Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die letzten Rätsel der Menschheit RSS

2.781 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Rätsel, Wissenschaft, Phänomene

zur Rubrik (Gruppen)AntwortenBeobachten108 BilderSuchenInfos

Seite 1 von 1401231151101 ... 140
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 19:47



Versunkene Länder, magische Legenden, mysthische Bauwerke oder geheime Wissenschaften.

Seit Jahren ist der Mensch auf der Suche nach Erkenntnissen von unerklärlichen Phänomenen und den Wundern der Welt, die ihm Aufschluss über Entstehung und deren Zweck geben.

In dieser Diskussion sollen diese Geheimnisse besprochen und vielleicht sogar aufgelöst werden.

Hier darf alles rein und diskutiert werden, über die Vielzahl an unerklärlichen Phänomene und Ereignissen die den Mensch bewegt und Rätsel aufgibt.

Ich fange mal an mit einem Ereignis das 1997 angefangen hat.

Seit 1997 erscheinen in rasch zunehmender Anzahl sogenannte Lichtzeichen oder Lichtkreise auf Hauswänden und Strassen in der ganzen Welt. Es begann in den USA und tritt seitdem in vielen Ländern auf, darunter Kanada, England, Schottland, Österreich, Norwegen und Slowenien.

In Deutschland traten sie zuerst im süddeutschen Raum auf. Nach München und Regensburg, gibt es sie inzwischen auch in Berlin, Hamburg, Heidelberg, Essen, Kiel, Hannover, Schwäbisch Gmünd und im Frankfurter Raum.

Die Lichtzeichen sind immer dann sichtbar, wenn die Sonne scheint. Sie erscheinen in Deutschland bisher zumeist in zwei Formen:

Kreise, in denen sich ein quer liegendes Kreuz befindet oder Kreise, in denen sich ein weiterer Kreis befindet. Seltener sind andere Formen wie in Schwäbisch Gmünd, wo ein herzförmiges Lichtzeichen mit einem weiteren Herz in der Mitte oder wie in Wien, wo eine spiralförmiges Lichtzeichen erscheint.

lichtkreise-denver
Denver, Colorado (USA)


Dabei wird das Sonnenlicht von Fensterscheiben auf gegenüber liegende Häuserwände oder die darunter liegende Strasse reflektiert.

Das Phänomen tritt in der Regel plötzlich auf, von einem Tag zum nächsten, ohne dass die Fensterscheiben ausgetauscht wurden.

Augenzeugen sprechen von einem Gefühl der Ehrfurcht und des tiefen Friedens beim Betrachten der Lichtzeichen und Lichtkreise.
Eine wissenschaftliche Hypothese, die die Phänomene erklären könnte, gibt es bisher nicht.



melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 19:53

@CosmicQueen

In den vergangenen Jahren wird in grenzwissenschaftlichen Kreisen immer mehr ein Phänomen zum Teil sehr kontrovers diskutiert, das im Fachjargon den Begriff "Orb" erhalten hat. Dieses aus dem Latein stammende Wort bedeutet frei übersetzt "Kreis" oder "runde Fläche", womit sich die häufigste Erscheinungsform der Orbs wiederspiegelt. Andere Quellen sprechen auch von "Plasmakugeln", "Lichtkugeln" oder "Energiekugeln". Seit nunmehr mindestens 25 Jahren tauchen die "Extras" auf Abzügen von zumeist Farb-Fotos auf, in der Regel runde Objekte, meist transparent-weißlich, gehäuft, aber auch in anderen Farben und Formen.

melden
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 19:55

@KlausBärbel
Die naheliegenste Erklärung, nämlich eine einfache Reflektion durch gegenüberliegende Fensterscheiben scheidet aus, denn ein Kreuz könnte nur von den Fensterrahmen reflektiert werden, diese reflektieren jedoch kein Licht.

Fensterscheiben hingegen reflektieren das Sonnenlicht entsprechend ihrer Form, also rechteckig oder quadratisch und nicht kreisförmig, was man auch häufig bei Sonnenschein beobachten kann.

Da Fensterscheiben durch die Verdichtung bei der Produktion meist ein leicht welliges Profil haben, reflektieren sie oft nicht einmal entsprechend ihrer Form, sondern relativ diffus, was auch häufig beobachtet werden kann.

Physiker erklären das Phänomen des Kreises mit einem querliegenden Kreuz in der Mitte zumeist mit der sog. Hohlspiegeltheorie.

Danach sollen sich doppelglasige Fenster-scheiben durch atmosphärischen Druck so sehr krümmen, dass sie das einfallende Sonnenlicht verzerrt reflektieren.

Eine andere von Physikern vertretene Theorie erklärt dies hingegen als sog. "kissenförmige Verzeichnung": das Phänomen soll auf Spannungen in den Fenstergläsern, die das Licht reflektieren, zurückzuführen sein. Besonders bei älteren Fenstern, aber auch bei Doppelscheiben solle dies häufiger vorkommen.

Eine dritte Theorie benennt Unebenheiten der Fenster als Ursache. Die meisten Fenster seien von der Herstellung schon nicht ganz eben und könnten zudem im Laufe der Zeit minimal verbogen werden und dann Lichtkreuze reflektieren.

Keine der drei Theorien, die einander teilweise recht deutlich widersprechen, kann die Phänomene erklären. Glasermeister Heinz Mietzke erklärte dazu gegenüber der Münchner Tageszeitung tz: "Zwischen doppelglasigen Scheiben ist kein Vakuum, wie Physiker behaupten." Nur trockene Luft. Deshalb würde sich das äußere Glas auch nicht wölben. Reflektionen kämen bei der Ursachenforschung zwar schon in Frage. Aber eine richtige Lösung fehle auch ihm.

Alle Theorien scheitern auch schon daran, dass sie weder die plötzliche explosionsartige Zunahme des Phänomens erklären, obwohl die Fensterscheiben zumeist nicht ausgetaucht wurden, sondern jahrelang ganz normal reflektierten.

Auch geben sie keine Erklärung dafür, warum häufig eines oder mehrere Fenster Lichtzeichen oder Lichtkreise reflektieren, andere daneben liegende Fenster gleicher Bauart jedoch völlig normal reflektieren.

Im einzelnen:

Die Hohlspiegeltheorie kann nicht plausibel erklären wie der extreme Druck für die notwendige starke Krümmung der Scheiben von mehreren Millimetern entstehen soll. Im übrigen versagt sie offensichtlich bei den anderen auftretenden Phänomenen, sowie bei rechteckigen Fenstern (also in den meisten Fällen), die nach dieser Theorie nämlich keinen Kreis, sondern ein Oval mit einem hochkantigen X reflektieren müssten.

Die Theorie der kissenförmigen Verzeichnung kann ebenfalls nicht erklären wie eine so große Spannung in den Fenstergläsern entstehen soll, dass daraus Lichtzeichen oder Lichtkreise resultieren können. Die obigen Ausführungen zur Hohlspiegeltheorie gelten auch hier.

Unebenheiten der Fenster scheiden schon vorneherein als Ursache aus, denn für die Lichtkreise mit dem querliegenden Kreuz bedürfte es einer sehr starken Krümmung der Fensterscheiben. Minimale Unebenheiten der Fensterscheiben durch die Herstellung und nachträgliche Krümmungen können diese nicht einmal annähernd herbeiführen.

Darüber hinaus würde ein unebenes Fenster keine ebenförmigen Reflektionen herbeiführen, wie sie die Lichtkreise und Lichtzeichen sind. Bei anderen Phänomenen als dem Kreis mit dem querliegenden Kreuz versagt sie darüber hinaus auch.

Während sich das Phänomen immer mehr verbreitet, bleibt die Frage seiner Entstehung daher wissenschaftlich ungeklärt.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 19:57

@CosmicQueen
Mittlerweile ist das Orb-Phänomen jedoch weit komplexer und vielfältiger geworden. Es werden nicht nur simple Kugeln aus weißem Licht fotografiert und das auch nicht nur mit einfachen Digitalkameras. Es gibt Lichtkugeln und -wolken, die mit konventionellen Kameras oder mit sehr hochwertigen Digitalkameras auch ohne Blitz aufgenommen wurden (s. Abbildung). Es gibt Orb-Kugeln, die sich mit hoher Geschwindigkeit vom Erdboden nach oben bewegen und seltsame Schleier und Wirbel, die allesamt nicht mit den Theorien von Reflexion und Unschärfe erklärt werden können. Zudem haben die Orb-Kugeln die unterschiedlichsten inneren Strukturen. Dennoch heißt das natürlich nicht, dass nun alle Bilder mit Lichtscheiben echt sind. Tatsächlich kann angeblitzter Staub und feiner Wassernebel leuchtende Kreise in der Digitalaufnahme erzeugen – genaues Analysieren der Bilder ist daher wichtig.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 19:58



Das soll ein Seelenbild darstellen - es wurde aufgenommen in einem Hotel in Sansibar ...
Zu sehen sind sehr viele Seelen, die ihren alten Wohnort einfach nicht verlassen möchten ...
sagt man ...

44-1

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:00

@CosmicQueen
@fairieflower
Gründe für diese sogenannten Orbs gibt es viele:

Dreck, Staub auf Kameraobjektiv oder im Inneren der Kamera

Diese Skeptikerhypothese konnte unserseits durch methodische Testreihen schnell eindeutig widerlegt werden. Würde diese Erklärung zutreffen, so wären bei Serienbildern die vermeintlichen Orbs stets proportional an selber Position. Tatsächlich jedoch ändern die Orbs auch bei Serienbildern binnen kurzer Zeit deutlich Position, oft auch Form und Größe. Gleichzeitig hatte ich auch Bilder mit einer 4 Mio-Pixel-Digitalkamera gemacht, wo mal tatsächlich feiner Staub auf der Linse war. Dieser war auf den Bildern hinterher gut erkennbar, vom Erscheinungsbild jedoch auch in Starkvergrößerung als kleine helle Punkte (zudem natürlich in proportional gleicher Anordnung), Orbs hingegen sind um mindestens das 20-fache größer.

melden
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:01

KlausBärbel schrieb:
(s. Abbildung).
Wo ist denn deine Abbildung???

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:05

@CosmicQueen
Nachtrag Abbildung

rbfxvn

Weitere Gründe wären:
1. Natürliche Lichtreflexionen von Lampen und anderen Lichtquellen

2. Umherfliegender Staub

3. Umherfliegende Insekten

4. Regentropfen / Schneeflocken / Wetter

5. Filmfehler

melden
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:08

@fairieflower
@KlausBärbel
Ich habe hier mal ein paar Fotos dazu:

lichtkreise-berlin2
Berlin-Schöneberg

lichtkreise-wien
Wien (Österreich)

lichtkreise-sg
Schwäbisch-Gmünd

lichtkreise-hamburg2
Hamburg

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:10

@CosmicQueen
Konnte auch noch eine Seite mit Fotos davon ausfindig machen.

http://www.paranormal.de/orbs/besucherorbs5.htm

Teilweise sieht es wirklich so aus, als wenn man im Regen fotografiert und alles reflektiert.
Aber die Formen sind doch recht unerschiedlich.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:10

nach einem Bericht vom 14.10.09 hat man mysteriöse Lichtkugel mit Überschallknall über Norddeutschland gesehen ... Forscher sagen sie werden vom einem Meteoritenfall hervorgerufen ...
Es gab auch Augenzeugen aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Nordrhein-Westfalen, die sich auch noch beim "Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene" (CENAP) in Mannheim gemeldet hatten ...

Die mysteriöse Lichtkugel über Norddeutschland am Dienstagabend ist nach Angaben des Forschers Thomas Grau von einem Meteoritenfall hervorgerufen worden.

"Wir haben Bilder von der Feuerkugel und von der Meteorwolke“, sagte Grau, Gründer des Europäischen Netzwerks zur Erforschung von Feuerkugeln und Meteoriten, am Mittwoch der dpa in Bernau bei Berlin. Möglicherweise sei der Meteorit vor dem Emsland ins Meer gestürzt. Während Augenzeugen in Norddeutschland von einer „brennenden Kugel“ oder einem „leuchtenden Gegenstand am Himmel“ berichteten, seien in den Niederlanden auch die typischen Geräusche, der Überschallknall und eine Art Donnergrollen, wahrgenommen worden.

http://www.welt.de/News/article4843354/Mysterioese-Lichtkugel-mit-Ueberschallknall-ueber-Norddeutschland.html

melden
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:13

@KlausBärbel
Die scheinen ja bei jeder Tages- und Nachtzeit aufzutauchen, also egal welche Wetterverhältnisse herrschen, diese Lichtkugeln können jederzeit auftreten.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:14

@fairieflower
@CosmicQueen

Es liegt auch die Vermutung nahe, dass Personen mit paranormalen Fähigkeiten vermehrt in der Lage sind diese rätselhaften Objekte zu fotografieren. Paranormale Fähigkeiten schlummern schließlich in einem jeden Menschen, bei dem einen sind diese Fähigkeiten mehr ausgeprägt als bei dem anderen und werden oft gar nicht wahrgenommen.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:14

@CosmicQueen
@fairieflower
Staub oder sowas kann es auch nicht sein.

Bei jeder Aufnahme sind die Orbs woanders, sonst müssten sie sich ja stets an der gleichen Stelle bewegen

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:19

@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:
Ich habe hier mal ein paar Fotos dazu:

Diese Lichtreflektionen sehen schon sehr eigenartig aus ... und es soll da
ja keiner nachgeholfen haben ...

es klingt alles irgendwie unwahrscheinlich ...

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:21

@CosmicQueen
@fairieflower
Ich denke, bei den Fotos muss man stark differenzieren, zwischen Fake und Echt, sofern es echte Kugeln sind.
Dazu folgendes:

Kein Wort verlieren die „Geisterseher“ darüber, dass sich die Orbs erst mit dem Siegeszug der digitalen Kompaktkamera in Scharen auf Schnappschüsse und Ferienbilder mogeln konnten. Für die „Gesellschaft der wissenschaftlichen Untersuchung ungewöhnlicher Phänomene“ ist dieser Zusammenhang der Schlüssel für die Erklärung der Orbs. Die Digitalkameras seien deren Ursache, die abgelichteten Kugeln deren Wirkung. Die Besonderheit der digitalen Kompaktkameras bestehe darin, dass das Blitzlicht sehr nah an der Linse des Apparats angebracht sei. Dadurch würden beim Auslösen des Blitzes oft kleine Staubpartikel auf dem Bild sichtbar: die Orbs.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:24

Die Wissenschaftler erläutern dies anhand eines bekannten Phänomens. Wer im Kino oder bei einer Diavorführung in den Strahl des Projektors blickt, sieht eine Vielzahl weißer Staubpartikel, die im Licht tanzen. Diese sind auf der Leinwand unsichtbar, weil sie außerhalb des Fokus liegen. Die besondere Bauform der kompakten Digitalkameras führe aber dazu, einzelne dieser Staubkörnchen in den Fokus zu rücken und sie so auf das Bild zu bannen. Die Wahrscheinlichkeit, ein Orbs-Bild zu schießen, ist daher umso größer, je mehr Staub aufgewirbelt ist. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit, Orbs-Bilder zu schießen, in alten Gemäuern oder auf staubigen Plätzen im Freien größer als etwa in Neubauten. Grundsätzlich gebe es aber überall, wo Menschen sich aufhalten, Staub genug für Orbs-Bilder, weil allein schon die Atmung kleinste Kleidungs- oder Hautpartikel in Mengen durch den Raum wirble.

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:35

@CosmicQueen
@KlausBärbel


Orbs ~~~ nennt man auch Engelsstaub und Meisterblitze ...

Sie erscheinen auf Fotos, und so manch einer wünscht sich, diese Lichtobjekte kämen aus einer anderen Welt. Es stellt sich aber auch die Frage, ob nun diese Orbs ein spirituelles Energiephänomen oder eine phänomenale Täuschung darstellen ...

Orbs ist englisch und bedeutet Kugel oder Himmelskörper und steht u. a. für ein Phänomen, bei dem die Erklärungsbreite von höheren Wesen bis zu banalen Staubpartikeln reicht.

melden
CosmicQueen
Diskussionsleiter
Profil von CosmicQueen
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:37

@fairieflower
@KlausBärbel
Ich hab hier mal eine Seite gefunden die diese Lichtzeichen auf Bilder darstellen, kommt mir aber so vor als ob das bei diesen Bildern nur Sonnenlichtreflekte sind???
http://www.mamuriel.de/Lichtwesen.htm

melden
   

Die letzten Rätsel der Menschheit

27.09.2010 um 20:38

@fairieflower
So was ähnliches habe ich auch gefunden:

Im Englischen heißt „Orb“ einfach nur Kugel. Doch findige Geister merken an, dass die Silbe „orb“ vom lateinischen Wortstamm „orbus“ abgeleitet sei, zu deutsch: der „Waise“. Für die Freunde des Okkulten fügt sich das gut ein in ihre esoterische Weltendeutung: Danach sind „Orbs“ die verwaisten Seelen von Verstorbenen. Diese irren einsam in einer Zwischenwelt umher. Den Menschen erscheinen sie aber immer wieder, weil sie zum Zeitpunkt des Todes noch voller menschlicher Begierden waren und deshalb ihre Fesseln an diese Welt nicht lösen konnten.



melden

Seite 1 von 1401231151101 ... 140

89.529 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin22 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden