Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen RSS

285 Beiträge, Schlüsselwörter: Binational

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 15 12345614 ... 15
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 22:53



@Realistin

Ich muß doch sehr bitten, der Post war eindeutig an "impressive" gerichtet.
Wie konntest Du das übersehen ?

Wolltest Du mir nicht sagen, was genau ich Dir begründen soll ?
Das war doch zuletzt unser Dialog...??

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 22:57

@chandni

Sechser im Lotto ?
Das könnte ich nur sagen wenn ich ihn kennen würde.
Stell ihm die Gretchenfrage, dann weißt Du ob Du einen sechser im Lotto hast ;)

Die Frau ist bekanntlich - nach dem Volksmund - die bessere Hälfte in der Beziehung.
Wenn er die deutsche Sprache als seine Sprache angenommen hat, dann hat er auch Dich ganz angenommen.

Wenn Du mich schon nach dem Sechser im Lotto fragst, dann gebe ich Dir auch die Möglichkeit, dies herauszufinden ;)

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 22:59

@taothustra1


Ich kann z.B. kein türkisch und wenn man deinen Theorien folgt, dann würde ich mich wohl nach einem deutschen sehnen, weil deutsch meine Muttersprache ist... sorry, aber das ist alles irgendwie so unlogisch...

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:02

@chandni

Sag mal, bewegst du dich eigentlich nur in einem deutschen Kreis?

Wie kommst Du darauf ?

Ich war mal mit einer Ausländerin verheiratet und Stamme selbst aus einer binationalen
Ehe :)

Es handelt sich dabei aber nicht um dieselben Sprachen......Du kannst also davon ausgehen, daß ich weiß wovon ich rede ;)

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:04

@taothustra1


Du machst das aber gerade irgendwie von der Sprache abhängig dass er sich evtll nach einer Kurdin sehnen könnte... Wenn man sich verliebt dann isses egal welcher Nationalität man abstammt...

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:05

@chandni

Ich kann z.B. kein türkisch und wenn man deinen Theorien folgt, dann würde ich mich wohl nach einem deutschen sehnen, weil deutsch meine Muttersprache ist... sorry, aber das ist alles irgendwie so unlogisch...

Hm, hier scheint ein Mißverständnis vorzuliegen.
Ich habe nur aufgezeigt wie es meistens zu (tatsächlichen) binationalen Beziehungen kommt.
Binational ist ja logischerweise auch zweisprachig, zumindest einer davon.

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:10

@taothustra1


Er imitiert kein deutsch er kann es, genau wie türkisch und ich glaube wenn er es bringt auf der Arbeit lieber türkisch zu sprechen hat er schlechte Karten... Er lebt hier also hat er auch keine andere Wahl als deutsch zu sprechen... er ist mit Portugiesen, Deutschen, Griechen und weiß der Geier mit wem noch aufgewachsen und die haben sich alle auf deutsch verständigt, logischer weise...

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:14

@chandni

Du machst das aber gerade irgendwie von der Sprache abhängig dass er sich evtll nach einer Kurdin sehnen könnte... Wenn man sich verliebt dann isses egal welcher Nationalität man abstammt

Wie ich schon angedeutet habe, ist eine Sprache viel mehr als ein Kommunikationsmedium.
Sprache sagt etwas über den Sprecher und seinen Kulturkreis mit dem er seelisch verbunden ist aus. Diese seelische Bindung läuft hauptsächlich im Unterbewußten ab, weil man sie sozusagen schon mit der Muttermilch aufgesogen hat.

Das schließt natürlich nicht aus, daß es zu einer Wandlung kommen kann, diese Wandlung muß aber gewollt sein und kann nicht erzwungen werden.
Nun ist gerade die deutsche Sprache aber so beschaffen, daß sie nur derjenige akzent- und fehlerfrei lernen und sprechen und vor allem in ihr denken und fühlen kann (was man beim Sprechen hört) der diese Wandlung zur Deutschen Sprache hin - gemacht hat.

Dann gibt es dann noch die Ausnahme, so eine Art Papageien, die alles perfekt nachsprechen können und sogar auswendig lernen, aber deren Bewußtsein und Geist nicht in der Sprache mitschwingt...bei solchen muß man vorsichtig sein, die sagen einem immer nur was man hören will nie was sie wirklich denken oder fühlen.

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:17

@chandni

Er imitiert kein deutsch er kann es, genau wie türkisch und ich glaube wenn er es bringt auf der Arbeit lieber türkisch zu sprechen hat er schlechte Karten... Er lebt hier also hat er auch keine andere Wahl als deutsch zu sprechen... er ist mit Portugiesen, Deutschen, Griechen und weiß der Geier mit wem noch aufgewachsen und die haben sich alle auf deutsch verständigt, logischer weise...

Das habe ich auch nicht behauptet, daß er das tut...ich weiß es doch nicht, ich habe nur die Möglichkeiten aufgezählt.
Aber wieso sagst Du türkisch ? Ich dachte er wäre Kurde ?
Spricht er gar kein Kurdisch ist er seitens seiner Eltern mit Türkisch aufgewachsen ?
Also was jetzt, Türke oder Kurde ?

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:18

@taothustra1

Solange er mit mit deutsch spricht, kann es mir wurscht sein in welcher Sprache er denkt... Er sagt selber die Türkei ist seine eigentliche Heimat, aber hinziehen würde er nicht... er würde sich da nicht lange wohlfühlen

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:19

@taothustra1

Er ist Kurde... die Kuden haben kein eigenes Land mehr, müsstest du eigentlich wissen....

melden
   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:22

kurdisch ist in der türkei als sprache verboten. es ist untersagt diese sprache zu sprechen. (so war es bisher, hat sich was geändert?)

somit sprechen die meisten kurden türkisch. solltest du informationen zu kurdistan oder sonstigem suchen, sind wir dir gern behilflich ;)

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:23

@chandni

Also daß die Kurden kein eigenes Land haben, ist mir nicht neu, ich sprach ja auch nicht vom Land sondern von der Sprache und eine eigene Sprache haben sie sehr wohl.

Ausserdem stimmt das so nicht, die Kurden haben inzwischen sogar ein eigenes Land, namentlich im ehemaligen Nordirak.

melden
   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:25

was nutzt dir eine eigene sprache wenn du sie nicht sprechen darfst?

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:26

@myself

Danke für die kurze knackige Antwort

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:28

@taothustra1


Die lenben nur da, das ist nicht deren Land.

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:30

@myself

Das war mal, ich habe schon mehr als einen türkischen Kurden kennengelernt der durchaus seiner Sprache mächtig war.
Du glaubst doch nicht im ernst, daß sich irgendein Volk oder irgendjemand seine eigene Sprache verbieten läßt.
Klar, sie durften sich nicht dabei erwischen lassen, aber man muß nicht besonders clever sein um im Beisein von Türken nicht Kurdisch zu sprechen, was man zu Hause in der Familie spricht....wie sollte das so ein Verbotsüberwacher feststellen können ?

Im Iran ist es tatsächlich schlimm, ich kannte mal einen iranischen Kurden, dessen Vater man aufgehängt hatte weil er im Besitz eines kurdisch geschriebenen Buches war.

Für die irakischen Kurden war es besonders schlimm, aber dafür haben sie jetzt ihr eigenes Land.

...sind wir dir gern behilflich..

Sprachen und Völker sind sozusagen mein Hobby, ich glaube nicht, daß ich dazu Hilfe brauche. ;)

Welcher Nationalität gehört Dein Exmann an ?

melden
   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:31

hm... kurdisch darf nicht gelehrt werden. türkisch wurd den kurden als muttersprache auferlegt. somit könnte man sich nun streiten.

der teil nordirak (es sind mehrere teile des ehemaligen landes, auch darüber könnt man streiten) ist am meisten von kurden besiedelt, aber es ist nicht *ihr* land.

melden
   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:33

ich habe auch nicht gesagt das ein kurde kein kurdisch kann, aber laut gesetz usw ist es halt türkisch. somit sprechen die meisten kurden schon zwei sprachen, türkisch und kurdisch, gibts da noch nen deutschen partner zu wirds, sprachlich gesehen, interessant ;)

melden
chandni
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Sprachliche Anpassung in binationalen Beziehungen

24.02.2009 um 23:33

@taothustra1


Komisch alle die ich kenne sprechen türkisch, unterscheiden sich aber in der Aussprache oder den Dialekt...



melden

Seite 4 von 15 12345614 ... 15

87.604 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Unser Leben oder eine andere Realität12 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden