Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Seele in meinem Bett RSS

315 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Bett, Berührungen

zur Rubrik (Mystery)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 16 123412 ... 16
   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 06:37



Windlicht schrieb:
und noch mal ein bisschen Grübelte (was ich immer vorm Einschlafen tue)
Windlicht schrieb:
Also blieb ich so liegen und i-wann schlief ich dann ein.

Mit Sicherheit bist Du schon vorher eingedöst ohne es zu merken, oft gehen Schlaf und Wach sein klanglos ineinder über so das man garnicht merkt das man schon schläft, man denkt das man noch nachgrübelt und denkt, dabei sind das schon die Anfänge eines Traums.

So lässt sich auch erklären warum Du einschlafen konntest. Bei extreme Angst schüttet der Körper Adreanalin aus, dieses bewirkt, dass Du Fluchtbereit wirst, dein Herz schlägt schneller ummehr Blut in die Muskeln zu pumpen damit die schonmal warm sind und man schneller flüchten kann ect. in dem Zustand ist es unmöglich einzuschlafen :)

melden
   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 07:59

@Windlicht
Du warst nicht wach. Allein die Tatsache, dass Du einfach liegengeblieben bist, zeigt das. Kein normaler Mensch reagiert so wenn er wach ist. :)

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 08:09

Taktile Halluzinationen: haptische, Tast- oder Berührungs-Halluzinationen, körperliche Wahrnehmungsstörungen, thermische Halluzinationen, hygrische Halluzinationen, taktile Trugwahrnehmungen des Tastsinns, haptische Trugwahrnehmungen an der Körperoberfläche, chronische taktile Halluzinose, Dermatozoenwahn, Enterozoenwahn

Die taktilen, haptischen, Tast- oder Berührungshalluzinationen, auch körperliche Wahrnehmungsstörungen genannt, beziehen sich auf Hautempfindungen. Häufig sind sie von allgemeinen Leibhalluzinationen (siehe später) nicht zu trennen. Auf jeden Fall sind sie lästig bis quälend und können außerdem kaum adäquat geschildert werden, so verwirrend treten sie auf.

Am häufigsten handelt es sich um ein Berühren, Angreifen, Festhalten, Anblasen, Brennen, Stechen, Bohren, Krabbeln, Würgen, Sengen, Durchsägen usw. Oder auch komplexere Empfindungen wie Elektrisieren, Bestrahlen, Magnetisieren, durch Ultraschall, Kathoden- oder Laserstrahlen anpeilen, durch Suggestion oder Hypnose beeinflussen, verändern, schwächen, manipulieren oder gar zerstören. Im Extremfall werden die inneren Organe angefressen oder zermalmt, sind hohl oder verkohlt, und das alles teils ohne, oft aber mit zusätzlichen Schmerzen.

Mitunter sind noch andere Sinnesqualitäten betroffen: wie kalt oder heiß berührt oder angeblasen (thermische Halluzinationen) bzw. von Feuchtigkeit benetzt (hygrische Halluzinationen). Schließlich gibt es auch sexuell getönte Berührungs-Halluzinationen: sexuell manipuliert, missbraucht, vergewaltigt, geschwängert oder körperlich misshandelt (heute meist zu den Leibhalluzinationen gezählt - siehe später).

Unter Leibhalluzinationen oder leiblichen Wahrnehmungstäuschungen, in der psychiatrischen Fachsprache auch mit dem schwierig auszusprechenden Begriff zoenästhetische Halluzinationen bezeichnet, versteht man eigenartige Leibgefühle. Ihr wichtigstes Kennzeichen ist der Umstand, dass sie zwar körpereigene Störungen sind, jedoch als "von außen gemacht", von "anderen gezielt eingesetzt" empfunden werden. Manchmal anfallsweise, manchmal im raschem Wechsel oder auch dauerhaft. Oft sind sie wegen ihrer ungewöhnlichen Art der Beeinträchtigung so schwer zu schildern, dass sich die Betroffenen gezwungen sehen, geradezu groteske Vergleiche, Bilder oder gar neue Begriffe zu bemühen, um auch nur annähernd zu schildern, was sie hier an Sonderbarem quält.

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/halluzination.html

melden
PartOfAll
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 09:12

Es gibt ganz gewiss eine ganze Menge Erklärungsbemühungen aus begrenzter diesseitig-weltlicher Sicht für Erfahrungen dieser Art. Probate Strategien, um sich diesen übersinnlichen Erfahrungen zu entledigen und sie aus der Welt der Materie zu verbannen sind Therapien, die den Geist schachmatt setzen. Kann das sinnhaft sein? Kann es wirklich der Weisheit letzter Schluss bedeuten, den Menschen, denen sich eine andere Seins-Tür öffnet, einzureden sie seien dem Wahn-Sinn verfallen und bräuchten Hilfe? Liegt nicht möglicherweise genau im Umkehrschluss die Wahrheit? Dass nämlich die, welche sich auf fragwürdige Forschungsergebnisse stützen und dabei eine eineengte Sicht der Dinge walten lassen, dem Wahn-Sinn verfallen sind?
Das Dasein selbst ist nicht ausschließlich auf die materielle Ebene beschränkt. Es gibt da noch ziemlich viel zwischen Himmel und Erde, das sich der Wahrnehmung einer verschlossenen Gedankenwelt absichtlich verschliesst.

Es gibt Menschen, die ausgeprägte, mediale Fähigkeiten haben, die sensitiv genug sind, um
'Kontakte' aus anderen Welten wahrzunhemen. Diese Fähigkeit sollte nicht unterdrückt oder verleugnet werden sondern unbedingt weiter verfolgt und ausgedehnt werden. Und ich halte es für unverantwortlich, hier Antworten aus dem Reiche der Psychotherapie zu posten, wenn man verschlossen ist für die Vielfältigkeit der Daseinsebenen oder Dimensionen, in denen der eigene Geist eigentlich beheimatet ist. Die Forschung hat sich schon zu oft geirrt, als dass man ihr vorbehaltlos zustimmen kann.
Wir sind nicht nur Körper. Im Gegenteil ist der Mensch in erster Linie ein geistiges Wesen! ;)

Es ist ein Geschenk, dass man auf diese Weise an andere Welten oder Dimensionen, die mit der unsrigen untrennbar verbunden sind, herangeführt wird. Jeder von uns hat geistige Führer, die sich zu bestimmten Zeitpunkten zu erkennen geben. Und das man einschläft, obwohl man vorher vor 'Angst' erstarrt war, ist nur ein weiterer Hinweis darauf, wie Wesensenergien oder Kräfte aus anderen Welten tätig werden: nämlich durch Ruhe, Frieden und Liebe auf den angstbesetzten Geist einwirken. Da liegt der Schlüssel: Angst überwinden und erkennen, dass es nichts gibt, wovor man sich fürchten müsste, @Windlicht . Deine Geistseele hat die 'Botschaft' verstanden, nur Dein Alltagsbewusstsein, hat sich angstvoll dazwischengestellt. Was ganz natürlich ist, weil man es in der westlichen und angeblich so zivilisierten Welt verlernt hat, naturgegebene Tatsachen zu beachten und sie zu schätzen. Die Nachricht lautet immer: Hab einfach keine Angst vor dem Unbekannten! :)

Ich teile Deine Erfahrung mit Dir, @Windlicht , und kann Dir versichern, dass es sich nicht um Halluzinationen handelt. ;) . Nimm diese Erfahrung miit Vertrauen und Freude auf, arbeite Dich schrittweise in diese Welt hinein, der Rest kommt von allein.

Liebe Grüße

melden
   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 10:11

Windlicht schrieb:
Eines Abend ging ich ins Bett und schaltete mein Nachttischlicht aus. Als ich mich gerade hingelegt habe und mich auf die Seite rollte (mit dem Gesicht zur Wand)und noch mal ein bisschen Grübelte (was ich immer vorm Einschlafen tue) merkte ich wie sich etwas auf mein Bett setzte,und sich dann hinlegte und an meinem Rücken lag.

Grübelnd im Bett liegen und warten dass man einschläft ... Perfekte Vorraussetzung für das Auftreten von hypnagogischen Halluzinationen ...

Windlicht schrieb:
Ich hatte meine Augen vor furcht aufgerissen und war wie starr vor Angst, dann merkte ich wie sich eine Hand auf meine Schulter legte. Es war wahrhaftig eine Hand ich spürte sie ganz genau. Ich wollte mich nicht umdrehen da ich Angst hatte ich könnte da jemanden sehen. Also blieb ich so liegen und i-wann schlief ich dann ein.

Wie @Keysibuna in seinem Post geschrieben hat:

Keysibuna schrieb:
Unter Leibhalluzinationen oder leiblichen Wahrnehmungstäuschungen, in der psychiatrischen Fachsprache auch mit dem schwierig auszusprechenden Begriff zoenästhetische Halluzinationen bezeichnet, versteht man eigenartige Leibgefühle. Ihr wichtigstes Kennzeichen ist der Umstand, dass sie zwar körpereigene Störungen sind, jedoch als "von außen gemacht", von "anderen gezielt eingesetzt" empfunden werden.

Es wird als "extern" und von Absicht gesteuert mißinterpretiert, obwohl da nichts is ... Zumindest nichts von "aussen" ...

Ich frage mich auch wie man durch solche vage Eindrücke so konkrete Schlüsse wie das Vorhandensein einer Hand ziehen kann ...

Und wie jemand hier schon sagte, dass Stillliegenbleiben spricht in der Tat schon dafür dass Du in der Tat nicht wirklich wach warst ...

Windlicht schrieb:
Ich war definitv wach gewesen,Ich war bei vollem bewusstsein,Es war ein paar sekunden nach dem ich mich hingelegt habe. Es war keine schlafstarre da ich nicht Geschlafen habe. Es kann keine Hypnopompe Halluzination gewesen sein da ich wirklich noch hellwach war.

Es mag einem so vor kommen als wäre man "hellwach" gewesen ... Dein Erlebnis spricht allerdings dagegen ... Das Gefühl jemand oder etwas wäre im Zimmer is typisch für diesen Zustand den wahrscheinlich Millionen von Menschen jeden Tag mehr oder weniger erleben ... Man sollte nur bevor man an Geister oder Seelen denkt erstmal das logische und wahrscheinliche in Betracht ziehen ... nämlich dass alles dem eigenen Gehirn entspringt ...

Das menschliche Gehirn kann ein ziemlich gruseliger "Ort" sein ... da kommt kein Spukhaus dieser Welt mit^^

@Windlicht



melden
sweetvalentine
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 14:09

Vielleicht war es ja deine Bettdecke :) Also du hast dich umgedreht und da ist die Decke bisschen verrutscht und dann hat sie wieder langsam deinen Rücken berührt...bin mir jetzt nicht so sicher wie ich es besser erklären soll :D Ich hoffe du weisst wie ich es meine ^^

LG sweetvalentine

melden
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 14:56

Also kann sein dass du dir das eingebildet hast. Du bist nicht geisteskrank, aber, überleg mal hast du vielleicht bevor du schlafen gegangen bist hier noch was ähnliches gelesen? Oder vor kurzem so einen Film oder so gesehen hast? Wenn dem nicht so ist dann weiß ich auch nicht.

Aber die Decke wie @sweetvalentine das vermutet daran glaube ich nicht wenn du dir so sicher bist das es eine Hand war :)

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 14:58

@Hiko

Also vorher hatte ich keinen Horrorfilm gesehen und ein Buch gelesen? Mit 16`?? Nääää xD da hab ich doch keine bücher gelesen haha.

also das mit der decke ist echt schwachsinn^^

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:02

@Pain
@Alari
@Keysibuna
@PartOfAll
@X-RAY-2
@sweetvalentine
@Türkis
@Dick
@-ripper-

Danke für eure Zahlreichen Antworten :) Ich finde deine Antwort @Keysibuna Intressant aber doch etwas extrem... Ich hatte vorher nie sowas und auch danach nicht. Es war nur einmal.

Ich bin mir extrem sicher das ich wach war, weil es echt kurz nach dem hinlegen war. Ich war wach,ich schlaf nich innerhakb von Sekunden ein das geht bei mir nicht so schnell, davon abgesehen war ich noch wach und am überlegen^^

melden
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:02

@Windlicht: Ich meinte eigentlich auch eher irgendwas gruseliges egal was, das kann so eine Halluzination hervorrufen....

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:05

@Hiko

Nein. Ich hab weder was Gruseliges gesehen noch gelesen. Ausserdem hatte ich nicht das Gefühl das diese Seele negativ war... Ich glaube sogar das sie eine Verwandte war die schon gestorben war. Meine Uroma villeicht... Ich hab sie sehr liebh gehabt und ich vermiss sie auch heute immer noch... Sie war ne sehr liebe frau

melden
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:07

@Windlicht: Meine Freundin kennt das Gefühl. Ihre Uroma ist auch tot und manchmal glaubt sie ihren Geruch wahrzunehmen... Ich persönlich kenn das Gefühl nicht all zu gut, obwohl meine Mutter gestorben ist. Vielleicht habe ich ihren Tod aber auch nur verkraftet

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:12

@Hiko

Ja so gings mir auch n paar mal. Wo sie erst n paar Tage verstorben war hab ich ihr Veilchen Parfum gerochen. Es war wirklich toll <3 Ich vermiss sie :(.

Es tut mir sehr leid das deine Mutter gestorben ist. Sowas ist viel schlimmer. Hoffe warst damals nicht zu jung? Weil wenn man klein is braucht ma seine Mutter

melden
   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:15

Windlicht schrieb:
Ich bin mir extrem sicher das ich wach war

Da kann man sich NIE ganz sicher sein.

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:16

@Alari

Naja ich bin mir sicher. Ich weiss es halt einfach. Ich erinner mich als wärs gestern gewesen

melden
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:16

@Windlicht: war vor 2-3 Jahren ist aber mittlerweile nicht mehr so schlimm :)

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:18

@Hiko

Achsooo :) Okay dann is ja gut


Also kann mir ned Vorstellen das ich geschlafen haben soll.. Da ich wach war und später erst eingeschlafen bin. Und ich hatte auch nicht wirklich eine Schlafstarre ich hatte mehr Angst mich umzudrehen. Wie im Thread schon geschrieben. BEwegen konnte ich mich schon nur hatte ich halt echt angst.

melden
HiKO
ehemaliges Mitglied


   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:21

@Windlicht: Das Angstgefühl ist ja auch verständlich wenn man sowas im Rücken hat

melden
   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:22

@Windlicht
Erinnerungen sind seeeeehr truegerisch! :) Das kann Dir so ziemlich jeder aus eigener Erfahrung sagen! Und gerade in einer Einschlaf-Aufwach-Situation ist nix sicher! Ich bin mal aus dem Bett gesprungen weil ich mir 100% sicher war, das Telefon hat geklingelt. Hat es nicht. Ich hatte es getraeumt. Und das, obwohl ich mir 100% sicher war, wach zu sein.

melden
Windlicht
Diskussionsleiter
Profil von Windlicht
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Seele in meinem Bett

26.08.2011 um 15:22

@Hiko

ja vorallem ich wusste nicht was es ist... Ich hab sowas zuvor noch nie gehabt... Aber was das alles ausgelöst hat war auch ein Einschneidendes Erlebnis. Denn bis zu meinem 16ten Geburtstag wusste ich nicht das es sowas überhaupt gibt.



melden

Seite 2 von 16 123412 ... 16

88.951 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Das Buch des Teufels?117 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden