Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Hoffnung - Freund oder Feind? RSS

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Suizid, Liebe, Emotionen, Problem, Hoffnung, Optimist, Pessimist

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
sturmnacht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Hoffnung - Freund oder Feind?

02.02.2011 um 11:50



@Einfachnurich
Zum dritten mal: Der oben genannte "Fall" hat -nichts- und -absolut nichts- mit mir zutun.
---

Einfachnurich schrieb:
Keine Hoffnung zu haben klingt für mich nach Selbstaufgabe.

Warum?

melden
sturmnacht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Hoffnung - Freund oder Feind?

02.02.2011 um 11:51

martialis schrieb:
Wenn du auf nichts mehr hoffst, warum weilst du denn noch unter den Lebenden?
Hoffst du vielleicht, dass es irgendwann doch alles besser wird?


Muss man hoffen um zu leben? O.o
Mein Leben ist schön, so wie es ist. Ich weile unter den Lebenden weil ich die Chance auf Leben bekommen habe. Dafür brauch ich nicht zu hoffen - sondern nur zu leben.

melden
sturmnacht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Hoffnung - Freund oder Feind?

02.02.2011 um 11:53

datrueffel schrieb:
Sorry, aber du kennst mich doch nicht im geringsten und bei allem Respekt, wenn du mich nicht verstehen willst dann brauch ich mich hier von dir nicht als sonstwas darstellen lassen.

Ich meinte damit, du kannst meine Sicht der Dinge nicht verstehen, weil du die Lage in der ich bin nicht kennst. Notsituationen verändern einen Menschen und lassen Dinge anders erscheinen wie sie sind. Meistens klarer - meistens realistischer. Hoffnungsloser.

*seufz*

Egal - mach hier dicht.
Hier vermischt sich gerade alles zu einem undefinierbaren Brei aus Missverständnissen, Unklarheiten, Nonsense und Spam :)

melden
martialis
Profil von martialis
beschäftigt
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Hoffnung - Freund oder Feind?

02.02.2011 um 11:54

@sturmnacht
sturmnacht schrieb:
Muss man hoffen um zu leben? O.o
Mein Leben ist schön, so wie es ist. Ich weile unter den Lebenden weil ich die Chance auf Leben bekommen habe. Dafür brauch ich nicht zu hoffen - sondern nur zu leben.

Entweder wir verstehen beide was anderes unter 'hoffen' , oder du machst dir selber was vor.

melden
   

Die Hoffnung - Freund oder Feind?

02.02.2011 um 12:00



Ein Mensch ohne Hoffnung ist für mich ein verlorener Mensch.
Ohne die Hoffnung kann man meiner Meinung nach das Leben nicht geniessen. Weil ohne Hoffnung keine Ziele und ohne Ziele kein lebenswertes Leben.

Noch dazu kann ich mir nicht vorstellen das es jemanden gibt der ohne Hoffnung lebensfähig ist...
Man hat doch dann NICHTS?!

Vielleicht habe ich aber auch die falsche Sichtweise.
Höre mir gerne andere Meinungen an.

Gruß



melden


Diese Diskussion wurde von datrueffel geschlossen.
Begründung: Schade, aber auf Wunsch des Erstellers.

86.466 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Hirnareale gezielt ausschalten?8 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden