Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Punks RSS

399 Beiträge, Schlüsselwörter: Punks, Punk

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 4 von 20 12345614 ... 20
   

Punks

05.03.2007 um 16:44



Ich versteh die wirklich nicht.
Was ist so geil daran auf der Straße zu sitzenund
andere Leute anzubetteln obwohl man nur nach Hause gehn müsste wo die meistenPunks Geld
und Essen kriegen würden.
Ich hab gedacht die wollen von niemandenabhängig sein.

melden
xfirestormx
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 19:45

"Ich versteh die wirklich nicht.
Was ist so geil daran auf der Straße zu sitzenund
andere Leute anzubetteln obwohl man nur nach Hause gehn müsste wo die meistenPunks Geld
und Essen kriegen würden.
Ich hab gedacht die wollen von niemandenabhängig sein."

da gibts nichts zu verstehen. assi in bunt is so spannnd wie asiin unterhmd auffe couch in herne

melden
   

Punks

05.03.2007 um 20:05

@XfirestormX
Ich bin in Herne geboren ^^

melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 20:15

Link: www.youtube.com (extern)

Helge Schneider über Punks. Zwar uralt, aber immer noch super!
(siehe Link)

melden
dreaming
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 20:36

sry aber diese menschen an der strase sind keine punks für mich ... ich will nichtbeleidigend sein doch das sind doch penner

punk ist eine lebenseinstellung ....und meiner meinung nach keine die einen dazu bringt zu betteln sondern sich wirklichdafür einzusetzen was man selbst will , muss nicht unbedingt diese extreme politischemeinung sein

melden
   

Punks

05.03.2007 um 20:56

Wie mein guter Freund einmal sagte:

"Punks sind Schmarotzer und leisten nichts fürdie Gesellschaft."

melden
dersimli
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 21:16

Solange es Punks gibt, gibt's auch Freiheit des Individuums.


@Polos: "Punkssind Schmarotzer und leisten nichts für die Gesellschaft."

Wer für die(se)Gesellschaft leistet, leistet zugleich auch für dessen Untergang.

melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 21:37

Solange es Punks gibt, gibt's auch Freiheit des Individuums.

... das gibts auchohne punks! aber, stimmt schon PUnkS sind KULTUR!

melden
alphaomega
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 21:38

Wer für die(se) Gesellschaft leistet, leistet zugleich auch für dessenUntergang...

... und bis dahin finanziert er die Puff besuche seines Chefs.

melden
therealamon
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 22:06

Dann meld ich mich mal zu Wort:

Punks sind eine Subkultur - ich denke darüber sindwir uns hier einig.
Auch ist klar, dass es verschiedene Strömung der "Punks"gibt,
und dass die heutige, moderne Szene sich doch stark von derdamaligen
unterscheidet.
Doch wie lässt sich die Szene überhaupt erfassen, und wasist "Punk" eigentlich?
Ich denke an der Frage scheiden sich die Geister, denn für dieeinen sind
"Punks" kontraproduktive Gammler, die nur gegen Rechts wettern,
währendandere denken dass es Freigeister sind, die ihren intellektuellen
Gedanken einebestimmte Form geben.
Meiner Meinung nach sind nicht konforme Menschen Punks - aberauch dort
kann mich alles und jeden als "Punk" bezeichnen - denn Hippies sindebenfalls
nicht konform, wie jegliche extreme Menschen.
Ich denke man darf nichtverallgemeinern und sagen dass irgendwer ein Punk
ist, nur weil er z.b. einen Irokesenträgt oder Punkrock hört, wie hier es einige
getan haben.
Ein gutes Beispiel istein Film(dessen Namen ich LEIDER vergessen habe),
in der der Protagonist überzeugterPunk ist - am Ende die eigene Szene
allerdings kritisiert - denn wie kann man sich als"Punk" bezeichnen und
die Gesellschaft ablehnen, während diese Leute am Ende doch demKonsum
erliegen und sich Sachen bei z.b. EMP bestellen, die vielleicht amEnde
sogar aus China kommen und damit die Wirtschaft stärken, welcheentgegen
jeglicher Menschenrechte hergestellt werden ?
Ein völliges Paradoxumeigentlich, oder nicht ?

Fest steht, dass "Punk" nicht näher definiert werden kann- wie auch, wenn
sich viele Leute als "Punks" bezeichnen, die eigentlich einerweiteren Subkultur,
wie z.b. den "Anarchisten" angehören, die damit nicht mehr vielgemein haben.
Erkennen kann man dies vor allem an der Musik.
Unter dem Begriff"Punkrock" fallen viele Bands, wie z.b. Ärzte, Die Toten Hosen
oder auch TheExploited, doch wenn man, abgesehen vom ähnlichen(nicht gleichen) Stil die Texte näheruntersucht stößt man auf eklatante Differenzen
zwischen solchen Bands.
Einigelehnen die Gesellschaft in weiten Teilen ab - und die extremsten von diesen
Bands sindallenfalls lokal bekannt, weil sie den Kommerzgedanken total ablehnen
und demnach auchkeinen ökomischen Erfolg einfahren können, ohne ihre
Glaubwürdigkeit zuverlieren.
Andere Bands hingegen versuchen, den Materialismus zu ihrem Nutzenzu
benutzen und damit ihre, vielleicht sogar politischen Ideale, zuverbreiten.
Eine Unterscheidung die dagegen ohne weiteres möglich ist, ist die
Differenzierung zwischen "OI-Punks" und politischen "Punks",
da OI-Punks sichdurch ihre politische Neutralität vom großen Pool ausschließen,
der dann nochverbleibt.
Der Rest unterliegt der Ansichtssache, denn für den einen sind nichtkonforme
Individualisten "Punks", während für den anderen erst "Anarchisten"
oder"alte Punks" als "wirkliche Punks" zählen.
Eine Differenzierung ist hier auch nichtmöglich.

Kleidung ist hingegen kein Indikator für "Punks", denn es gilt:
Sowohlder gesellschaftlich etablierte Manager mit linkem Gedankengut im
Anzug als auch derGammler vom Bahnhof in Lederjacke mit Chucks und
einem "Sex Pistols" T-Shirt könnte zuder "Punk"-Bewegung gehören!

Ich stimme einigen Aussagen zu, welche "Modepunks"als "Nichtpunks"
bezeichnen, denn für mich gelten H&M-Punks bloß als Mitläufereines
alternativen Trends, die Trendsettern wie z.b. "Green Day" einfachnur
nacheifern.

Die Quintessenz hieraus ist bloß, dass man niemanden alswirklichen "Punk"
bezeichnen kann ohne diese Person näher zu kennen - und auch dannwird
es schwierig, da man zwischen vielen Subströmungen unterscheiden muss,
welchewiederrum dermaßen zersplittert und vermischt sind, dass man dies
einfach kann!
ImZweifelsfall sollte man eher auf eine derartige Bezeichnung verzichten,
weil zuvieleindividuelle Unterschiede zwischen "Punks" bestehen.
Ein Beispiel:
Person X trägtChucks und zerrissene Kleidung.
Nun muss man zwischen Weltanschauung, Musikstil,weiterer Kleidungsmerkmale, Intelligenzgrad, Konsumverhalten, Lebensraum
und sozialemMilieu sowie vielen weiteren Merkmalen unterscheiden.
Am Ende hat man als Ergebniseine individuelle Person - ohne die Frage
geklärt zu haben, ob diese zu den "Punks"zählt oder nicht - denn die Frage
der Definition bleibt weiterhinungeklärt.

Was bleibt, ist der schwammige Oberbegriff, welcher allgemein von
Volkes Stimme benutzt, aber nie näher definiert werden kann.
Ein wirklichesErgebnis bleibt also aus.

the real amon

melden
therealamon
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 22:11

fuck - 3fach post - kann ein admin die zwei weiteren bitte löschen ?
bin n forum noobund krieg das irgendwie nicht hin =)

melden
alcoroxx
ehemaliges Mitglied


   

Punks

05.03.2007 um 22:35

Punk ist für mich: "dagegen", ein bischen Anarchy, Lifestyle, Rock´n Roll, Drugs, Fun,Politik und Weltanschauung......

melden
   

Punks

06.03.2007 um 17:21

Ganz ehrlich ich weiß nicht was andere Punks unter Punk verstehen aber ich (selber Punk)will damit zeigen das ich anders bin als die andern und nicht tue was alle gut finden undwas man mir sagt was ich tun soll. Punk heißt für mich dagegen zu sein aber nicht nur rumzu heuln sondern auch was zu machen!!!!!
und hey das gilt für alle punk oder nichtSagt verdammte scheiße nochmnal was wenn euch was nicht passt

Ich bin dagegen auchwenn es euch nicht schmeckt,
ich nenne es Freiheit,
ihr nennt es mangel anRespekt
(Die Ärzte)

melden
   

Punks

06.03.2007 um 17:23

Ach Punks... das sind doch diese versifften, stinkenden möchtegern Penner, die gerne malihre eigene Unfähigkeit auf "das System" schieben. Naja, hauptsache besoffen und so

melden
   

Punks

06.03.2007 um 17:25

Zeckenalarm!!! hui hui :D
Ne spaß, ich mag die....kenne auch einige

melden
xfirestormx
ehemaliges Mitglied


   

Punks

06.03.2007 um 20:08

"Solange es Punks gibt, gibt's auch Freiheit des Individuums."

und extrembeschissenen style.

melden
   

Punks

06.03.2007 um 21:58

Im Punk wird hässlichkeit betont. Außerdem gibts auch Hardcore Punks...die laufen nichtwie stylos rum.

melden
aniki
ehemaliges Mitglied


   

Punks

07.03.2007 um 00:06

Immer nur "dagegen" zu sein zeugt nicht wirklich von Freiheit, das kann auch sehr ineinen Zwang ausarten. Freiheit ist in meinen Augen eher, sich aussuchen zu können, wofüroder wogegen man ist, selbst wenn man sich damit gegen den Strom seiner Punk-Kollegenstellen müßte.
Die sind genauso frei oder unfrei wie jeder andere auch...



melden

Seite 4 von 20 12345614 ... 20

88.696 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Glaubwürdige Quellen25 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden