Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik RSS

175 Beiträge, Schlüsselwörter: Abfall, Containern

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 9 von 9 123456789
Can
Diskussionsleiter
Profil von Can
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

04.05.2012 um 18:50



Fedaykin schrieb:

1) Musst du es hinbekommen.

Naja, ist eigentlich ganz einfach. Wir besorgen uns ein Frachter und stopfen die mit Lebensmittel voll uns fahren damit zu den Zielorten. Das wars eigentlich schon.

Wenn wir schon unmilliarden zur Rettung des Euros ausgeben können, dann auch um ein paar Menschenleben zu retten. Wir habens nämmlich und Horrormeldungen wie Umsatzeinbrüche 0,5 % bei Unternehmen X sollen aber natürlich dafür sorgen, das wir uns unseren Wohlstand retten und noch mehr arbeiten sollen. Dabei wird allerdings verschwiegen, das zur Mitte der 90er Unternehmen Hypergewinne eingefahren habe, da juckt auch ein Verlust von 1% im Quartal nicht.

Fedaykin schrieb:
Schau mal nach wo hungernöte herrschen und was die Hauptursachen sind

Ja u.a unsere Gier.

Fedaykin schrieb:
Schau mal nach was günstige LEbenmittelexporte und Kleidercontainer an Binnenwirtschaften zerstört haben.

Davon spreche ich in diesem Fall nicht, die kriegen es nämmlich umsonst.

Fedaykin schrieb:
Richtig Hungernde brauchen meist eh Spezialnahrung (Ja die Kekse sind nicht aus spas dort) sonst erwirkst du gar nichts

Nach einem Sandwich geht auch das runter ;)

Fedaykin schrieb:
Kühe würden so gut wie gar nicht existieren ohne den Menschlichen BEdarf an Milch. So leicht wäre das im Grunde. Alles was du erwarten könntest wäre das Kühe ein recht auf Wiesen haben.

ansonsten landen sie zwangsweise im Zoo

aber da du so moralisch bist. Wieviel Gramm Fleisch isst du denn pro Woche

Die Analogie die du hier versucht hast zu ziehen, ist total falsch und unangemessen. Ich esse gerne Fleisch und habe auch nie das Gegenteil behauptet. Allerdings würde ich auch gerne, das andere Menschen was davon abhaben können, bevor wir es wegschmeißen.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 13:55

@Paka
Das verstehe ich auch nicht, wieso manche Vermieter keine H4 Empfänger wollen. [...] Und was die Miete betrifft, einfach vom Amt direkt an den Vermieter überweisen lassen und es gibt kein Problem mit der Zahlung.
kann ich dir erklären:
1.) damit die miete direkt vom amt kommt, muss der alg2-empfänger eine sogenannte "abtretungserklärung" unterschreiben - das kann er aber erst nachdem er einen vom vermieter unterschriebenen mietvertrag in händen hält, d.h. man kann das nicht zur bedingung machen
2.) die abtretungserklärung kann der alg2-empfänger mit einem einzigen anruf beim amt zurückziehen
3.) wenn der alg2-empfänger seinen pflichten nicht nachkommt, wird ihm das geld erst gekürzt und dann komplett gestrichen - das gilt auch für die miete. und dann nutzt dir die schönste abtretungserklärung nichts mehr als vermieter.

da die meisten vermieter mittlerweile schon so ihre erfahrungen mit der situation gemacht haben, haben sie erstmal die schnauze voll.
ich bin mittlerweile auch auf dem standpunkt: "wir vermieten erst wieder an alg2-empfänger wenn wir die aussenstände von den anderen wieder drin haben" - und ich denke das ist durchaus verständlich.

was anderes ist es, wenn ein mieter während er schon bei dir wohnt in alg2 fällt, das kannste nicht verhindern, das kann passieren. aber direkt jemand zu nehmen der von vornherein alg2 bezieht? das machste ein, zwei, vielleicht 3 mal und spätestens dann haste genug miese gemacht dass du's erstmal sein lässt.

selbst wenn man das mit der abtretungserklärung erzwingen könnte - die leute müssen halt ihren pflichten nachkommen, sonst gibt's selbst dann nichts.

UND: wenn schäden an der wohnung verursacht werden - wer zahlt die? da bleibste auch drauf sitzen als vermieter...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 13:58

@Paka
Paka schrieb:
Aber das mit dem Abriss stimmt auch. Was die hier alles schon kahlgeschlagen haben. Ganze Straßenzüge und Wohnviertel wurden dem Erdboden gleichgemacht. Das alles, um die Mieten hochzutreiben, durch Wohnraumverknappung.
in den letzten jahren haben die städte und gemeinden irrsinnig viel ihrer staatlichen sozialwohnungen für viel geld ins ausland (aber auch inlands) an privatleute verkauft. klar reissen die ab und bauen neu, die wollen ja was dran verdienen, und der witz an sozialwohnungen ist ja, dass man nichts dran verdient...
der staat bürdet somit das problem den privaten auf - das ist meiner ansicht nach absolut nicht in ordnung. schliesslich haben wir heute viel viel mehr sozialfälle als früher.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 13:59

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:
Lebensmittel müssen wieder vollkommen Subventionsfrei sein. Und wie gesagt Konsument hat es in der Hand.
ich glaub nicht dass das funktionieren würde - dann müssten hundertausende von bauern ihre betriebe schliessen und wir bekämen obst, gemüse und getreide nur noch aus dem ausland, ebenso wie fleisch etc. und ob das billiger wäre? mit sicherheit nicht. ökologischer sowieso nicht.
mal ganz abgesehen von der abhängigkeit in die wir uns damit begeben würden...

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 14:31

@can

Die Zerstoerung der Binnenwirtschaft ist ja eben dieses umsonst kriegen, Das zerstoerte die Notwendigkeit und Rentabilitaet der eigenen Produktion, denn niemand kaufte mehr die einheimischen Erzeugnisse.

So wurden durch die Hilfe...auch die Vormals produktiven Teile der Gesellschaft zu Bettlern.

melden
Paka
ehemaliges Mitglied


   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 14:33

@wobel

Schäden an der Wohnung, besonders durch Baumängel oder Witterung, muss der Vermieter eh zahlen.

Dresden hat das getan, den gesamten Wohnungsbestand an einen amerikanischen Investor verkauft, nur um schuldenfrei zu werden. Der will nun weiterverkaufen.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 14:40

@Paka
Paka schrieb:
Schäden an der Wohnung, besonders durch Baumängel oder Witterung, muss der Vermieter eh zahlen.
die meinte ich auch nicht (dafür ist man übrigens normalerweise versichert).
ich meinte schäden die der mieter an der wohnung verursacht - das kommt häufiger vor als man denken würde. und das zahlt die haftpflicht des mieters nur dann, wenn er mehr hat als die normale standard-haftpflicht, in der standard-haftpflicht sind schäden an gemietetem nämlich ausdrücklich NICHT eingeschlossen.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

05.05.2012 um 14:40

@Paka
Paka schrieb:
Dresden hat das getan, den gesamten Wohnungsbestand an einen amerikanischen Investor verkauft, nur um schuldenfrei zu werden.
das hast nicht nur dresden gemacht sondern so gut wie jede stadt in deutschand - leider.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 15:23

Ich wäre da vorsichtig was die Lebensmittel angeht. Es kam jetzt schon des öfteren vor, das man direkt neugekaufte Ware hatte, die Ware öffnete und sie dann verschimmelt war und das trotz des langen Haltbarkeitsdatums. Es an Bedürftige zu geben ist an sich eine gute Sache aber nicht wenn es kurz vorm Ablaufdatum ist.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 15:33

@Marina1984
in deutschland wird aber kein "ablaufdatum" auf die packungen gedruckt - lediglich das sogenannte "mindesthaltbarkeitsdatum" das aber nicht wirklich was darüber aussagt, wann die ware tatsächlich "abläuft".

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 15:44

@wobel

Da man es nicht genau sagen kann, denn jeder lagert die Ware unter anderen Bedingungen und die Transportwege/Mittel sind auch variabel.

Stimme dir da zu. Nur weil das MHD überschritten ist, ist das Produkt nicht gleich abgelaufen. Gibt Produkte die halten sich noch eine Weile und andere Ewigkeiten bis Jahrzehnte.

Das MHD zeigt ja auch häufig nur an, ab wann ein Produkt seine Konsistenz, Geschmack, Farbe usw. verliert/verändert. Also die Empfehlung bis wann das Produkt optimal aufzubrauchen ist.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 15:49

@ChicagoBear
ChicagoBear schrieb:
Also die Empfehlung bis wann das Produkt optimal aufzubrauchen ist.
selbst das würd ich so nicht stehenlassen.
eigentlich wäre richtiger: die empfehlung des HERSTELLERS bis wann das produkt SEINEN vorgaben wie's optimal zu sein hätte entspricht...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 15:57

@wobel
Oder so :)
Ja ist richtiger. Bis wann es eben ohne Geschmacks- und Qualitätseinbußen sowie ohne gesundheitliches Risiko zu verzehren ist.

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.05.2012 um 17:40

@ChicagoBear
naja - wobei das mit dem geschmack ja was individuelles ist.
ich lass meine stinkekäse immer bewusst ablaufen, weil sie mir halt später besser schmecken...

melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.06.2013 um 12:15


Skurriler Mülltaucher-Prozess: Hunger nach Aufmerksamkeit

Von Frank Patalong, Aachen


In Aachen stehen zwei junge Leute vor Gericht, weil sie Weggeworfenes aus einem Supermarkt-Müllcontainer stahlen. Für sie ist das ein Protest gegen die Wegwerfgesellschaft. Für den Richter eine Geduldsprobe.
...
Vordergründig geht es vor Gericht in Aachen um die Frage, ob zwei 21 und 27 Jahre junge Leute wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl 30, respektive 70 Tage Haft verbüßen sollten, weil sie weggeworfene Lebensmittel aus dem Abfallcontainer eines Rewe-Supermarktes entwendeten.
...
Das war geschehen: Im Januar 2013 überwand eine kleine Gruppe den Zaun eines Rewe-Marktes in Düren. Eine Nachbarin, die einen Einbruch vermutete, rief die Polizei. Die setzte zwei der Eindringlinge fest und stellte einen Karton voller Lebensmittel aus dem Müllcontainer sicher.
...
Am 24. Januar verurteilte ein Gericht in Düren Rowena F., 21, und Raoul M., 25, wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch. Es ist das bisher härteste Urteil gegen sogenannte Containerer in diesem Land. Dass bisher nicht mehr passierte, liegt auch an der Zurückhaltung der Lebensmittelkonzerne. Denn die treten in aller Regel nicht als Kläger auf.

Auch Rewe ist die Sache merklich unangenehm.
...
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/erste-verhandlung-gegen-muell-aktivisten-gescheitert-a-904025.html


melden
   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.06.2013 um 12:28

Selbst in Containern wühlen tu ich nicht und werd ich auch nicht. Aber wer es machen will, kann das ja machen. Foodsharing finde ich aber super, leider gibts das in meiner Stadt nicht so wirklich, deswegen beschränkt sich das bei mir momentan eher auf den Freundes- und Bekanntenkreis.

melden
bmo
ehemaliges Mitglied


   

Leben vom Abfall- "Containern" und Kapitalismuskritik

06.06.2013 um 12:32

Tja das sind unsere Gesetze. Rewe würde bestimmt gerne die ware noch verkaufen, aber unsere blöden Gesetze sind oft unpraktikabel und realitätsfern.
Ich fände es okay wenn die wegen Hausfriedensbruch angeklagt werden, aber nicht wegen Diebstahl. Bei so manchem Urteil könnte ich der judikative an die Gurgel springen. Wieso kommt Ulli hoenes nicht mal ins Gefängnis? Gut er ist Prominent und deshalb besteht keine Fluchtgefahr, aber zeigt wieder das wir eine zwei Klassengesellschaft sind. Armes Deutschland.



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



88.789 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Bob Lazar und die Area 51
Der Ufo-Wissenschaftler der Area 51
Der Ufo-Wissenschaftler der Area 51
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden