Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt RSS

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Teilchenphysik, Dzero

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Diese Diskussion wurde von Ilian geschlossen.
Begründung: Hi, bitte hier weiterposten: Diskussion: Neue Spur zu unbekannten Naturgesetzen
Seite 1 von 212
3n1gm4
Diskussionsleiter
Profil von 3n1gm4
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 19:06



Hi Leute

das habe ich gerade gelesen und wollte es mit euch teilen. Da ich erst am anfang meines physik selbststudiums stehe, möchte ich euch bitten mir zu erklären, was es genau damit auf sich hat. Warum würde mit solch einer entdeckung ein "Tor" zu neuen Naturgesetzen geöffnet werden?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,774694,00.html

Hoffentlich ist das nicht so ein "reinfall" wie vor ein paar wochen :/

lg :)

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 20:08

Meiner meinung nach wird kein "Tor zu neuen Naturgesetzen" geöffnet, sondern es werden, wie so oft in den letzten zigtausend Jahren, die Naturgesetze den neuen Erkentnissen angepasst.

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 20:36

hallo!

bisher ist nicht geklärt, wieso es nicht genauso viel antimaterie wie materie gibt. denn die verteilung im ges. univerum sollte eigentlich gleich sein.

eine theorie, um diese abwesenheit von antimaterie zu erklären, besagt, das zu einem frühren zeitpunkt des big bang, als sich materie zu bilden begann, und materie (m+) und antimaterie (m-) gebildet wurde, ein kleines ungleichgewicht zugunsten der materie entstand. pro 1 mio statfindende kollisionen von m+ und m- sollte ein m+ teilchen übrig bleiben. aus dem rest diese vielen kollisionen mit dieser sehr geringen vorteilsnahme für die m+, enstand dann unser heutiges universum. wobei noch nicht geklärt ist, ob es bereiche im universum gibt, die ev. aus m+ bestehen. m+ und m- lassen sich anhand von lichabgabe bzw. reflektion nicht unterscheiden. eine m- galaxie würde für uns völlig gleich aussehen. lediglich durch bestimmte quanteneffekte würde man herausfinden können, ob es antimateries ist. und nat. durch die harte methode, indem man m- mit m+ in verbindung bringt, was aber zu heftigsten energetischen reaktion führt, die in dwer physik bekannt ist.

wenn sich das experiment der Dzero gruppe als verifiziert herausstellt, das wird noch eine zeit dauern, dann würde dies die erwähnte theorie stützen, und man würde weiter in diese richtung forschen. bisher ist, wie gesagt, ein entsprechendes naturgesetz nicht bekannt.

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 20:40

Sehr interessant. Mal sehen ob es nicht wieder ein Messfehler ist. Aber die scheinen sich diesmal ja recht sicher zu sein. Würde die ungleiche Verteilung von Materie/Antimaterie ja ganz gut erklären.

@bigbear60

Ich meine gelesen zu haben dass man Antimateriegalaxien ausschließen kann. Dieses Galaxien müssten ja zwangsläufig in Kontakt mit Materie kommen. Sei es nun durch die Kollision einer anderen Galaxis oder auch nur einer Gaswolke. Die Strahlung soll wohl sehr charakteristisch sein. Bisher konnte man aber eben diese Strahlung nicht nachweisen.

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 20:58

Hallo!

die wahrscheinlichkeit für M+ glx ist nicht sehr groß, dass ist richtig bei einer ausdehnung von 78 × 10 hoch 9 lichtjahren ist aber durchaus genügend platz für eine m+ glx.

natürlich würde jeder kontakt von m+ mit m- zu den heftigsten und, aufgrund der abgegebenen strahlung, merkbaren explosionen führen

;-))

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 22:43

Natürlich hat Tevatron kurz vor der Abschaltung zufällig noch etwas gefunden was die Grundsteine der Physik ändern wird, damit es sich noch eine weile über Wasser halten kann..

Ich bitte euch Leute, Tevatron hat die besten Jahre längst hinter sich..

Das Tevatron wird Ende des Jahres abgeschaltet

Weil die US-Regierung keinerlei Spielraum für die unverzichtbare Extrafinanzierung sieht, die ein Weiterbetrieb des US-Beschleunigers („Eine weitere …“) erfordert hätte, hat das Energieministerium am 6. Januar sein Ende mitgeteilt: Damit haben die USA direkt keine Chance mehr, den Europäern das Higgs-Teilchen noch weg zu schnappen, was mit einem Betrieb des Tevatron bis 2014 vielleicht gelungen wäre. Die USA überlassen nunmehr die höchsten Energien Europa (wobei aber viele Amerikaner beim LHC mitmachen dürfen, dessen Winterwartung im Zeitplan liegt; im Februar wird er wieder hochgefahren) und konzentrieren sich selbst künftig auf hohe Strahl-Intensität: ein Ansatz, bei dem Phänomene gefunden werden können, die weniger Energie erfordern, dafür aber sehr selten sind. (Nature 19., CERN Bulletin 17., Physics World 18., 13., 11., Nature, Symmetry Breaking, Discovery, Not Even Wrong, New Scientist Blog 11., Symmetry Breaking, Cosmic Variance 10., Nature Blog 6.1.2011, Science 2.0 21.12.2010. Und Nature Blog über das weltweite GRID, das die LHC-Datenflut verarbeitet)

Die Meldung über irgendwelche Anomalien, seitens Tevatron ist Quatsch.

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 23:09

man erwartet das ja eigentlich mit den LHCs neue Erkenntnisse zu gewinnen...da kommt sicher noch einiges.

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

16.07.2011 um 23:32

@smokingun

Das LHC wird sich dutzende neue Erkenntnisse gewinnen die für den gewöhnlichen Menschen uninteressant und total belanglos wirken werden *G*

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 08:04

@Rumpelstil

richtig!

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 11:49

Gab es da nicht vor gar nicht allzu langer Zeit mal eine ähnliche Meldung ?
Habe diesen Artikel jetzt leider nicht ganz gelesen , also handelt es sich da
jetzt um die selbe Meldung wie vor 1-2 Monaten oder haben die da schon wieder eine
neue Bahnbrechende Entdeckung gemacht ??

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 12:07

@Keltenhain
@3n1gm4
Die ältere Meldung ist doch immer noch nicht total wiederlegt worden um das sicher auszuschließen muss man erst noch auf den LHC warten bis der genug Ergebnisse gesammelt hat. Bis jetzt gibts halt ein Experiment was bei der Energie was gemessen hat und eins das nichts gemessen hat.^^

Bei dem neueren Fund bin ich aber mal gespannt weil man eigentlich mit so einem ergebnis gerechnet hat. Also man hat sich schon gedacht das das Standartmodell in so eine Richtung erweitert werden muss. Das wäre also mal ein Sieg für die Theoretiker^^

Aber im moment hauen die irgendwie eine neuentdeckung nach der anderen raus. Da war letztens auch eine meldung über die quasie bewiesene umwandlung von Neutrinos ( was ein endlich ein beweis für eine masse der neutrinos wäre).^^


Mfg matti15

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 12:10

@matti15

hmmm dann darf man wohl gespannt sein was die Zukunft noch so bringt bzw. ob sich diese Ergebnisse bestätigen werden ! :)

melden
Celladoor
versteckt


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 12:35

Keltenhain schrieb:
Gab es da nicht vor gar nicht allzu langer Zeit mal eine ähnliche Meldung ?
Habe diesen Artikel jetzt leider nicht ganz gelesen , also handelt es sich da
jetzt um die selbe Meldung wie vor 1-2 Monaten oder haben die da schon wieder eine
neue Bahnbrechende Entdeckung gemacht ??

Die Meldung vor "1-2 Monaten" war diese:
http://www.fnal.gov/pub/presspass/press_releases/CP-violation-20100518.html

Bei der jetzigen Meldung geht es um einen Effekt der schon letztes Jahr beobachtet wurde:
http://www.fnal.gov/pub/today/archive_2011/today11-04-07_CDFpeakresult.html

Rumpelstil schrieb:
Die Meldung über irgendwelche Anomalien, seitens Tevatron ist Quatsch.

Natürlich müssen die Beobachtungen von andereren Beschleunigern bestätigt werden. Wenn dann immer noch nichts dergleichen beobachtet wird war halt nichts dran.
Ich glaube aber nicht, dass da zugunsten einer Laufzeitverlängerung des Tevatron Daten absichtlich fehlinterpretiert oder gar gefälscht werden, auch wenn dies ein Motiv sein könnte. Im Zweifel für den Angeklagten ;-)

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 12:54

@celladoor

Ahh vielen Dank für die Info . ;)

melden
Celladoor
versteckt


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 13:08

matti15 schrieb:
Aber im moment hauen die irgendwie eine neuentdeckung nach der anderen raus. Da war letztens auch eine meldung über die quasie bewiesene umwandlung von Neutrinos ( was ein endlich ein beweis für eine masse der neutrinos wäre).^^

Im Gegensatz zu den anderen Meldungen vom Fermilab wurde die sog. Neutriono-Oszillation auch von anderen Experimenten bestätigt.

Die Oszillation wurde beobachtet von:

- Neutrinoquelle: Japan Proton Accelerator Research Complex (J-PARC)
- Detektion: Super-Kamiokande Detektor
http://www.kek.jp/intra-e/press/2011/J-PARC_T2Kneutrino.html

- Neutrinoquelle: Super Proton Synchrotron (SPS, LHC Vorbeschleuniger)
- Detektion: OPERA Detektor
http://newscenter.lbl.gov/feature-stories/2010/06/03/wriggling-neutrinos/

- Neutrinoquelle: Neutrinos at the Main Injector (NuMI) des Fermilab
- Detektion: MINOS Detektor
http://www.fnal.gov/pub/presspass/press_releases/minos-electron-neutrinos-20110624.html

- Neutrinoquelle: Sonne
- Detektion: KamLAND Detektor
http://arxiv.org/abs/1106.0861

- Neutrinoquelle: Sonne
- Detektion: Borexino Detektor
http://arxiv.org/abs/1106.3055

melden
Celladoor
versteckt


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 13:57

Celladoor schrieb:
Die Meldung vor "1-2 Monaten" war diese:
http://www.fnal.gov/pub/presspass/press_releases/CP-violation-20100518.html

Bei der jetzigen Meldung geht es um einen Effekt der schon letztes Jahr beobachtet wurde:
http://www.fnal.gov/pub/today/archive_2011/today11-04-07_CDFpeakresult.html

Sorry, hab da die Links vertauscht. Richtig ist es natürlich so rum:

Die Meldung vor "1-2 Monaten" war diese:
http://www.fnal.gov/pub/today/archive_2011/today11-04-07_CDFpeakresult.html

Bei der jetzigen Meldung geht es um einen Effekt der schon letztes Jahr beobachtet wurde:
http://www.fnal.gov/pub/presspass/press_releases/CP-violation-20100518.html

melden
nero3
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von nero3


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 14:41

was ist ich mich frage ist, warum kommen solche entdeckungen immer aus den usa...obwohl wir in europa den viel größeren teilchenbeschleuniger haben

melden
   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 14:49

@nero3
Na, Dreimal darfst du raten.. (siehe mein Beitrag von 22:43uhr)

melden
Celladoor
versteckt


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 14:50

nero3 schrieb:
was ist ich mich frage ist, warum kommen solche entdeckungen immer aus den usa...obwohl wir in europa den viel größeren teilchenbeschleuniger haben
A: Weil der LHC erst seit einem Jahr online ist.
B: Weil andere Beschleuniger sehr viel mehr Daten gesammelt haben als der LHC. Was in einem Jahr aber bereits anders aussehen kann.
C: Weil die Daten alles andere als immer aus den USA kommen. Bsp. Neutrinooszillationen.

Es kommt nicht immer auf die Grösse an, sondern auch auf die Länge. ;-)

melden
nero3
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von nero3


   

Erneute Anomalie in der Teilchenphysik entdeckt

17.07.2011 um 14:53

ah, ok.



melden

Seite 1 von 212

89.661 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Ist Zeit parallel?17 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden