Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Weißer Mann am Straßenrand? RSS

512 Beiträge, Schlüsselwörter: Weiß, Mann

zur Rubrik (Mystery)AntwortenBeobachten11 BilderSuchenInfos

Seite 27 von 27 1 ... 17252627
   

Weißer Mann am Straßenrand?

13.02.2012 um 10:08



Das gestaltet sich auch etwas schwierig.
BigShow schrieb:
Jemand von euch da heut Abend ?

Mit Sicherheit.lasst uns dann einfach mal kontaktieren

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

06.05.2012 um 19:25

Ihr könnt doch nicht einfach aufhören? Die Geschichte fing so gut an und jetzt das! Ihr zerstört meine Welt! o.O
Es kann doch nicht wirklich alles gelogen gewesen sein, was hier jemals geschrieben wurde :/

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

06.05.2012 um 20:32

Ich denke leider dem ist so. Wir haben alles was wir machen konnten geprüft

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

06.05.2012 um 22:26

So ein Mist, jetzt wo ich diese Diskussion erstmalig entdeckt habe und auch aus Franken komme :-/-

melden
nati350
versteckt


   

Weißer Mann am Straßenrand?

09.05.2012 um 22:46

@Agnosis
@Agnosis
ich komm auch aus Franken ;-)

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

17.05.2012 um 17:35

Bin mal seit langen wieder im Forum aktiv...

Es könnte ja wirklich sein dass sich sich Zekol & Co. die Geschichte ausgedacht haben... aber nach Angaben von Miharu gab es den Weissen ja schon 2005.
Und wenn sich hier einige schon den Spass machen , warum eröffnen sie sich nicht einen eigenen Thread und schreiben es lieber in andere rein.
Hat jetzt eigentlich jemand aus der Gegend ne Sichtung gemacht?

melden
Waldeck
versteckt


   

Weißer Mann am Straßenrand?

18.05.2012 um 23:34

Guten Abend liebe Threadteilnehmer.

Hier wurde ja verschiedentlich die Frage gestellt, ob hinter "Zekol" und dem zuletzt unter dem Namen "Chips" fungierenden Benutzer ein und dieselbe Person stecke. Dies insbesondere, da letzterer das Ableben von ersterem bekundete und sich gleichzeitig als dessen Arbeitskollege zu erkennen gab, was aufgrund der Zufälligkeiten einigen Usern etwas seltsam erschien.

Da kann ich die Meute aber beruhigen: Die beiden Herren

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&user=112976
http://www.allmystery.de/fcgi/?m=mposts&start=7825&user=112826

sind tatsächlich zwei verschiedene Personen und sie arbeiteten auch zusammen. Zur aufgekommenen Frage bezüglich der Natur ihrer Arbeit: Wie sicherlich jeder weiß, ist die Gegend um Erlangen ein Zentrum des Typographie-Bergbaus. In Schichtarbeit fördern dort emsige Kumpels die Schätze unseres modernen Schriftbildes zutage. Das Unternehmen von Zekol und Chips war spezialisiert auf die Gewinnung von öffnenden Anführungszeichen mit Leerzeichen; auf Akute, die das Unternehmen aber fälschlicherweise als Auslassungszeichen verkaufte; sowie auf Klammern, die ebenfalls ein Leerzeichen als festes Feature aufwiesen.

Wer jetzt Beweise dafür will, der soll sie bitte in den Beiträgen von "Zekol" und "Chips" suchen. Denn natürlich durften die beiden Herren jede Menge Muster von ihrer Arbeit nach Hause nehmen und mussten in knappen Monaten auch mal in Materialien ausbezahlt werden. Es dürfte also niemanden erstaunen, dass sie die Bodenschätze des erlangschen Bergbaus regelmäßig in ihren Beiträgen verwendeten. Anbei einige Beispiele, unzählige mehr finden sich noch im Forum:

Öffnendes Anführungszeichen mit Leerzeichen:
Zekol: " Geist", " Witzbold", " erschrocken", " Aufhänger", " Ich ...!", " dicke Stange ...", " weißen Mannes", " mechanische Einwirkungen", usw. usf.
Chips: " entsorgen", " Designer-Hausbar", " Designer-Wohnzimmertisch", " begehrt", " Füße", " Theorie", " wie er zu Lebzeiten ist", " wohnt", usw. usf.

Als Auslassungszeichen verwendeter Akut, durchaus auch als sog. Deppenapostroph:
Zekol: ist´s, aus´m, machen´s, hat´s, klingt´s, träum´ich, War´s, übr´s, sind´s, haut´s, usw. usf.
Chips: wird´s, wenn´s, fängt´s, hört´s, Info´s, wird´s, Geh´, glaub´, TE´s, Ami´s, usw. usf.

Klammern mit Leerzeichen:
Zekol: ( keltischen ), ( Notlüge ), ( also ... wird), ( Wunschdenken?! ), ( Alte ... smile. ), ( um ... Quellen ), ( bei Forchheim ), ( 1 ), ( Schlüsselring - Fingerring usw.), usw. usf.
Chips: ( kam im TV ), ( und das Fachwissen haben ), ( bin ... Bates ), ( ihren Glauben ), ( eventuell ... Fleischer ), ( Jaaaaa, Cassette - MC ), ( billigen ), usw. usf.

Wer also immer noch die von Zekol erstmals erwähnte Geschichte anzweifelt, dass im Jahre 1774 ein Müller ward gesperrt ins Siechenhaus und seine Familie lebendig verbrannt in der Mühle, worauf eine nur von der Bamberger Erzdiözese zu stoppende Mordserie anhub, was aber in kein Archiv seinen Einzug gefunden hat und nur der unbestätigte Heimatforscher Ferdinand L. Ügner - dessen Nachname heutzutage aus dem Telefonbuch ausgerottet zu sein scheint - in neuerer Zeit von dieser Tatsache zu berichten wusste, der wird durch die nun erwiesene Tatsache, dass es sich bei Zekol und Chips zweifelsfrei um zwei verschiedene Personen handelt, hoffentlich eines Besseren belehrt. Dass Zekol zu einem Zeitpunkt aus dem Forum und später aus dem Leben schied, als es für einen seriös scheinenden und nach eigenen Angaben recherchegewohnten Benutzer eng geworden wäre, spielt also keine Rolle. Womit auch eilfertig die Geschichte der beiden Herren bestätigende Benutzer - wie etwa Dobie - rehabilitiert sein sollten.

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

19.05.2012 um 03:04

:D

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

19.05.2012 um 11:19

....eine fränkische Vogelscheuche,aus Langeweile ( oder zur Bespassung) ihres ursprûnglichen Platzes enthoben und an die Strasse gestellt ?

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

22.05.2012 um 11:38

Derzeit laufen die Vorbereitungen für ein sehr bekanntes Volksfest in Erlangen auf Hochtouren, der
"Erlanger Bergkirchweih".

Eine Freundin von mir, Krankenschwester von Beruf, erzählte mir gestern abend das ein volltrunkener Erwachsener in die Klinik eingeliefert wurde, der die ganze Zeit etwas von einem
"weißen Mann" erzählt hat.Ins Krankenhaus gebracht wurde der junge Mann von seinen Freunden, die ihn nach eigenen Aussagen unterhalb des östlichen Endes des Festgeländes ( Eichenwald ) nach einer Suchaktion gefunden haben.

LG

Asa

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

24.05.2012 um 10:00

Habe nochmal mit meiner Freundin geplaudert - die meinte das der Typ auch im nüchternen Zustand steif und fest behauptete, einen "weißen Mann" im Berreich östliches Burgbergende gesehen zu haben.

melden
Waldeck
versteckt


   

Weißer Mann am Straßenrand?

24.05.2012 um 12:01

@Asagurunka
Aha ... die Dritte im Bunde. Ich habe eine schlechte Nachricht für Dich: Der Erlanger Typographie-Bergbau ist leider im Niedergang begriffen, da seine Erzeugnisse nicht mit dem heute geltenden Mannheimer Standard des Duden-Bergwerks einhergehen.

Für Dich gilt dasselbe wie für Chips und Zekol: Ein Apostroph ist das hier: ’, oder man verwendet ein ' als Ersatzzeichen. Deine Variante jedoch:

freu´, Zekol´s

nennt man Akut, und der hat in der deutschen Sprache nichts verloren. Ein Genitiv-S wird ohnehin nicht abgetrennt, das bezeichnen manche sonst als "Deppenapostroph". Beides haben auch Deine Genossen leider nicht so ganz verstanden.

Ebenso macht man bei Klammern

Asagurunka schrieb:
( Eichenwald )

kein Leerzeichen nach einer öffnenden und vor einer schließenden Klammer. Auch hier wären Deine Brüder im Geiste (hihi) zu tadeln. Wenigstens machst Du im Gegensatz zu ihnen nach einem Anführungszeichen kein Leerzeichen.

Nun will ich natürlich nicht kleinlich wirken oder gar die niedergehende Erlanger Typographie noch weiter in ihr Verderben drängen. Es ist aber leider so, dass es hier im Forum Leute gibt, die nichts Besseres zu tun haben, als unbescholtene Geisterforscher zu verunglimpfen. Zum Beispiel könnten sie behaupten, wenn die Existenz eines ansonsten nicht nachweisbaren Heimatforschers nur von drei Benutzern bestätigt wird, deren Beiträge gemeinsame Zeichenfehler aufweisen, stecke dahinter ein und dieselbe Person, die sich einen Jux erlaubt. Und vor dieser Diffamierung will ich dich bewahren. Gruß, Waldeck.

melden
N4784N
ehemaliges Mitglied


   

Weißer Mann am Straßenrand?

24.05.2012 um 15:37

das da war ich gewesen, ich hab mir so gedacht mensch nacht um 4 und bei regen ist doch die ideale zeit um meine neuen weißen klamotten anzuprobieren, nun stand ich da und lauschte dem regentropfen kam da so einer angebrettert mit seinem auto bremst wie ein wahnsinniger und glotzt mich an als wenn ich aus irgendeiner anstalt ausgebrochen wär, junge auf was für typen man nachts trifft das glaubt mir keiner

Hehe, wahrscheinlich fragt sich der "weiße Mann" gerade, warum er wiederholt von komischen Gestalten observiert wird!

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

24.05.2012 um 20:00

Ach, es gibt viele Spinner die sich weiß "einstauben" und dann so Scherze machen. Aber der Haken ist ja es hat heftig geregnet. Ganz sicher dass er auch weiss war? oder haz der Regen dass nur reflektiert?

melden
Ethanil
ehemaliges Mitglied


   

Weißer Mann am Straßenrand?

11.06.2012 um 01:32

Ist das Thema nicht lange schon durch ?

Ist doch eh nur fake gewesen wie 98% hier im gesammtem forum....

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

27.06.2012 um 22:58

Ich hab gerade mit meiner Freundin geschrieben, die bei mir hinten auf dem Mofa saß. Hab ihr auch den Link zum Thread hier geschickt. Jedenfalls hat sie den "weißen Mann" auch prima in Erinnerung, will das ganze aber lieber nicht wieder aufwärmen. Wir wissen kein Datum mehr. :/ Also bleibt's bei Zeugenberichten ohne jegliche Beweise.

melden
   

Weißer Mann am Straßenrand?

27.09.2012 um 19:30

Ich komme aus Erlangen, habe bis letztes Jahr an der Bayreuther Str. direkt neben der Kapelle des Erlanger Siechhauses gewohnt. Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Der Weiße Mann ist mir zwar nie begegnet, aber die Gegend hier um den Burgberg hat es in sich.
Übrigens ist der Burgberggarten zu jeder Tages-und Nachtzeit über den Treppenaufgang vom Bergkirchweihgelände (an den Kellern) aus zu betreten. Ist aber keine schöne Gegend nachts.
Auch das Waldstück, dass an die Spardorfer Str. angrenzt und hinter dem Waldkrankenhaus Richtung Nordosten aus Erlangen rausführt, würde bestimmt niemand freiwillig nachts zu Fuß durchqueren.
Das zuständige Einwohnermeldeamt ist nicht Kreis Erlangen/Höchstadt, sondern Stadt Erlangen und der Name eines jeden Geschichts- und Geschichtensammlers in Erlangen ist beim Stadtarchiv oder dem Heimatverein bekannt. Eine weitere zuverlässige Quelle, wenn es um die Historie der Erlanger Altstsadt geht, ist Herr Nürnberger, Inhaber der Adlerapotheke in der Hauptstr.
Wer Lust hat zuverlässig Begegnungen dieser Art zu erleben, sollte sich nachts auf die Burg Neideck in der fränkischen Schweiz begeben. Bin dabei, wenn es halbwegs empirisch und unhysterisch von statten geht.

..und für alle anderen:
, `´;! ? mfG ,



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



90.071 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsam?!63 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden