Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden RSS

145 Beiträge, Schlüsselwörter: Mondlandung, Nasa

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 7 von 8 12345678
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

22.08.2006 um 23:37



Ich würde sagen, du blätterst eine Seite zurück, scrollst nach unten und liest dirden
Link durch, den UffTaTa am 21.08.2006 um 18:58 angehängt hat, vor allem denAbschnitt
über die Fahne.

Aber Vorsicht, ein Weltbild könnte zerbrechen.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 14:32

Man, seid ihr ignorant. Glaubt ihr wirklich, das die in den sechzigern mit 64 KilobyteHauptspeichern und einer CPU, eine Reise zum Mond inklusive Landung in einem Gefährt mitnur "einer Düse" hinbekommen hätten? Wie naiv seid ihr eigentlich?

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 15:04



melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 15:08

Tut das nicht weh?;)

melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 15:15

"Tut das nicht weh" - nur die ersten 100mal, wenn das Schädeltrauma da ist, tut es nichtmehr weh. Nur das Hirn auf den Tasten ist eklig... :)

Der Link von Ufta ist zweiSeiten zurück.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 15:19

@nocheinPoet

Es erfordert aber eine gehörige Portion Willenskraft danachweiterzumachen. ;)
Aber mit der richtigen Motivation ist das schon zu schaffen ;)

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 18:57

Man, seid ihr ignorant. Glaubt ihr wirklich, das die in den sechzigern mit 64 KilobyteHauptspeichern und einer CPU, eine Reise zum Mond inklusive Landung in einem Gefährt mitnur "einer Düse" hinbekommen hätten? Wie naiv seid ihr eigentlich?


, liestnochmal genau woraus die Mondlandung sich zusammensetze. Saturn V , Apollo , undLandemodul.

und wenn man sich dann noch ein paar Sachen dazuliest, funktioniertdas sehr wohl.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 19:18

@nesperc


<<Man, seid ihr ignorant. Glaubt ihr wirklich, das die inden sechzigern mit 64 Kilobyte Hauptspeichern und einer CPU, eine Reise zum Mondinklusive Landung in einem Gefährt mit nur "einer Düse" hinbekommen hätten? Wie naiv seidihr eigentlich? <<<


Ha, da haben wir mal wieder einen, wie aus derProduktionsform für VTler gestanzt. Zwei Sätze und alles drinne. Die totaleAhnungslosigkeit und die Möchtegernargumente, frisch abgeschrieben (CPU) von den üblichen>Seiten und garniert mit dem Hochmut der Ahnungslosen.

Aber das mit der "nureine Düse" ist neu. Ich weiß ja nicht genau was er meint, den Düsen waren an dem Gefährtja ne ganze Menge, aber ich nehme an er ist der Meinung das für die"Monsterrakete"/Aufstiegstriebwerk der Landekapsel mehrere Düsen notwendig sind,schließlich fährt ein Mercedes ja auch nicht auf einem Zylinder ;-)

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

21.03.2007 um 19:27

@nessperce: Ja, das glauben wir.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

22.03.2007 um 13:49

@Ufftata

Zitat : ........ Aber das mit der "nur eine Düse" ist neu.

HiUf,

.... ja nur eine Düse, die kleinen Steuerdüsen oberhalb und an der Seite derLEMs, waren ausschließlich für das rollen zum ab- und andocken an das Service Modulgedacht. Bei einem Abstieg auf die Mondoberfläche hätten diese kleinen Düsen keinerleiWirkung zum manövrieren erzeugt! Es geht hier also wirklich nur um die eine große Düse!

Es hatte tatsächlich auf der Erde keinen einzigen geglückten Versuch gegeben,mit solch einem oder ähnlichem Gefährt, auch nur im Ansatz, einen vernünftigen Abstieg,geschweige denn eine Landung hin zu bekommen.

Allein die Tatsache, das keineBildaufnahme der LEMs auf dem Mond, die angeblich den Landeplatz zeigen, einenRückschluss auf enorme Düsentätigkeit zeigen, beweist doch den Fake.

MeineErklärung (und nicht abgeschrieben ...) :

Das Landegwicht der LEMs betrug ca. 15Tonnen. Das heißt, das der Schub zum Landen aus der Düse etwas weniger als 15 Tonnenbetragen musste, um eine relativ weiche Landung hin zu bekommen.

1. Die dabeifür diesen Schub austretenden Gase sind auch noch nach 40 bis 50 Metern scharf gebündelt,da es ja keinerlei Atmosphäre gab, die hier zu Verwirbelungen hätte führen können. Eshätten also bei solchen Schüben, klare Muster im Boden geben müssen, die hier auf Abgasezurückzuführen sind!

2. Die Theorie, das die Triebwerke vor der Landungabgeschaltet wurden und daher keine Muster zu erkennen sind, geht nicht auf! An derUnterseite der Landebeine befanden sich extra stabförmige Kontaktgeber, die bei Kontaktmit der Mondoberfläche das Triebwerk abschalten sollten, um weich zu landen. Also knappüber dem Boden! Aber OK. Nehmen wir einmal an, die Triebwerke wurden, warum auch immer,schon bei ca 5 - 10 Metern abgestellt. Dann müsste zumindest etwas Düsentätigkeit auf denLandebildern der LEMs zu sehen sein. Rund um das Triebwerk hätte es einen sichtbarenStaubfächer, der strahlenförmig vom Mittelpunkt zeigt, geben müssen. Ich kenne nicht eineeinzige, angebliche Aufnahme einer Mondlandung, auf der dieses auch nur im Ansatz zuerkennen wäre.

3. Die Düsen wurden in größerer Höhe abgeschaltet. Nehmen wirmal an 30 - 40 Meter! Dann wäre die Aufprallgeschwindigkeit gleich 1/6 auf der Erde. Also
35/6, was so ca 6 Meter wären. Nun lass das LEM auf der Erde mal aus 6 Metern Höheauf einen Sandboden fallen. Wie würde ein LEM, was nicht wie ein Geländewagen gebautwurde ... nach solch einem Sturz aussehen?

Für mich nach wie vor, eine derentscheidenen Theorien, das die Mondlandungen wirklich gefakt sind!

Es sprichtso vieles dagegen und nur weniges dafür...

Wie sagte doch Okham noch gleich :Von mehreren Theorien, die den gleichen Sachverhalt erklären, ist die einfachste zubevorzugen... ;o)

Aber ist OK.... glaubt ihr man alle schön weiter. Ein tollesMärchen ist es allemal...

I.d.S. Nessperce

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

22.03.2007 um 14:40

ich geh nicht alles durch, wird mir zu langweilig, deshalb kurz:


<<<Es hatte tatsächlich auf der Erde keinen einzigen geglückten Versuchgegeben, mit solch einem oder ähnlichem Gefährt, auch nur im Ansatz, einen vernünftigenAbstieg, geschweige denn eine Landung hin zu bekommen.<<<<

es gabdieses Teil mit dem Düsenantrieb womit sie geübt haben.- Un d das hat ja auch gutfunktioniert, wenn man von dem einen (oder zwei?) kleinen Unfällen absieht.


<<<Allein die Tatsache, das keine Bildaufnahme der LEMs auf dem Mond, dieangeblich den Landeplatz zeigen, einen Rückschluss auf enorme Düsentätigkeit zeigen,beweist doch den Fake. <<<

Nö, das beweist nur das der Boden fester warals, von irgendwelchen Zeichnern angenommen.
<<<

Der Rest spar ichmir. Haben wir alles schon dutzendfach durchgekaut.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

22.03.2007 um 14:41

<<<Die dabei für diesen Schub austretenden Gase sind auch noch nach 40 bis 50Metern scharf gebündelt, da es ja keinerlei Atmosphäre gab, die hier zu Verwirbelungenhätte führen können. <<<


ne, genau umgekerht. Da es keinenAußendruck gibt, der die Gase zusammenhält, verteilen die sich sehr schnell nach allenSeiten.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

22.03.2007 um 14:42

<<<Aber ist OK.... glaubt ihr man alle schön weiter. Ein tolles Märchen ist esallemal... <<<


mit glauben hat das nicht viel zu tun, eher mitFaktenlage.

melden
sooki
ehemaliges Mitglied


   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

25.03.2007 um 00:44

Also Mondlandung auf dem Mond oder im Studio?

Hm ich denke eher das Studio dieAmis wollten schon immer die besten und ersten sein und so ging es auch auf jedenfall.

Auf der anderen Seite reagiert ja unser Mr. Armstrong sehr allergische auf dieseFrage.

Letztendlich vllt. waren sie ja doch und keiner gönnt es ihnen und nunwird nach Gründen gesucht um das Gegenteil zu beweisen.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

25.03.2007 um 03:58

@nessperce:
>>>Wie sagte doch Okham noch gleich : Von mehreren Theorien, dieden gleichen Sachverhalt erklären, ist die einfachste zu bevorzugen... ;o)<<<

Ok, wir haben also zwei Theorien:

1. Die Mondlandung ist so passiertwie sie offiziel abgelaufen ist.

2. Die Mondlandung ist NICHT so passiert wiesie offiziel abgelaufen ist, folglich gab (und gibt) es eine gewaltige Verschwörung umdas geheim zu halten, alle Beweise sind gefälscht, alle Hobbyastronomen und Hobbyfunkerdie den Mondflug optisch oder anders verfolgt haben wurdet getäuscht oder sind Teil derVerschwörung, die Sowjets, die mit Sicherheit die technische Ausrüstung hatten um sichein ungetäuschtes Bild vion der Sachlage zu machen haben nichts gesagt und müssen daheralso Teil der großen Verschwörung gewesen sein.

Welches ist die einfachereTheorie von diesen beiden?

CU m.o.m.n.

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

02.10.2007 um 21:22

@Tommy137


wieso würde denn ein Weltbild zerbrechen? ;)

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

31.10.2007 um 01:03

Link: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com (extern)

Bringt dieses Buch, namens
Dark Mission – The Secret History of NASA
neuen Schwung in die NASA - Verschwörungs - Thematik?

Zumindestens enthaltet es prissante Thesen.

Ich empfhele den link zum Thema zu lesen.

Gruss

:)

cohiba

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

01.11.2007 um 14:30

Es ist doch wirklich interessant hier bei almy...

Da gibt es die, die an die Mondladung glauben wie sie wohl war, rauf, Steine sammeln, Fotos und Filmchen machen, zurück und ende...

... dann natürlich die Zweifler, nein nicht möglich, alles fake, Filmstudio usw. okay gut, die waren hier auch vertreten...
aber hier fehlt doch die VT-Fraktion die sagen, dass da au noch Aliens sind und Industrieanlagen usw. wo sind die? Die müssten hier doch Sturm laufen, das wäre ja komplett gegen das Alienkonzept, all die Fotos, welche bei den Landungen gemacht wurden und angebliche Mondbasen zeigen, müssten doch auch Fake's sein... alles falsch... was den nun...

sehen wir zuviel, zuwenig, alles, nichts... sind die Fotos nun exisitent oder nur falsch oder unretouchiert??? ;-)

Deshalb eine weitere mögliche VT (nicht meine Überzeugung!!!):

Die, die auf den Mondfotos, Industrieanlagen sehen, Fahrzeuge usw. haben recht, die wurden schlecht wegretouchiert, das sind Fahrzeuge, Fabrikanlagen usw. aber nicht auf dem Mond, sondern auf der Erde in der Wüste Nevadas (Area51 natürlich) aufgenommen, weil der ganze Mondzirkus nur eine verarsche war.....

Jedem der eine VR zu diesem Thema gründen möchten, steht es frei die Theorie kostenlos zu nutzen, sollten Bücher dazu veröffentlicht werden, reicht eine kleine Danksagung am Anfang des Buches ;-)

melden
   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

01.11.2007 um 18:51

einfach mal Prof. Lesch dazu anschauen und wer dann noch an Mondverschwörung glauben sollte ...

das mal ausprobieren



melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied


   

NASA: Originalaufnahmen der 1. Mondlandung verschwunden

01.11.2007 um 19:13

Ex-Mitarbeiter will NASA-Geheimnis über Mond enthüllen

WASHINGTON, 30. Oktober (RIA Novosti).

Der frühere Chef des Fotodienstes für das NASA-Mondprogramm, Ken Johnston, will am Dienstag in Washington der Öffentlichkeit vorenthaltene Daten über spektakuläre Funde der US-Astronauten auf dem Mond präsentieren.

Über 40 Jahre, so wird wohl seine Kernthese im Nationalen Presseklub lauten, sind sie von der US-Regierung vorsätzlich geheim gehalten worden.

Die Pressekonferenz wird mit der Schlagzeilen machenden Theorie angekündigt, dass die bisher geheimgehaltenen Funde auch der Grund für den neuen „Wettlauf zum Mond“ seien, zu dem die USA, Russland, Japan, China und Indien in den Startlöchern stehen.

Vor 40 Jahren, so heißt es in der Vorabinformation für die Presse, haben die US-Astronauten bei ihrer Mondlandung Gegenstände entdeckt und fotografiert, die an alte Ruinen erinnern würden, die nicht natürlicher Herkunft seien. Außerdem hätten sie eine bisher unbekannte Technologie der Gravitationssteuerung aufgespürt. Johnston sei jedoch damals von der Regierung ausdrücklich angewiesen worden, alle Aufnahmen von den außerirdischen Fundstücken zu vernichten.

Johnston will nun einige der Fotos am Dienstag publik machen, die er heimlich gerettet und aufbewahrt haben will.

Auch die Autoren des Buches „Dunkle Mission - Die Geheimgeschichte der NASA“ (Dark Mission: The Secret History of NASA), Richard Hoagland und Michael Barra, hat Johnston in das Geheimnis der von ihm unterschlagenen Mondaufnahmen eingeweiht. Die Neuerscheinung hat es binnen einer Woche zum Bestseller der "New York Times" geschafft.

Von Maßregelungen der NASA gegenüber Johnston ist nun die Rede. Dennoch wird er gemeinsam mit Richard Hoagland in Washington vor die Presse treten. Der frühere NASA-Berater Hoagland hat sich in den USA nicht zuletzt dadurch einen Namen gemacht, dass er der amerikanischen Raumfahrtbehörde so manches „Weltraumrätsel“ entlockt und dem Publikum serviert hat.

Johnston und Hoagland wollen ihrer Ankündigung zufolge den dokumentarischen Nachweis antreten, dass die NASA nicht, wie üblicherweise angenommen, eine zivile Einrichtung ist. Sie bezeichnen die Behörde als ein getarntes „Verteidigungsamt der USA“, das alle Vollmachten des Kongresses hat, der Öffentlichkeit wichtige wissenschaftliche und technische Informationen vorzuenthalten.

Hoagland setzt die These im Umlauf, dass die Astronauten vom Mond Proben „sehr perfekter Technologien“ mit auf die Erde gebracht haben. Diese Technologien sollen nun den Anstoß dafür gegeben haben, dass die führenden Weltmächte nach fast 30 Jahren nun wieder die Jagd zum Himmelstrabanten anvisieren.


„Dank der erstaunlichen Entdeckungen, die die NASA während des Apollo-Programms auf dem Mond gemacht, auf die Erde gebracht und über eine ganze Generation geheim gehalten hat, wird der neue Wettlauf zum Mond anders ausgehen, als der Prestigestreit zwischen den USA und der Sowjetunion vor fünfzig Jahren. Das neue Rennen wird das Schicksal menschlicher Existenz auf der Erde entscheiden“, lässt Hoagland das interessierte Publikum wissen.

Johnston und Hoagland sehen den Grund für das Bestreben der USA, die Starts der Shuttles schnell vorantreiben, auch darin, dass das Programm bis 2010 vorzeitig beendet werden soll, um sich mit voller Kraft auf das Constellation-Programm eines neuen Mondflugs konzentrieren zu können. Nicht zuletzt Russlands Ankündigung, bis 2025 die Mondlandung und den Bau einer Mondstation anzupeilen, hat der NASA über Nacht buchstäblich Flügel verliehen, meinen die beiden.

„Woher kommt das neue globale Interesse an dem Mondprogramm des 21. Jahrhunderts? Über 30 Jahre wurde der Mond fast vollständig ignoriert. Kann es sein, dass durch das Apollo-Programm derart wichtige Funde auf dem Mond gemacht worden sind, die uns die NASA vorenthalten wollte und musste?“ Die Ankündigung der Pressekonferenz verzichtet auf jeden Fall nicht darauf, einen immensen Spannungsbogen aufzubauen.

Der Mitverfasser des 550-seitigen Bestsellers über die mysteriöse NASA-Mission und bekannte Luft- und Raumfahrtexperte Michael Barra hat gegenüber der Presse eingeräumt, dass der profilierte NBC-Weltraumexperte James Oberg harsche Kritik an Johnstons Theorien geübt und die These über die Mondaufnahmen zerschlagen hat. „Idiotische Beschuldigungen“, schimpfte er Johnstons Geschichte.

Barra behauptet dennoch, dass Johnston auf der Pressekonferenz Beweise für seine Behauptungen auf den Tisch legen wird. Offiziell wollte in den USA indes niemand etwas zu den angeblich geretteten Mondaufnahmen sagen.


Na, wenn das Buch man nicht ein riesen Knaller wird :D



melden

Seite 7 von 8 12345678

86.501 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Zukunft in 100 Jahren74 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden