Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908 RSS

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Einschlag, Meteorit, 1908, Russische Taiga, Sibirien, Tunguska, Tunguska-ereignis, Tesla, Nikola

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 8 12345678
greykilla
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:30



Hatte Tesla nicht behauptet er könnte die Erde TEILEN?

melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:34

xpression schrieb:
"Ich möchte hier keine "Art von Eso- und Freie-Energie-Jüngern" propagieren,jedoch habe ich aus einer Quelle gewisse weitere Indizien zu diesemVorfall."
Dass Du die Quelle nicht angibst, war ein sehr geschickterSchachzug. Gerade weil der Text aus der wohl größten Ansammlung von halbgaren,zusammengereimten, erfundenen und geklauten "Weisheiten" nebst verdrehter Tatsachen undherbeigezauberter "Fakten" stammt, die je ein einzelner Mensch in ein einziges PDFgepackt hat.

Herzlichen Glückwunsch! :|

melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:41

the_shadow schrieb:
"frage: gibts für die meteor oder eiswürfel löst riesen explosion aus irgend einreferezereignis?"

Ein paarBeispiele:

http://www.tagishwildernesslodge.com/dmeteor.html

http://www.komotv.com/news/archive/4126126.html

http://www.aftenposten.no/english/local/article1388515.ece


Und jetzt komm mir bitte nicht mit "Da hat's aber keine Bäumeumgeworfen!". Manchmal kommt's eben doch auf die Größe an.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:43

Link: www.science-explorer.de (extern)

empfehle da jenen link:

http://www.science-explorer.de/teslas_todesstrahlen.htm

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:47

@ c12 link 1 untestütze meine these.....knall aber kein schaden..

link 2 und3 gehen nich.....

melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:55

lesslow schrieb:
"http://www.science-explorer.de/teslas_todesstrahlen.htm"

Jaja,Tesla hat 1938 schon die "Todesstrahlwaffe" entwickelt und die USA mussten trotzdemjahrelang an der Atombombe basteln, von der sie am Ende selbst nicht mal sicher wussten,ob sie funktionieren wird und den gewünschten Effekt hat. Genau das meinte ich damit,dass Tesla die unglaublichsten Dinge untergejubelt werden, von denen natürlich heuteabsolut nichts mehr nachzubauen ist, da ja alles von der bösen Industrie geheim gehaltenwird damit die Menschheit auch weiterhin schön unterdrückt werden kann. :|

melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 01:59

the_shadow schrieb:
"@ c12 link 1 untestütze meine these.....knall aber kein schaden.."
Ichhab's geahnt... :| Wie zur Hölle entsteht denn so ein Knall? Na?

Ob und inwelchem Ausmaß ein Schaden entsteht, ist - wie ich schon geschrieben habe - von der Größedes Objekts und der Höhe abhängig. Oder willst Du mir jetzt erzählen, dass eine StangeDynamit in Deinem Garten keinen Schaden anrichten kann, weil sie bei der Explosion in1000 Metern Höhe auch keinen Schaden anrichtet?

Bei den beiden anderen Links sindauf mysteriöse Art und Weise Leerzeichen hineingeraten. Leerzeichen löschen, dann geht's.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 02:11

vielleicht bin ich durch den sprengschein echt ein wenig vorbelastet.....

wenndas mut dem eisbrocken so klar ist, dann wundert mich, dass bis heute nicht geklärt ist,was da passiert ist. ein ohrenbetäubender knall und 20 km radius schaden sind fürmich noch ein paar meter auseinander......

überschallknall is auch echt laut...aber da passiert sonst auch nix......

luft hat dank seiner genringen masse nichviel trägtheit, mit der es so ne exploision so weit übertagen würde. ein luftdruck, deraus mehrern kilometern entfernung so nen einschlag vortäuscht, hätte wohl in 100kilometer umkreis jedem das trommelfell zersäbelt.....

melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 02:21

the_shadow schrieb:
"ein luftdruck, der aus mehrern kilometern entfernung so nen einschlag vortäuscht,hätte wohl in 100 kilometer umkreis jedem das trommelfell zersäbelt....."
Dazufolgendes:

"Am 10. und 11. April wurden die Explosionen auf dem über 2.600Kilometer entfernten Sumatra gehört und dort zunächst für Schüssegehalten."

Wikipedia: Tambora

War danach etwa diehalbe Weltbevölkerung taub?

Was Dir rein physisch auf's Gehör schlägt, ist dieDruckwelle, und nicht der Schall.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 03:04

@greykilla:

Er hat mal behauptet, er könne die Erde so in Schwingungen versetzen,dass die Resonanzkatastrophe eintreten würde, d.h. die Erde auseinanderbrechen würde.Zumindest lag die von ihm angegebene Frequenz ziemlich nah an der (später gemessenen)Eigenfrequenz der Erde.

CU m.o.m.n.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 07:16

"Er hat mal behauptet, er könne die Erde so in Schwingungen versetzen, dass dieResonanzkatastrophe eintreten würde, d.h. die Erde auseinanderbrechen würde. Zumindestlag die von ihm angegebene Frequenz ziemlich nah an der (später gemessenen) Eigenfrequenzder Erde."

Was ja nichts ungewöhnliches ist, Tesla hat ebend mit resonanzexperementiert (Tesla Trafo) und hat dabei erkannt das wohl jedes Material einenEigenfrequenz hat. Wenn man also ein Objekt mit seiner Eigenfrequenz in Schwingungenversetzt kommt es zur resonanzüberhöhung und zur Resonanzkatastrophe. Das Tesla behauptetsowas Theoretsich machen zu können, heisst in keinster weise das er auch wirklich in derLage dazu war. Genauso wie der Hebefuzzi im altertum, der mal gesagt hat "Gebt mir einenHebel der lang genug ist und ich hebe die Welt aus den Angeln".

Und seineTodesstrahlen hats auch niemals gegeben, das ist eine reine erfindung der damaligenreprter gewesen die für die damalige US "Bildzeitung" geschrieben haben.

Baloo

melden
ashert
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 10:04

Es war eine Atombombe! Steht alles im Tagebuch von Marie Curie,
angeblich nur einefiktive Kurzgeschichte!

http://home.egge.net/~savory/curie.htm

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 11:25

>>>
Jaja, Tesla hat 1938 schon die "Todesstrahlwaffe" entwickelt und die USA musstentrotzdem jahrelang an der Atombombe basteln, von der sie am Ende selbst nicht mal sicherwussten, ob sie funktionieren wird und den gewünschten Effekt hat. Genau das meinte ichdamit, dass Tesla die unglaublichsten Dinge untergejubelt werden, von denen natürlichheute absolut nichts mehr nachzubauen ist, da ja alles von der bösen Industrie geheimgehalten wird damit die Menschheit auch weiterhin schön unterdrückt werden kann.
<<<

naja, man sagt das russland später an teslas sachen weitergeprobt hat.
und in den frühen 80ern stehende skalarfelder erzeugt hat.
funker werden wissen,dass 82-83 oder so eine neue welle von russland aus geschaltet wurde, auch bekannt alsholzspecht, oder so.
genau zu jener zeit begannen auch die anormalien rund um el ninound andere wetterphänomene, die sogar das tierreich entscheidend beeinflusst haben undaufkorallenbanken. vögel tauchten nie wieder auf, wale strandeten... und ganz viele anderebeobachtungen wurden getätigt.

diese stehenden skalarfelder könnten auch dergrund sein, warum wir den heißesten april seit langem haben, muss nicht dertreibhauseffekt sein....
zudem würde das auch erklären, warum amerika sich weigertirgendwas in diese richtung zu unterschreiben, immerhin haben sie nach dem kalten kriegeinige technik bezüglich solcher frequenzbildungen und wellen abgekauft.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 11:26

und auch korallenbanken. *korrektur*

da beachte man als stichwort vllt noch daskalk.

melden
KIRSTEN_SUX
Diskussionsleiter
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 11:45

Link: www.science-explorer.de (extern)

Hallo,

diese Hypothese finde ich persönlich sehr sympathisch:

"DieAntimaterie-Hypothese
Der amerikanische Physiker Lapace stellte bereits 1941 dieHypothese von der Antimaterienatur des Tunguska Meteoriten auf. Jedem Elementarteilchenentspricht ein Antiteilchen: z.B. dem Proton das Antiproton, dem Elektron das Positron... Somit ist die Annahme logisch, dass im Universum nicht nur Materie sondern darüberhinaus auch Antimaterie existent ist. Und damit ist es nicht ausgeschlossen, dass esMeteoriten oder Kometen aus Antimaterie (Antimeteoriten) gibt, wobei es allerdingsäußerst fragwürdig ist, ob solch ein Antimeteorit oder sonst welche Antimaterie bis aufdie Erde gelangen kann. Begegnen Materie und Antimaterie einander, wandeln sie sichvollständig in Strahlung um, wobei maximale Energie freigesetzt wird. Es erfolgt eineatomare Explosion mit Umwandlung von massebehafteter Materie in Energie nach derGleichung E = mc². Wenn also solch ein Antimeteorit in die Erdatmosphäre gerät,explodiert er in der Luft, ohne die Erdoberfläche zu erreichen, und zwar wie einethermonukleare Wasserstoffbombe.
1958 unterstützte der englischen Astrophysiker BondiLapace`s Hypothese und in der nachfolgenden Zeit schlossen sich mehr Wissenschaftlerdieser Meinung an. Sie halten von verschiedenen Explosionsvarianten eine Annihilation fürdie wahrscheinlichste. Allerdings gibt es bisher keinen direkten Beweis für einenatürliche Existenz von Antimaterie."

Das würde die Strahlung am Ort erklären undauch, dass keine Überreste vorhanden waren.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 11:50

Ständig wird Tessla alles mögliche angedichtet, ist ja nicht mehr schön

melden
ashert
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 11:53

Also wenn da wirklich Strahlung vor Ort ist, dann die These mit der Curie-Atombombe aberum einiges wahrscheinlicher, als mit der Antimaterie!

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 12:06

Curie Atombombe? KLar haben sie an sowas geforscht, aber für eine ATombombe fehlte danndoch grundlegendes wissen. zB die Kernspaltung. Die nötige Menge uran ect. ect. Fall dochnicht auf Sciefi rein.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 12:58

Also selbst wenn wars ja ein versehen. Er versuchte lediglich Strom gezielt an einerStelle zu bündeln^^.....tya....ob das was damit zu tu hat....wer weiss

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

04.05.2007 um 14:03

<<und in den frühen 80ern stehende skalarfelder erzeugt hat.<<


soso, gehts mal wieder um die ominösen Sakalrwellen.

Da hierja soviele Fachleute der Thematik anwesend sind, wird mir bestimmt auch einer sagenkönnen was "Skalarwellen" sind.

Oder, falls das so geheim ist, kann dochvielleicht jemand erklären was ein "Skalar" und was eine "Welle" ist und wie die beidenden zusammenpassen :-))

Aber da da ja eh nichts kommt, sag ich mal dazu nur eins:flacher Berg, trockenes Wasser, zweidimensionale Erhöhung, ... :-))



melden

Seite 2 von 8 12345678

84.341 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Können Schwarze Löcher andere Schwarze Löcher "einsaugen"8 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden