Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908 RSS

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Einschlag, Meteorit, 1908, Russische Taiga, Sibirien, Tunguska, Tunguska-ereignis, Tesla, Nikola

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 8 12345678
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

24.05.2007 um 23:07



@Baloo

Ok, trotzdem bleibt dieser Begriff "Äther" nur eine wage Vorstellungvon
irgend etwas, das wissenschaftlich gesehen weder notwendig, beweisbar nochgenau
definierbar ist.

Über so einen Begriff kann man wohl lange diskutieren,Sinn macht
das allerdings keinen.

melden
chaozkonzept
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

25.05.2007 um 06:51

Junge, Junge... Hier ließt man ja immer noch haufenweise Schwachfug... -.-

Fürden Tunguska-Vorfall gibt es AUGENZEUGEN! Die berichten ganz klar von einem Objekt, dasin großer Höhe explodiert ist... Einige haben sogar Bilder davon gemalt... ;) Manchmalwärs besser man recherchiert 2 Minuten BEVOR man irgend ein Schwachsinn postet^^

melden
Disc
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

25.05.2007 um 07:51

Aha, Augenzeugen bei einer Explosion die alles in seinem Umfeld zerstört hat.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

25.05.2007 um 09:29

@Ilchegu

"Ok, trotzdem bleibt dieser Begriff "Äther" nur eine wage Vorstellungvon
irgend etwas, das wissenschaftlich gesehen weder notwendig, beweisbar nochgenau
definierbar ist."

Ja stimmt, der Äther kann auch anders geartet sein, daser ncht notwendig ist, ist allerdings nicht so ganz richtig. Der Äther wurde aufgrund desMichealson Morley Experimentes einfach "Wegdiskutiert", was aber wenn das MichelsonMorley experiment ein falsch negatives Ergebniss geliefert hat ?

"Über so einenBegriff kann man wohl lange diskutieren, Sinn macht
das allerdingskeinen."

Nein, sicher nicht, ich plädiere dafür das die Versuche in der Richtungwieder aufgenommen werden um mit den heutgen Messmetoden vielleicht ein Stück näher andie Wirklichkeit zu kommen.

Baloo

melden
chaozkonzept
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

26.05.2007 um 07:18

@Disc:

Ja tatsächlich Oo

Stell dir vor, so eine mächtige Explosion kann manauch noch in einigen 100 km Entfernung am Himmel sehen... Kein Mensch behauptet diestanden direkt darunter...

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

26.05.2007 um 09:53

@Baloo


<<Der Äther wurde aufgrund des Michealson Morley Experimenteseinfach "Wegdiskutiert", was aber wenn das Michelson Morley experiment ein falschnegatives Ergebniss geliefert hat ?<<

und du m,einst das wurde seitdemniemals mehr nachgeprüft?

Wenn ich daran denke das damals der Ätherglaube Standder Wissenschaft war, dann wurde das Experiment damals und seitdem wohl immer wieder,hundertfach nachgeprüft.

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

26.05.2007 um 15:20

@Ufftata
"Wenn ich daran denke das damals der Ätherglaube Stand der Wissenschaft war,dann wurde das Experiment damals und seitdem wohl immer wieder, hundertfachnachgeprüft."

Nun, nachgeprüft wurde es schon, von Miller --> Siehe Millerscheexperimente, er konnte mit seiner Anlage einen Ähterdrift von 8km/h nachweisen. SeineErgebnisse wurden allerding von seinem ehemaligen Schüler Robert Shakeland, ein Einsteinverehrer, in zweifel gezogen, bzw. mit Temperaturabweichungen erklärt. Shakeland hat abernicht sonderlich gründlich gearbeitet, sondern nur ihm passende Stichproben derMillerschen Daten genommen. Seit Miller hat bisher niemand diese Experimenteweitergeführt. Wie gesagt, der Äther wurde einfach mal wegdiskutiert. Und selbst als eshinweise darauf gab das es wohl doch ein Ätherdrift gibt, wurde dieser Ansatz nichtweiterverfolgt bzw. nicht neu diskutiert.

baloo

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

30.05.2007 um 16:34

http://www.disclose.tv/viewvideo/805/Nikola_TESLA/

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

27.06.2007 um 15:59

Link: www.heise.de (extern)

Erkenntnisse verdichten sich das es ein Meteorit war...der tatsächlich eingeschlagen istund nicht wie bisher vermutet (komplett) -explodiert-.

"Nach Ansicht derWissenschaftler konnte der Fluss Kimchu, der in den See fließt, die Form von diesen nichtgeschaffen haben. Sehr unwahrscheinlich sei auch, dass es sich um einen Vulkankraterhandelt. Auch Thermokarst wird als Ursache ausgeschlossen. Hingegen liege der See nichtnur auf der wahrscheinlichen Flugroute des mutmaßlichen Körpers, auch seine Neigungentspreche der vermuteten Flugbahn von 45 Grad. Die elliptische Form und das relativgeringe Verhältnis von Tiefe und Durchmesser lasse auf einen langsam fliegenden, ehergasförmigen Boliden mit 10 m Durchmesser oder kleiner schließen. Da kein Materialgefunden wurde, das beim Einschlag aufgeworfen wurde, könnte der Großteil des Bolidennoch unter dem See liegen, wofür auch das seismische Reflektionsprofil spricht. DieWissenschaftler vermuten, dass der Bolide aufgrund der Bodenbeschaffenheit (Sumpf,Permafrostschichten) auch kleiner gewesen und Teil eines größeren Objekts gewesen seinkönnte, das bereits in einer Höhe von 5-10 km über dem Boden in der Atmosphäre explodiertist"

melden
maxetten
ehemaliges Mitglied


   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

27.06.2007 um 17:02

ich tipp immer noch auf eine mischung aus methangas/rohöl

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

07.09.2012 um 13:24

Da man hier reinschreiben darf auch wenn man gar nicht schreiben kann frag ich doch mal;

Warum ist Tesla eigentlich von einigen Wissenschaftlern den so gehasst ? Oder täuscht das ?
Glaube mich zu erinnern nicht viel gutes von ihm gelesen zu haben ( scienceblogs, etc.)

Nur weil er am Ende seines Lebens leicht verwirrt war ? ^^

und was ist eigentlich die "Alien Property Custodian" ?

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

07.09.2012 um 13:32

Hat eigentlich schon jemand eine Theorie, die in die Molukelare oder Atomare Richtung geht?

Beispielsweise Materie/Antimaterie.
Es soll doch eine gewaltige Energie freigesetzt werden, wenn sich sollche Teilchen treffen.
Rein Theoretisch, ich bin kein Fachmann, aber das ict mir so in den Sinn gekommen...

melden
   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

07.09.2012 um 13:57

@Phenix
Phenix schrieb:
Warum ist Tesla eigentlich von einigen Wissenschaftlern den so gehasst ? Oder täuscht das ?
Glaube mich zu erinnern nicht viel gutes von ihm gelesen zu haben ( scienceblogs, etc.)
Nein, er ist keinesfalls "verhasst". Der augenscheinliche Grund dürfte für irgendwelche Kritik dürfte in der Tat in
Phenix schrieb:
Nur weil er am Ende seines Lebens leicht verwirrt war ? ^^
liegen. Ein Schicksal, dass er nicht nur mit anderen Nobelpreisträgern teilt.

Das 'rote Tuch' ist sehr viel mehr die (regelmäßig fälschliche) Vereinahmung von Tessla durch Cranks mit ihrer Pseudowissenschaft, wie hier gut nachzulesen:

In seinen späten Lebensjahren begann Tesla, utopische Vorstellungen zu entwickeln, was mit Hochfrequenz- und Wechselstromtechnik machbar sei. Er konzentrierte sich dabei mehr und mehr auf unrealistische Träumereien und vernachlässigte darüber die Arbeit an tatsächlich Umsetzbarem. Diese Utopien regen bis heute die Phantasie von Verschwörungstheoretikern, Pseudowissenschaftlern und Esoterikern an. Teslas Name wird häufig werbewirksam, aber unbegründet bei der Beschreibung technisch wirkungsloser Produkte eingestreut, um diesen damit den Anschein von Seriosität zu verleihen.

Anhänger der so gen. Freien Energie wie Konstantin Meyl berufen sich gerne, aber fälschlich auf Nikola Tesla, der um 1900 eine Energieübertragung im Kilowatt-Bereich und über eine Entfernung von mehreren 10 km demonstriert haben wollte.

http://psiram.com/ge/index.php/Nikola_Tesla

Der Psiram-Artikel ist übrigens sehr empfehlenswert, da die Verdienste Tesslas hervorgehoben werden und er alles andere als 'Pseudo' hingestellt wird. Jedoch ist das Alter schon eine Last, und die Geier freuen sich für jedes Opfer, das einen großen Namen errungen hat, dem es im hohen Alter nicht mehr gerecht werden kann und das man nach Belieben fleddern kann.

Die Tessla-Kritik ist die Kritik an den (weitgehend) unbegründeten Folgerungen der Tessla-Cranks aus seinen angeblichen Forschungsergebnissen. Einen weiteres falsches "argumentum ab autoritate".

melden
geeky
Profil von geeky
beschäftigt
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nikola Tesla & der Tunguska-Einschlag von 1908

07.09.2012 um 13:58

@Phenix

Phenix schrieb:
Warum ist Tesla eigentlich von einigen Wissenschaftlern den so gehasst ? Oder täuscht das ?

Ich denke mal daß dieser Eindruck trügt. Es sind IMHO nicht Teslas Leistungen, die Kritik ernten (auch nicht in den ScienceBlogs), sondern diejenigen, die seinen Namen zur Propagierung der eigenen Ideen mißbrauchen.

Phenix schrieb:
Nur weil er am Ende seines Lebens leicht verwirrt war ? ^^

Das war Reich auch, aber wurde er deswegen gehasst? Ein wenig bemitleidet, ok, aber das werden auch andere Koryphäen, die im Alter plötzlich wunderlich werden.



melden

Seite 5 von 8 12345678

88.809 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Schnelle und wirksame Lösung für bellende Hunde131 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden