Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Zugunglück in Sachsen-Anhalt RSS

44 Beiträge, Schlüsselwörter: ZUG, Unglück, Unfall, Magdeburg, Sachsen-anhalt, Zugunglück

zur Rubrik (News)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

Seite 1 von 3123
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:28



Ein Zugunglück in Sachsen-Analt forderte bis jetzt 10 tote


Es gibt unzählige schwerverletzte...



Quelle: http://www.welt.de/videos/panorama/article12385738/Zugunglueck-in-Sachsen-Anhalt-fordert-zehn-Tote.html#autoplay

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:29

Oh...




...nicht gut

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:31

aber wie zur hölle kann sowas denn passieren ? frontalzusammenstoß ??? also das üsste man mit den moderenen mitteln eigentlich schnell genug ermitteln, wenn 2 züge auf einem gleis sind und die beiden dann direkt bremsen lassen. dann würde je nach dem nur das führerhaus total zerstört

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:31

Mitlerweile sollen es wohl 11 Tote sein! :(

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/8168441.html

Mein Beileid den Angehörigen der Opfer!

melden
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:33

@Maxmoll


die vermutung ist das der leider verstorbene lokführer des personenzugs ein signal wegen des dichten nebels übersehen hat...

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:34

Verdammt, das ist gleich bei mir um die Ecke.
Habe nichts davon vernommen.
Muss gleich mal abschecken, dass keiner mir bekannten Person,
welche die selbe Fahrtroute nimmt, etwas zugestoßen ist.

Wann genau soll das denn passiert sein?

melden
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:35

@Ambrazura


gestern glaub ioch..also gestern abend hab ichs mitgekriegt...

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:36

rutz0r schrieb:
die vermutung ist das der leider verstorbene lokführer des personenzugs ein signal wegen des dichten nebels übersehen hat...

Leider traurig, das immer die jenigen, welche sich nicht verteidigen/erklären können, sofort als (mögliche) Ursache genannt werden!

Von technischen Fehlern hört man meist nicht sofort! :(

Aber mal abwarten, was die "Untersuchuingen" zum Unfallhergang noch so ans Licht bringen!

Aber wahrscheinlich bleibts doch am Lokführer :( hängen!


Meine Meinung!

melden
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:37

@jofe


stimmt..das erste was man imemr hört ist "menschliches versagen"

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 14:42

vukovic Sachsen DW 1303994m

Bei diesem Bild dachte ich zuerst: Der Führerstand ist doch noch intakt, so schlimm ganz es ja nicht gewesen sein.

Bis man merkt, dass das die Rückseite des Zuges ist. Der Vorderteil existiert nicht mehr, bzw. liegt zerfetzt in der Umgebung verteilt.

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:12

hab grad nachrichten gesehen. überwiegend sollen die toten jugendliche sein.
die armen eltern und angehörigen.

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:14

schaut echt übel aus.. vor allem wenn ich von zügen rund um magdeburg höre.. da hab ich ja nu mein leben lang gelebt udn bin oft mit den zügen dort gefahren.. allerdings saß ich noch nie in nem HEX

melden
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:19

@canpornpoppy


was ist denn bitte ein HEX...

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:19

Dass es im Nebel passiert ist, heisst noch lange nicht, dass es auch wegen ihm zum Unfall kam.
Technisches Versagen oder ein Herzinfakt beim Lokführer können immerhin auch dazu geführt haben. Vergessen wir nicht, dass die Bahnen technisch oft in einem miserablen Zustand sind.

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:32

@rutz0r

HEX = harz-elbe-express

702031296394961vukovic Sachsen DW 1303994m

melden
rutz0r
Diskussionsleiter
Profil von rutz0r
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:34

@canpornpoppy


achso...danke

melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied


   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:41

Maxmoll schrieb:
aber wie zur hölle kann sowas denn passieren ? frontalzusammenstoß ??? also das üsste man mit den moderenen mitteln eigentlich schnell genug ermitteln, wenn 2 züge auf einem gleis sind und die beiden dann direkt bremsen lassen. dann würde je nach dem nur das führerhaus total zerstört

Was hast Du denn für Vorstellungen? ^^
Hast Du ne Ahnung wie lange das dauert bis so ein Güterzug zum stehen kommt? Da bringts dem HEX auch nix, wenn er schon steht ...

Vorallem musst Du Dir die Kräfte einmal vorstellen, die da einwirken ... da is nix mit "nur Führerhaus total zerstört"

Angesichts der Geschichte jetzt, sollte man echt mal über Sicherheitsgurte in Personenzügen nachdenken. Damit kann schon Einiges bewirkt werden ... nen Passagier knallt somit ungebremst auf den Sitz des Vordermanns, der auf der Rückseite meistens aus purem Metall besteht. Das kann schon bei 15 - 30 km/h Aufprallgeschwindigkeit tödlich enden.

Schlimm nur, dass so sinnlos soviele Menschen sterben mussten. Scheinbar der Preis für unsere Transportgewohnheiten. Spätestens jede Stunde soll der nächste Zug zu meinem Ziel gehen ... maximal ne Stunde Fahrzeit will ich ... etc.
Überlegt euch mal, was manche Gleise für Auslastungen haben und was das für eine organisatorische Herausforderung sein muss, das alles so fließend gehändelt zu kriegen.

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 16:56

@anonymus88

anonymus88 schrieb:
Angesichts der Geschichte jetzt, sollte man echt mal über Sicherheitsgurte in Personenzügen nachdenken.

An sich nicht schlecht. Aber den stehenden Passagieren gegenüber unfair. Wer ab und zu den Zug nimmt, sieht, dass das Verhältnis zwischen sitzendem und stehendem Fahrgast ein gefühltes 1:1 ist. Wenn dafür mehr Waggons zum Einsatz kommen, bin ich dafür.

melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied


   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 17:00

niurick schrieb:
An sich nicht schlecht. Aber den stehenden Passagieren gegenüber unfair.

Ja, lieber alle Tod als unfair sein. ;)

melden
   

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

30.01.2011 um 17:03


@anonymus88

Mit Sicherheitsgurten wäre es eben nicht getan. Dazu gehört eben auch, dass alle Fahrgäste die Möglichkeit auf einen Sitzplatz bekommen. Oder aber automatische Sicherheitssysteme, bei denen der Lokführer nicht mehr selbst reagieren muss, sondern das Halten vom System übernommen wird.



melden

Seite 1 von 3123

86.271 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Der lebensfreundliche Exoplanet
Eine stabile Atmosphäre, angenehme Temperaturen, sowie eine mit Wasser überzogene Oberfläche.
Eine stabile Atmosphäre, angenehme Temperaturen, sowie eine mit Wasser überzogene Oberfläche.
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden