Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens RSS

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gesellschaft, Rechte, Moral

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 4 1234
larryned
ehemaliges Mitglied


   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

30.08.2011 um 11:21



sobald jemand ein kleines argument zum "abstreiten" gefunden hat so bedeutet dieses das die ganze idee voellig unbrauchbar ist ?

dazu faellt mir der witz von "DICK und DOOF ueber 99 mauern ein " ....

melden
powermind
Diskussionsleiter
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

31.08.2011 um 10:08

@niggie
@larryned
@Doors
@Paka
@MareTranquil
@-ripper-
@van_Orten
@Meteora
@Rumpelstil
@van_Orten


Ich denke wir können auch mit deutlich weniger Fleisch überleben.

Wäre der Verbraucher bereit einen Mehrbetrag zu bezahlen um Tieren die zur Verwertung bestimmt sind ein möglichst angenehmes Leben vor dem Tod zu ermöglichen könnte eine gewisse ethik gegenüber den Tieren gewahrt werden. Wie schon gesagt ich bin nicht der Meinung das wir alle Vegetarier werden sollten oder ähnliches mein Beispiel sollte lediglich als Denkanstoß dienen. Mir persönlich wäre es wichtig die Dinge zu verbessern die man verbesser kann (eben Haltungs und Mastbedingungen). Wäre es denn so schlimm wenn wir uns nicht jeden Tag Fleisch konsumieren würden? Ich habe mal eine Werbebroschüre eines bekannten Lebensmittel Discounters gesehen. Da wurden 2 Hähnchen für einen Euro angeboten. Ich bitte euch, wie pervers ist das denn? Das Leben eines dieser Tiere ist nichtmal 50Cent Wert. Vielleicht bin ich da auch einfach ein Querdenker keine Ahnung aber Fakt ist das unser "billig = Willig- Wahn" uns dazu treibt die Tiere die eben auch Lebewesen sind wie Dreck zu behandeln. Warum müssen immer noch Tierversuche gemacht werden? Soll doch der überzeugte Laborant sein Mittel selber schlucken wenn er so davon überzeugt ist. Früher mussten die Ingeneure und Archtikten auch unter ihre Brücken stehen wenn zum erstenmal ein Zug drüber fuhr.

Wir ziehen die moralische Grenze gegenüber Tieren auf der Haustierebene jeder wäre empört wenn einer Hunde oder Katzen schlachten und essen würde. Meine Hauptanliegen ist eher dahingehend wo ihr die moralische Grenze ziehen würdet, ab welcher "Tierklasse" ist ein Tier kein Ding mehr sondern ein Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen und wie könnte so ein Reglement aussehen? Und wie schon gesagt wenn sich die Sichtweise dahingehen ändert das ein Schwein nicht nur ein Stück Fleisch ist das laufen kann sondern ein sehr intelligentes Lebewesen mit Familien bindung können wir es dann noch moralisch vertreten dieses Wesen Lebenslang (zugegeben meist kein besonders langer Zeitraum) in einen Käfig zu stecken der dem Tier keine Bewegungsfreiheit zugesteht und einfach sagen: " Das muss so sein schließlich ist der Mensch ein Fleischfresser".

melden
powermind
Diskussionsleiter
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

19.07.2012 um 16:09

@larryned
@Doors
@niggie
@Paka
@-ripper-
@MareTranquil
@Meteora
@van_Orten

http://www.arte.tv/de/1241624,CmC=1241948.html

ist mir kürzlich untergekommen....

melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied


   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

19.07.2012 um 17:04

@powermind

Ich könnte gut ohne den Verzehr von Fleisch leben, habe ich auch schon mehrere Jahre praktiziert...
Fleisch ist für mich kein lebenswichtiges Nahrungsmittel, wenns welches gibt ists OK wenn nicht dann eben nicht.
Moralisch betrachtet ist natürlich jedes Leben gleich viel wert, allerdings lässt sich auf praktischer Ebene nicht jedes Leben schützen ohne unser Leben komplett auf den Kopf zu stellen; so kann ich schlecht mit dem Wagen jeder Fliege ausweichen, fahre allerdings zu bestimmten Jahreszeiten im Slalom wenn die Frösche mal wieder wandern...

melden
   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

19.07.2012 um 17:21

Mutiger Thread, zumal ich mir schon oft bei dem Thema das Maul verbrannt habe.
Schön zu sehen, das es auch andere giebt, die so denken und versuchen öffentlich darüber zu reden.

@powermind Ich denke das Thema läßt sich erst lösen, wenn wir Menschen lernen, erstmal die Gleichberechtigung innerhalb der Spezies Homo Sapiens zu etablieren.

Aber selbst das ist ja schon unmöglich.... einerseits wegen der fortschreitenden Dekadenz und anderersits, wegen des immer noch verbreiteten Irrglaubens, den Homo Sapiens als Krone der Schöpfung hinzustellen.

Vom Rassen.- , Nations.- und Profitwahn einiger Ultravertreter unserer Spezies ganz zu schweigen.

Am Rande vielleicht noch zu erwähnen ist der Relegions.- und Politik Fanatismus jeweis weniger Ortodoxer Anhänger.

Solange wir da keinen, für alle Menschen gleichwertig vertretbaren, Konsens erreichen, wird es auch keinen Konsens zum Einklang mit Natur und Umwelt geben.

melden
powermind
Diskussionsleiter
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

24.07.2012 um 19:32

@Schrotty
danke, freut mich zu hören das dir auch solche gedanken im kopf herumkreisen....

melden
   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

24.07.2012 um 23:11

Das Kaninchen hat mit dem Salat bestimmt auch kein Mitleid und die Maus kümmert es auch nicht ob sie eine böse Maus ist nur weil sie den Mais verspeist hat.

Der Apfelbaum kann nicht vom Jäger davon laufen der lust auf einen Apfel hat, doch das Reh kann es.

Wenn für alle Lebewesen die gleichen rechten herschen würden, dann hätten alle die gleichen chacen, denn wir hätten ja dann keine Waffen und würden keine Fallen stellen und auch keine Tiere Züchten und dann wird es schwer eine Kuh mit blosen Händen zu fangen und sie zu verspeisen fast unmöglich, das würde ich dann gleichberechtigung nennen.

melden
powermind
Diskussionsleiter
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

17.08.2012 um 16:17

@simson

genau darum geht es doch, dass wir uns von unserer Natur derer leider auch das töten zu Grunde liegt entfernen und uns damit erheben aus einem Kreislauf der Triebe.

In allen anderen Fällen wollen wir uns auch nicht mit Tieren vergleichen lassen.

melden
koman
Profil von koman
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

17.08.2012 um 16:30

@powermind

schön das immer mehr leute, sich gedanken machen...
ich hab die letzten monate, auch immer mehr den inneren drang, kein fleisch mehr zu essen..
warum....keine ahnung

melden
   

"Planet der Affen" oder die Frage nach der Wertigkeit des Lebens

17.08.2012 um 19:07

naja heutzutage kein fleisch zu essen ist kein grosses ding denke ich. es gibt im supermarkt eine million dinge die man essen kann.

zu der wertigkeit der tiere: noch ist unsere gesellschaftfliche intelligenz zu begrenzt um relevante fortschritte in der richtung zu machen, nicht bevor andere grundlegendere probleme gelöst werden......

aber unmöglich ist es nicht...



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



86.486 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Warum fällt es Männern schwer zu weinen?291 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden