Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht RSS

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Verbrechen, Aktuelles

zur Rubrik (Kriminalfälle)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 3 123
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

29.08.2011 um 15:58



@menschenkind: Ich find´s trotzdem nicht richtig...

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

29.08.2011 um 15:58

@HiKO

ich finde das auch nicht richtig.

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

29.08.2011 um 20:05

ich finde auch, dass das Argument "er hatte eine schlechte Kindheit" sehr waage ist.
nur weil ich eine schlechte Kindheit habe, muss ich das doch nicht auch anderen Menschen antun...
Blödsinn.
Soviel Verstand sollte man einem Menschen zutrauen.

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

01.09.2011 um 13:33

@Kithara123
@Dornenblut

ich befürchte daß der Verteitiger von dem Typen versuchen wird das ganze in Richtung "krankheitsbedingt" zu schieben, sprich, der arme kann ja nix dafür, MS-bedingte Depressionen, Affekthandlung usw :(

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

01.09.2011 um 13:35

@Sira
Dafür ist er ja Verteidiger, aber dennoch denke ich immer noch, dass selbst dann ein vernünftiges Denken möglich ist und man doch mal bitte seinen Verstand einschalten möchte
nichts! rechtfertigt so eine Tat. Absolut gar nichts. und das sollte auch ein Verteidiger wissen.

melden
Kithara123
Diskussionsleiter
Profil von Kithara123
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

01.09.2011 um 15:20

@Sira
sicherlich wirds der Verteidiger versuchen, seinen Mandanten zu verteidigen, letztendlich entscheiden aber GsD die Geschworenen...Ich denke aber, egal wie lange der Typ einsitzt - dass sie ihn sowieso in eine Einzelzelle stecken müssen, denn Kindermörder/Vergewaltiger/Qüäler haben ja bekanntlich im Häfn eine "Sonderstellung" *fg*

@Dornenblut
Im schlimmsten Fall kann der Verteidiger von dem Fall zurücktreten - dann wird halt irgendein anderer versuchen, diese Kreatur herauszuboxen.
Ich finds echt das Letzte, wenn man auf Gschroppen losgeht...

melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 18:56

Gibt es ein Urteil?

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 19:05

schon lange:

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/panorama/chronik/447301_Lebenslange-Haftstrafe-fuer-mutmasslichen-Moerder-Cains.html

melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 19:15

Gut..
Einer weniger..

melden
diegraefin
versteckt


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 19:55

Wenn man sowas liest:

"Schwerste Misshandlung"
Gerichtsmediziner Walter Rabl berichtete von Verletzungen Cains an Kopf und Rumpf in erschreckendem Ausmaß. Der Dreijährige sei letztlich an einer Kombination aus Blutverlust und Fetteinströmung in den Blutkreislauf verstorben. Bei der Obduktion des Leichnams des Dreijährigen sei er "auf einen Befund gestoßen, wie er mir in meiner 30-jährigen Karriere noch nie untergekommen ist" und wie er ihn hoffentlich nie mehr erleben müsse, sagte Rabl. Das Verletzungsmuster beweise eine "schwerste Misshandlung". Rabl erklärte, dass die Aussagen des Angeklagten zum Verletzungsschema passten, allerdings nicht die von M. angegebene Anzahl der Schläge. Es sei davon auszugehen, dass "Dutzende Male" mit exzessiver Gewalt zugeschlagen wurde. Danach befragt, ob auch ein Laie das tödliche Ausmaß der gesetzten Gewalt hätte erkennen müssen, meinte Rabl: "Aus meiner Sicht hätte man mit gravierenden Schäden rechnen müssen und auch mit dem Tod".

Da könnte ich auch zum Stock greifen! Wie kann man nur auf so einen kleinen Wurm so feste einschlagen??? Der Junge war drei, da ist man gerade mal ein laufender Meter, was kann denn so ein kleiner Wurm schon Schlimmes getan haben? :( Ich hoffe, der Kerl kommt nie wieder raus, der ist doch total krank im Kopf! Und immer wieder liest man sowas von Stiefvätern, als wäre der Mensch nicht besser als ein wildes Tier, das bei Rudelübernahme auch die Jungen seines Vorgängers tötet!

melden
diegraefin
versteckt


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 20:05

http://www.vol.at/verfahren-um-cains-mutter-geht-in-zweite-instanz/3266440

Verfahren um “Cains Mutter” geht in zweite Instanz
Cains Mutter wurde schuldig gesprochen. - © VOL.AT/Hofmeister
Vergangenen Freitag wurde die Mutter des getöteten Cain, Aleksandra N. wegen Quälen und Vernachlässigen von Unmündigen mit Todesfolge zu einer Strafe von insgesamt 24 Monaten verurteilt. Jetzt wurde Berufung eingelegt.

Acht Monate wurden unbedingt, 16 Monate auf Bewährung ausgesprochen. Nun hat sowohl Verteidiger German Bertsch als auch die Staatsanwaltschaft Berufung angemeldet. Die zweite Instanz muss nun die Strafhöhe nochmals unter die Lupe nehmen. So lange ist das Urteil nicht rechtskräftig.

Mutter von Cain griff nicht ein
Cain soll im Jänner 2011 von ihrem damaligen Lebensgefährten zu Tode geprügelt worden sein. Die Anklage wirft der Mutter vor, nicht eingegriffen zu haben, als ihr damaliger Freund ihre Söhne schlug. Sie sagte vor Gericht aus, sie könne sich heute nicht erklären, warum sie nicht gegen die Übergriffe vorging.

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 21:30

@diegraefin

Ich kann Dir nur in allem, was Du im vorletzten posting geschrieben hast, 110% zustimmen.

Als Österreicher hab ich die Berichterstattungsehr intensiv mitbekommen, und kann mich gut erinnern, wie ich am Tag nach der Urteilsverkündung die Gerichtsseite der Zeitung las, morgens, beim Kaffee - da wurden einige Details des Ausmaßes der Verletzungen des kleinen Jungen beschrieben. Normal haut mich nicht viel um, aber da konnt ich nicht mehr aufhören zu weinen. Und ich schäme mich auch nicht, zuzugeben, dass ich ganz furchtbare Haßgefühle hab, beiden gegenüber - dem Schwein, der das gemacht hat, und der Mutter, die zugeschaut hat. Und das hat sie gemacht, nichts anderes - an seinem Todestag hat der der Kleine zu ihr gesagt, dass ihm sein "Popo wieder so Aua" macht - und die hat gesagt, er soll sich nicht so anstellen und ihn aufs Zimmer geschickt. Meine Güte, die hat genau gewusst, was abgeht - und jetzt will sie eine geringere Strafe?

Es fehlen einem die Worte. Und ich frag mich, was hat diese Frau noch für Rechte, die sie jetzt versucht, geltend zu machen? Und bevor wieder jemand motzt: Nein, ich bin nicht für die Todesstrafe...

melden
diegraefin
versteckt


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 21:50

Ja, @ZenCat1, ich bin auch nicht für die Todesstrafe, aber dass so jemand gerecht bestraft wird durch eine angemessene Haftstrafe und nie wieder ein Kind in seiner Obhut haben darf, dafür bin ich! Ich weiß allerdings auch, dass wenn der meinem Kind auch nur ein Haar gekrümmt hätte, er heute wahrscheinlich nicht mehr leben würde. Ich habe schon mit nem Messer nach jemandem geworfen (und getroffen), weil der eine Katze gequält hat - ich weiß echt nicht, was ich täte, wenn ich jemanden dabei erwischen würde, dass er MEIN Kind so schlägt, ich würde so dermaßen austicken, dass ich echt für nichts mehr garantieren kann. Ich war damals mit der Katze selbst über mich geschockt, als das Messer da plötzlich im Rücken stecken blieb, zum Glück für ihn und mich ist dadurch kein bleibender Schaden geblieben, er hat mich nicht mal angezeigt deswegen, war im Affekt, ich sah die Situation, das Messer lag da und da habe ich es einfach genommen und geworfen, wenn da ein Stein oder Ast gelegen hätte, hätte ich den geworfen... aber ich denk echt immer, wenn ich schon für ne Katze quasi fast zum Mörder würde, was würde mit mir geschehen, wenn es um mein eigenes Kind geht?! Ich hoffe, das muss ich nie erleben! Nur eins ist nach dem Erlebnis sicher: NICHTSTUN würde ich sicher nicht!

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 22:04

@diegraefin

Ich als große, große Katzenfreundin lese das natürlich mit Wohlwollen! ;) Ich meine, die Leute sollen ihren Frust doch an sich selbst auslassen oder sonstwo - alle, die sich an Schwächeren vergreifen, die sich nicht wehren können, sind doch das Allerletzte! Hier bei uns in der Umgebung hat mal ein Scherzkeks auf Katzen geschossen, die auf Balkonen saßen - ich glaub, sie haben ihn nie gefunden. Meine Fellnasen tun nichts lieber, als auf dem Balkon zu sitzen und zu schauen - immer wieder mal , wenn ich ihnen dabei zuschaue, denk ich mir: Und? Was wär jetzt, wenns "peng" macht und er tot runterfällt? Ein Alptraum...

Und genauso ein Alptraum sind für mich diese Fotos von süßen, kleinen Kindern, lachend, neugierig auf die Welt und das Leben - und daneben steht, dass sie irgendwer zu Tode gequält hat. Ich kann das so absolut nicht nachvollziehen - und am schlimmsten ist diese Hilflosigkeit. Man kann noch so zivilcouragiert sein - das meiste kriegt man einfach nicht mit und kann so absolut nichts dagegen tun. So viele sagen, sie würden solchen Leuten am liebsten den Hals umdrehen oder eingreifen oder irgendwas - aber warum tun das nie die Menschen, die im gleichen Haus leben? Hören die wirklich nie das Weinen und Schreien? Kann ich mir fast nicht vorstellen!? Warum tut da niemand was??

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

26.07.2012 um 23:45

Auf die Frage, was der kleine Junge gemacht hat, dass ihn dieser Mensch zu Tode geprügelt hat.
Ich meine mich zu erinnern, dass er sich ohne zu Fragen ein Joghurt aus dem Kühlschrank genommen hat.

melden
diegraefin
versteckt


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

27.07.2012 um 08:21

@DeepThought (Huhu, ich bin's <- Namensänderung ;) )

Ja, das mit dem Joghurt habe ich auch gelesen. Da fasst man sich an den Kopf! Wenn das ein Grund ist, gäbe es keine Kinder mehr auf dieser Welt! Da muss man sich fragen, durfte der Kleine ÜBERHAUPT was? Jetzt darf er nicht mal mehr atmen! :(

@ZenCat1

Das frage ich mich auch immer, wie denn NIEMAND was hören kann - aber gleichzeitig kommen sie nachher, wenn es zu spät ist und die Bildzeitung und RTL ihnen die Micros unter die Nasen halten, aus ihren Löchern gekrochen und wissen allerlei zu berichten, wo ich sie am Liebsten schütteln und schlagen würde und fragen, warum sie denn dann nichts GETAN haben, wenn sie es doch alles so genau wussten??? Man müssten jedem, der sich in solchen wichtigtuerischen Interviews als Mitwisser entlarvt, direkt wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen!

Es gab da auch diesen Fall der dreijährigen Karolina, das war das kleine Mädchen, das halbtot mit kahlrasiertem Kopf in einer Krankenhaustoilette gefunden wurde und kurz drauf starb... die Mutter und der Lebensgefährte, der der Kleinen das angetan hatte, lebten mit dem Kind zur Untermiete in einem Zimmer, und der Mieter, der mit denen in derselben Wohnung (!!!) lebte, will auch nichts mitbekommen haben, obwohl das Kind drei Tage lang Tag und Nacht schrecklich gequält und gedemütigt wurde. Es gibt darüber einen Film bei Youtube, wo jemand mit Bildern und Texten genau den Verlauf dieser drei Tage geschildert hat, wie er vor Gericht wiedergegeben wurde, da kann man nur noch heulen und gleichzeitig wütend werden. Und da glaubt man auch nicht mehr, dass das niemand gehört hat!

Am Schlimmsten fand ich, dass die Mutter mit dem Kerl in den "Pausen", wo er Karolina mal in Ruhe ließ (= allein nackt im dunklen kalten Keller eingesperrt) immer Sex hatte, und dass er sich einmal, als er sie schlug, selbst die Hand verletzte, und die Kleine ihm daraufhin - selbst schon total zerschunden - auf die Hand küsste und "Mehmed Aua!" sagte. Gott, wie kann man nur so schrecklich sein, auf so ein kleines Wesen, das schon seelisch und körperlich am Boden liegt, immer noch weiter einzuschlagen??? Das sind doch keine Menschen, die haben doch kein Herz!!!

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

27.07.2012 um 08:39

Dornenblut schrieb:
ich finde auch, dass das Argument "er hatte eine schlechte Kindheit" sehr waage ist.

Das ist in solchen Fällen IMMER auffällig dass Täter sich gerade daran erinnern wenn es ihnen an den Kragen geht. Diese Frechheit,um seine Strafe zu mildern, sollte der Täter zusätzlich bestraft werden wegen unterlassener Hilfeleistung seiner Person gegenüber. Schließlich hat er/sie gewusst dass mit ihnen etwas nicht i.O ist.
Nichts desto trotz,ich wäre für die Todesstrafe.

melden
diegraefin
versteckt


   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

27.07.2012 um 08:45

Wenn man nur lange genug sucht, findet man in jeder Kindheit was, wo man sich rausreden kann. Es wurde schon gesagt und ich sage es noch mal: Es gibt auch genug Leute, die eine schlechte Kindheit hatten und sich NICHT selbst in Monster verwandelt haben dadurch. Das hat m.E. was mit (emotionaler) Intelligenz zu tun - der eine übernimmt das Vorgelebte unreflektiert und "rächt" sich später an eigenen Opfern für das, was man selbst mitgemacht hat. Der Andere durchbricht es bewusst und sieht in jedem potentiellen eigenen Opfer sich selbst als Kind und KANN dann gar keinem Unterlegenen was tun, sein Hass richtet sich gegen die, die ihm das angetan haben - richtigerweise!!!

Deswegen kann ich die Ausrede "schlechte Kindheit" auch nicht akzeptieren, denn trotzdem hat jeder Mensch eine WAHL am Ende, ob er auch so werden will oder nicht! Und wer es nicht will und trotzdem entsprechende Aggressionen in sich spürt, wird sich Hilfe suchen, statt den Aggressionen einfach reuelos nachzugeben. Ich verstehe, wenn jemand sagt, ich bin leicht reizbar, depressiv, zwiespältig etc. weil ich eine schlechte Kindheit hatte, denn DAZU kann man nichts und da ist es auch schwer, ohne Hilfe (Langzeittherapie) rauszukommen, Emotionen kann man nicht kontrollieren. Aber man kann kontrollieren, ob man den Emotionen und Impulsen nachgibt! Die wenigsten Täter sind so primitiv gestrickt, dass sie nicht WISSEN, dass das, was sie da tun, falsch ist. Sie machen es TROTZDEM, weil es ihnen in dem Moment Befriedigung gibt, andere leiden zu sehen. Und da hört für mich das Mitleid für deren EIGENE Kindheit einfach auf! Sie haben auch kein Mitleid mit ihren Opfern gehabt, OBWOHL sie aus eigener Erfahrung es besser wissen müssten, weil sie selbst mal auch so dagelegen haben!

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

27.07.2012 um 10:05

@DieGraefin (toller neuer Nick)
@ZenCat1
@SeelenStein
@Dornenblut

Als ich darüber las, war mir einerseits übermässig schlecht, musste mich fast übergeben, mir liefen die Tränen die Wangen runter. Gleichzeitig hätte ich am liebsten diesen Mistkerl und dieses Dreckstück von Frau ermordet.

Ich frage mich, wie man als Mann ein Kind vergewaltigen kann. Was sind das bitte für Monster? Ich möchte mir die Verletzungen gar nicht ausmalen, obwohl das tue ich immer, leider. Cain muss sich von seiner Mutter wohl total im Stich gelassen gefühlt haben. Obwohl man ja auch sagt, dass die Kinder die eigenen Eltern immer lieben. Was für kranke Phantasien haben solche Menschen? Genügt ihm die Frau nicht?

Die wichtigste Frage ist dennoch: WIESO hat die, die Cain geboren hat (Mutter mag ich sie nicht nennen) vedammt noch mal nichts gemacht, als sie gemerkt hat, dass ihr Kind geschlagen wird, als sie gesehen hat, dass der Kleine blaue Flecken hat, als er gesagt hat, dass er am Popo Aua hat. Als normale Mutter wird man beim kleinsten blauen Fleck hellhörig. Wohlwissend, das der Fleck vom Kiga oder von der Tollerei im Schulhof kommt. Unverständlich! Wenn sie sich schlagen lässt, ist das ihre Sache, aber ihre eigenen Kinder? Und wenn das nicht genug wäre, kommen noch Vergewaltigungen dazu!!!!

Ich habe NIE meine Hand gegen mein Kind erhoben. Ich würde mir eher die Hand abhacken als meinen Sohn auch nur irgendwie zu schlagen. Genausowenig beschimpfe ich meinen Sohn, oder schreie ihn an. Das ist für mich genau so schlimm wie körperliche Gewalt.

melden
   

3-Jähriger totgeprügelt, Täter ist untergetaucht

27.07.2012 um 10:32

@DieGraefin

Ich muss Dir schon wieder uneingeschränkt zustimmen ;) Diese Ausreden von wegen "schlechte Kindheit" kann ich nicht mehr hören. Jeder Mörder, jeder Vergewaltiger, jeder Kinderschänder kommt damit an. Aber wie Du sagst, wenn man lange genug sucht (und meist muss man das gar nicht), findet man bei (fast) jedem etwas, was in der Kindheit nicht gut abgelaufen ist. Die einen haben körperliche Übergriffe erlebt, die anderen sexuelle, die anderen emotionale - wer hat denn schon die 1A-perfekte Kindheit gehabt?

Und doch wird nicht jeder zum Kriminellen - weil jeder die Wahl hat, was er mit seinem Leben macht, und vor allem, was er/sie mit sich macht. Man kann sich reinsuhlen in seine Opferrolle, allem nachgeben, was man an Phantasien hat - oder man kann aktiv was dagegen machen. Die Wahl hat jeder, absolut jeder! Und wie Du sagst, man kann einiges selbst kontrollieren und aktiv verändern - Emotionen, die aufkommen, kann man ohne Hilfe nicht kontrollieren, aber man kann immer entscheiden, ob man ihnen nachgibt oder nicht. Und sich Hilfe suchen! Aber es ist halt so einfach, auf Schwächere loszugehen, das eigene Kind, Frauen oder Tiere zu quälen - und das zu genießen - und nachher einen auf Jammer und Elend machen. "Meine schlimme Kindheit ist schuld" - wah, ich könnte kotzen...

@nanusia

Der einzige Erklärungsversuch, der mir dazu einfällt, ist, dass sie dem Typen einfach nur hörig war. Sowas kommt ja immer wieder vor, Frauen haben ihre Kinder schon umgebracht, um frei für ihre Geliebten zu sein, und Frauen haben es leider immer schon immer wieder vorgezogen, Vorkommnisse "nicht zu bemerken", einfach nicht zu sehen, damit ihnen derjenige nicht auch noch davonläuft. Nachvollziehen kann das wohl kaum jemand :(



melden

Seite 2 von 3 123

87.726 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Jugendliche prügeln Obdachlosen zu Tode126 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden