Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik RSS

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Abfall, Containern

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 9 123456789
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:44



KoMaCoPy schrieb:
Iz dir entgangen, dass ich mir das alles nicht selbst ausgesucht hab?

schon wieder auf andere Abschieben.



Iz dir....entgangen, dass ich das alles nicht nur auf Lebensmittel bezogen habe?

ich auch nicht deswegen sind wir bei deinem Haus mit allem drum und dran. Stattdessen dient es in erter Linie wohl dazu Solarstrom teuer zu verkaufen. bei ungenutzem Haus und innenleben.

KoMaCoPy schrieb:
Ich spende dir bald was...aufdas dein Leiden sich ausgezahlt macht.lol

wenn du was spenden willst, dann spende dir ein Ende der Heuchelei.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:48

Ehrlich gesagt finde ich das hier schon ein wenig sehr krass ausgeartet.
Weisst du...ich hab das alles ohne die Absicht es so zu bekommen, wie es mir zugefallen iz. Dazu bringt es mich selbst zur etwaigen auswegslosen Situation.
---------------


LOL, vekauf das Haus und gib das Geld für deine Ideologie aus


KoMaCoPy schrieb:
Geld iz das, was die Arbeit zum stinken bringt

sofern Arbeit nicht der selbverwirklichung dient ist Waren und Dienstleistung oder ein entsprechendes Tauschgut das mindeste.



@wobel
Nun es geht hier um Verfschwendung, und naja die Leute bewerten das halt immer nach ihrem eigenen Ermessen. Hausbesitzter moralisieren über andere Menschen die vielleicht ihr Werkezeug nicht benutzen oder Fernseher austauschen.

ich sage ja jeder macht sich seine Doppelmoral

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:50

@Fedaykin
jetzt wirst du unfair - es ist immernoch besser solarstrom einzuspeisen (der dann allen zugute kommt) als garnichts damit zu machen. ausserdem wird @KoMaCoPy das geld ja auch brauchen um das haus instandzuhalten, denn sonst geht's ja früher oder später kaputt. das problem mit häusern ist ja, dass sie geld kosten, auch wenn man nicht drin wohnt. deshalb ist's ja soviel sinnvoller sie zu vermieten, dann werden sie nicht von vandalen zerstört und man kann mit der miete alles in schuss halten.

ich hab 'ne thermische solaranlage auf dem dach - ist 'ne autonomere geschichte, denn das warmwasser das da produziert wird nutzt mir direkt und macht sich indirekt im geldbeutel bemerkbar (bei photovoltaik ist's andersrum).
man könnte mir dafür egoismus vorwerfen, weil ich mich damit natürlich dann wieder nicht am kollektiv beteilige (energieeinspeisung) sondern nur an mich selbst denke, aber das kannste natürlich bei vielen dingen... ökologisch ist es aber wenigstens, und somit schade ich der gesellschaft immerhin ein bisschen weniger als die meisten anderen, auch wenn ich keine energie einspeise.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:56

@Fedaykin

Ich finde aber, vergleichsweise, dass ich nicht viel anders oder schlimmer mache, als Menschen die ein Haus haben.
Nebenbei hat ein Gaertner zugriff auf das Grundstueck, der sich unseren Geraetschaften bedient.chen

Nebenbei habe ich hier in Holland schon mehrere Menschen, die auf der Suche nach einem Wohnplatz waren mit mir in meiner Miniwohnung mitwohnen lassen.
Dazu angagiere ich mich fuer die Hausbesetzung von leeren verwahrlosten Gebaeuden.

Ich recycle so gut wie alle moeglichen Produkte und mache sozialkritische Kunst, die sich sogar bishin zu mir beziehen laesst.

Es iz der einzige Ort, an dem ich mich mit meiner Mam treffen kann ohne weitere Schwierigkeiten. Dazu muesste ich mich umregistrieren lassen und die ganze Papierscheisse mit mir herschleifen.

Meine Mam iz nicht EU staatszugehoerig, im Gegensatz zu mir.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:56

wobel schrieb:
jetzt wirst du unfair - es ist immernoch besser solarstrom einzuspeisen (der dann allen zugute kommt) als garnichts damit zu machen

nein es wäre besser den Solarstrom selber zu verbrauchen anstatt Solarstrom eventuell einzuspeiesn ohne Verbrauch.



wobel schrieb:
. ausserdem wird @KoMaCoPy das geld ja auch brauchen um das haus instandzuhalten, denn sonst geht's ja früher oder später kaputt.


du er soll machen was er will, nur sollte er anderen Menschen die ihren BEsitz für sich nutzen und co das nicht zum vorwurf machen.


wobel schrieb:
das problem mit häusern ist ja, dass sie geld kosten, auch wenn man nicht drin wohnt. deshalb ist's ja soviel sinnvoller sie zu vermieten, dann werden sie nicht von vandalen zerstört und man kann mit der miete alles in schuss halten


soll ers doch verkaufen, er schrieb


""Hm...hauptsaechlich, weil ich es wirklich nicht tolerieren kann, dass Menschen so gierig und stumpf sind sich alles zu kaufen und am Ende eigentlich gar nicht wissen wohin damit.

Mal daran zu denken, dass man Dinge auch weggeben oder ausleihen kann, wenn man sie selbst nicht braucht steht bei den meisten komplett ausser Frage.

Fast kaum jemand nutzt sein Hab und Gut wirklich bis zum letzten aus. Meistens wird noch lange vor der Endzeit eines Objektes ein "neueres" und "besseres" gekauft.
Wieso eigentlich, wenn das alte Objekt noch Sinn und Zweck erfuell?


Eines der Dinge, die mich wirklich wuetend machen, wenn sie weggeschmissen werden sind Zimmerpflanzen oder...am besten noch Steine, die man gesammelt hat. LOL

Dinge muessten heute doch gar nicht so in der Ueberzahl produziert werden.
Wenn einem Mal bewusst werden wuerde , wieviel Natur fuer die gewoehnlichsten Haushaltsgeraetschaften oder Wohnungseinrichtungen... o.O"""


so und diese Eigenschaften setzte ich bei ihm an.

und so frage ich ihn seine eigene Frage:Wieso eigentlich, wenn das alte Objekt noch Sinn und Zweck erfuell?



und das werfe ich ihm vor, dort andere zu Moralisieren wo es ihm passt aber bei sich selber schön drumrummannövrieren.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:59

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:
Hausbesitzter moralisieren über andere Menschen die vielleicht ihr Werkezeug nicht benutzen oder Fernseher austauschen.
langsam. ich bin auch hausbesitzerin. aber ich moralisiere nicht über andere. und ich war diejenige die hier öffentlich zugegeben hat einen funktionierenden relativ modernen fernseher ausgemistet zu haben. habe ihn hier sogar angeboten, es will ihn komischerweise nur niemand haben.
ich lebe ganz sicher nicht im luxus, aber ab und an will man sich auch mal was gönnen, und dazu gehörte im letzten jahr bei uns 'ne neue glotze. ich bin normalerweise kein freund davon funktionierende sachen wegzuschmeissen, deshalb steht die alte noch in der garage, aber blöderweis will sie niemand haben...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 18:59

KoMaCoPy schrieb:
Ich finde aber, vergleichsweise, dass ich nicht viel anders oder schlimmer mache, als Menschen die ein Haus haben.Nebenbei hat ein Gaertner zugriff auf das Grundstueck, der sich unseren Geraetschaften bedient.che

ach? Habe ich das behauptet? Du hast aber doch dich vermeintlichl Moralisch überlegen gebegebne siehe deine Aussagen auf SEite 2


tIch recycle so gut wie alle moeglichen Produkte und mache sozialkritische Kunst, die sich sogar bishin zu mir beziehen laesst.

wie schön, wobei Kunst zu 90% Recourcenverschwendung ist.


KoMaCoPy schrieb:
tEs iz der einzige Ort, an dem ich mich mit meiner Mam treffen kann ohne weitere Schwierigkeiten. Dazu muesste ich mich umregistrieren lassen und die ganze Papierscheisse mit mir herschleifen.
Meine Mam iz nicht EU staatszugehoerig, im Gegensatz zu mir.

ziemlich Komisch, sofern sie mit einem Verheiratet war der ja scheinbar ohne Problem Bau und Wonrecht bekommen hat

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:01

@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:
Dazu angagiere ich mich fuer die Hausbesetzung von leeren verwahrlosten Gebaeuden.
was würdest du dazu sagen wenn jemand dein haus besetzt?
wie gesagt - ich kenn leute die verzweifelt was suchen, und wenn du für hausbesetzung bist, dann könnte man deines ja auch besetzen...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:01

[langsam. ich bin auch hausbesitzerin. aber ich moralisiere nicht über andere.
-------------------------------

das sehe ich bei dir auch nicht.



wobel schrieb:
und ich war diejenige die hier öffentlich zugegeben hat einen funktionierenden relativ modernen fernseher ausgemistet zu haben. habe ihn hier sogar angeboten, es will ihn komischerweise nur niemand haben.

habe ich darüber gelästert?

wobel schrieb:
ich lebe ganz sicher nicht im luxus, aber ab und an will man sich auch mal was gönnen, und dazu gehörte im letzten jahr bei uns 'ne neue glotze. ich bin normalerweise kein freund davon funktionierende sachen wegzuschmeissen, deshalb steht die alte noch in der garage, aber blöderweis will sie niemand haben


mach was du für richtig hälst, ich glaube an deine Mündigkeit.

ich werfe dir auch das nicht vor.

"
Hm...hauptsaechlich, weil ich es wirklich nicht tolerieren kann, dass Menschen so gierig und stumpf sind sich alles zu kaufen und am Ende eigentlich gar nicht wissen wohin damit"

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:03

@Fedaykin

Machst du dir sorgen um meine Stadt, dass diese zu arm wird oder denkst du ich will irgendjemanden abzocken? lol
Denkst du denn nicht, dass die Regierung genug Geld hat?
Musst du verteidigen, dass ich von etwas profitiere, auf etwas, zu dem du keinerlei persoenlichen Bezug hast?

Recht und Ordnung, Vielleicht noch ein wenig Disziplin.
Aber...da bleibt eine meilenweite Luecke. Die Frage nach dem Sinn der ganzen Existenz.

Ich habe lediglich dank meinem Papa in ein gutes Lobenswertes Produkt investiert, welches sich bezahlt macht.

Ich finde wirklich, dass du mit deiner Meinung wohl in deinem Umfeld Sinn ergibst, aber ich weigere mich diese Norm anzuerkennen, da ich an mir selbst fast taeglich daran erinnert werde, dass diese mich niemals auch nur halbwegs zufriedenstellen wird durch ihre falschen Ausgangspunkte, die ich mir lieber selbst aussuchen wuerde.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:05

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:
nein es wäre besser den Solarstrom selber zu verbrauchen anstatt Solarstrom eventuell einzuspeiesn ohne Verbrauch.
das ist aber
a) technisch nicht möglich und
b) widerspricht es dem, wie's eigentlich gedacht ist (und weshalb das auch gefördert wird), nämlich dem gedanken dass man durch einspeisung von solarstrom irgendwann mal atomkraftwerke ersetzen kann.

nur nochmal zur erklärung:
aktuell gibt's keinerlei möglichkeiten strom vernünftig zu speichern ohne riesige energieverluste. klar, pumpkraftwerke und anderes gäb's da schon, aber die hast du ja nicht in deinem garten. um den strom von einer einfamilienhaus-solaranlage zu speichern, brüchtest du einen riesigen kellerraum (von der grundfläche her der hausgrundfläche entsprechend) bis zur decke vollgestopft mit (giftigen!!!) autobatterien (oder speziellen solar-batterien, die aber auch nicht weniger giftig sind). die verluste wären aber - wie auch bei normalen haushaltsbatterien - gigantisch. womit wir wieder bei der verschwendung wären...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:05

@Fedaykin

Mein Papa wusste wohin mit allem und wie es effizient gebraucht wird.
Leider iz er fruehzeitig verstorben.

Willst du mich dessen schuldigen?

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:07

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:
du er soll machen was er will, nur sollte er anderen Menschen die ihren BEsitz für sich nutzen und co das nicht zum vorwurf machen.
wo hat @KoMaCoPy das denn gemacht? das muss ich überlesen haben...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:11

@KoMaCoPy
KoMaCoPy schrieb:
Denkst du denn nicht, dass die Regierung genug Geld hat?
also ICH denke das nicht - oder warum haben wir denn sonst so einen gigantischen schuldenberg?

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:13

@KoMaCoPy
also deine antwort auf meine frage was du davon halten würdest, wenn man dein haus besetzt, die würd ich schon gern noch hören...
aber jetzt geh ich erstmal den gefährten bekochen - nicht dass uns hier noch lebensmittel schlechtwerden (die guten bauernbratwürste vom biometzger mit kartoffelsalat von mama - hach, wie lecker doch so manche wirklich einfache sachen sein können...).
bis später also.
bin gespannt auf die antwort.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:16

Kann mir mal jemand sagen, der containert, ob es wirklich gesund ist das zeug zu essen?

melden
Zophael
ehemaliges Mitglied


   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:26

@Puschelhasi
Einfach gesunden Menschenverstand benutzen. Trockene Sachen sind meist heftig länger haltbar als die Packung vorgibt. Bei Obs und Gemüse steht doch auch kein Datum drauf und trotzdem weiste deine Grenze wann du noch etwas isst und wann nicht. Genauso mit den anderen Sachen. Wenn nicht sicher, einfach riechen, schmecken, abwegen.Oder würdest du Salz nicht mehr benutzen weil es einen Tag abgelaufen ist? :D
"Container" zwar nicht, würde es aber wenn es hier etwas geben würde in meiner Nähe.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

03.05.2012 um 19:28

Puschelhasi schrieb:
ob es wirklich gesund ist das zeug zu essen?

Glaube ich nicht wirklich, allerdings wies ich auch nicht, wie genau ein Lebensmittelladen ihren Müll kühlt....oh, stimmt, gar nicht. Lecker. :D
Niemals werde ich so etwas machen, lieber gebe ich dafür mehr Geld aus und hab anständige Qualität.



melden

Seite 5 von 9 123456789

89.659 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe206 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden