulativen Handelszweigen - ein untrügliches Verkaufssignal ist, wenn massiv Privatleute in den Goldkauf gelockt werden.

melden
   

Goldankauf

21.09.2010 um 20:39

voidol schrieb:
Obwohl es bei Gold - wie in anderen spekulativen Handelszweigen - ein untrügliches Verkaufssignal ist, wenn massiv Privatleute in den Goldkauf gelockt werden.

Die Händler spekulieren ganz einfach darauf, dass Leute mit finanziellen Problemen ihr Gold auch zu schlechten Konditionen verkaufen müssen, weil sie möglichst schnell Geld benötigen. Dass es bei den Goldankäufern auch Betrüger gibt, würde mich aber nicht erstaunen.

Emodul

melden
   

Goldankauf

22.09.2010 um 13:24

@emodul

Diese Betrüger gibt es haufenweise. Verbraucherzentralen und Verbraucher-Magazine in den Medien warnen oft genug davor.

melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied


   

Goldankauf

22.09.2010 um 13:46

Gold Kaufen, Verkaufen Ja oder Nein!? Viele reden und sprechen zur Zeit davon, Gold zu verkaufen oder Gold zu kaufen, weil der Wert des Goldes noch steigen wird, oder es jetzt zu verkaufen, weil der augenblickliche Wert hoch ist. Kommen wir erst mal zu denen, die täglich in der Presse damit werben Gold zum Höchstpreis an zu kaufen. Um das zu verstehen, warum gerade diese Mitteilung in der Presse steht, muss man Wissen das diese, mit diesem angekauften Gold, wenn der Wert des Goldes hoch ist, es sich am Besten spekulieren lässt und für die Ankäufer der größte möglichste Gewinn zu Buche steht. Ist der Wert des Goldes im unteren Bereich, ist Ihr Spekulations Gewinn sehr gering und damit für diese die Gefahr besteht, das der Verlust sehr Hoch, der Gewinn sehr niedrig ist, dann sieht man keine Inserate. Schauen wir uns den moralischen Wert, die Eckpunkte, des Goldes an. Dieser hat einen unteren Wert und einen hohen Wert. Dieses hat den unteren Wert von ca. 330 Dollar und einen hohen Wert von 1000 Dollar, pro Unze. Dieses, wenn man es so betrachtet ist vergleichbar mit 333 Gold und 1000 Gold, sprich 24 Karat. Genau in diesem Rahmen befindet sich der Wert der letzten 10 Jahre. 1999, war der Wert einer Fein Unze ca. 30g bei 333 Dollar, der Höchstwert lag vor kurzem bei ca. 900 Dollar. Gold, jetzt zu Kaufen währe im Augenblick ungeschickt, da der Wert des Goldes nur sinken kann, ob wohl kurzzeitige Werterhöhung bis an die Obergrenze möglich ist. Sie haben sicherlich auch in den Medien gehört, dass der Wert auch bis 3000 Dollar steigen wird, hier bei bitte ich zu bedenken, die dieses Verlauten lassen, nur daran interessiert sind, Sie zu Neppen. Finden sich genug die das vollziehen würden, würde der Preis sofort fallen. Den Verlust müssten sie alleine tragen. Wenn der Wert des Goldes bis 3000 Dollar steigen würde, müssten die Rahmenbedingungen der maßen schlecht sein, das es vorher schon zu einer Krise kommen müsste. Um das alles verstehen zu können reicht auch ein Blick in die Geschichte. Als Christopher Columbus Amerika besuchte und entdeckte, dass die Einheimischen Gold hatten und es nur für Schmuck benutzten und es für diese keinen Geldwert besaß, weil diese sagten und behaupteten das das Gold den Göttern gehört und es denen falls Sie kommen aushändigen müssen. Aus diesem Grund händigte es man den Angekommenen aus, weil diese für Götter gehalten wurden und weiße Hautfarbe hatten. Später erkannten sie Ihren Fehler und wehrten sich gegen die Aushändigung. Bestätigt wird dieses wenn wir nach Dubai schauen und uns fragen warum dort das Gold zum aktuellen Tagespreis verkauft wird im Souk. Auch hier lässt sich ein religiöser Hintergrund vermuten. Wer 1999 Gold gekauft hat bei der Bank (Fein Unze)und bis Ende 2008 warten konnte, konnte einen Gewinn bei Verkauf, von ca. 10% pro Jahr, erwirtschaften. Ein Beispiel für einen Goldring, Verkauf. Angenommen Ihr Ring wiegt 10gramm 585 Gold, Fein Unze 300 Dollar/30. Gramm(24Karat)/1. gramm=10 Dollar. Sie bekommen vom Ankäufer maximal 58, 50 Dollar. Bei einem Wert von 900 Dollar, 58, 50x3=175. 50 Dollar. Wobei auch der Kurs des Dollars zum Euro bei Verlust und Gewinn eine Rolle spielt In dieser Rechnung fehlen der künstlerische Wert und auch die Steuer die damals beim Kauf des Ringes bezahlt wurden. Diese werden Ihnen nicht ersetzt. Richtig erkannt, Sie bekommen wenn sie damals gekauft haben heute einen höheren Betrag ausgezahlt. Das bezieht sich nur auf den Goldwert und nicht auf den bezahlten Preis.. Die Unze sollte nur dann gekauft werden bei der Bank, wenn der Goldpreis niedrig ist, der Dollar schwach ist. Geduld haben und dann bei hohem Goldpreis verkaufen.

melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied


melden
   

Goldankauf

22.09.2010 um 21:37

Leute, per zufall habe ich diesen Eintrag gefunden. Sehr merkwürdig... passt ja alles jetzt gut zusammen.

Der Goldpreis schoss nach Obent
Dienstag, 21. September 2010 , von Freeman um 23:00

Ab 14:30 Uhr Lokalzeit in New York durchbrach der Goldpreis alle Rekorde und ging über 1'290 Dollar die Unze.

nygold

Der Silberpreis machte den gleich Sprung.

Was ist passiert? Es wird behauptet, es liegt an der Aussage von Fed-Chef Ben Shalom Bernanke, die Aussichten für die amerikanische Wirtschaft sind trübe und sie sind bereit mehr Geld zu drucken. Ausserdem bleibt der Zinssatz bei 0 bis 0,25 Prozent. Aber das ist ja nichts neues und wurde erwartet.

Oder der Grund ist, der oberste Wirtschaftsberater von Präsident Obama hat seinen Rücktritt nach den Wahlen im November verkündet. Lawrence Summers geht zurück zur Harvard Universität. Einige meinen, die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Ich meine aber da haben einige schwere Jungs ihre Chips eingetauscht, sie haben ihr Papiergold sich physisch ausliefern lassen. Nur, das ist ein Problem für die "cleveren" Edellmetallhändler, denn sie haben den Goldmarkt mindestens 45 Mal gehebelt und jetzt haben sie Probleme zu liefern.

Das heisst, für 45 Unzen Gold welche verkauft wurden, gibt es nur 1 Unze echtes Metall. Wenn nur 2 Prozent der Besitzer von Papiergold auf Auslieferung bestehen, dann fliegt das ganze Betrugssystem auf und der Goldpreis geht durch die Decke. Bei Silber ist es noch schlimmer, da ist der Faktor mindestens 100 zu 1.



Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

melden
   

Goldankauf

23.09.2010 um 09:47

Ja, der Kapitalismus geht ganz von alleine unter. Seit rd. 200 Jahren.



melden

Seite 2 von 4 1234

87.266 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Hauptsache nicht die offizielle Version183 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden