Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Militärtechnik RSS

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Militär, Roboter

zur Rubrik (Technologie)AntwortenBeobachten15 BilderSuchenInfos

Seite 4 von 7 1234567
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:05



Die Zar-Bombe hat 27 Tonnen gewogen... Die war ein reines Instrument der Machtspielerei im kalten Krieg.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:10

dann wären Einrichtungen wie diese wohl unnötig, oder?

http://www.zamg.ac.at/conrad_observatorium/

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:39

@DerFremde

Wenn der Feind erstmal weggeblasen ist, kann ich solange warten wie ich will, bis ich das Gebiet besiedeln kann. Hauptsache der Feind kann es während dem Krieg nicht verwenden.

Hiroshima hat man wieder angesiedelt-nach dem Krieg.

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:45

@DarkLOL

Aber z.B das Bikini Atoll wird nicht vor 2040 Bewohnbar sein. Und die ganzen Ureinwohner mussten unter der Strahlenbelastung leben. Es dauert also Jahrzehnte, bis das Gebiet dann wieder ohne Risiken bewohnbar sein wird. Hiroshima hat sicher auch noch Bedenkliche Radioaktive Strahlenbelastung.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:52

Was hat mann denn zu befürchten, außer dass vielleicht erst die näschste Generation das feindliche Gebiet besiedeln kann?
@DerFremde

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 14:54

@DarkLOL

Naja, alles was man dagegen tun könnte, wenn man vor hat, das Gebiet langfristig zu besetzen, das man eine Schutzzone einrichtet, solange bis die Strahlung abschwächt.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 15:03

@DerFremde

Wieso die Mühe?
Könnte man nicht einfach abwarten, bis sich die Zone "beruhigt"?

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 15:07

@DarkLOL

Wenn sichs so verhält wie nach der Tschernobyl-Katastrophe denke ich nicht, das es ratsam wäre, sich dieser Strahlung auszusetzten. Allerhöchstens mit Schutzkleidung vielleicht.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 15:13

@DerFremde


Ich meine im eigenen Land abwarten, bis das feindliche Gebiet wieder bewohnbar ist.
Der Feind ist eliminiert, was habe ich zu befürchten? Ich warte einfach.....

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 15:15

@DarkLOL

Achso ja na klar. Wenns so läuft wie im 2. Weltkrieg, wo Japan kurz nach dem Abwurf der beiden Bomben Kapituliert hat, geht da keine Gefahr mehr aus.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:02

@DerFremde
@DarkLOL
Im Ernstfall hätte man auch zuerst eine Atombombe und kurz darauf eine Vakuumbombe gezündet, da die vakuumbombe die Strahlung und die Ionisierung erheblich vermindert, wodurch eigene Truppen einrücken können.
Atomsprengköpfe heutzutage sind klein und handlich.
Die sprengköpfe auf einem Raketenuboot kann man problemlos zu 2t tragen und jede rakete besizt 4stück die dann jede ihr eigenes Ziel angreifen können. Schaut euch nur an wieviel atomraketen ein Boot der Klasse "Ohio" an bort hat...
Ein B2 Stealth Bomber kann bis zu 18(!) Atombomben tragen.
ein einziger.
@Bellaphönix
ja manche tests wurden auf atollen oder im wasser durchgeführt, weshalb diese gebiete weiiitläufig gesperrt sind (noch nie godzilla gesehen?)
die russen gehen weitaus lässiger mit ihrem atommüll um weshalb riesige küstenabschnitte im nordena tomar verseucht sind, natürlich ist sehr viel wasser verseucht dadurch, aber da die erde ma nu nich klein ist, ist es eindämmbar

melden
Bellaphönix
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:06

@cesair
nein habe ich noch nicht gesehn...

Meinst du wirklich der Meinung das es sich eindämmen lässt?
Durch was will man Atomverseuchung eindämmen?

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:07

Würde mich auch mal Interessieren. Strahlung ist Strahlung, die verschwindet nur sehr langsam.

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:12

@Bellaphönix
naja man hat ja zu beginn die strahlung, diese ionisiert alles um sich rum bzw aktiviert alles umsich rum, was ja so schlimm is an ner atombombe, abgesehn von hitze und druckwelle usw..
Und ne vakuumbombe kann das gebiet eindämmen also verkleinern, welches verseucht wird durch die ionisierende strahlung, antrülich nicht ganz das is klar

der anfang von godzilla zeigt sonen atomtestgebiet.

da:
Wikipedia: Vakuumbombe
Wikipedia: Atombombe

steht da auch iwo dabei...

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:13

@DerFremde
die strahlung verschwindet sehr schnell das ist falsch was du sagst, nur die anfangsstrahlung aktiviert und ionisiert die gesamte umgebung.

melden
DerFremde
versteckt


   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:16

@cesair

Aber ist es nicht so, das sich die Strahlung (z.B nach der Tschernobyl-Katastrophe) noch lange im Boden befindet? Hieß es damals nicht, das man keine Pilze in den Wäldern sammeln und essen sollte, wegen der Strahlung?

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 16:24

ja weil die strahlung die umgebund verseuchte.
du hast ja alpha beta und gammastrahlen, die gammastrahlen sind hochenergetische wellen (also keins strahlen egtl.) die legen meist elektronik lahm (EMP) diese durchdringen nahezu alles und siund aber auch nach dem impuls sofort weg.
Die alphastrahlung sind:
Wikipedia: Alpha-Strahlung

Alphastrahlung, die von außen auf den menschlichen Körper wirkt, ist relativ ungefährlich, da die Alphateilchen auf Grund ihrer geringen Eindringtiefe überwiegend nur in die oberen, toten Hautschichten eindringen. Ein im Organismus durch Einatmen oder Aufnahme mit der Nahrung eingelagerter Alphastrahler ist dagegen sehr schädlich, da in diesem Fall nicht die toten Hautschichten, sondern lebende Zellen geschädigt werden. Insbesondere die Anreicherung eines mit Alphastrahlung zerfallenden Nuklids in einem Organ führt zu einer hohen Belastung dieses Organs, da dabei eine hohe Strahlendosis ihre schädigende Wirkung auf kleinem Raum und auf wichtige Körperzellen ausübt (Strahlenkrankheit).

das sind Heliumkerne bzw Ionen, diese Ionisieren die Umgebund und aktivieren sie wie iben schon gesagt,d as bewirkt, das auch die Umgebung ihrerseits strahlt.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Alfa_beta_gamma_radiation.svg&filetimestamp=20091227215834
hier nochma beta strahlung:
Wikipedia: Betastrahlung#Biologische_Wirkung

melden
   

Militärtechnik

04.06.2010 um 17:37

Hi @ All :)

da ihr hier gerade über Strahlung diskutiert, erlaube ich mir einfach mal, einen informativen Link dazuzusetzen. http://www.strahlentelex.de/

Ich glaube von denen gab es in den 80ger Jahren auch eine Broschüre, zu dem Tschernobyl GAU.

melden
   

Militärtechnik

06.06.2010 um 20:47

zum Thema Militärtechnik und Strahlung sicher auch nicht zu vergessen:

100

Von dem möchte ich nicht ins Visier genommen werden

melden
   

Militärtechnik

06.06.2010 um 20:53

und natürlich das Exoskelett:

http://neuerdings.com/2007/11/26/exoskeleton-terminator-soldaten-werden-real/



melden

Seite 4 von 7 1234567

89.537 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
4 Taktroller und Erfahrungen ( China Roller )16 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden