Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation? RSS

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Weltraum, Raumfahrt, Roboter, Asteroiden, Bergbau, Rohstoffe, Kolonie

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 212
PowderMonkey
Diskussionsleiter
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 16:09



Hallo! :D

Gerade jetzt wo das Spaceshuttle verschrottet wird und viele die Hoffnung aufgegeben haben, dass wir eines Tages wie bei Raumschiff Enterprise neue Welten erkunden, investieren reiche Investoren und Bastler sehr eifrig Milliarden von Dollar in eine aufstrebende private Raumfahrtindustrie.

Die Meldung vom 24. April dass einige Google-Milliardäre, Ingenieure und Wissenschaftler sich zusammen getan haben, um mit Robotern auf Asteroiden Bergbau zu betreiben, ist da nur der Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt:

Meldung bei Stern.de:
http://www.stern.de/wissen/kosmos/planetary-resources-firma-will-rohstoffe-im-all-abbauen-1818569.html

Original Webcast von Planetary Resources:


Hompage der "Asteroidenbergarbeiter": ;)
http://www.planetaryresources.com/


Ist der Weltraum das Silicon Valley der Zukunft?

Legen diese und andere Raumfahrtunternehmer gerade den Grundstein für eine Infrastruktur die zur Eroberung des Sonnenssystems führt?

Stehen wir an Schwelle eine echte Interplanetare Zivilisation zu werden?

Ist unsere Technologie tatsächlich soweit, dass nun doch noch unsere schon fast vergessenen Science-Fiction-Träume wahr werden können?

Was meint ihr?

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 16:24

Für gewisse Elemente könnte sich ein Bergbau im Weltraum mittelfristig lohnen. Zunächst muss aber massiv in die Infrastruktur investiert werden und noch einiges an Technologien entwickelt werden.

melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 16:25

PowderMonkey schrieb:
Ist der Weltraum das Silicon Valley der Zukunft?

Irgendwann mal sicherlich ja, allerdings werden sich die Geldmittel dieser Investoren in wohlgefallen auflösen, da man mehr für Asteroidenbergbau benötigt, als ein paar Wissenschaftler und einige läppische Milliarden.

Das einizige was hier herauskommen wird, ist ein schmalerer Geldbeutel der beteiligten.

PowderMonkey schrieb:
Legen diese und andere Raumfahrtunternehmer gerade den Grundstein für eine Infrastruktur die zur Eroberung des Sonnenssystems führt?

Nein, bestimmt nicht. Raumfahrt ist ein extrem kostspieliges Unterfangen, dass bisher nur über die jeweilige "ganze" Nation finanziert werden konnte und dies wird sich auch so fortsetzen.

PowderMonkey schrieb:
Stehen wir an Schwelle eine echte Interplanetare Zivilisation zu werden?

Bei weitem noch nicht, in einigen Jahrzehnten vielleicht, aber momentan sind wir davon noch Kilometerweit entfernt.

PowderMonkey schrieb:
Ist unsere Technologie tatsächlich soweit, dass nun doch noch unsere schon fast vergessenen Science-Fiction-Träume wahr werden können?

Nein, obwohl unser technologischer Fortschritt beachtlich ist, werden die "Science-Fiction-Träume", wie sie manche haben, nicht in Erfüllung gehen.

melden
Dr.AllmyLogo
Profil von Dr.AllmyLogo
Moderator
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 17:00

Wir sind der Technik noch meilenweit entfernt, wir müssen zuerst noch gute Lösungen haben, wie man genau den Asteroidenbergbau am besten betreiben können.

Zum zweiten fehlt das Geld, für solche Mammutprojekte.

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 17:39

Zum Thema Kostenfaktor. Die Firma Planetary Resources hat nicht gerade schwache Investoren am Start.
Habe mal den Link von der firmeneigenen Website (unter News) als Quelle verwendet:

http://www.popularmechanics.com/science/space/news/billionaires-aim-to-make-trillions-mining-asteroids-8310208?click=pm_latest

Gibt es ansonsten auch noch in deutscher Version auf Spiegel online.

melden
dandi
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 17:44

Klingt nicht nach etwas, was sich in naher Zukunft wirtschaftlich lohnt. Und das werden die Finanziers auch wissen, die verspielen eine Runde Taschengeld für extrem cooles Zeug :)

melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 17:59

Rotglut schrieb:
Zum Thema Kostenfaktor. Die Firma Planetary Resources hat nicht gerade schwache Investoren am Start.

Wie schon gesagt, ein paar Milliarden werden da nicht helfen. Ein solches Projekt dürfte mal schnell mehrere hundert Milliarden, wenn nicht sogar einige Billionen verschlingen.

Allein die Apollo Mission 69 hat über 20 Milliarden Dollar gekostet, was heute ca. 130 Milliarden Dollar entspräche.

Können diese Investoren solche Summen aufbringen? Definitiv nicht!

dandi schrieb:
Klingt nicht nach etwas, was sich in naher Zukunft wirtschaftlich lohnt.

Was meinst du mit naher Zukunft? In x Jahrzehnten sicherlich, aber in den nächsten Jahren wird das bestimmt nichts werden.

melden
dandi
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 18:04

@Bananengrips
Bananengrips schrieb:
Was meinst du mit naher Zukunft?
Wenn ich das so genau wüsste :D. Ich würde mal damit rechnen, dass in den nächsten 20 Jahren eher wenig finanzielle Mittel für sowas frei sind ;)

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 18:07

Dass das Unternehmen mit den Investoren prahlt ist mir schon klar. Marketing ist alles.
Ob die Ausbeutung eines Asteroid tatsächlich wirtschaftlich ist, kann ich nicht sagen. Dazu habe ich keine Ahnung über die Kosten der Durchführung im Verhältnis zum Rohstoff/ Verkaufspreis und inwiefern welcher Rohstoff konkret Mangelware auf der Erde ist und Bedarf besteht.

Wir werden sehen was auf dem Gebiet noch passiert.@Bananengrips

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 18:33

@Rotglut
Uran... Nein es würde sich evtl lohnen können das man die Stoffe auch schon vor Ort verhüttet, walzt und dort die Raumsonden und Raumschiffe dort, baut das würde länger fristig enorm Geld einsparen. Es würden die Treibstoff kosten weg fallen.

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 18:49

Könnte durchaus die Zukunft sein. Aber die Visionen der Firma, bis ins Jahr 2020 soweit zu sein, sind nur lustige PR-Märchen. Es gibt schlicht zwei technische Hauptprobleme: Das eine ist der Abbau von Materialien unter den speziellen Bedingungen im Weltraum. Dazu gibt es derzeit genau Null Komma Null Erfahrung. Schwierig sind dabei bspw. die durch das Regolith auftretenden Probleme und natürlich die Mikrogravitation. Das zweite Problem ist das Transportproblem. Ich halte es nicht mal für so schwierig, etwas auf einen Asteroiden zu transportieren (lediglich für sehr, sehr teuer). Das wirklich Problem stellt der Transport erzeugter Rohstoffe zurück auf die Erde dar. Es gibt zwar Konzepte zur Lösung dieses Problems, wie bspw. den Weltraumaufzug, aber diese Konzepte liegen in ihrer technischen Lösung eben so weit entfernt von der Realisierung wie der Asteroidenbergbau selbst.

Insofern: Nett, aber es wäre schon eine Leistung, wenn die Zukunft, in der das geschehen soll, noch zu unseren Lebzeiten stattfindet.

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 19:16

In meinen Augen der absolut richtige Weg, die zwangsläufige Kooperation zwischen privaten Unternehmen wie z.B. SpaceX etc. und Planetary Resources um solche Visionen zu verwirklichen. Die NASA wird dazu in Zukunft nicht mehr im Stande sein bzw. andere Prioritäten setzten, glaube ich. 2020 ist für eine solche Mission natürlich total utopisch und ich denke den Herrschaften ist durchaus bewusst, dass dies nur Step-by-step geht !
Ich halte es für solch ein Projekt sogar für sinnvoll eine dauerhafte Station auf Mars zu errichten um dort die Rohstoffe aufzuarbeiten und in transportfertigen Cargos Richtung Erde zu schicken. Ich hoffe es finden sich weiterhin so viele Space-verrückte Milliardäre die solche Projekte finanzieren, weil eines sollten denen bewusst sein: die werden in Lebzeiten keinen Cent aus Asteroidenrohstoffen auf ihrem Konto verbuchen können. Ich mag solche Visionäre dennoch!!

melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 19:39

So interessant all diese Überlegungen auch sind.
Da ist etwas, was einen nachdenklich machen könnte ...

Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat sich kein Mensch mehr weiter als bis etwa 500km von der Erde entfernt. Und das trotz immens fortgeschrittener Technik und Wirtschaft. An den Finanzen kann es auch nicht liegen. So haben beispielsweise die USA in diesen 4 Jahrzehnten allein viele hunderte Milliarden von Dollar in modernste Militärtechnik investiert, insbesondere in die Satellitentechnologie. Das einst von Ronald Reagan in Auftrag gegebene SDI-Programm (Strategic Defence Initiative) ist mit Erweiterungen nur so gepuscht worden, was offensichtlich zur Folge hat, den USA jene Vormachtstellung zu garantieren, die sie heute ausüben. Und wer glaubt schon, dass sie mit solchen land-, see-, luft- und weltraum-gestützten Systemen ganz allein dastehen?

Trotz all dem ist die bemannte Raumfahrt seitdem niemals weiter als ca. 500km gekommen. Man könnte annehmen, es gibt einen Grund dafür, der weder etwas mit Technologie noch mit Geld zu tun hat. Vielleicht gibt es etwas, das man selbst mit Billionen von Dollar nicht geregelt bekommt …

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 19:48

oneisenough schrieb:
Trotz all dem ist die bemannte Raumfahrt seitdem niemals weiter als ca. 500km gekommen.
Wikipedia: Mond ;)

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:11

PowderMonkey schrieb:
Stehen wir an Schwelle eine echte Interplanetare Zivilisation zu werden?
Das sicher lange noch nicht. Das ist mE noch eine Frage von Jahrzehnten, bis dauerhaft andere Himmelskörper vom Menschen besiedelt und deren Rohstoffen genutzt werden. Vielleicht kommt nun etwas mehr Schwung in die Sache, wenn in der Raumfahrt mehr privatisiert werden soll, aber dennoch wird das wohl noch dauern.

@Fipse
Das kommt schon ganz gut hin so; seit den Mondlandungen hat sich kein Mensch mehr als ein paar hundert Kilometer von der Erde entfernt.
oneisenough schrieb:
Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat sich kein Mensch mehr weiter als bis etwa 500km von der Erde entfernt.
;)

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:22

@schrankwand

So gesehen ja. Aber vor allem weil es keinen grund gab, nicht weil wir es nicht können ;)

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:28

@Fipse
Das ist wohl wahr. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist bei der Sache eben ausschlaggebend. Beim Apollo-Programm stand zu seiner Zeit ja noch das Ziel zur überflügelung des politischen Gegners Pate, aber in heutiger Zeit macht sowas für die raumfahrenden Nationen keinen Sinn mehr. Und von privater Hand müsste sich überhaupt erst einmal jemand finden, der bereits wäre, soviel Geld in etwas zu investieren, was mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wirtschaftlich ist.

melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied


   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:34

@schrankwand

Wenn es stimmt, dass es nichts mit dem Mangel an Geld oder schlechter Technologie oder Lustlosigkeit zu tun hat, - was für Gründe bleiben dann übrig?

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:57

@oneisenough

Du hast das "was hindert" ausgeschlossen. Hmmm. Geht es um das "wer"?
Komm grad nicht ganz mit.

melden
   

Zukunft Weltraum: Asteroidenbergbau und Kolonisation?

27.04.2012 um 20:58

@schrankwand

Dem kann ich eigentlich nur zustimmen. Wenn bestimmte Ressourcen aber knapp werden (vor allem Nickel und Platingruppenelemente) könnte es sich lohnen.



melden

Seite 1 von 212

87.677 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Omega 3 Fettsäuren wirklich nützlich?35 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden