Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wir wollen zusammen sein! RSS

127 Beiträge, Schlüsselwörter: Fernbeziehung

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 6 von 7 1234567
_Janina_
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 19:47



Ist es ein falscher weg gegen mein willen meiner eltern einfach in den zug zu steigen und zu ihm zu fahren?

melden
roska
ehemaliges Mitglied


   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 20:02

@_Janina_

Ist es ein falscher weg gegen mein willen meiner eltern einfach in den zug zu steigen und zu ihm zu fahren?

Ich würde sagen JA!
Du könntest meine Tochter sein und ich kann sehr gut verstehen wie man fühlt wenn man jemanden richtig und von ganzem Herzen liebt. Aber willst Du das deinen Eltern wirklich antun?
Diese Sorge die sie sich machen würden?
Ist es so schwer, in einer Zeit von den besten technischen Hilfsmittel (Telefon, Skype, Cam usw) noch ein paar Monate zu warten bis Du 18 wirst?
Was würdest Du deiner Tochter raten, wenn sie in dieser Situation wäre? Einfach zuerst nachdenken und dann antworten! :)

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 20:04

@_Janina_

nja du solltest dir vorher schon überlegen o du genug geld dabei hast aber sonst, nja ich muss dir ganz ehrlich sagen, du bist 17 Jahre alt, ich weiß ja nicht wie deine eltern ticken aber...

wenn du genug zeit zur verfügung hast, keine schule, oder arbeit.. kannst es ja machen. Schau was für dich das beste ist, überlege die konsequenzen der handlung, lass dir alles durch den kopf gehen und dann fäll die entscheidung.
;) und wenn du fahren solltest hiinterlass ne nachricht, dass erspart dir einige disskussionen

übrigens andere haben immer leicht reden wenn sie selbst nicht in der situation sind, und meinen dass bestte zu wissen für einen selbst. Aber sowas ist meiner meinung nach mist, jeder selbst weiß was für ihn das beste ist ( ;) oder sollte es zumindest)

ich muss dir ganz ehrlich sagen, würde mein schatz @ghostfear1983 näher bei mir wohnen, ich würd öfter zu ihm fahren. Aber er wohnt in deutschland und ich in österreich, daher können wir uns leider nicht so oft sehen wie wir gerne wollen. :) Aber dank msn sieht man sich wenigstens via cam.

melden
_Janina_
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 20:11

Es ist halt nur immer die Angst dabei dass es mit viel streit endet! Ich war schon öfters an dem punkt wo ich am ende war und kurz davor in den zug zu steigen...Im moment aber ist es sehr schlimm! ich weiß, es gibt ja mehr leute da draußen, die sich sogar über monate nicht sehen! ich frage mich darf man deswegen keine sehnsucht haben? Muss ich ein schlechtes gewissen haben wenn ich einfach bei jeder sekunde ohne ihn nur noch schmerz in mir fühle? ich weis es nicht..

Man muss glaube ich in so einer situation auf sein herz hören, aber welcher weg ist nur der richitige...

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 20:40

@_Janina_

ich weiß wie es is denjenigen zu vermissen den man liebt.. und nein, du musst kein schlechtes gewissen haben wenn du dich ohne ihn schlecht fühlst. Ich denk jeden Tag, jede minute an meinen schatz.. und wenn ich ihn mal nicht über cam seh dann iss er doch immer bei mir im hinterkoof. und glaub mir ich vermiss ihn auch.
In solchen Situationen muss man geduld haben, auch wenns schwer fällt. halt dir immer vor augen, dass irgendwann der moment kommt, wo du bei ihm bleiben kannst, oder er bei dir. Liebe schafft alles :)

es is deine entscheidung und die kann dir keiner abnehmen. Am besten hör auf dein Bauchgefühl ;)

ich z.b. in deiner Situation würd denken: wenn du die möglichkeit hast .. ;) warum nicht?

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

16.01.2011 um 20:47

_Janina_ schrieb:
Es ist halt nur immer die Angst dabei dass es mit viel streit endet!

Auch wenn ich selbst nur eine ernsthafte Fernbeziehung geführt habe und mir dadurch weitreichende Erfahrungswerte fehlen:
Aber eine Fernbeziehung meiner Meinung nach gerade den Vorteil, dass man sich nicht dauernd sieht.
Ich kenne es zumindest aus meinem Freundeskreis, dass dort öfter Leute mit Beziehungen genervt sind, wenn man mal seine Ruhe haben möchte, aber der Partner dauernd auf der Matte steht und etwas unternehmen will.
Die Distanz verlangsamt den Effekt des bösen Alltagstrotts.
Bei einer Fernbeziehung mag die Distanz zwar immer wieder eine psychische Belastung sein, aber das gleicht die Wiedersehensfreude bei weitem wieder aus.
Sich eine Zeit lang zu gedulden und sich auf etwas freuen zu können erscheint mir zumindest auch als etwas sehr Schönes.

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 00:59

@BlackFlame

Dem muss ich zustimmen. Dafür, dass man sich dann nicht so oft sieht, freut man sich mehr.
Man sollte den kleinen Augenblick schätzen lernen und froh zu sein, dass man lernt Geduldig zu sein, wenn man sich mal nicht sieht. So wird man erwachsener und reifer. Die Beziehung wird dadurch stark und stärker...

@_Janina_
Ich würde dir aber dazu raten, nicht einfach zu ihm zu ziehen. Was würde passieren, wenn ihr nicht gewohnt seid, so lange zusammen zu sein? Wenns nach den ersten Monaten kracht und ihr euch aufreibt, würde es damit enden, dass du allein in einer fremden Stadt bist und erstmal keine Wohnung hast... Das wäre nen verdammt schwieriger Anfang.
Wenn, dann würd ich dir raten, dich erst auf Jobsuche/Ausbildungsstellensuche zu machen und dann ne kleine Wohnung in der Nähe zu mieten. Dann könnt ihr euch sehen, wenn ihr Zeit und Lust habt, und dann entscheiden, ob ihr beide zusammenziehen könnt und wollt. Also müsste man ne gewisse Annäherungszeit schaffen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sonst leicht mit der Situation überfordert ist, wenn man sich erst alle 2 Monate sieht und dann auf einmal ständig.


Aber das soll natürlich keine Schwarzmalerei sein. Egal was du wie tust - du wirst alles überleben und irgendwie letztendlich immer noch da sein.
Es ist nur einfach besser, wenn man versucht, die Situation so positiv wie möglich werden zu lassen.
Ich würde vorschlagen, dass du selbst erst einmal vorsorgst und versuchst, dein Leben auf ein oder zwei Beine zu stellen.

LG ;)

melden
SamaelCrowley
ehemaliges Mitglied


   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 02:56

Ehrlich gesagt .. ???

Zu früh um ein dauerhaftes Zusammensein anzustreben ....

Meine Meinung .... sorry ... die Entfernung macht vieles einfach aber auch schwierig. Ein zusammen Leben kann man erst erfahren wenn man wirklich den Alltag zusammen bewältigen kann ...
Okay .. auch wieder logisch wenn man die Grenzen aufgesetzt bekommt von den eigenen Eltern !!

Aber es herrscht von vornherein ein angespanntes Verhältnis ... und das sollte man umgehen wenn man offen mit seinen Eltern reden kann ... wenn das nicht gegeben ist hat man im Nachhinein nur Probleme .... meine Meinung !!!

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 03:45

Also du bist der Meinung, dass es richtig gut ist, wenn er seinen Job - vielleicht unbefristet - aufgibt um zu seiner liebsten zu ziehen? Um dort vielleicht einen befristeten Job bekommen, der a) schlechter bezahlt ist und b) nicht seinen Qualifikationen entspricht?

Kommt darauf an, in welcher Verfassung er ist. Manchmal ist man glücklicher wenn man Müll sortiert aber dafür bei seiner Liebe ist als mit einem super Job fern zu sein - dann erscheint der tolle Job nämlich nicht mehr toll.

Und was passiert, wenn das verliebte Päärchen sich nach 2 Jahren trennt? Dann steht er da; hat für sie seinen (guten) Job aufgegeben? Na ganz prima.

Dann hätte er zwei wundervolle Jahre erlebt - viel wert ;)

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 04:34

@_Janina_

Ihr solltet erstmal einige Wochen am Stück miteinander verbringen, so eine Sache kann auf Dauer auch sehr ernüchternd enden.

Ich rate zur Besonnenheit.

melden
sturmnacht
ehemaliges Mitglied


   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 08:03

@_Janina_
Hallo Janina.

Ich verstehe deine Lage sehr gut, ich stecke zurzeit in einer ähnlichen wie du.
Mein Freund und ich leben seit 4 Jahren auf Entfernung zueinander - wir sehn uns zwar relativ oft - aber die 480km rauben nicht nur Nerven, sondern auch Geld zu Zeit.

Wie ist eure derzeitige Lebenslage?
Wir können das ganze nur deshalb managen, weil wir beide arbeitstätig sind und relativ gut verdienen. Mit dem Auto, zahlen wir für eine Strecke dieser Entfernung etwa 45 Euro Spritkosten (Diesel & sparsames Auto). Zeitaufwand etwa 4 Stunden pro Fahrt.

Das heißt, wir sehen uns von Freitag Abend bis Sonntag Abend. Einer von uns muss halt immer fahren - ich mach das aber eigentlich relativ gern. Urlaube, Feiertage und sonstiges verbringen wir gemeinsam - es ist nicht viel Zeit im Jahr - wenige Wochen, aber diese genießen wir dafür in vollen Zügen. Wir haben bei ihm draußen unsere gemeinsame Wohnung, was uns noch ein Stück mehr verbindet.

In den 4 Jahren hätten wir oft zusammenziehen können - haben es aber vorgezogen noch ein bisschen stark zu sein. Ich verdiene hier wo ich lebe viel mehr Geld, als da wo ich hin gehen würde. Selbiges gilt für ihn - somit bleiben wir erstmal "getrennt" voneinander, bis wir uns wirklich sicher sind, den Rest unseres Lebens miteinander verbringen zu wollen. Ich will dir keine Angst machen - aber 9 Monate sind eine schöne Zeit, jedoch keinerlei Maßstab für ein richtiges Leben Seite an Seite über Jahre :) Ihr solltet euch noch etwas mehr aneinander gewöhnen.



Ich rate dir - und deinem Freund - dass ihr vorerst Mittel und Wege findet mehr Zeit füreinander zu haben. Sucht nach einem kostengünstigen Auto (Zugfahren ist Wucher), oder vielleicht nach Mitfahrgelegenheiten (dafür gibts einige Seiten im Internet), versucht damit Kosten zu sparen. Tretet vielleicht unter der Woche kleine Nebenjobs an - ich hab zB neben meiner Arbeit in einer Kneipe gearbeitet.


Versucht so etwas in den Griff zu bekommen :) Entfernung tut am Anfang echt gut - da kehrt nicht so schnell der Alltag ein und man schätzt einander noch viel mehr. Seht das ganze als Prüfung. Übersteht eure Beziehung die Entfernung bis ihr alt und "reif" genug für ein Zusammenleben seid? Seht darin die Chance euch selber zu prüfen.



Liebe Grüße!

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 09:36

Naja ich und Janina waren am längsten 5 Woche zusammen und sind uns eigentlich nicht großartig in die Haare gekommen...

Und mit dem miteinander Leben hbaben wir uns imgroßen und ganzen ganz gut daran gewöhnt...

Sie war ja auch schon mal bei mir in Nbg., weil mein Vater hat noch eine 2t Wohnung wo er nicht vermiete und wo er relativ selten ist und da Waren wir auch schon 3 Wochen aufeinander gesessen und mussten den ganzen Haushalt regeln oder essen kochen oder des gleichen...womit wir eigentlich auch keine Probleme weiter hatten...und wie gesagt eigentlich schon ein bisschen dran gewöhnt...

PS: Schatzi du kannst echt gut kochen

melden
sturmnacht
ehemaliges Mitglied


   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 11:17

@kuglimugli
Das klingt gut :) Dennoch wird der Moment kommen wo ihr lange genug zusammen seid, um den Alltag zu erleben. Und Alltag bring im ersten Moment immer Streit - das ist in den besten Beziehungen so.

Ich finde ein Zusammenziehen über so eine Distanz immer riskant - einer gibt damit sein altes Leben vollständig auf. Aber noch riskanter finde ichs nach so kurzer Zeit. Gebt euch noch ein Jahr oder zwei - wenn ihr das übersteht, kann doch eigentlich nichts mehr zwischen euch kommen oder?

Besser länger warten, als zu kurz.

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 14:13

Wo liegt eigentlich das Problem?

Warte bis du 18 bist, dann setzt du dich mit deinem Freund zusammen an nem Wochende, dann klamosert ihr die Situation aus.

Für wen ist es Wirtschaftlich besser in der eigenen Stadt zu bleiben.
Wer von euch ist flexibler in der Hinsicht.

Dann erstellt ihr euch nen 3 Monats Plan in dem ihr versucht alles langsam in die Wege zu leiten, und dann zieht ihr zusammen.

Nochmal... wo ist das Problem?

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 14:19

Da kann ich mich hammelbein nur anschließen.

Bis es soweit ist, könnt Ihr die Beständigkeit Eurer Beziehung testen.

Ich hatte mit meiner Frau auch erst 2 Jahre eine Fernbeziehung. Als ich dann damals den Arbeitsplatz verlor bin ich zu Ihr gezogen und habe mir dann hier neue Arbeit gesucht.

Klar ist es nicht schön, sich lange nicht zu sehen, dafür ist jedes Wiedersehen ein ganz großes Glücksgefühl.

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

17.01.2011 um 14:21

Eben. Falsch wäre es auf jeden Fall das Ganze jetzt schnellstmöglich übers Knie zu brechen. Das hat sehr großes Potenzial schief zu gehen.

Ich bin schon 2 1/2 Jahre mit meiner Freundin zusammen und wir waren die meiste Zeit weit voneinander entfernt. Jetzt bietet sich jobmäßig gerade die Möglichkeit eventuell in der gleichen Stadt zu landen. Im Grunde möchten wir noch gar nicht zusammen ziehen, da wir es für gefährlich halten von "alle 3-4 Wochen" auf "jeden Tag" zu springen. Wir werden es aber im Fall der Fälle wohl doch versuchen, aber nur weil es 1. eine schweinisch teure Stadt ist und 2. ich beruflich sowieso sehr viel unterwegs sein werde.

melden
_Janina_
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wir wollen zusammen sein!

18.01.2011 um 12:04

Ich habs geschafft :)) konnte mich durchsetzten und bin jetzt ab Montag 3-4 wochen bei meinem schatz weil ich dort ein Praktikum gefunden habe! Das wird eine schöne Zeit ! Ich darf wieder meinen Koffer packen und das ist ein tolles Gefühl!

Wir melden uns wieder wenn es Neuigkeiten gibt ;) und danke Leute!

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

18.01.2011 um 12:59

@_Janina_
gratuliere :)

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

18.01.2011 um 15:36

Mal obwohl wir aus dem thema raus sind: Wer garantiert euch, dass alle einfacher wird, nur weil man plötzlich 18 ist?
Mir geht es dadurch zuhause nur schlechter. Ich bin nun fast 20 und kann euch sagen, dass ich es mit mühe und not geschafft habe, am Wochenende ohne groß irgendwas anzukündigen, hinzugehen wo ich will. Während der Woche bin ich noch immer so unflexibel wie zuvor. Ich kann weder über Nacht wegbleiben, noch abends länger weggehen, ohne nicht groß 4 oder 5 monate lang stress mit meinen eltern zu haben.
Mein Schatz und ich werden hoffentlich auch sobald die Ausbildung vorbei ist und wir genug geld verdienen zusammenziehen.. Momentan arbeiten wir zusammen und nach fast 3 Jahren Beziehung geht das auch immernoch gut.. Aber zuhause bleiben kann man unter den Bedingungen einfach net..

melden
   

Wir wollen zusammen sein!

01.05.2011 um 19:53

So...

Wir haben es jetzt geschafft...

Arbeite jetzt bei ihr in der nähe, sie fängt ab morgen ne Ausbildung an und ich darf mit bei ihren Eltern wohnen...hätten uns das nie erträumen lassen...

Endlich im Ziel und danke für all eure beiträge...

Christian und Janina



melden

Seite 6 von 7 1234567

88.789 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
"Catfishing" im Internet90 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden