Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Bundeswehrbunker? RSS

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Bunker

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachten7 BilderSuchenInfos

Seite 5 von 11 1234567891011
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 13:03



*OT*
@Fennek

Danke für den Link.

Ich bin da eben über etwas gestolpert.

Das Dokument ist ja auf 1989 bezogen. Da war ich beim JaboG 38 und war der 4. LWDiv unterstellt.

Dem Dokument nach war ich aber der 3. LWDiv unterstellt.

Seite 45.

Seite 72.

Die Angaben von Seite 77-78 kann ich bestätigen.
*OT*

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 15:57

@Fennek
Wie ist denn das zu erklären? :D :D :D

cmRWVO geilenkirchen.JPG

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 16:02

@StUffz

Das hatte ich vorhin auch gesehen und mich gewundert.

Is halt "Stealthtechnologie" der nächsten Generation. ;)

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 16:04

Hab ich auch gesehen. Denke einfach dass sich da Fotomaterial überschneidet. Ist ja nur ne AWACS.
Wie gesagt: Das ganze Terrain ist von einer normalen Landstraße einsehbar. Auch das Verschwommene da. @StUffz
Ich fahr da täglich vorbei.

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 16:04

@klausbaerbel
Oder irgendso ein Trottel hat die Maschine einbetoniert.
(müssen ja schon zwei sein, einer der das Flugzeug da vergisst und der andere, der einfach Boton draufmacht)

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 16:09

@Fennek
Die Bildkanten sind aber eigentlich schärfer und gut zu erkennen :D

melden
   

Bundeswehrbunker?

05.09.2011 um 16:10

Ich bezweifle, dass die die Bildkanten übereinanderlegen. Das sieht so aus als würden die die Bilder ineinanderfaden. Harte Übergänge sind nicht schön fürs Auge.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 09:52

@Fennek
@StUffz

Ist schon recht amüsant, wie ihr euch über "geheime" Google-Aufnahmen unterhaltet.

Die Tatsachen sehen da allerdings ganz anders aus. Google-Bildchen sind militärisch betrachtet völlig uninteressant. Schon seit Jahrzehnten Ist die Qualität von öffentlichen und geheimen Aufnahmen mindestens eins zu zehn. Das heisst, die aktuellen militärischen Auflösungen sind MINDESTENS zehn mal höher als Google.
Zur Zeit dürfte es für einen ganz normalen russischen Aufklärungssatelliten keine grosse Mühe sein, zu erkennen, auf welcher Seite ein amerikanischer Dollar liegt, den jemand vor dem Weissen Haus verloren hat.
Da ist es sicher müssig, über verpixelte AWACS zu diskutieren. Wenn Google dennoch etwas unkenntlich macht, dient das wohl eher dem Spieltrieb der Google-Mitarbeiter, zumal die Google-Aufnahmen meist Jahre alt sind.

@kingping
Also, wenn du einfach so die Lüftungen eies Bunkers "erkunden" kannst, gehe mal davon aus,der Bunker ist ungenutzt.
Riesige Bunkeranlagen gabs übrigens in Wilhelmshaven. War ich damals selber drin. Und ich versichere euch, da war von aussen absolut nichts zu erkennen. Das mit der Entlüftung bekommt man heutzutage schon recht elegant hin. Die Zugänge dieser Bunker waren innerhalb besonders gesicherter "normaler" Gebäude. Ausserdem war das ganze Gelände weiträumig als "normale" Kaserne getarnt und abgesichert.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 10:02

@myzyny
Lol.
Das verschiedene Militärs sicherlich über bessere Bilder als die von Google Earth/Maps
verfügen, ist mir nicht unbekannt.
ABER:
warum wird wohl die Hauptwache eines Feldlagers in einem Einsatzland verpixelt?
Wohl eher damit Leute, die zwar was anstellen möchten, aber nicht an militärische Daten rankommen nicht an sensible Informationen kommen.
Die Bilder sind ja von westlichen militärischen Aufklärungssatelliten gemacht worden, da wird man nicht unbedingt beim Durchlauf des Satelliten alles in die Garage fahren, wenn man im Nachhinein einfach retuschieren kann.

Soldaten in Einsatzländern dürfen z.B. keine Aufnahmen des Wachbereichs machen.
Hat schon seinen Grund.
Area 51 hat ebenso ausgepixelte Bereiche, die Geheimdienstzentrale in Schweden oder Norwegen ging sogar durch die Medien, weil Ortskundige das ganze bemerkt hatten.

Ich weiß ebenso, dass die Bilder Jahre alt sind, wenn du die Posts aufmerksam gelesen hättest, dann hättest du auch meine Anmerkung zum Camp Warehouse Bild gelesen.
Darin hatte ich angemerkt, dass das Bild vor 2005 entstanden ist.
Ebenso hab ich schon Bilder gesehen, die noch älter sind. Die Ecke bei Bremen ist mehr als zehn Jahre alt.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 11:03

@StUffz

StUffz schrieb:
Die Bilder sind ja von westlichen militärischen Aufklärungssatelliten gemacht worden

Welche Bilder meinst du jetzt genau? Google-Aufnahmen stammen nicht von militärischen Satelliten, sovie ich weiss?! Die hochauflösenden sind sogar "einfache" Luftbilder.

Daß militärische Bereiche vom Boden aus nicht fotografiert werden dürfen, ist allerdings was anderes. Hier erkennt man ja unmittelbar die Sicherungseinrichtungen, und möglicherweise ja sogar Personen.

StUffz schrieb:
damit Leute, die zwar was anstellen möchten, aber nicht an militärische Daten rankommen nicht an sensible Informationen kommen.

Wie jetzt, gibts so böse Leute?! :)

Nee, im Ernst, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Terroristen sich Informationen auf Google holen. Ob verpixelt oder nicht. Die haben sicherlich ihre, den staatlichen Geheimdiensten kaum nachstehenden, eignenen Quellen.
Für "herkömmliche" Kriminelle sind die Daten, wie gesagt, einfach zu alt.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 11:14

@myzyny
Du sagst mir eben noch, dass Aufklärungsbilder der militärischen Geheimdienste/ des Militärs an sich um einiges Hochauflösender sind, als das was Google Earth/ Maps hergeben und im nächsten Post sagst du mir, dass sind Luftbilder? :D :D

Steht sogar GEOSAT in den Bildern drin, auch wenn sie hochauflösend sind.


Mal ne andere Idee:
Meinst du, die spielverliebten Googlemitarbeiter verpixeln aus Langerweile militärische Anlagen?
Oder wie erklärst du dir die ausgeblendeten Bereiche z.B. im Camp warehouse (welches ich als Ortskundiger jedesmal wieder suchen muss) oder der Nato Airbase Geilenkirchen? Woher wissen die denn, wo der Wachbereich ist und warum wird nur der verpixelt? Würd mich jetzt mal interessieren.

myzyny schrieb:
Nee, im Ernst, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Terroristen sich Informationen auf Google holen. Ob verpixelt oder nicht. Die haben sicherlich ihre, den staatlichen Geheimdiensten kaum nachstehenden, eignenen Quellen.

Tja, da kannste mal sehen, wie sich deine Vorstellungskraft von der Realität abhebt.
Selbst wenn Bilder alt sind: Gerade beim Militär dauert es Ewigkeiten, bis man mal was umbaut, zumal gerade Bunker mal nicht so eben zu versetzen sind, als wärs ne Holzhütte.

Ich hab 2001 in Rotenburg an der Wümme gedient, da ist bis heute nichts verändert. Folglich lassen sich die Bilder ohne Probleme nutzen. Und ja, ich würde durchaus behaupten, dass sich solche Bilder zumindest zur Voraberkundung durchaus nutzen lassen.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 11:58

@StUffz

Zeig mir mal einen einzigen BUNKER, den man auf einem Google-Bild erkennen könnte, beispielsweise die von mir erwähnten in Wilhelmshaven, oder die in Glücksburg. Das sind nun mal die, die ich kenne. :)

Zu den Luftbildern:
Noch bessere Aufnahmen liefert Sanborn für die meisten Städte in den USA. Die Bilder mit einer Auflösung von etwa 30 Zentimeter pro Pixel, in einzelnen Bereichen sogar 15 Zentimeter pro Pixel werden mit Luftbildkameras von Flugzeugen oder Hubschraubern gewonnen. Bei den 15-Zentimeter-Daten können einzelne Personen oder Automarken ausgemacht werden. In England bezieht Google derartige Aufnahmen von der "The Geoinformation Group."
Die besten Luftaufnahmen mit einer Auflösung von 8 cm pro Pixel zeigen einen kleinen Bereich der Innenstadt von Cambridge, Massachussets, der im Auftrag des Office of Geographic and Environmental Information of Massachussets beflogen wurde.

Quelle: http://www.linksandlaw.de/news1350-woher-stammen-bilder-google-earth.htm

Das schliesst doch nicht aus, dass militärische Satellitenbilder deutlich besser sind als die von Google?!

StUffz schrieb:
Tja, da kannste mal sehen, wie sich deine Vorstellungskraft von der Realität abhebt.

Oh, schön, dass DU dich bei "Terroristens" so gut auskennst! :)

Ich verstehe ja, was du meinst, aber ich glaube wirklich, die ganze verpixelung bei Google ist nur noch so was wie "militärische Tradition" und dient nicht mehr wirklich der Geheimhaltung irgendwelcher Dinge.
Heute bekommst du, selbst für Terroristen erschwingliche, Aufklärungsdrohnen, die dir aus einigen tausend Metern hochauflösende Bilder live bieten, ganz aktuell, unzensiert.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 12:06

@myzyny
myzyny schrieb:
Zeig mir mal einen einzigen BUNKER, den man auf einem Google-Bild erkennen könnte, beispielsweise die von mir erwähnten in Wilhelmshaven, oder die in Glücksburg. Das sind nun mal die, die ich kenne.
Sicherlich ist dir dann auch bekannt, dass Bunker heutzutage unterirdisch angelegt werden. Auf Google kannst du z.B. den Eingang in den Bunker unter dem Bahnhofsvorplatz in Bremen sehen. den Bunker selber logischerweise nicht.

myzyny schrieb:
Das schliesst doch nicht aus, dass militärische Satellitenbilder deutlich besser sind als die von Google?!

Du schließt doch nicht aus, dass es problemlos möglich ist, eine Bildauflösung herabzusetzen oder?



myzyny schrieb:
Oh, schön, dass DU dich bei "Terroristens" so gut auskennst! :)

Ich verstehe ja, was du meinst, aber ich glaube wirklich, die ganze verpixelung bei Google ist nur noch so was wie "militärische Tradition" und dient nicht mehr wirklich der Geheimhaltung irgendwelcher Dinge.
Heute bekommst du, selbst für Terroristen erschwingliche, Aufklärungsdrohnen, die dir aus einigen tausend Metern hochauflösende Bilder live bieten, ganz aktuell, unzensiert.

Hmja, beruflich hab ich mich einige Jahre mit denen und ihren Fähigkeiten befassen dürfen.

Ich denke, die Bilder werden von Googlemitarbeitern verpixelt, nun entscheide dich mal.

Zeig mir mal wo der kleine Terrorist eine Drohne herbekommt, die aus einigen Tausend Metern Höhe hochauflösende Bilder in Echtzeit liefert. Zumal der finanzielle Aufwand mittels GE wesentlich geringer ist.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 12:17

Nachtrag aus Wikipedia:

Zensur
In verschiedenen Ländern wurde bereits 2005 kritisiert, dass die von Google Earth gezeigten Details zu genau seien und zum Beispiel bei der Vorbereitung terroristischer Angriffe helfen könnten. Kritik kommt unter anderem aus Indien, Australien und Südkorea.
Tatsächlich wurden bereits Objekte wie zum Beispiel bestimmte Orte und Gebäude in den USA und anderen Ländern aus Sicherheitsgründen unkenntlich gemacht.
Beispiele dafür: Marinebasis Den Helder in den Niederlanden 52° 56′ 53″ N, 4° 47′ 36″ O (auch bei den Daten in Google Maps zensiert), der NATO-Luftwaffenstützpunkt Geilenkirchen oder der Truppenübungsplatz Grafenwöhr.


melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 12:48

@StUffz

StUffz schrieb:
Zeig mir mal wo der kleine Terrorist eine Drohne herbekommt

Na, hier zum Beispiel!
http://www.schiebel.net/

:)

Wo bekommt der "kleine Terrorist" denn sonst so seine Ausrüstung her?! Für Geld da kann man vieles kaufen .....
So zum Beispiel:
Der Iran lieferte UAVs vom Typ Ababil an die Hisbollah, die diese unter der Bezeichnung Mirsad 1 zur Aufklärung oder wie Marschflugkörper einsetzt.

Quelle: Wiki

StUffz schrieb:
Ich denke, die Bilder werden von Googlemitarbeitern verpixelt, nun entscheide dich mal.

Natürlich werden die Bilder von Google-Mitarbeitern verpixelt, du kannst das ja bei Street-View auch nicht selber machen, wenn du deine Hütte nicht sehen willst. In wessen Auftrag sei mal dahingestellt. Wahrscheinlich im Auftrag von Militärs der dritten Reihe, die denken, sie hätten was zu sagen. Wie gesagt, militärische Tradition.

melden
   

Bundeswehrbunker?

06.09.2011 um 16:57

@myzyny

Kannst Du mir in etwa sagen, wo sich das als normale Kaserne getarnte Gelände in WHV befindet?

Ich habe da so eine Vermutung.

Eine solche Anlage macht natürlich dort Sinn, weil WHV ein wichtiger Stützpunkt ist und auch weit genug von der innerdeutschen Grenze entfernt liegt.

melden
   

Bundeswehrbunker?

08.09.2011 um 14:57

Da schliesse mich klausbarbel an und hätte auch gerne mehr Informationen.

melden
   

Bundeswehrbunker?

02.10.2011 um 14:55

@dragon46; @kingping

Ich war von 1983 - 1991 im Fernmeldebereich 70 in Trier als Auswerter tätig, trug seinerzeit die Sicherheitsstufe 2 und weiss definitiv nichts über einen Bunker in Trier. Zumindest aus Sicht der Luftwaffe, kann ich derzeitge Spekulationen im Keim ersticken. Die Besondere Gestaltung des Verbandes hätte eine ortsnahe "Einbunkerung" ad absurdum geführt und aufgrund der hohen Priorität, mit der die Liegenschaften der FmEloAUfKLw angegriffen worden wären zu Nichts geführt.
Wir haben "lediglich" die Informationen der weithin sichtbaren Aufklärungstürme verarbeitet - ausgewertet und zur Einschätzung der Bedrohungslage aufbereitet, die dann dem BMVG und dem Kanzleramt als zusätzliches Indiz dienten. Zum damaligen Zeitpunkt haben wir unseren Einsatz nicht geübt, wir waren tagtäglich im Einsatz. Die politische Entwicklung Ende der 80er /Anfang der 90er Jahre führten im Bereich der SIGINT zu grossen Umstrukturierungen, denen der FmBer70 zum Opfer fiel.

melden
kingping
Diskussionsleiter
Profil von kingping
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bundeswehrbunker?

02.10.2011 um 17:54

de@FmEloAUfkl-AD
@dragon46
@klausbaerbel
@myzyny
@StUffz
@Fennek
@Nimbia97
@Thund3r


demnächst müsste die baustelle schließen die zum besagten autobahnbereich führt. werde dann die bilder nachreichen habs nich vergessen ;)

melden
   

Bundeswehrbunker?

02.10.2011 um 23:22

@FmEloAUfkl-AD

Danke für die wertvollen Infos, Kamerad.



melden

Seite 5 von 11 1234567891011

88.654 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Entschwörungstheorie58 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden