Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus? RSS

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Glauben, Übernatürlich

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 9 123456789
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 16:12



KleineSchwalbe schrieb:
Die Menschen, die in der geschichte alles kategorisch abgelehnt haben, wurden doch meistens eines besseren belehrt...

Eigentlich nicht :D

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 17:33

Na ja, das ging ja schnell ^.^

von 12.03.2012 bis 06.05.2012 einige Gehversuche gestartet und jetzt wird gefragt; Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

Diese Menschen hinterfragen gründlich was da behauptet wird.

Weil diese Menschen verstehen wollen wie es dazu kommen konnte welche Voraussetzungen waren nötig!

Bei manchen muss man auch nach Motiven suchen und deshalb werden viele, auch u.U. unangenehme, Fragen gestellt.

melden
Kc
Profil von Kc
Moderator
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:04

Meiner Ansicht nach ist der Grund für einen oft vorschnellen, häufig auch in selbstgefälliger Art geäußerten Ausschluss übernatürlicher Wesen und Ereignisse die heute vor allem in den Industrieländern weit verbreitete, totale Wissenschaftsgläubigkeit.

Die Tatsache, dass Menschen heute sehr, sehr viel mit wissenschaftlichen Mitteln und Logik erklären können, hat auch zur weiten Verbreitung einer gewissen Selbstgefälligkeit geführt.
Diese liegt darin, dass ALLES, was existiert, wissenschaftlich und logisch erklärbar sein müsse.

Nun lassen sich aber möglicherweise existente, übernatürliche Wesen und Phänomene nicht einfach so wissenschaftlich nachweisen. Es gibt kein immer wiederholbares ,,Geisternachweisexperiment", als Beispiel.

Diese Bereiche entziehen sich den normalen, bekannten Methoden und Gesetzen der Wissenschaft. Das führt, denke ich jedenfalls, zu einem unterbewussten Realisieren der eigenen Unzulänglichkeit, der Unvollkommenheit der eigenen Methoden und Denkmuster.

Jedoch wird dies nur ungern zugegeben und akzeptiert, genauso, wie oft auch Eltern schlechtes Benehmen ihrer Kinder klein reden und damit zu erklären versuchen, dass z.B. der Lehrer ihr Kind doch eh noch nie gemocht habe.


Übernatürliche Phänomene und Wesen passen nicht ins Weltbild jener, die komplett von Wissenschaft und Logik überzeugt sind, also werden sie rigoros verneint.

Gibt Leute, denen könnte ein Bigfoot mitten auf den Arbeitszimmertisch einen Haufen setzen und sie würden trotzdem noch nach Beweisen suchen, dass dies gar kein Bigfoot war :-D

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:12

@Kc

Es gab Zeiten, da hat die Wissenschaft auch Hexen, miasmatische Dämpfe oder brunnenvergiftende Juden als Pest-Ursache oder eine scheibenförmige Erde "wissenschaftlich bewiesen".

Die heutigen gesicherten Erkenntnisse der Wissenschaft sind die verlachten Irrtümer von morgen.

melden
neechee
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:17

@Doors
das hast du schön ausgedrückt

melden
Kc
Profil von Kc
Moderator
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:19

@Doors

Ein Grund mehr, die Wissenschaft aufgrund von Beschränktheit und Beliebigkeit zu verachten.

Druidenkutte über, Sichel im den Gürtel und back to the roots.

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:22

@Kc

Vorsicht mit der Sichel im Gürtel. Wie schnell ist da die Wurzel ab.

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:22

Es gibt Menschen, die nun mal sehr abergläubisch sind, sie glauben angefangen von Freitag der 13. über schwarze Katzen bis hin Flüche und an das daraus resultierende Pech.

Dabei übersehen sie das Prinzip der „Self Fulfilling Prophecy“ (selbst erfüllende Prophezeiung).

Gerade durch Erwartung, dass in der Folge irgendetwas Schlimmes passiert, verhalten sie sich gerade dann dermaßen verkrampft, so dass es tatsächlich in der Folge zu Missgeschicken und kleineren Unfällen kommt.
Dann hat man angeblich einen Beweis und fühlt sich dann zusätzlich in seinem Aberglauben bestärkt.
Gerade nach Todesfällen in der eigenen Familie werden nicht nur abergläubische Menschen extrem empfindsam.

Der Tod eines nahestehenden Menschen stellt für jeden eine immense psychische Belastung dar, so dass hierdurch oft die Wahrnehmung verzerrt wird.

Und die, die zu eine "Elite" angehören wollen und deshalb sich selbst ne "Unerklärliche Phänomen" erschaffen wollen sind ein Thema für sich!

melden
Kc
Profil von Kc
Moderator
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:25

@Doors

Man muss halt den passenden Überzug zum Schutz finden und nach Bedarf tragen.

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:29

Weil sie einfach sind, oberflächlich, überwiegend natürlich und Oberflächlich zudem glauben viele nur an das was sie sehen.

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:34

Keysibuna schrieb:
Es gibt Menschen, die nun mal sehr abergläubisch sind, sie glauben angefangen von Freitag der 13. über schwarze Katzen bis hin Flüche und an das daraus resultierende Pech.
Früher war die 13 eine Glückszahl.
Das Jahr bestand aus 13 Mondmonaten. Von den Zahlen her 12 + 1, die 13 war also das überzählige von 12 und daher ein Geschenk bzw. Glück. Als die Herrschenden 12 Monate einführten was es schwer die alt eingesessene Zählweise aus den Köpfen zu verbannen, so würde die 13 kurzerhand als schlecht verteufelt. So war das damals.

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:36

@Keraj

Danke, dein Beitrag ist auch etwas oberflächlich geraten ^-^

@DonFungi

an einem Freitag der 13. wurden die Tempelritter festgenommen und daher kommt diese Aberglaube ^.^

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:39

Ist auch so ein 13. @Keysibuna

Ich denke da wo es geschah gibt es eine andere Zeitzählung.
Aber das stimmt schon mit dem hinwirken auf bestimmte Daten.
Ein Freitag der 13. mag für manche ein schrecklicher Tag sein :D

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 18:41

Kc schrieb:
Ein Grund mehr, die Wissenschaft aufgrund von Beschränktheit und Beliebigkeit zu verachten.
Gab es nicht auch Zeiten als man aus religiösen Motiven gemodertet hat? Vielleicht sogar heute noch?

Kc schrieb:
Übernatürliche Phänomene und Wesen passen nicht ins Weltbild jener, die komplett von Wissenschaft und Logik überzeugt sind, also werden sie rigoros verneint
Diese sind dann aber in der Minderheit.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren es 80-85%? der Weltbevölkerung, die an irgendeine Form von Übernatürlichkeit glaubt oder sie zumindest für möglich hält.
Es mag auch absolutierende Religionsfanatiker geben, aber sind die wirklich relevant bei der Betrachtung der menschlichen Religiösität?

Vielmehr vermute ich, dass die Meisten gewisse Phänomene zwar ausschließen, weil sie ihm unlogisch erscheinen aber das komplett glaubenslos ist so oder so fast keiner, egal wie sehr er gewisse Dinge verneint.

Ansonsten finde ich immer noch sehr sehr schön die Diskussion zwischen Harald Lesch und Thomas Schwartz über die Existenz Gottes.

Ab 9:23, kann ich nur empfehlen.
Gerade die abschließenden Worte der beiden finde ich sehr schon - Lesch: "Sowie Heisenberg es einmal sagte: Wenig Naturwissenschaft führt von Gott weg, viel Natürwissenschaft führt zu Gott hin.", Schwartz: "Wir müssen glauben, auch wenn er offen bleibt."

Allerdings werde ich auch das Gefühl nicht los, dass sich Manche zu Unrecht einfach unheimlich schnell von Kleinigkeiten angegriffen fühlen - Wissenschaftler wie auch Reliöse. Wobei ich eben gleichzeitig das Gefühl habe, dass wir beides viel mehr verwenden und brauchen als wir oftmals zugeben wollen.

In diesem Sinne, immer schön locker bleiben. ;)

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 20:30

Keysibuna schrieb:
Es gibt Menschen, die nun mal sehr abergläubisch sind, sie glauben angefangen von Freitag der 13. über schwarze Katzen bis hin Flüche und an das daraus resultierende Pech.

Vielleicht sollte man sich bei so einer Diskussion vorab mal einigen, was man mit übernatürlich meint.

Freitag der 13. und schwarze Katzen gehören mit Sicherheit nicht zu dem, was ich unter übernatürliches verstehe.

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 20:31

@martialis

Diese einfache Beispiele sollte es vereinfachen zu verstehen wie solche "Übernatürliche" überhaupt zustande kommen!

Es fängt immer klein an ^.^

melden
Kc
Profil von Kc
Moderator
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 20:35

@BlackFlame

Oh ich bin locker.

Der Aufruf zur Verachtung der Wissenschaft war ironisch gemeint :D

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 20:36

Keysibuna schrieb:
Diese einfache Beispiele sollte es vereinfachen zu verstehen wie solche "Übernatürliche" überhaupt zustande kommen!

Es fängt immer klein an ^.^

Das ist Aberglaube und Freitag der 13. kann durchaus zum Unglückstag werden, wenn man nur genug Angst davor hat.
Sowas und ähnliches haben Schalatane schon seit Urzeiten ausgenutzt , um andere zu "verhexen".

Hat für mich aber nichts mit Übersinnlichen zu tun.

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

07.05.2012 um 20:38

@martialis

Mit solchen kleinen Aberglauben fängt es aber an, sobald man an solchen Dingen glaubt dann hat man nen gesunde Basis für das was man "übernatürlich" bezeichnet.

melden
   

Wieso schließen viele Menschen das Übernatürliche aus?

08.05.2012 um 09:47

Ich kenne Leute, die sagen Freitag der 13. sei ein Glückstag, wenn aber an dem Tag irgendetwas passiert, ist es diesen Leuten natürlich gleich klar, dass Freitag der 13. daran Schuld hat, weil er ja Unglück bringt...
Was ich damit sagen will, manche Menschen richten es sich so zurecht, wie es ihnen gerade in den Kram passt....

Liebe Grüße
Luma30



melden

Seite 4 von 9 123456789

90.060 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Mensch der nächsten Evolutionsstufe206 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden