Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Schritte im Flur RSS

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Flur, Schritte

zur Rubrik (Mystery)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: TE mag wohl vorerst nicht mehr im Thread schreiben
Seite 1 von 512345
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 21:59



hey,
bin noch ganz frisch hier und stürze mich gleich mal ins Getümmel^^

Ich möchte euch eine Erfahrung meinerseits erläutern und mal eure Meinungen dazu einholen.
Also los gehts wa^^

Alles begann vor etwa einem halben Jahr (in meiner alten Wohnung).
Mein Freund und ich lagen im Bett und bereits kurze Zeit nachdem mein Schatz eingeschlafen war, vernahm ich Schritte im Flur. Sie kamen zuerst aus dem Wohnzimmer immer näher ans Schlafzimmer heran. Aber genau vor meinem Schlafzimmer stoppten die Schritte und es war wieder Ruhe. Die Schritte hörten sich an als würde jemand schleichen, so wie auf Socken. Dies geschah noch ein paar mal in unregelmäßigen Abständen, aber prinzipiell wenn mein Schatz bereits schlief.

Es geschah um den Todestag eines Freundes von mir. Als ich ihn zum "Jahrestag" auf dem Friedhof besucht habe, wie ich es zuvor leider kaum getan habe, hörte es auf. Mittlerweile wohne ich nicht mehr dort, aber auch nur weil wir zusammengezogen sind^^ also nicht wegen dem was passiert ist.

Meine Theorie ist, das es mein vor 11 Jahren verstorbener Freund war, der geschaut hat, wie es mir geht.

Was denkt ihr darüber???

lg, die böhseannäääää wars

melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied


   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:01

ich glaube auch, das es was paranormales sein wird, was ihr dort vernehmt, vllt ist es wie du sagst

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:15

aha und er kommt immer wenn dein freund schläft? interessant

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:16

kam, jetzt ja nicht mehr, das ganze dauerte ungefähr 3 wochen

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:17

denke es war dein schlechtes gewissen, bis du auf dem friedhof gewesen bist

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:18

BöhseAnnä schrieb:
Es geschah um den Todestag eines Freundes von mir. Als ich ihn zum "Jahrestag" auf dem Friedhof besucht habe, wie ich es zuvor leider kaum getan habe, hörte es auf.


Da hat dein Unterbewusstsein wohl mit deinem "schlechten" Gewissen gespielt!

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:18

geplant war es schon sehr sehr lange das ich ihn besuche dieses jahr, davor hat ich mit mir selbst zu tun als das ich diesen schweren schritt hätte jährlich gehen können, ab und an war ich aber da in den vergangenen jahren

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:25

@BöhseAnnä
Ich hatte bis vor kurzem das gleiche "Phänomen" wie du. Ich lebe mit meiner Freundin in einem älteren Haus wo auch speziell auf den Gängen immer wieder "Schritte" zu hören waren.
Nachdem ich aber einen nigelnagelneuen Parkett-Boden dort ausgelegt habe kam so etwas nie wieder vor.

Vielleicht "arbeitet" ja dein Boden!? Vor allem Nachts wenn sich das Haus/die Wohnung abkühlt ist das nicht ungewöhnlich. Hab das auch auf meiner Treppe. Kann schon unheimlich sein aber alles logisch erklärbar :)

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:28

cage schrieb:
Vielleicht "arbeitet" ja dein Boden!? Vor allem Nachts wenn sich das Haus/die Wohnung abkühlt ist das nicht ungewöhnlich.

Wäre eine weitere natürliche Erklärung, wenn der Fußboden denn aus Holz war!

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:31

@Jofe
Richtig, das habe ich vergessen Sorry!

@BöhseAnnä
Aus welchem Material war denn dein Boden?

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:32

Vielleicht war es dein Freund. Vielleicht hatte er etwas nicht geklärt und wollte nicht gehen. Ob es ein Zufall gewesen ist, dass es danach aufhörte, nachdem du an seinem Grab warst? Wenn ihr euch sehr nahe standet/steht brauchte er vielleicht noch eine Weile. Er wollte dir zeigen, dass er immer noch bei euch ist, ohne deinen anderen Freund zu erschrecken. Weil du, wie du schreibst auch sehr viel mit dir zu tun hattest hat er wohl auf einen ruhigen und passenden Moment gewartet, um sich bei dir zu verabschieden.

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:32

ich hatte laminat aber das hat die 2 jahre vorher auch net gearbeitet....deswegen find ichs ja so komisch

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:32

@old_sparky
old_sparky schrieb:
ich glaube auch, das es was paranormales sein wird

was macht dich da so sicher?

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:34

@ Durance

ja das is möglich, als wir kinder waren (er wurde mit 13 erschlagen) waren wir immer entgegengesetzt ineinander verliebt^^ also er in mich, ich nicht in ihn und andersrum.

er fehlt mir auch heute noch sehr. das habe ich ihm auch am grab gesagt...

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:38

@BöhseAnnä

Trauerarbeit, nicht mehr und nicht weniger. Du verkraftest seinen Tod noch immer nicht und wünschst dir, dass er noch da wäre und deine Fantasie tut den Rest.

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:39

@ Kaetzchen

hätt ich das ganze dann aber nicht schon eher gehört??

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:51

@BöhseAnnä

meine Mutter hört nach über 30Jahren komische Dinge in dem Haus meiner Eltern und schließt es auch auf ihren Vater zurück, der verstarb als sie 14 war und sie konnte sich nie von ihm verabschieden. Das beschäftigt sie heute noch

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:52

hmm das ist natürlich sehr gut möglich, dennoch bleibt es sehr verwirrend für mich...

melden
   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:56

@BöhseAnnä

sowas kann in der Psyche tief verankert sein. Hast du dich denn eigentlich schonmal mit seinem Tod richtig auseinandergesetzt und hast dir Zeit zum Trauern genommen.

Hast du das alles schon realisiert oder willst du das immer noch nicht für wahr haben?

Du sagtest ja, du hast dir ewig vorgenommen, sein Grab zu besuchen und hast es nicht getan

melden
BöhseAnnä
Diskussionsleiter
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Schritte im Flur

17.07.2011 um 22:59

ja ich habe mich sehr intensiv mit seinem tot beschäftigt und auch abschied genommen. zwar nicht auf seiner beerdigung, da ich das mental einfach nicht gepackt hätte damals. aber ich war in den 11 jahren die es nun her ist schon mehrmals bei ihm am grab.

verarbeitet und getrauert hab ich auch.

nur verstehen kann ich seinen tot bis heute nicht. na ja is alles sehr merkwürdig...was damals geschah.



melden

Seite 1 von 512345

Anzeige

86.294 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Der Teufel - Verkörperung des Bösen
Der Teufel, so wie wir ihn kennen, ist eine eindeutig christliche Schöpfung.
Der Teufel, so wie wir ihn kennen, ist eine eindeutig christliche Schöpfung.
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden