Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Was bin ich für ein Mensch? RSS

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Normalität, Bewußtsein

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 1zum letzten Beitrag
Tolerance
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 02:32



Hallo ihr Mysteriösen Menschen,

habt ihr euch vielleicht auch mal gefragt wie euch andere Menschen sehen? Jeder hat Emotionen und Gedanken die nicht "Normal" sind.

Wie sieht´s denn in der Realität aus? Wir gehen aneinander vorbei ohne zu wissen was der andere gerne macht! Vielleicht hat er die gleichen Interessen wie ich?

Ich bin eigentlich ein ganz ruhiger lieber Kerl, der gerne mal am Rad dreht auf Arbeit ( scheiße bauen und Spaß mitmachen), aber auch nur dann wenn die Kollegen da sind, mit den nen ich das auch machen kann. Sobald ich in einer anderen Schicht bin, bin ich wie ausgewechselt (fällt mir selbst auf).

Ich habe leichte Aggressionen wo ich meine Tastatur durchs Zimmer werfen könnte beim Zocken und habe auch, wenn ich wütend bin schlimme Gedanken, wenn mir ein Mensch richtig auf die Nerven geht! Ich habe einen drang andere Frauen anzugucken und mir meine Gedanken zu machen, obwohl ich eine Freundin habe, manchmal denk ich auch zuviel an Sexuelle Dinge. Ich Liebe meine Freundin, aber manchmal hab ich solche Gedanken nun mal, ich könnte niemals ohne Sie. Ich habe auch schon mit anderen Frauen nebenbei geschrieben und hatte danach ein schlechtes Gewissen.

Bin ich jetzt ein schlechter Mensch? Wann weiß ich wann ich ein schlechter Mensch bin und "Unnormale Dinge" tue?


Mich Interessiert was IHR über mich denkt und wie IHR so tickt?



Mfg. Philipp

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 05:52

@tolerance
Im Prinzip kann es Dir doch egal sein, wie andere Menschen Dich sehen. Ziehe Dein Ding durch! Allerdings würde ich mir Gedanken über Deine Aggressionen machen. Da solltest Du dran arbeiten.
Es strengt einen ja auch selbst an.
Wer albert nicht auf der Arbeit rum? Denke das machen die meißten so. Wenn das in Deinen jeweiligen Schichten anders ist, ist dies auch normal, man kann eben nicht mit allen Menschen gleich gut klar kommen. So ist das im Leben.
Zu Deinen sexuellen Gedanken und der Freundin, frag ich mich, ob es da etwas gibt, was nicht so läuft wie es ist. Sonst würdest Du alle Dinge ja mit ihr ausleben. Lohnt auch hier mal , drüber
nachzudenken.
Aber deswegen bist Du kein schlechter Mensch. Vor allem scheinst Du ja zu erkennen, das da etwas nicht so läuft, wie es soll. Ein guter Ansatz um dran zu arbeiten!

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 05:59

Tolerance schrieb:
Bin ich jetzt ein schlechter Mensch? Wann weiß ich wann ich ein schlechter Mensch bin und "Unnormale Dinge" tue?


du bist kein schlechter mensch ... ich schätze dich so um 20-25 jahre ein, der sich versucht seiner umgebeung anzupassen und nicht aus der masse herrausstechen möchte. du machst dir gedanken um dich selbt und andere was auch zeigt das du soziale kompetenz hast. ich denke du brauchtst dir auch keine gedanken zu machen weil du interesse an anderen frauen zeigst obwohl du eine freundin hast das sehe ich als ganz normal an seinen fantasien nachzuhängen und wird sich von selbst legen je älter du wirst und gehört einfach zur weiterentwicklung dazu.

Tolerance schrieb:
Wann weiß ich wann ich ein schlechter Mensch bin und "Unnormale Dinge" tue?

wenn es so wäre, dann kannst du dir sicher sein dass du das mitbekommen würdest an den reaktionen der anderen und erst dann würde ich mir darüber gedenken machen.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 06:19

Erstmal vorab: das Aggressionspotential ist bei mir im gleichen Ausmasse vorhanden was den Pc anbelangt. ;)
Deine Schilderungen muten insgesamt völlig normal an, ich sehe da keinerlei Handlungsbedarf wenn ich ehrlich sein darf...und im Übrigen: wer legt fest ab wann gewisse Gedankengänge als angeblich "unnormal" einzustufen sind?
Du wärst vermutlich schockiert, würdest du einmal die Möglichkeit erhalten in fremder Menschen Köpfe /Gedanken einen Einblick zu erhalten.

Wenn es dir jedoch solch ein Kopfzerbrechen bereitet, so würde ich mich vorrangig nur auf eines stützen: wie ist dein persönliches Empfinden bezogen auf deine Taten?
Löst etwas ein schlechtes Gewissen in dir aus und weckt möglicherweise Zweifel in dir, so versuche es doch einmal zu umgehen um in Erfahrung zu bringen welchen Effekt dies wohl mit sich bringen mag.
Letztendlich darf für dich lediglich Relevanz haben ob du mit deinen eigens gefällten Entscheidungen im Reinen bist und du von der Korrektheit eben genannter überzeugt sein kannst - dann ist es unnötig ins wanken zu geraten.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 13:22

was ich immer sehr schön find, zb hier .. jeder labert pausenlos Fremde Leute an mit dem persönlichsten scheiß .. auf der Straße setzt man sich noch nich ma gern neben nen Fremden in ner S-Bahn etc ..

schlecht ist wer schlechtes tut, wenn du dein Eigentum durchs Zimmer wirfst is das ok
wenn du anderen Frauen hinterher starrst auch, Appetit holt man sich draußen, gegessen wird zu hause .. wenn du oft ans F... denkst is doch normal, sind doch deine Triebe die du von Natur aus hast, warum sollte es dann schlecht sein?

denk du bist normal .. Moral, jeder hat seine Persönliche entwickelt, was für den einen gut und alltäglich is is für den anderen extrem verwerflich, wenn du öfter Schlimme Gedanken hast wenn dir was/wer aufen sack geht is doch auch normal, schlecht wirds erst wenn du sie umsetzt oder anfängst Leute geziehlt zu beeinflussen und geziehlt für deine Interessen aus nutzt ..

würd sagen achte mal drauf wie du zu anderen Menschen bist, enteuscht du öfter jemanden etc etc .. daran siehste ja was du für nen Mensch bist ..

wie ich tic(k) .. hm, ich kann sehr leicht ausrasten, hab ma meine Bude zerlegt mit allem drum und dran, mit 13 nen Auto geklaut, schau auch gern Frauen an/nach,
helfe dehnen die mir helfen und bin Nett und zuvorkommend (wenn mein Gegenüber auch so ist) .. man kann Spass mit mir haben aber auch Stress ..

melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied


   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 14:07

@tolerance


Jeder ist ein schlechter Mensch....also mach dir nich so ein großen Kopf darüber was du bist....

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 16:10

Jeder ist schon ein armer. Für alles muss er herhalten.

@tolerance

Ich kenne dich nicht, schätze aber anhand deines Beitrages, dass du nicht sehr selbstsicher bist.
Niemand ist nur gut oder nur schlecht, es ist immer eine Mischung aus beidem, je nach Situation.
Mach dir darüber keine Gedanken.

Frauen hinterherschauen trotz Freundin oder sexuelle Gedanken machen einen nicht zu einem schlechten Menschen.

Und wenn du dein ganzes Zimmer zerlegst, bist du immer noch kein schlechter Mensch.

Also streng dich mehr an, wenn du einer werden willst. ;)

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 19:05

Ich mag mich. Ob mich andere Menschen mögen, ist mir zunächst mal ziemlich egal.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 19:07

@tolerance


Ich würde sagen ein durchauss smpathischer mensch

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

17.11.2012 um 22:29


Tolerance schrieb:
Bin ich jetzt ein schlechter Mensch? Wann weiß ich wann ich ein schlechter Mensch bin und "Unnormale Dinge" tue?



@tolerance
Aus dem wie Du Dich beschrieben hast, kann man nicht erkennen, ob Du ein guter oser schlechter Mensch bist .

Bist Du gehäßig ?
Geizig ?
Tust Du anderen Menschen Schaden zufügen ?
Betügst Du andere ?
Lügst Du ?
Schlägst du andere Menschen ?

Mach dir darüber Gedanken und dann kannst du Dir Deine Frage selbst beantworten

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 01:01

@tolerance
Was bin ICH denn dann für ein Mensch?

Passt schon. Deine Empfindungen sind nicht so ungewöhnlich, wie Du glaubst. Das ist eben so. Menschlich.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 12:29

Im Gegensatz zu mir bist du ein ziemlich guter Mensch. :D

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 13:20

Ein schlechter Mensch ist für mich jemand, der anderen Menschen mit Absicht Schaden zufügt/zufügen will, sich über das Leid anderer freut, einzig und allein auf sich und seine Bedürfnisse achtet, Tiere quält... Nur weil man ab und zu ein paar Aggressionen gegen Sachen (wie ne Tastatur xD) hat, ist man noch lange nicht unnormal^^ Gedanken machen einen auch nicht zu einem schlechten Menschen, sondern Taten. Wenn man sich z.B. extrem über jemanden aufregt und denkt "Dir würd ich am liebsten eine reinhauen" ist das ja was ganz anderes ob man das nur denkt oder auch macht.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 23:05

Hi zusammen
Bin auch Mensch ob gut oder böse ist eigentlich egal, weil es nur einige wenige Eigenschaften des Menschen ausmachen.
Auch formt das Leben und die Lebensumstände die Menschen zu Vermeintlich guten oder bösen Menschen.
Wenn ich mit nen smile durch die Gegend stolpere dann kommt meist ein freundliches Gesicht zurück.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 23:19

@tolerance
du siehst enstpannt aus und dein nickname spricht bände. aber erst im kampf gegen einen klingonen zeigt sich, ob du's wirklich drauf hast. ^^

ich versuch mir indessen stetig bewusster zu werden, dass mir die meinung anderer über mich egal sein kann. doch das ist gar nicht so leicht.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

18.11.2012 um 23:28

Worauf basiert schlecht sein oder gut sein?

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

19.11.2012 um 00:01

@tolerance
Menschen, die immer daran denken, was andere von ihnen halten, wären sehr überrascht, wenn sie wüßten, wie wenig die anderen über sie nachdenken.

Bertrand Russell
Das erst einmal vorweg, weil es entspannt, wenn man es sich vor Augen führt.

Ansonsten kenn ich deine Gedankenspiele. So oft wie ich ruhig irgendwo rumsitze und mir über Gott und die Welt die Kopf zerbreche, so kommt auch immer wieder frage auf, was wohl gerade die ganzen anderen Menschen denken, wenn sie wie ich in der Straßenbahn sitzen, typischerweise aus dem Fenster schauen und sich in ihre kleine Gedankenwelt zurückziehen, um sich vor all den Fremden abzuschotten.
Letztlich macht sich jeder eben so seine Gedanken, so wie du oder ich eben auch, wenn wir darüber nachdenken, was andere wohl gerade für Gedanken haben mögen.

Hin und wieder denke ich auch über irrationale Gedanken nach. Wie es sich wohl anfühlen würde, jemanden mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Manchmal kommt mir auch während des Autofahrens der Gedanke, wie sich das wohl anfühlen würde, wenn man jetzt einfach in den Gegenverkehr fahre, und was mich denn davon abhält, dass ich es tue. Etc.
Da mir solche Gedanken selbst etwas Angst vor mir machten sprach ich meinen Psychologen drauf an. Dieser beruhigte mich aber, da dies aus psychologischer Sicht natürlich ist. Ähnlich wie es auch typisch für Pubertierende ist, sich verstärkt mit dem Tod, Trauerprozessen oder auch selbstverletztendem Verhalten zu befassen.
Man kann sich noch so viele Tagträume ausmalen, die noch so absurd oder irrational sein mögen, aber solange man selbst einen Unterschied zu seinen "normalen" Denkweisen erkennt, ist es vollkommen in Ordnung, weil man sich mit aktiv damit auseinandersetzt.

An sich kann ich dich nur dazu ermutigen dir nicht zu viele Gedanken darüber zu machen, ob das was du denkst auf andere absurd oder verächtlich wirken könnte. Die Fantasie und die eigenen Gedanken sind das einzige, wo wir wirklich absolute Freiheiten besitzen und dieses Potential versuche ich persönlich produktiv zu nutzen, anstatt mir am Ende noch selbst im Weg zu stehen.

melden
   

Was bin ich für ein Mensch?

19.11.2012 um 00:58

lala123 schrieb:
Gedanken machen einen auch nicht zu einem schlechten Menschen, sondern Taten.

Jede Handlung basiert auf einem Gedanken.
Egal, ob bewusst oder unbewusst.
Jeder Gedanke basiert auf Erfahrung.
Egal, ob konstruktiv oder destruktiv.
Jede Erfahrung basiert auf Handlungen anderer.
Egal ob durchdacht oder unausgereift.

Wer sich nun seiner Gedanken
bewusst wird, konstruktiv handelt
und das Handeln der anderen durchdenkt,
ist auf dem besten Weg, die Verantwortung
für sich und das Gute im Menschen
zu übernehmen, die Welt humaner
zu gestalten.

Ein Mensch, der Böses denkt, ist kein schlechter
Mensch, sondern menschlich.
Ein Mensch, der aber bewusst wie unbewusst
die schlechten Gedanken handeln lässt,
ist böse.

Ob Du böse oder gut gehandelt hast,
erkennst Du an den Reaktionen anderer.

Actio = Reactio

Doch bedenke auch, dass die Reaktionen
anderer auf Dein Handeln deren Gedanken
entsprungen sind. Egal, ob bewusst oder
unbewusst.

Drum denke vor der Tat an das, was danach
geschehen wird und nach dem Geschehen an
das, was Du tatest und hiernach tust.

______________________________________



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



84.346 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Spiegel als Identität8 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden