Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Krater auf Mond, Mars etc. RSS

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Monde, Krater, Kraterentstehung

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachten3 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:13



Eure Diskussion regt mich sehr zum nachdenken an... ich werde die nächsten Tage mal ein wenig forschen, auch im zusammenhang damit ob die Mondlandung ein fake war....

melden
poipoi
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:18

Rosenhund schrieb:
Eure Diskussion regt mich sehr zum nachdenken an... ich werde die nächsten Tage mal ein wenig forschen, auch im zusammenhang damit ob die Mondlandung ein fake war....

Das mit der Mondlandung kannst du dir sparen, glaube ich. Zu den Kratern gibt es hochspannende Alternativerklärungen, wie ich festgestellt habe. Später vielleicht mehr dazu.

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:21

Ja aber ich möcht mich trotzdem noch weiter darüber belesen

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:47

@jeremybrood
jeremybrood schrieb:
Gibt es auch nur einen Fall wo ein gefundener Meteorit kraterähnliche Spuren hinterlassen hat?
an den kann ich mich erinnern; 2007
Der Einschlag habe sich nahe des Dorfes Carancas etwa 1300 Kilometer südlich von Lima in der Nähe der Grenze zu Bolivien ereignet.
kratervier-DW-Wissenschaft-CARANGAS
kratereins-DW-Wissenschaft-Puno
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,506516,00.html

noch ein Einschlag, jedoch mit mini-Krater (;



einer aus dem Jahr 1642? (mein Holländisch war schon mal besser - und nebenbei: keine Ahnung was der mit dem Vogel wollte (; )


melden
poipoi
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:53

therealproton schrieb:
und nebenbei: keine Ahnung was der mit dem Vogel wollte

Vögel sind doch gute Gas-Detektoren. Fällt er von der Stange, stimmt was nicht... ;)

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 18:56

@poipoi
(; in diesem Fall eher nicht - wie siehts mit Deinem holländisch aus ? so ab sec. 50 sagt er wann der Einschlag gewesen sei. (für mich klang es wie 1642 oder 16 Uhr 42? dann macht der Vogel Sinn!)

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 20:03

therealproton schrieb:
Der Einschlag habe sich nahe des Dorfes Carancas
wenn das wirklich ein meteorit war der dieses schlammloch in peru verursacht hat,
dann hat sich dieser meteorit entgegen dem verhalten, was man sonst von meteoriten erwartet
- der meteorit ist im flug auseinandergebrochen und hat sich wieder zusammengefügt :)

Peru meteorite may rewrite rules
http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/7292863.stm

http://www.sciencedaily.com/releases/2008/03/080311141024.htm

Der "Entdecker" der Meteoritenbruchstücke in Carancas, Michael Farmer,
verdiente an diesen Bruchstücken 1 Mill. $
Farmer and his team eventually accumulated 10 kilograms of small meteorite fragments and sold them to private collectors and universities for an astronomical $100 per gram.
http://www.browndailyherald.com/features/professor-solves-a-meteor-mystery-1.1670543

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 20:09

jeremybrood schrieb:
wenn das wirklich ein meteorit war der dieses schlammloch in peru verursacht hat,
dann hat sich dieser meteorit entgegen dem verhalten, was man sonst von meteoriten erwartet
- der meteorit ist im flug auseinandergebrochen und hat sich wieder zusammengefügt :)
Nein in deinem Link ist die Rede davon, dass er zwar auseinander gebrochen ist, aber nicht weit verteilt hat.

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 20:17

@spöckenkieke
nach der theorie ist der meteorit vor dem aufschlag auseinandergebrochen und die bruchstücke haben sich noch im flug zu einer "neuen aerodynamischeren Form zusammengefügt" und
sind dann als ein stück aufgeschlagen
Schultz said that typically fragments from meteorites shoot off in all directions as the object speeds to Earth. But he believes that fragments from the Carancas meteorite may have stayed within the fast-moving fireball until impact. How that happened, Schultz thinks, is due to the meteorite’s high speed. At that velocity, the fragments could not escape past the “shock-wave” barrier accompanying the meteorite and instead “reconstituted themselves into another shape,” he said.
That new shape may have made the meteorite more aerodynamic – imagine a football passing through air versus a cinderblock – meaning it encountered less friction as it sped toward Earth, hitting the surface as one large chunk.
“It became very streamlined and so it penetrated the Earth’s atmosphere more efficiently,” Schultz said.
http://www.sciencedaily.com/releases/2008/03/080311141024.htm

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

09.04.2012 um 20:23

@jeremybrood
Jepp das meine ich, er hat sich nicht wieder zusammengesetzt sondern ist außeinandergebrochen und die Bruchstücke blieben zusammen.

melden
poipoi
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krater auf Mond, Mars etc.

10.04.2012 um 10:35

Hier eine alternative Theorie zur Entstehung von Kratern.
Kurze Inhaltsangabe: Krater, Canyons, usw. sind sichtbare Folgen von gigantischen Plasmaentladungen, die während einer Phase der Planetengeschichte auftraten. Soll bedeuten, dass unvorstellbar heftige Blitze wie ein Lichtbogenschweissgerät die Oberfläche von zB Mond und Mars zernarbt haben. Dem zugrunde liegt die Auffassung, dass Elektrizität die treibende Grundkraft im Kosmos ist (Plasmakosmologie). Mehr als 99 Prozent aller sichtbaren Materie ist Plasma, also ionisiertes, elektrisch leitendes Gas.

Das hört sich erst einmal ziemlich verrückt an, ist aber durchaus faszinierend. Und rein optisch weisen die Bodenformationen auf Mars und Mond tatsächlich grosse Ähnlichkeit zu Folgen von Plasmaentladungen im Labor auf. Schauts euch an...



melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

10.04.2012 um 11:52

Ich hätte mir das so erklärt:
Die gravitation zieht den Meteoriten, Asteroiden... in diesen 90° Winkel. Also ich hab jetzt nicht so viel mit Physik zu tun, aber könnte das nicht auch sein? :)

glg

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

10.04.2012 um 12:34

@poipoi
"Sieht so aus wie ..." ist unwissenschaftlicher Unfug. Auf eine sehr oberflächliche Art und Weise mögen sich ja die Strukturen ähneln, aber die echten Belege für Meteoreinschläge können Plasmaentladungen nicht erklären.

Einschlagkrater zeichnen sich dadurch aus, dass das darunter liegende Gestein extremen Druck und Scherkräften unterworfen wurde. Stichwort "Schock-metamorphes" Gestein.

melden
poipoi
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krater auf Mond, Mars etc.

10.04.2012 um 18:54

sirlazarus schrieb:
"Sieht so aus wie ..." ist unwissenschaftlicher Unfug.

Aber nur, wenn man daraus automatisch den Schluss zieht, dass die Ursache die selbe ist. Ansonsten ist "Sieht so aus wie ..." legitimer Teil einer induktiven Vorgehensweise, in der man von Bekanntem auf Unbekanntes schliesst.
Ich will jetzt aber gar nicht diese Theorie verteidigen. Ich fand das nur, sagen wir mal, faszinierend. Allerdings auch ziemlich abgefahren...

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

11.04.2012 um 16:22

@poipoi
es gäbe eine einfache möglichkeit zu überprüfen ob die offizielle kraterentstehungstheorie wirklich stimmt - man müsste nur einen kleineren asteroiden in ein unbewohntes gebiet abstürzen lassen -
dann sieht man welche seite recht hat

sirlazarus schrieb:
aber die echten Belege für Meteoreinschläge
keine echten belege bisher, höchstens indizien - die ganz überwiegende mehrheit der
meteore plumsen bloss herunter, nicht mal eine kerbung in der erde hinterlassen die

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

11.04.2012 um 17:04

@jeremybrood
LOL, Star WArs Phyisk oder?

also wenn du did großen Krater auf Erden noch nicht kennst.....

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

11.04.2012 um 19:21

@Fedaykin
@jeremybrood
hier gibt es einen Link zu einem nettes Tool um sowas zu berechnen:

Diskussion: Impact: Earth - Ein nettes Tool zur Simulation der Zerstörung der Erde.

Gruß Factor

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

13.04.2012 um 12:37

@Fedaykin
lass ihn reden, der hat zu allem eine Meinung, aber von nichts eine Ahnung. :)

melden
   

Krater auf Mond, Mars etc.

13.04.2012 um 13:08

Wikipedia: Carancas_(Meteorit)



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



88.165 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Grenzwert bestimmen7 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden