Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Hat Intelligenz eine Überlebenschance? RSS

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Intelligenz

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 212
picasso
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 20:02



Es ist ja wohlbekannt ,dass wir zur zeit das einzige säugetier sind, welches kein gleichgewicht mit seiner umwelt herstellen kann.

Wo ist der schnittpunkt, zwischen kollektiver intelligenz und evolutionärer entwicklung?

sind die meme (welche ja ein bauteil der intelligenz ausmachen), nicht im geringeren maße auch bei tieren vorhanden?


schreibt auf was euch in den sinn kommt. *Picasso & Gaubrot*

melden
   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 20:50

das was wir heute unter intelligenz verstehen; einen computer zu bedienen, ein regal an die wand zu schrauben, differntialgleichungen lösen ist alles nur schnick schnack.
die wirklich überlebenswichtige intelligenz haben z.b. affen oder eichhörnchen.
wichtig allein sind die stammhirnareale; schreien saufen fressen ficke*.
alles andere ist unwichtig zum überleben

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch

melden
kafu
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 21:56

wir passen die Umwelt an uns an. Wir sind die einzigen Lebewesen auf der Erde, die das können. Deshalb grenzen wir uns auch vo der restlichen Tierwelt ab. Und deswegen wird die Menschheit überleben. Wir sind wie Parasiten, die die Erde befallen um sie auszusaugen. Hätten wir unsere Inteligenz nicht, wären wir schon längst ausgestorben. Wir wären sonst im Prinzip schutzlos und verletzlich. Diese körperlichen Unzulänglichkeiten, werden durch den Verstand wieder ausgeglichen. Die Menschen sind schon merkwürdig...

@palladium
als Mensch braucht man mehr dazu um zu Überleben, als dass was du geschildert hast. Man muss als Mensch clever sein, um in der Wildnis durchzukommen.

melden
findeti
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 22:11

@Kafu

"wir passen die Umwelt an uns an."

Das ist ja gerade das Problem an der Sache: Wir passen die Umwelt an uns an, zerstören dadurch aber den Planeten und damit letztendlich auch uns selbst.

I don't want to believe - I DO believe.

melden
   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 22:17

@Kafu

Wir sind wie Parasiten, die die Erde befallen um sie auszusaugen. Hätten wir unsere Inteligenz nicht, wären wir schon längst ausgestorben.

Und mit unserer Inteligenz dauert es was länger bis wir aussterben.

@FindETI

Gut beobachtet ! Aber hat das mit Inteligenz zu tun, seinen eigenen Lebensraum unbewohnbar zu machen.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
findeti
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

14.09.2003 um 22:26

Vielleicht hat das nichts mit Intelligenz zu tun, aber es sollte etwas damit zu tun haben, das Ganze soweit einzugrenzen, dass es gar nicht erst so weit kommt.

I don't want to believe - I DO believe.

melden
zuerg
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 10:58

Meiner Meinung nach ist Intelligenz auf Dauer ne recht gefährliche Sache. Ich meine, was wäre wenn irgendwann jeder Mensch auf der Erde so intelligent wäre, dass er ne Atombombe basteln könnte? Dann drehen ein paar davon durch und das wars dann mit der intelligenten Welt...

melden
badgod
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 13:29

Es hat nichts mit Intelligenz zu tun sondern mit skrupellosigkeit der westlichen welt.
man muss sich nur mal die urwaldstämme angucken die passen auch die umwelt ihren bedürftnissen an (baumhäuser etc) doch sie wissen in welchem maße dies für die natur verträglich ist und sie ziehen von ort zu ort damit sich die natur erholen kann. ich würde auch nicht behaupten dass die weniger intelligent sind nur sie nutzen ihre intelligenz anders. für sie besteht kein bedürftniss sich feste häuser zu bauen es funktioniert ja schliesslich seit jahrtausenden.
(haltet mcih nich für nen hippie ich bin auch skrupelloser kapitalist ;))

per me coeci vident

melden
zuerg
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 18:26

@BadGod

Die Naturverbundenheit der Urvölker ist zum Teil nur ein Klischee. Als die Europäer in Amerika ankamen, waren Teile davon durch Brandrodung geprägt. Des weiteren lässt sich zurückverfolgen, dass in den letzten paar tausend Jahren vor der Entdeckung Amerikas dort einige Großtierarten ausgestorben sind, aller Wahrscheinlichkeit nach durch den Menschen.

Und zum Schluss noch ein krasses Beispiel. Die Osterinsel, die ja auch nicht gerade klein war, wurde von ihren Bewohnern komplett (!) gerodet, weil sie die Baumstämme zum Transport der Statuen gebraucht haben.

melden
gom_jabbar
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 18:30



"Das Weltall wird der Menschheit keine Träne nachweinen!"

Das sagte schon Einstein. Und wenn er noch leben und das heute nochmal sagen würde, dann würde er eine breite Zustimmung bekommen.


Wir sind unbedeutene Wesen auf einem kleinen Planeten eines durchschnittlichen Sternes in den Randbezirken einer Galaxie, wie es tausend millionen anderer gibt. Da kann man schwer glauben, dass es einen Gott gibt, der sich um uns kümmert, geschweige denn unsere Existenz überhaupt zur Kenntnis nimmt.
- Albert Einstein


melden
badgod
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 18:48

@zuerg
hab ich nich gewusst haste da infos/quellen zu?

per me coeci vident

melden
zuerg
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 19:39

Naja, gelesen hab ichs im "Lexikon der populärsten Irrtümer".

Klingt jetzt zwar nicht nach der seriösesten Quelle, aber die Sachen, die ich nachprüfen konnte, haben gestimmt. Also hab ich beim Rest auch mal drauf vertraut.

Ahso und das mit der Osterinsel, da gabs mal ne Doku im Fernsehen, wo die einen Statuentransport mit den damaligen Mitteln durchführen wollten. Die verbrauchte Holzmenge war wirklich extrem.

melden
kafu
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

15.09.2003 um 20:12

@ Der Mensch ist ein Egoistisches Wesen. Es gibt auch keine Naturvölker mehr. Überall hat die "Zivilisation" schon Einzug gehalten. Denkt ihr wirklich, dass nur die "westliche Welt" skrupellos ist ? Alle anderen wären es auch, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Das liegt in der Natur des Menschen.

melden
scottie
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

16.09.2003 um 20:29

Ich glaube nicht, dass es an der "Intelligenz" des Menschen liegt, dass wir noch nicht ausgestorben sind, sondern an den Instinkten in zusammenhang mit einem Körper, der für Extremsituationen gebaut wurde! Hört sich zwar komisch an, aber ist wirklich so!

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!

melden
   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

11.10.2011 um 20:43

Wie die Menschen, sind auch die Kakerlaken noch nicht ausgestorben, ich sehe da auch sonst gewisse Parallelen ^^.

Im Ernst, es ist der Verlauf der Natur bzw. der "Existenz" selbst, dass Spezies enstehen und dann wieder austerben. Die Frage ist nur wann unsere Intelligenz und der anpassungsbare Körper (der aber auch bei vielen Tieren beobachtet werden kann) hilft uns daran, dies rauszuzögern. Ich denke Intelligenz oder dies, was wir als solches bezeichnen, wird aber schlussendlich auch zu unserem Austerben beitragen.
Unser entscheidenstes Merkmal, wird uns am Ende zum Verhängnis.


Wir verbrauchen mehr als wir brauchen, schlachten den Planeten aus und zerstören Ihn.
Da nützt es auch nichts, das wir die Natur zu einem gewissen Masse austricken können und dadurch länger leben und ansonsten tödliche Krankheiten überstehen.

melden
   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

12.10.2011 um 00:24

Ohne Intelligenz gibt es keine Überlebenschance.

melden
froggi
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

12.10.2011 um 00:26

Intelligenz hat eine sehr gute überlebnschance, da sie ja überhaupt existiert.

melden
vanDarken
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

16.10.2011 um 10:12

Wenn Intelligenz keine Überlebenchance hätte, dann hätte die Evolution nicht diese auch hervorgebracht.

Aber das Überleben hängt natürlich auch vom Handeln des Individuums ab, jetzt denke man sich mal was wir alles anstellen können um uns selbst auszulöschen.

also sind die überlebenschancen für die Intelligenz so gesehen relativ, da wir, in unserem fall, sie selbst festlegen.

melden
   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

16.10.2011 um 10:14

@VanDarken

vanDarken schrieb:
Wenn Intelligenz keine Überlebenchance hätte, dann hätte die Evolution nicht diese auch hervorgebracht.

Das kann man so nicht sagen, die Evolution bringe keine Dinge hervor, die sicher funktionieren werden, sondern es entwickelt sich, und dann bleibt abzuwarten, ob es sich durchsetzen kann.


vanDarken schrieb:
also sind die überlebenschancen für die Intelligenz so gesehen relativ, da wir, in unserem fall, sie selbst festlegen.

Genau. Im Falle des Menschen ist die Intelligenz meiner Meinung nach entweder total überentwickelt, was solche Auswüchse zulässt wie z.B. nukleare Sprengköpfe, oder noch lange nicht weit genug entwickelt, dass die Menschheit fähig wäre, über so etwas mal hinauszukommen. Mal schauen, was weiter so passiert... dumm nur, dass wir per definitionem weniger lang leben, als der evolutionäre Zeitraum dauert. :)

melden
vanDarken
ehemaliges Mitglied


   

Hat Intelligenz eine Überlebenschance?

16.10.2011 um 13:29

Thawra schrieb:
Das kann man so nicht sagen, die Evolution bringe keine Dinge hervor, die sicher funktionieren werden, sondern es entwickelt sich, und dann bleibt abzuwarten, ob es sich durchsetzen kann.

davon gehe ich auch aus, auch wenn es sich nicht erschließen lässt ;)

uns als Unterart gibt es (sogesehen) ja auch noch nicht allzulange, also schauen wir erstmal wie das in ein paar 100.000 jahren aussieht



melden

Seite 1 von 212

89.604 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Ist Kollektives Unterbewustsein beim Mensch doch möglich?37 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden