Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Künstliche Intelligenz RSS

146 Beiträge, Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, AI

zur Rubrik (Technologie)AntwortenBeobachten3 BilderSuchenInfos

Seite 3 von 8 12345678
   

Künstliche Intelligenz

28.01.2011 um 05:50



Die Intelligenz von KI-Systemen ist momentan im wesentlichen Abhängig von unserer eigenen Intelligenz. Die mometanen high-end Bots haben nur die Kapazität einer Kakerlake; zwar bemerkenswert, aber noch weit entfernt von der unseren. Wir können den Bots momentan nur Entscheidungsmuster vorlegen, jedoch sind diese Entscheidungenoptionen schon im vornherein programmiert worden, also nix mit Spontanität oder so.

Sollten wir doch einmal einen "intelligenten" Roboter bauen, dann wird seine erste Aufgabe darin bestehen einen intelligenteren Nachfolger von sich zu entwerfen usw., sprich eine künstliche Art der Evolution.

melden
   

Künstliche Intelligenz

10.02.2011 um 20:37

eloi schrieb:
Sollten wir doch einmal einen "intelligenten" Roboter bauen, dann wird seine erste Aufgabe darin bestehen einen intelligenteren Nachfolger von sich zu entwerfen usw., sprich eine künstliche Art der Evolution.


Das geht so lange gut, wie die KI nicht "Zuviel" denkt.
Ich mache mir Gedanken, wenn die Maschinen merken, dass sie "uns" nicht mehr brauchen...
Aber das ist sicher Sci-fi.

Trotzdem hat es für mich etwas gruseliges, wenn tote Gegenstände plötzlich anfangen zu "denken"

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 02:34

@eloi

Ich denke, es wäre schon möglich, einen sich selbst programmierenden Computer zu bauen und ihm eine ungeheure Kapazität an Speicher und Rechenleistung zu verpassen. Ein Problem dabei wäre aber, das er im Verlaufe seines Lernprozesses jede Menge Unsinn produzieren würde, den zu analysieren wir einen noch viel größeren Computer bräuchten.

Wenn eine KI denken lernen soll, dann muß sie zumindestens ein Grundgerüst in Form eines Programms haben, und ein bestimmtes Ziel, das sie anzustreben hat. In einer auf Programmebene verlaufenden Evolution, könnte sich dann eine Struktur entwickeln, die auf ungewöhnliche Art und Weise tatsächlich das Problem des denkenden Computers löst.

Ob das dann aber wirklich ein selbständig denkendes Individuum ist, oder nur eine bessere Maschine, an der nichts lebendiges ist, und schon gar kein selbständiges Gehirn, ist da eine andere Frage...

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 09:11

@hetwania
@wolf359
@Legion4
wie kann man künstlicher von natürlicher Intelligenz unterscheiden ?

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 10:41

@Legion4
Legion4 schrieb:
Ich mache mir Gedanken, wenn die Maschinen merken, dass sie "uns" nicht mehr brauchen...

Nur weil sie uns nicht mehr brauchen werden sie uns gleich Massenweise umbringen? :D
Ich denke, die erste Aufgabe der KI-Forscher ist es, ein System zu entwickeln, das Schöne Emotionen hervorruft, ob die KI es will oder nicht, ein System, das der KI zwingt, "Gut" zu sein.^^

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 10:43

@Repulsor

Aber das wäre ja dann kein "freies" denken.

Und ich glaube auch nicht dass uns böse Maschinen massenweise umbringen werden.
Denke eher, dass sie uns als ihre "Eltern" noch ne weile brauchen werden

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 10:50

@Legion4
Ich verzichte lieber auf "freies" denken von KI ehe sie mich jagen.^^

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 10:52

@Repulsor

Dann lieber eine gut ausgearbeitete VI
Sowas ist sicherer, und ist vor allem berechenbar

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 10:58

@Legion4
Eine KI ohne Strom ist eine Tote KI. :D
Eine VI wäre zwar auch möglich, aber praktisch nicht machbar, ausser man feiert den Erfolg des ersten Quanten-Rechners.^^

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:03

Vor allem bräuchten wir, bevor es überhaubt anfängt, SEHR genaue Regeln wie man mit nichtmenschlichen Intelligenzen umgeht.

(ich rede nicht nur von KIs sondern auch um eventuell kommende "aufgewertete" Tiere usw)

Intelligente, sich selbst wahrnehmende Wesen müssen den gleichen Status erhalten wie Menschen (schon das wort "Menschenrechte" müsste umdefiniert werden, weil es irgendwann einfach nur noch rassistisch [speziestisch?] ist)

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:06

@Adrianus

Aber welchen Zweck hätte es, sich selbst "konkurenz" zu schaffen?

Arbeitsmaschinen okay, und intiligente Arbeitsmaschinen leuchtet auch ein.

Aber ihnen gleich Rechte wie Menschen zu geben?

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:06

@Adrianus
Vielleicht zu "Wesensrechte". :D

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:08

@Legion4
Legion4 schrieb:
Aber ihnen gleich Rechte wie Menschen zu geben?

Genau, das wäre der eigene Untergang. Man könnte KI bestimmte Privilegien geben, die sie im Laufe ihres Lebens erwerben können.

Und eine weitere Frage wäre: Wie lange darf eine KI leben? :D

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:16

@Legion4
Legion4 schrieb:
Aber welchen Zweck hätte es, sich selbst "konkurenz" zu schaffen?

Grundsätzlich der gleiche grund aus dem Menschen auf den Mount Everest steigen.

Weil wir es können.


@Repulsor
Repulsor schrieb:
Genau, das wäre der eigene Untergang.

Früher oder später stirbt die Menschheit sowieso aus, entweder werden wir schlichtwegs von unsren weiter entwickelten Nachfahren ersetzt oder von unsren "künstlichen" Kindern.

Der Homo Sapiens Sapiens hat kein permanentes bleiberecht, er WIRD aussterben, es ist nur eine Frage der zeit, und wie schmerzhaft es geschieht.

Wenn wir jetzt unsren "Kindern" einen guten Start geben, wird dieses eventuell positiv auf uns zurückfallen.

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:24

@Adrianus
Adrianus schrieb:
Früher oder später stirbt die Menschheit sowieso aus, entweder werden wir schlichtwegs von unsren weiter entwickelten Nachfahren ersetzt oder von unsren "künstlichen" Kindern.

Der Homo Sapiens Sapiens hat kein permanentes bleiberecht, er WIRD aussterben, es ist nur eine Frage der zeit, und wie schmerzhaft es geschieht.

Wenn wir jetzt unsren "Kindern" einen guten Start geben, wird dieses eventuell positiv auf uns zurückfallen.

Ne, das glaube ich ehr nicht. Viel mehr wird sich der Mensch Evolutionstechnisch verändern. Was passiert, wenn man DNA Programmieren kann? Und was passiert wenn man DNA im Kopf, also Gehirn durch einen speziellen Prozessor durch Nanotechnologie programmieren kann ... und dann eine Nacht schläft und am nächsten Tag ist man verändert? Und das so oft man will (oder so viel Proteine man hat^^).

Ich denke, das die erstellung von KI, die selbstständig sind, mehr Chancen haben werden als der Mensch, das All zu erkunden, neuen Lebensraum, sei es noch so Lebensbedrohlich für den Menschen, zu finden, hauptsache Sonnenlicht (also Strom) und Eisen, ... ist da. KI wird uns Menschen eine sehr große Hilfe sein.

Und ob der Homo Sapien ein Bleiberecht hat, oder nicht, entscheidet er selbst! Anfangs hat es die Natur getan, jetzt entscheiden wir es.^^

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:29

@Repulsor
Adrianus schrieb:
werden wir schlichtwegs von unsren weiter entwickelten Nachfahren ersetzt

dazu gehören auch aufgewertete Menschen....

Ein Mensch (V1.0) der ein Upgrade erhält (V1.1) ist kein "Mensch" mehr sondern etwas neues.. und so werden sich diese neuen Menschen auch verstehen!

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:37

@Adrianus
Ja, aber nur dann, wenn dieser Upgrade aufeinmal passiert. Klar, wenn es sich die Ärmeren nicht leisten können, so ein Upgrade zu machen, werden sie entweder von den "neueren" nur Geduldet, als Sklaven, Sexsklaven etc. benutzt, als Niedermenschen die die Drecksarbeiten erledigen MÜSSEN. - Aber wenn jeder die Chance bekommt, sich Upgraden zu können, werde sie sich nicht als "kein Mensch" sehen, sondern als einen weiterentwickelten Menschen. - Aber generell, was soll diese Definitions sache, egal wie man sich nennt oder sieht, Tatsache ist, das man Vorfahren hat und hatte die eben anderes als man selbst waren, das kann man nicht Leugnen.
Der Homo Sapiens oder Homo Sapiens oeconomicus könnte zur Hetero Sapiens Modernicus werden. :D

melden
   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 11:57

@Repulsor
Da liegt dann leider das Problem begraben, kannst du mir einen Zeitpunkt in der Weltgeschichte sagen wo es keine Klassengesellschaft gab?

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Künstliche Intelligenz

11.02.2011 um 12:00

@Adrianus
Leider kenn ich da keinen Zeitpunkt. :D
Nicht einmal hier in den Demokratisierten Staaten.^^
Weil für mich das Witschaftssystem auf ihre Art und Weise viele Menschen, besonders aus den Armen Ländern, quasi versklavt, nicht in dem Sinne wie man Sklaverei allgemein kennt, sondern auf "Wirtschaftliche" Art und Weiße. Ändert nichts, das es immer noch Tausende oder Millionen von Menschen gibts, die für die Demokratischen Staaten schuften, wie Sklaven.

melden
   

Künstliche Intelligenz

12.02.2011 um 01:53

@jonnydepp

Ein biologisches Gehirn unterscheidet sich zuerst einmal rein äußerlich von jeglicher heute verwendeter künstlicher Hardware. Es dürfte klar sein, das ein in einer langen Evolution entstandenes biologisches Gehirn eine andere Struktur hat, als ein heutiger Rechner. Der innere Aufbau einer KI kann aber auf neuronalen Netzen beruhen, die zumindestens eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Aufbau eines biologischen Gehirns haben.Dazu kommt es noch auf die Aufgabe einer "Intelligenz" an. Eine natürliche Intelligenz hat in der Regel die Aufgabe, die Lebensform am Leben zu erhalten. Das kann mit zunehmender Komplexität zu Lösungen führen, die oft nur noch schwer nachzuvollziehen sind. Zum großén Teil sind hierfür die Gefühle und Instinkte verantwortlich, die zwar Teil des Lösungsverfahrens sind, aber trotzdem oft zu irrational aussehenden Entscheidungen führen.

Eine KI hat dagegen in der Regel feste Aufgaben. Bei der KI einer künstlichen Person wäre das etwas anderes, aber es dürfte schwer sein, hierfür eine der unseren vergleichbare künstliche Intelligenz auf evolutionärem Wege zu erzeugen, und es wäre sehr langwierig. Einfacher ist es dagegen mit klar definierten Aufgabenstellungen, mit rein sachlichen Problemen, wie "Klötzchenschieben" oder etwas ähnlichem. Es könnte aber eine KI geben, die nur die Aufgabe hat, uns Menschen zu täuschen. Menschenähnliche Roboter, die "nur" darauf programmiert sind, uns als Menschen zu erscheinen, mit allen dazu nötigen Verhaltensweisen, eine möglichst perfekte Imitation, die uns vergessen läßt, wen oder was wir vor uns haben. Aber diese Objekte wären nichts anderes als Maschinen, sie hätten keinen freien Willen, sie würden nur der Perfektion ihrer Programmierung folgen, bis zum Ende...



Faszinierend, aber auch etwas unheimlich...



melden

Seite 3 von 8 12345678

88.764 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Nano-Technik und der Computergau4 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden