Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Hexe von Blair RSS

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Hexen

zur Rubrik (Mystery)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
   

Die Hexe von Blair

04.12.2003 um 21:41



@palladium

Ich war mal auf einen Handballturnier am Bodensee. Direkt neben unserem Zeltplatz war ein riesiger Friedhof mit angrenzendem Wald.

Auf diesem Gelände haben wir so mit ca. 20 Leuten eine Nachaktion gestartet und ich hatte die Lampe.

Also wir heizen über den Friedhof und als wir weit genug drinnen waren habe ich die Lampe ausgemacht und mich versteckt.

Da war was los !

Da haben sich ein paar fast in die Hose geschissen, war aber auch schaurig !

Was ich nicht verstehe wieso die mich am nächsten Tag auf den Grill spannen wollten ? :)

Niemals aufgeben !

melden
tshingis
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

04.12.2003 um 23:24

ist ja soweit ganz lustig, aber dass man dafür über geheiligte rede ballern muss, find ich persänlich nich so nett, dir latscht ja auch keiner mit 20 mann durhc den vorgarten! oder übers bett, wenn mans mal von der anderen seite sieht!

Mein Leben muss nicht interessant sein, es muss mir gefallen!

melden
   

Die Hexe von Blair

05.12.2003 um 09:23

Zum Thema Angst auch noch etwas von mir...

...ich habe mich schon sehr früh in meiner Kindheit der puren Angst
aussetzen müssen. z.B. lebten meine Familie und ich in einem Ort wessen
Zentrum in einem tiefen Thal liegt, wir lebten nicht im Zentrum sondern auf
einem der höheren Ebenen drumherum (gute 200 meter höher). Von dort aus
ging der schnellste Weg in die Stadt über eine steil am Hang emporsteigende
Felstreppe, sie wird "Teufelstreppe" genannt, diese stammt noch aus den
Zeiten der römischen Belagerung(oder auch davor). Jedenfalls umfasst diese
Treppe ca. 1000+ Stufen, und nicht nur gerade nach oben, ständig macht die
Treppe nach einigen Stufen eine Biegung. An den Seiten der Treppe laufen
paralel zueinander Wälle entlang, in diesen Wällen sind Fenster mit Gittern
eingearbeitet( auch alles aus römischer Zeit), durch diese kann man den Wald
dahinter sehen.
So, tagsüber war es für uns immer ein Spass die Treppen hinunter zu
sprinnten oder uns mittels der Lianen von Abschnitt zu Abschnitt zu hangeln,
tagsüber!
Wenn es jedoch Nacht wurde ging keine Sau mehr über diese Treppe.
Manchmal (da war ich noch 9 Jahre alt) hielt ich mich tagsüber in der Stadt
auf, aus welchen Gründen auch immer, normalerweise bin ich dann aber auch
vor Anbruch der Dunkelheit die Treppe wieder hinauf, und da wurde mir schon
mulmig!
Eines Tages, muss Sylvester gewesen sein, wollte ich in der Stadt sein, da
hier einfach mehr Raketen und weit mehr Böller hoch gejagt wurden. Als es
dann aber schon nach 12 war, wurde mir bewusst dass ich auch noch zurück
nach Hause muss, und das am kürzesten über die Teufelstreppe, tja, ich hätte
auch aussen rum gehen können, aber da wäre ich mehr als eine Stunde
unterwegs gewesen. So musste ich also die Treppe rauf, und ich kann euch
sagen die Einbildung ist alles was einem dabei Angst macht! Eigentlich war
die Nacht ziemlich kalt, aber davon spürte ich in der Zeit in der ich die Stufen
hinauf stieg überhaupt nichts. Alle meine Sinne schienen intensivst aktiviert
zu sein, ich sah trotz dieser Finsternis jedes Insekt in der Dunkelheit an mir
vorbei huschen, ich hörte jedes noch so kleine rascheln im Laub...man muss
es selbst erleben! Es war das ultimative Gefühl der Angst!

Das schlimmste daran waren eben diese Fenster hinter welchen man ständig
irgendetwas zu sehen/spüren glaubt, wäre es allerdings ganz dunkel gewesen
hätte ich es vielleicht leichter gehabt, aber diese Strassenlaternen welche die
Treppe nur dürftig, wenn überhaupt, ausleuchteten machten die ganze
Situation noch unbehaglicher als sie ohnehin schon war. So "sprang" man im
Grunde von Lichinsel zu Lichtinsel bloss um sich sicherer zu fühlen.
...das wars...

...leben heisst lieben!

melden
spuky
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

05.12.2003 um 10:03

@reborn

coole story

an was ich mich erinnern kann ist wir hatten bei uns im wald ein lager ich war da so ca 12 - 13 ich wohnte so ca 500 m vom wald entfernt unsere damalige cligue (wenn man das so nennen kann ) wohnten praktisch um den wald rum also einer meiner kumpels zimlich gegen über von mir nur halt durch den wald durch

also wir waren mal im lager "hi" und wollten da bleiben bis es dunkel wird als meinem einen kumpel einfällt das wir eine taschenlampe brauchen naja er ist dann los gestapft um sie zu holen
naja ich und der andere sasen dan so erzählten uns noch ganz cool ein par gruselgeschichten und die zeit verging es wurde immer dunkler und der andere kam nicht wir hatten uns gedacht das er sich nimmer traute und wollten gerade los als hinter uns die büsche wackelten nach dem ersten schreck hatten wir uns gedacht das uns mein kumpel verarschen wil wir lachten und sagten er könne rauskommen es gescha aber nichts als plötzlich dann links etwas auf den boden viel es stellte sich heraus das es nur ein stock war der wohl vom baum gefallen war
wir beschlossen langsam heim zu laufen nach einer weile merkten wir das uns die geräusche verfolgten wir drehten uns fast nach jedem schritt um aber sahen nichts
kurz vor dem ende des waldwegs ist noch ein gebüsch gerade als wir daran vorbei wolten wackelten die äste und wir hörten ein schnauben oh mann ich hatte fast eine ladung in der hose wir haben geschrien wie am spies es war echt hart als plötzlich licht an gieng und mein kumpel grinsend vor uns stand

war der volle hammer

ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt


melden
ooz
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

05.12.2003 um 14:30

der film "blair witch projekt" wurde als "projekt" einer gruppe
filmstudenten in den usa gedreht, im rahmen eines wettbewerbs.
der sieger sollte eine geldprämie bekommen. tatsächlich wurde dieser
film dan von den anderen studenten als bester gewählt.

der film wurde später unter den studenten der uni weiter kopiert und
machte so seine runden, dabei entstanden so einige myhten.

auch hollywood wurde irgendwan darauf aufmerksam und alles nahm
seinen lauf. die geschichte der hexe ist frei erfunden und wer genau
hinschaut entdeckt im film auch fehler,z.b werden in einer szene
"alle" studenten gleichzeitig gezeigt, wer hält zu diesem zeitpunkt die kamera?
und in einer anderen szene sieht man auf der anderen seite des flusses
eine person stehen.(in diesem moment könnten die studenten doch um hilfe rufen,oder?).

ich habe diese infos weil ich zum zeitpunkt des kinostarts in den usa war und
schon wochen vorher ne menge über diesen film zu lesen bekamm.(nicht
über die fehler im film aber über die entstehung!)

melden
lola6666
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

09.12.2003 um 16:13

hallo ihr

@spuky
also das man denen den film abgekauft haben soll habe ich auch in dem bericht so gelesen das war aber oder soll nur tanung gewesen sein damit kein aufstand passiert.

nun ja beweisen kann und will ich es nciht schließlich könnt ihr glauben was ihr wollt aber wenn es war ist dann ist das gnaz schön kraz, also ich wäre schon nach der ersten nacht schreiend weg gelaufen und was hättet ihr den so getan also ich wäre auf keien fall länger dort geblieben.

nun ja trotzdem glaube ich das es die hexe dort gibt auch wenn die geschichte nicht war sein sollte den jeder wald erzählt ja sowieso seine eigene geschichte.

cu lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner

melden
slash
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

09.12.2003 um 17:28

Ich will ja nicht mekcern, aber das ist das Problem, dass irgendwann gnaz klar bewiesen ist, dass nichts an so einer Geschichte dran ist, aber viele einfach sagen, ach was solls, ich glaub das jetzt trotzdem. Das macht die ganzen Diskussionen irgendwie sinnlos.

melden
simi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

11.12.2003 um 17:10

Also manche glauben es gibt die Hexe. Aber wie ist "Hexe" in diesem Fall zu verstehen?

Ich weiss, dass ich weiss,
dass ich nichts weiss!!!!


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

11.12.2003 um 20:57

im radio (swr3, also eigentlich eine seriöse quelle) hieß es, kurz nachdem er angelaufen war, dass es eine produktion sei, die ca 40000DM gekostet hatte, aba nach wenigen wochen schon zig millionen eingespielt hatte, weil man im vorfeld den mythos verbreitet hatte, dass die bänder "echt" seien, also wirklich dort gefunden worden.

den 2. teil fand ich übrigens ziemlich mieß...hab ihn vor nem jahr oder so auf premiere gesehen, und nach ner halben stunde weggeschaltet, weil er soooo zum kotzen langweilig und klischeetreu war wie jeder billige hollywood horrorfilm!

I am the ism, my hate's a prism
let's just kill everyone and let your god sort them out
fuck it
Everybody's someone else's nigger/I know you are so am I
I wasn't born with enough middle fingers/
I don't need to choose a side
I better, better, better, better not say this
better, better, better, better not tell
I hate the hater, I'd rape the raper
I am the idiot who will not be himself
fuck it


melden
dabigjonny
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

11.12.2003 um 20:58

der erste teil is mMn einer der besten filme aller zeiten!

I am the ism, my hate's a prism
let's just kill everyone and let your god sort them out
fuck it
Everybody's someone else's nigger/I know you are so am I
I wasn't born with enough middle fingers/
I don't need to choose a side
I better, better, better, better not say this
better, better, better, better not tell
I hate the hater, I'd rape the raper
I am the idiot who will not be himself
fuck it


melden
schnickse
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

12.12.2003 um 13:38

Hi! Also ich finde ihr habt alle ziemlich verschiedene meinungen...ich glaub schon an die hexe und auch wenn das komisch ist...ich weiss nicht wie soll man sich so eine geschichte ausdenken?Ich find das alles sehr total unheimlich was sich da abgespielet hatte...wann war das eigenlich?ich hab bis jetzt nur den 2. teil dieses films gesehn,gucke mir den 1. bald an.den 2. ich weiss nicht hab schon bessere filme gesehen,ich glaube der 2. ist erfunden aber der erste beruht auf wahrheit...so das ist meine meinung...aber ich weiss das niicht ich werde mich mal informieren..also bis dann! :|

Fucking Life,It's hard to try
díe!


melden
schnickse
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

12.12.2003 um 13:46

hier hab ich nochmal das geschehen von teil 1:
THE BLAIR WITCH PROJECT
Es gibt eine alte Legende im heutigen Maryland. Im Jahre 1785 in der kleinen Ortschaft Blair klagen Kinder Elly Kedward an, ihnen Blut ausgesaugt zu haben. Die Bewohner verbannen die als Hexe verschriene Frau. Ein Jahr danach begann es: Ein Kind nach dem anderen verschwindet spurlos und es heißt, daß die Hexe von Blair sie mitgenommen hat, immer paarweise, denn eines der Kinder mußte immer in der Ecke stehen, wähend das andere Kind ermordet wurde. Alle Bewohner ziehen aus dem Ort weg. Viele Jahre später wird eine neue Ortschaft dort gegründet mit Namen Burkittsville. Auch hier verschwinden schon bald die ersten Kinder. 1994 wollen die drei Filmstudenten Heather, Michael und Joshua eine Dokumentation über die Hexe drehen. Sie interviewen Dorfbewohner und als Höhepunkt wollen sie zwei Tage durch die riesigen Wälder Marylands streifen und das alte Haus von Elly Kedward suchen. Leider verlaufen sie sich bald im Wald, irren ziellos umher und nachts schleicht etwas um das Zelt herum. Plötzlich ist Joshua verschwunden...
Ein Monat suchte die Polizei nach den dreien, gab aber nach einem Monat auf. Vor kurzem wurden die Filmbänder der drei Filmstudenten im Wald wiedergefunden. Die Polizei hat sie ausgewertet und dann den Angehörigen ausgehändigt, welche sie wiederum an die Filmfirma, die den Film in die Kinos brachte, verkaufte. So die Legende, die Daniel Myrick und Eduardo Sanchez sich zurechtgesponnen haben. Sie begannen, die ausgedachte Legende, die sie sich bei Bier und Wein und wohl auch Drogen erdachten, im Internet mit einer eigenen Webseite und mit regelmäßigen Pressemitteilungen zu verbreiten. So erdachten sie sich auch die Geschichte der drei Studenten, die im Wald verloren gingen und mit einer Hexe in Berührung kamen (welches Märchen da wohl Pate stand?). Sie erdachten sich eine Grundgeschichte, entwarfen aber kein Drehbuch, sondern ließen die drei Schauspieler selber improvisieren, liessen sie durch den Wald laufen, terrorisieren sie nachts mit Geräuschen, gaben ihnen immer weniger zu essen. Der Film ist meist etwas unzusammenhängend und hat manchmal ganz schreckliche Sprünge, denn wenn die Kamera aus ist, ist sie halt aus und wir wissen nicht, was passiert und wenn sie wieder an ist, ist meist schon eine ganz andere Situation. Was ganz Hollywood erschreckte: Der Film hat 35.000 Dollar gekostet und über 150 Millionen Dollar eingespielt und ist damit in die Geschichte der erfolgreichsten Filme, was Kosten und Einspielungsergebnis betrifft, eingegangen. Die Filmfirma hat den Film auf irgendeinem Filmfestival gesehen und den zwei Regisseuren für eine Millionen Dollar die Rechte abgekauft. Heute haben die zwei schon Angebote aus Hollywood, obwohl sie bislang ja noch gar keine Regie geführt haben.
Zugegeben, der Film ist hypermäßig schlimm anzuschauen, es gibt zwar keinen Tropfen Blut zu sehen, aber es wackelt die kompletten 90 Minuten und manchmal sieht man auch eine ganze Zeit lang überhaupt nichts, wenn sie in der Nacht filmen. Man sieht auch keine Hexe, aber trotzdem ist alles superspannend und der Film macht einen echt fertig. Mich beschliecht ein Gefühl wie damals, als ich auf einem Campingurlaub im Auto "CUJO" las und mich dann nicht traute, vom Auto ins Zelt zu gehen, geschweige denn in den Wald, um Wasser zu lassen. Ich schwöre Euch, Camping wird für Euch nie wieder so sein, wie es früher war.

Und hier von teil2:
BLAIR WITCH 2

Nach all dem Rummel um die Hexe von Blair und den verschwunden Studenten ist in Burkittsville jede Menge los und viele Touristen werden angelockt. Unter anderem machen vier Jugendliche eine Expedition zu der Stelle, an der die Bänder und Filmrollen gefunden wurden. Einerseits ist es Stephen und seine Freundin Tristen, die ein Kind erwartet (die beiden möchten ein Buch über die Hexe von Blar schreiben), die Filmfan und Grufti-Frau Kim und die Wicca-Hexe Erica, die mit der Hexe von Blair Kontakt aufnehmen will. Sie verbringen dort die Nacht, haben aber einen totalen Filmriss von fünf Stunden, in welchen sie anscheinend Dinge getan haben, die sie jetzt nicht mehr nachvollziehen können, denn das Camp ist total verwüstet. Sie quartieren sich bei einem Jugendlichen in der Stadt ein, der in einer Fabrikhalle wohnt und die Tour zu den Originalschausplätzen organisierte. Dieser nutzt den ganzen Rummel um die Geschichte, um im Internet Merchandising-Artikel zu verkaufen und das Geschäft boomt. Da sie die ganze Nacht über Kamera laufen liessen, wollen sie nun anhand der Aufnahmen herausfinden, was passiert ist. Von da an passiert das Schreckliche. Tristen erfährt eine Fehlgeburt, eine Touristentruppe ist in der Nähe rituell ermordet worden und alle leiden an Wahnvorstellungen...

Eine Fortsetzung von „THE BLAIR WITCH PROJECT“ war eigentlich eine unmögliche Sache. Es gibt Dinge, die können in dem Stil einfach nicht fortgeführt werden und sollten für sich alleine dastehen. Doch nach dem Erfolg und dem Interesse der Zuschauer hat man doch einen zweiten Teil gedreht, der natürlich keinen Dokumentar-, sondern Spielfilmcharakter hat, aber den ersten Teil trotzdem möglichst in seiner Wirkung nicht zerstört. Am Anfang wird darauf hingewiesen, daß der Film auf wahren Tatsachen beruhe, dochdas glaubt inzwischen natürlich keiner mehr. Erneut spielt man mit Videotechnik herum, erneut haben die die Charaktere im Film die Namen der Schauspieler (bis auf kleine Abwandlungen), doch dieses Mal setzte man Teenie-Schönlinge ein, von der eine auch möglichst oft relativ nackt abgelichtet wird. Als Horrorfilm ist der Streifen einigermaßen akzeptabel, obwohl er nicht allzuviele blutige Stellen liefert und die DVD mit dem Schriftzug „Ungekürzte Fassung“ wirbt. Was bleibt, ist ein netter Teenie-Gruselstreifen, der, wenn er als eigenständiger, für sich alleine dastehender Film produziert worden wäre, weitaus besser dagestanden hätt



Fucking Life,It's hard to try
díe!


melden
lola6666
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

16.12.2003 um 11:47

hallo ihr

@simi
ja man weis ja das eine hexe nicht einfach was herbei zaubern kann sondern einfach nur mit der natur umgehen kann sie wird als hexe bezeichnet weil sie einfach so rituale durchführte und eigentlich auch nur deswegen so zu bezeichnen ist und weil ihr geis wohl immer noch in diesen weldern lebt und seien geist so zu beherschen kann man halt nur mit langen rumexperimentieren mit der natur und mit ihr im einklang leben sonst geht das wohl nicht.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner

melden
aquariuz
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

30.12.2003 um 03:52

Mensch Leute, was diskutiert ihr überhaupt? Habt ihr nicht das "Making Of..." gesehen? Nach dem Film haben die Produzenten doch selbst gesagt, dass sie die Leute voll an der Nase herumgeführt haben, die hatten ja damals kurz vor dem Start ne Seite ins Netz gestellt um die Gerüchteküche anzuheizen. Hat ja scheinbar geklappt. Ich glaube irgendein Produzent hat sogar gesagt "Ich hätte nicht gedacht, dass wir es schaffen mit so einer Billig-Produktion soviel Umsatz zu machen." Das war halt mal was neues. Keine teueren Schauspieler, nur eine Kamera, keine großartige Technik, keine Special Effects... etc. Die mussten halt nur ne billige Kamera kaufen ein Paar Klamotten für die Schauspieler + deren Ausrüstung = Fertig!!

melden
aquariuz
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

30.12.2003 um 04:02

@Schnikse...
Du sagst "Wie soll man sich so eine Geschichte ausdenken?" Das soll jetzt kein Angriff sein, aber..... Mit kreativität??? Geh mal in eine Videothek oder in eine Bibliothek, da wirst Tausende von Geschichten finden. Ich könnt jetzt auch sagen, Herr der Ringe muss irgendwo aus irgendeiner Überlieferung stattgefunden haben.. denn wie kann man sich so eine Geschichte ausdenken... Außerdem sieht man ja, wie Frodo am Ende des dritten Teil ein Buch mit dem Titel "The Lord Of The Rings" schreibt, es war also gar nicht JRR Tolkien, es hat einen Frodo gegeben... ;-)

Leute! Denkt doch mal nach!

melden
marieling
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

01.01.2004 um 04:14

Unecht, alles nur Schauspieler, es gibt ne neue Serie auf premiere, da macht die Frau mit, also die eine von den Dreien.

Ciao.

» » do what you want, if you don't hurt somebody « «

melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied


   

Die Hexe von Blair

02.01.2004 um 00:07

Ich habe ein paar Links über Blar Witch gefunden, ihr könnt sie euch in der "Die Hexe von Blair" thread ansehen.

Ich füge den Link zur Thread einfachshalber gleich zum Post dazu ein.


@all
Es ist klar, dies spielten Schauspieler, doch was wäre, wenn es irklich eine Flim über diese Hexe gibt? Was wäre, wenn man dies einfach nachspielte, da der eigentliche Film für eine direkte Verfilmung zu wertvoll oder der gleichen ist?

@Marieling
>>>Unecht, alles nur Schauspieler, es gibt ne neue Serie auf premiere, da macht die Frau mit, also die eine von den Dreien. <<<

Ähm..., na und?
Johana von Orleaon lebte auch einst, wurde dann verbrannt und trotzdem war es Realität, was der Film über diese großartige Frau brachte. Man setzte zwar Schauspieler ein, doch wo willst du die echte Johana herbekommen? Zu Gevater Tod gehen und sagen, wir wollen sie uns kurz für einen Film ausleihen? Der zeigt dir doch den Vogel! ;)

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
   

Die Hexe von Blair

02.05.2011 um 15:40

@palladium

klingt interessant. :)

melden
   

Die Hexe von Blair

02.05.2011 um 16:30

kellerthread. vielleicht hier weitermachen:

Diskussion: Die Hexe von Blair



melden


Diese Diskussion wurde von Ilian geschlossen.
Begründung: Diskussion: Die Hexe von Blair

88.713 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Hilfethread für alle die Paranormales erleben174 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden