Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime? RSS

100 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutsche, Paranoia, Muslime, Diskussion, Pauschalverurteilung

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 3 von 5 12345
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 09:34



Also wenn ein Moslem mir - während ich genüsslich eine Bratwurst vertilge - sagt: "Du isst Schweinefleisch, du bekommst einen Schweinekopf!" (so erst kürzlich geschehen) dann finde ich das schräg (und ein bisschen witzig), aber ich diskriminiere den Moslem dafür nicht. Ich habe nichts gegen Moslems - sollen sie an das Glauben, an das sie wollen - aber ich finde es irgendwo ein Stück nervig, wenn Moslems stets und ständig betonen müssen, dass sie Moslems sind und dass man sie doch deswegen diskriminiert. Mal ehrlich: Vertreter anderer Religionen machen das doch auch nicht. Ich kenne wenige Christen, die mir am Freitag beim Bratwurstverzehr sagen, dass ich in die Hölle komme, weil ich Freitags Fleisch esse. Viel mehr habe ich oft das Gefühl, dass manche Moslem direkt 'wollen' dass man wahrnimmt, dass sie Moslems sind und dass sie darauf drängen, dass man immer und immer wieder über dieses Thema spricht.

Im Forum ja nicht anders. Ich vermeide mittlerweile Threads, in denen es um dieses Thema geht, weil es mich einfach nur noch nervt, wenn dann immer und immer wieder so Sachen kommen wie 'ja, wir Moslems werden ja von der Gesellschaft nur geduldet, aber nicht gewollt' - was Quatsch ist, denn es herrscht Religionsfreiheit und natürlich wird jeder irgendwo gewollt. Nur sollte er nicht immer und immer wieder betonen, an was er nun glaubt und nicht anderen ständig auch diesen Glauben aufdrängen.

Eines muss ich den Moslems allerdings lassen: sie stehen NICHT wie die Zeugen Jehova am Sonntagmorgen vor meiner Tür und wollen mir einen Glauben aufquatschen.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 11:18

Cathryn schrieb:
wenn dann immer und immer wieder so Sachen kommen wie 'ja, wir Moslems werden ja von der Gesellschaft nur geduldet, aber nicht gewollt' - was Quatsch ist,

Die ständige Medienhetze gegenüber dem Islam und die daraus verstärkt resultierende Feindlichkeit nicht nur gegenüber dem Islam sondern auch gegenüber den Muslimen sind natürlich alles Erfunden. Minarettverbot in der Schweiz ist auch nur ein Gerücht.

OK, gehen wir mal davon aus, dass das alles gelogen sei und man sich wie oft behauptet gerne übertreibe und sich in der Opferrole sehe und bla bla und sonst alles friede freude Eierkuchen sei und man nich verstehe, wieso manche "mekkern" würden. Aussage gegen Aussage halt.

dann schauen wir uns doch mal die vielen Studien und Umfragen an, was sie zu dem Thema Ausländerfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit, usw. und sofort sagen:


"Während Politiker und Medien über Integration und ihre Probleme diskutieren, zeigt eine neue Studie, dass die Deutschen ausländerfeindlicher geworden sind. Knapp ein Viertel der Bevölkerung ist inzwischen fremdenfeindlich eingestellt. Dies ergibt eine am Mittwoch (13.10.2010) in Berlin vorgestellte Studie im Auftrag der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung. 2008 sei es noch ein Fünftel der Bürger gewesen, so die Leipziger Wissenschaftler Elmar Brähler und Oliver Decker, die die Studie erstellten.

Etwa ein Drittel sieht die Bundesrepublik "durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet". Dabei stimmten in Ostdeutschland rund 43 Prozent dieser Aussage zu, in Westdeutschland knapp 34 Prozent. Über 34 Prozent der Bevölkerung ist laut Studie dieser Meinung: "Ausländer kommen nur hierhin, um unseren Sozialstaat auszunutzen." Ein ebenso großer Anteil denke, bei knappen Arbeitsplätzen "sollte man die Ausländer wieder in ihre Heimat zurückschicken".

Islamfeindliche Haltung verbreitet

Die Feindseligkeit gegenüber dem Islam ist der Studie zufolge besonders ausgeprägt. Der Aussage "Für Muslime in Deutschland sollte die Religionsausübung erheblich eingeschränkt werden" schließen sich 58,4 Prozent der Bevölkerung an - in Ostdeutschland sogar 75,7 Prozent. 55,4 Prozent der Deutschen können laut Studie gut verstehen, wenn "manchen Leuten Araber unangenehm sind". 2003 lag die Zustimmung dazu bei 44,2 Prozent. "Wir erleben eine dramatische Trendwende", so die Wissenschaftler.

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6110702,00.html

Tja, wie wir sehen sagen die zahlen was ganz anderes.

Natürlich ist auch diese Studie und all die anderen Studien nur eine Lüge und Erfindung. Es ist doch was schönes und gutes wenn Menschen, genau auf diese Missstände usw aufmerksam amchen indem sie Kritik ausüben, Ihre Meinung und Erfahrungen austauschen und darüber schreiben, enn auch mal etwas übertrieben es klingen mag, aber viele ist gar nicht mal so übertrieben.

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 11:21

Ach ich weiss noch damals, als unsere Biologielehrerin über die Entstehung des Menschen plauderte...wie schnell aggressiv die Muslimen in der Klasse doch wurden...mit gestrecktem Arm, fast schon im Stile eines Hitlergrußes
Meine damalige Freundin glaubte an den Koran, ich hab mir natürlich von ihr erklären lassen um was es genau geht...

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 11:56

@emanon
Na, hab ich dir nicht gesagt, das dieser Thread optimal ist für, du weist schon was?

@Waldkind
Mal ganz ehrlich, was willst du uns jetzt damit sagen? Was sollen wir jetzt denken, jetzt nachdem du uns das gesagt hast? Das die Moslems alle so sind?

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:00

@emanon

@Puschelhasi hat in einem Punkt recht, es gibt in diesem Forum eigentlich keine signifikante Anzahl von Muslimen, deren Meinung du als Grundlage für deine Beurteilung nehmen könntest.

Ich sehe die derzeitige Entwicklung dennoch als Bedrohung an, da sich Meinungen durchaus irgendwann in Handlungen niederschlagen können. Aus der Meinung die man voreinander hat, können sich ungewollt selbsterfüllende Prophezeiungen entwickeln.


melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:04

@Somayyeh
Genau. Deswegen finde ich es wichtig das BEIDE seiten sich nicht immer nur kritisieren sondern auch die gemeinsamen interesen erkennen und darüber reden.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:04

Die zunehmende Ausländer und Moslemfeindlichkeit und die ständige Medienhetze in diesem Land bereitet natürlich vielen Ausländern, insbesondere Muslimen gewissen Ängste und ein Gefühl des unerwünscht sein, in der Tat sind sie auch für viele unerwünscht. Natürlich bekommt man das auf den ersten moment im Alltag nicht so viel mit, wie die zahlen uns eigentlich vermitteln, da viele ihre wahre Meinung für sich behalten nur unter gleichgesinnten austauchen usw.. es gibt Gesetze die vieles nicht zu lassen, obwohl die Mehrheit anderer Meinung ist wie z.b. man solle Für Muslime in Deutschland die Religionsausübung erheblich eingeschränken usw.. das lässt dass gesetz nicht zu. Dabei geht es ja gar nicht so sehr wie sich der Alltag abspielt sondern was für eine Stimmung herrscht und dessen Auswirkungen..

Und meine Güte, was gibt es natürlicheres als über diese Probleme, Entwicklungen und Misstsände zu reden, ohne das einem gleich mal Paranoia diagnostiziert wird ? Natürlich schiessen manche in ihrer Empörtheit und der Anonymität die das Internet bietet, mal etwas übers Ziel hinaus, aber um die geht es eigentlich gar nicht, so kann ich mir z.b. erinnern, dass ich ganz normale Dinge in einem ganz normalen Sachlichen Ton, Quellenbasierend ansprach, wie z.b. die Medienhetze gegenüber dem Islam, weshlab mich @emanon und noch einer gleich als Überteieber, und als Paranoiden darstellte, oder so ähnlich.

Ich weis manchmal schmeckt die Wahrheit eben nicht, dass man aber in seiner Verzweifeltheit gleich mit Paranpia urteilen und um sich rum schmeisen muss. ?

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:06

@Somayyeh
Die Handlungen sind doch Beidseitig. Stichpunkt: Terror vs. Terrorkampf ...^^
Wenn wir uns ständig über Muslime und ihre Werte aufregen, wird sich irgendwann unsere "kleine" Wut gegen ihre Werte irgendwann immer größer und irgendwann haben wir nur noch Hass und irgendwann wird aus dem Hass taten, die keiner sich Wünscht ... ;)
Daher sollte man nicht gleich ausrasten oder den anderen als Paranoide bezeichnen und ihn und somit sich selbst weiter aufheizen ...

melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:09

Ich hab eher das Gefühl, dass der/die (man weiß nicht genau, ob weiblich oder männlich) Threadersteller/-in Paranoia vor einer angeblichen Paranoia der Muslime hat und dazu noch die steigende Islam- und Fremdenfeindlichkeit herunterspielen und die Angst der Muslime davor ins Lächerliche ziehen möchte.
Es sollen immer die Ängste der nichtislamischen Bevölkerung vor dem Islam ernstgenommen werden, aber wer nimmt die Ängste der Muslime ernst?

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:11

Somayyeh schrieb:
es gibt in diesem Forum eigentlich keine signifikante Anzahl von Muslimen, deren Meinung du als Grundlage für deine Beurteilung nehmen könntest.

Also außer Fidaii kenne ich keinen aktiven Moslem^^ Sigalit hat sich vor kurzem verabschiedet und der Rest ist auch irgendwie gone^^

Ich bin ja mal froh wenn ich überhaupt noch einen Muslim hier antreffe^^

Ich hab eher das Gefühl, dass der/die (man weiß nicht genau, ob weiblich oder männlich) Threadersteller/-in Paranoia vor einer angeblichen Paranoia der Muslime hat und dazu noch die steigende Islam- und Fremdenfeindlichkeit herunterspielen und ins Lächerliche ziehen möchte.
Es sollen immer die Ängste der nichtislamischen Bevölkerung vor dem Islam ernstgenommen werden, aber wer nimmt die Ängste der Muslime ernst?

Sehr schön gesagt! :)

Fidaii schrieb:
aber wer nimmt die Ängste der Muslime ernst?

Tu das bloß nicht, sonst wird auch die Paranoia diagnostiziert, und das möchtest du doch net oder ?^^

melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:13

@nurunalanur

Du hast DahamImIslam vergessen... obwohl er auch nur noch relativ selten online kommt. :)

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:15

nurunalanur schrieb:
Sigalit hat sich vor kurzem verabschiedet
ich wusste doch das jemand in meiner friendlist fehlte...

Ich hab eher das Gefühl, dass der/die (man weiß nicht genau, ob weiblich oder männlich) Threadersteller/-in Paranoia vor einer angeblichen Paranoia der Muslime hat und dazu noch die steigende Islam- und Fremdenfeindlichkeit herunterspielen und ins Lächerliche ziehen möchte.
Es sollen immer die Ängste der nichtislamischen Bevölkerung vor dem Islam ernstgenommen werden, aber wer nimmt die Ängste der Muslime ernst?
Wird die furcht der einen bekämpft, bekämpft man automatisch die furcht der anderen.

melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:17

@Interrobang
@nurunalanur

Ich hab den von euch zitierten Beitrag nochmal bearbeitet, ihr müsst mich neu zitieren :)

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:18

@Fidaii
an meiner aussage ändert sich nichts ^^

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:20

@Interrobang
Ich denke ehr, das wenn man nur die Angst der einen Seite bekämpf, steigt die Angst der anderen Seite. Ist wie in der Kinderpsychologie. - Hast du vor dir 2 Kinder und gibst nur den einen ein Bonbon und den anderen lässt du leer ausgehen, wird der andere sich Einsam, vll gehasst fühlen, er baut vll sogar innere blockaden gegen dich und den anderem Kind auf ...

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:22

@Repulsor
Ich wollte eher dezent darauf hinweisen das man auch bei sich selbst anfangen kann ^^ aber so kann man es auch betrachten.

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:27

@Interrobang
Schön.^^
Aber braucht man nicht eine gewisse Geistige Entwicklung, um zu erkennen, das man bei sich selbst anfängt? ;)
Wir, die hier in Deutschland aufgewachsen sind, lenen sowas in der Schule, aber unser Bildungsstand ist nicht vergleichbar mit den anderer Ländern. Und wenn dann noch viele Ausländer hierzulande nicht den nötigen Bildungsstand haben und in Slums mit Gewalt aufwachsen, kannst du bei dennen nicht erwarten, das sie bei sich selbst anfangen, den sie müssen erst erkennen, was sie selbst falsch machen.
So ist es auch mit vielen Muslimen, zumeist im Ausland, sie haben erst seit einigen Monaten erkannt, das etwas nicht stimmt.^^ (Revolution ...)

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:28

@Repulsor

Genau das, wollte ich mich meinem Post zum Ausdruck bringen.

@nurunalanur

Es gibt auch noch User, die zwar Muslime sind, denen das Thema Politik und Religion relativ egal ist und sich nicht dahingehend äussern. Die werden von @emanon daher auch nicht registriert.

Das Grundproblem solcher Beurteilung wie sie Emanon oder auch die Gegenseite vornehmen,ist der Umstand das nur auffällige Phänomene einer sozialen Gruppe registriert werden, da sie die Wahrnehmungsschwelle überschreiten und dann als Grundlage für eine Beurteilung der gesamten Gruppe herhalten müssen.

Das ist das klassische Problem der Entstehung von Vorurteilen, das überall auf dieser Welt anzutreffen ist.

Soziologische UNtersuchungen versuchen diesen Faktor auszuklammern und ein möglichst objektives und umfassendes Bild zu gewinnen. Daher widersprechen ihre Forschungsergebnisse auch oft der gefühlten Wahrnehmung der Menschen und werden als "realitätsfern" oder "Sozialromantik" abgetan.

melden
   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:31

@Repulsor

Muslime haben nciht erst seit den letzten Monaten angefangen, sich für Misstände zu interessieren und für Demokratie zu kämpfen. Demokratiebewegungen gab es schon seit Jahrzehnten und auch entsprechende Revolutionen. Nur weil etwas in den Medien besonders umfassend thematisiert wird, ist es nicht erst seit diesem Zeitpunkt existent ;)

melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied


   

Paranoia - die wahre Umma vieler (Foren)muslime?

20.05.2011 um 12:33

@Somayyeh
Mei, so gut bin ich da auch nicht bewandert.^^

Und ich denke, wir sollten denen dabei helfen. ;)



melden

Seite 3 von 5 12345

88.936 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist „Charakter“ und wie äußert sich das?44 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden