Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Was wollen die Amis mit dem Teil? RSS

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Shuttle

zur Rubrik (Technologie)AntwortenBeobachten3 BilderSuchenInfos

Seite 3 von 5 12345
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

11.03.2012 um 20:54



@Rabe1982

Die X-37B sind Versuchsgleiter ,die sich von der X-40A abgeleitet haben, mehr nicht .
Derzeitig schätzen Experten das die X-37B zu Spionagezwecken genutzt wird , was die Flugbahn auch nahelegt .

Es gibt lediglich Pläne für einen bemannten X-37C , welcher dann auch dazu genutzt werden könnte so er denn überhaupt gebaut wird , Astronauten von der ISS zurückzuführen .

Das ganze hat aber mit dem Orion Programm nichts zu tun .

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

11.03.2012 um 21:11

Soweit ich weiss dient das Teil zur zurückführung von Astronauten aus der ISS ext

Kann es sein , das du die X-37B mit der X-38 verwechselst ? Die X-38 sollte der Rückführung von Astronauten von der ISS dienen .

Wikipedia: X-38

@Rabe1982

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

12.03.2012 um 11:51

@Rabe1982
macht keinen Sinn, nen Rettungleiter für die ISS zu entwickeln, zumal sollte der aus diesem projekt entstehen frühstens 5 Jahre nach dem Nutzungende fertigegestellt wäre.

Spaceplanes im großen Stil sind momentan nicht wirtschaftlich.


Mit dem Orion hat das auch nix zu tun, weil nix nasa, abgesehen davon ist Orion überhaupt noch in der Mache? Denn das zugehörige Raketenprogramm wurde ja eingestampft.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

12.03.2012 um 15:12

Mit dem Orion hat das auch nix zu tun, weil nix nasa, abgesehen davon ist Orion überhaupt noch in der Mache? Denn das zugehörige Raketenprogramm wurde ja eingestampftxt


Nachdem das Constellation Programm eingestellt wurde , wurde das Orion Raumschiff als Referenzraumschiff im MPCV Programm ausgewählt . Die volle Einsatzfähigkeit des MPCV ist für Ende 2016 geplant .

Wikipedia: Multi-Purpose_Crew_Vehicle

@Fedaykin

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

12.03.2012 um 15:15

macht keinen Sinn, nen Rettungleiter für die ISS zu entwickeln, zumal sollte der aus diesem projekt entstehen frühstens 5 Jahre nach dem Nutzungende fertigegestellt wäre.

xt


Wie oben schon geschrieben , mit der X-38 wollte man ein sog Crew Return Vehicle für die ISS schaffen . Das X-38 Programm wurde jedoch schon 2002 aufgegeben und hat mit dem X-37 Programm nichts zu tun .

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

12.03.2012 um 15:23

eben, danke fürs Nachschauen

hab das Constellation bzw Orion Kapsel Programm seit 2009 nicht wirklich mehr verfolgt

ich denke die Europäer sind da eher auf dem richtigen Weg was Trägerraketen angeht.

Space X bzw die privatfirmen werden alle Scheitern mit "echten" Weltraumprojekten

melden
popgun
Diskussionsleiter
Profil von popgun
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

12.03.2012 um 19:24

Gibt es eigentlich keine Möglichkeiten irgendwie ohne Trägerrackete zu starten?
Ist ja echt ein Uuurzeitteil, keine Hochtechnologie.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 10:46

google mal


die alternative liegt in Infrastrukten wie Weltraumaufzügen, Launch Loops, und co

und Urzeittechnologie ist das eigentlich nicht, der eindruck entsteht nur weil die Leute glauben es wäre alles so simpel wie in Scifi Filmen.

aber um in einem Orbit zu kommen braucht man Geschwindigkeitn von rund 9 Kilometer pro Sekunde, jegliches Flugzeuge sind Schnecken und selbst Mach 11 Flugzeuge wäre noch wesentlich zu langsam. Da die Nutzung von Atomkraft und co nicht erlaubt ist sind die LOX angetriebenen Raketen immer noch State of the Art, ein Schuttle wie das Space Shuttle war auch nicht der Bringer allein schon wegen der Doppelfunktion

in den 70/80er war man aber optimistisch ein Single STage to Orbit Design zu entwickeln, die letzten Versuche mit der X33/venture Star zeigten die Schwierigkeiten.

kannst auch mal nach STARRAKER Spaceplane googlen, ein sehr witziges Projekt wenn es funktioniert hätte.

ein anderse Projekt was das Spaceplane verfolgt wäre noch Skylon, mal sehen ob es klappt.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 10:54

Da werden sich Kriegschiffe und Haubitzen freuen so genaue Zieldaten zu bekommen für die Feuerleitsysteme ^^

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 12:15

dafür braucht man kein Shuttle, wenn man eh GPS hat, nebst Lifedrohnen.

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:06

Zu der Spionagetheorie:
Moderne Spionagesatelliten haben bei weitem nicht so gute Kameras wie immer gedacht wird. Die hohe mögliche Bodenauflösung entsteht durch ein Orbitmanöver, welches den Satelliten kurzzeitig auf 200-300km in die Atmosphäre hinein absenkt (ein "umfunktionierter" Hohmann-Transferorbit). Allerdings ist das relativ Treibstoffaufwendig und gute Spionagefotos deswegen auch relativ teuer. Da es keine möglichkeit gibt einen Satelliten im Nachhinein neu zu betanken kann man solch ein Manöver auch nur wenige male Ausführen bevor der Satellit auf seiner stabilen, hohen Bahn verharren muss. Eine wiederbetankbare und größtenteils wiederverwendbare Plattform wie das angesprochene Minishuttle käme da um Längen billiger als nach jedem Krieg 5 Satelliten ersetzen zu müssen. ;) Ganz zu schweigem von "gespartem" Weltraumschrott auf den Low Earth Orbits durch alte Spionagesatelliten :D

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:36

@popgun
man kann das teil einem flugzeug auf den rücken packen und dann hochfliegen und von dort aus fliegt es in den orbit. etwas anderes gibts zur zeit nicht.

@edit als alternative zu einer trägerrakete.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:46

man kann das teil einem flugzeug auf den rücken packen und dann hochfliegen und von dort aus fliegt es in den orbit. etwas anderes gibts zur zeit nicht.

xt


Um sowas zu realisieren bräuchte man dann aber erst einmal ein passendes überschallfähiges Trägerflugzeug .

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:50

@berlinandi
wieso denn überschall?
du schnallst das ding einem flugzeug auf den rücken und sobald es hoch genug ist wird es abgekapselt und startet sein eigenes triebwerk.
4313
so sieht das dann aus. und das ist ein spaceshuttle auf dem bild.
mit der drohne dürfte das wesentlich besser funktionieren.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:56

so sieht das dann aus. und das ist ein spaceshuttle auf dem bild.
ext

Das ist kein amerikanisches Space Shuttle auf deinem Bild . Das was auf dem Bild zu sehen ist , ist ein Buran welcher zu Transportzwecken auf eine A-225 geschnallt ist . Die AN-225 diente lediglich zu transportzwecken des Buran , nicht zum Start .
Ähnliches gibt es auf der B 747 Basis für das amerikanische Space Shuttle .


Wikipedia: Antonow_An-225
@Malthael

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

13.03.2012 um 23:59

wieso denn überschall?
du schnallst das ding einem flugzeug auf den rücken und sobald es hoch genug ist wird es abgekapselt und startet sein eigenes triebwerk.

xt

Was du meinst wäre sowas hier :

Wikipedia: Sänger_(Raumtransportsystem)
Wikipedia: Mikojan-Gurewitsch_MiG-105

Achte mal auf die Ausklinggeschwindigkeit .

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

14.03.2012 um 00:02

@berlinandi
spielt doch keine rolle obs ein spaceshuttle ist oder eine buran.
das ist jacke wie hose.

Gelingt es, die Oberstufe bei einer Geschwindigkeit von mehreren 1000 km/h zu separieren, gewinnt man nicht nur erheblich Energie, sondern vermeidet auch einen großen Teil der sonst auftretenden atmosphärischen Reibungsverluste.

da steht nur, dass man dadurch eine menge energie spart.

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

14.03.2012 um 00:09

spielt doch keine rolle obs ein spaceshuttle ist oder eine buran.
das ist jacke wie hose.

Gelingt es, die Oberstufe bei einer Geschwindigkeit von mehreren 1000 km/h zu separieren, gewinnt man nicht nur erheblich Energie, sondern vermeidet auch einen großen Teil der sonst auftretenden atmosphärischen Reibungsverluste.

da steht nur, dass man dadurch eine menge energie spart.
ext


Dazu muss dann die 2. Stufe aber auch genug Schub und genug Treibstoff an Bord haben um die Fluchtgeschwindigkeiten zu erreichen . Das kannst du bei der X-37B mit ihren recht schubschwachen Triebwerk vergessen .


Tspielt doch keine rolle obs ein spaceshuttle ist oder eine buran.
das ist jacke wie hose

Nö , ist es nicht . Und nocheinmal die An-225 diente nur zum Transport des Buran , nicht zum starten des Buran . Ähnliches System für das Space Shuttle ist die 747 SCA .

melden
   

Was wollen die Amis mit dem Teil?

14.03.2012 um 00:14

Nö , ist es nicht
doch ist es.

berlinandi schrieb:
Und nocheinmal die An-225 diente nur zum Transport des Buran , nicht zum starten des Buran
das weiss ich auch, hab die doku gesehen.

berlinandi schrieb:
Dazu muss dann die 2. Stufe aber auch genug Schub und genug Treibstoff an Bord haben um die Fluchtgeschwindigkeiten zu erreichen . Das kannst du bei der X-37B mit ihren recht schubschwachen Triebwerk vergessen .

das ist ein grund, aber kein hindernis.

das bild diehnte nur dazu, zu veranschaulichen, wie es gehandhabt wird.



melden

Seite 3 von 5 12345

84.346 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Hochinvasive Hirn-Computer-Schnittstelle ...65 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden