Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Das Bild des "Türken" in Europa RSS

596 Beiträge, Schlüsselwörter: Türken, Türkei, Türkisch

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 28 von 30 1 ... 182627282930
   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:42



Entsprechend dem Bild "des Türken" würde ich mich auch schwerstens dagegen verwahren, mit anderen Deutschen in einen Topf geworfen zu werden. Ich bin nicht wie Frau Merkel und nicht wie Herr Apfel, nicht wie Herr Bohlen oder Frau Klum.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:43

@ElCativo
ich find die Sicht trotzdem sehr einseitig. Manchen empfehle ich mal, sich nen ic-namen oder sowas zuzulegen und sich dann mal bewerben, oder ne Wohnung suchen oder so, nicht immer spassig.

@ira_hayes2012
vllt. kannst du ja mal deine Noten erläutern^^

melden
hsv_raute95
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:46

@manche Vorredner

Gratuliere. Selten soviel schwachsinn in einem Beitrag gelesen.

Ein tamilischstämmiger Bekannter geht aufs Gymnasium.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:49

Da gibt es ein nettes Zitat zum Thema "Das Bild des "Türken" in Europa":


Gesetz Nummer 1 : EinTürke wird immer abstreiten das es ein Türke sondern es IMMER auf einen Kurdenabschieben.
Gesetz Nummer 2: Kann man nachweisen das es ein Türke war dann ist diese Person kein "wahrer,echter oder wie auch immer Türke"
Gesetz Nummer 3: Selbst wenner selber irgendwas getan hat wird er es immer immer bis zur lächerlichkeit abstreiten.
Gesetz Nummer 4: Kann es ihm trotzdem nachgewiesen werden ist Grundsätzlich das Opferschuld weil ihn provoziert hat. Dieses Provozieren ist allerdings nicht geregelt. Daskann von falsch und schief bis zum überhaupt nicht angucken gehen was aber wohl jededrauf folgende Antwort rechtfertigt.

Und genau DIESE Charakterzüge sind es diehier ein Zusammenleben praktisch unmöglich machen. Gilt übrigens für alle Lebenslagen.Die Unfähigkeit zur Selbstkritik und den Mumm etwas zuzugeben !


melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:56

@BEHINDtheSUN @Tussinelda

ch hoffe gemeint sind Lehrer an deutschen Grundschulen.......

Ja, natürlich so. Unglücklich formuliert.

Meine Schwester war auch erst auf der Hauptschule mit der entsprechenden Empfehlung und dort stellte sich dann nach einem halben Jahr heraus, dass sie völlig falsch eingeschätzt wurde. Lag vielleicht an mir, da ich eine eher mittelmäßige Schülerin war und 3 Jahre vorher auf der gleichen Grundschule war. Genau weiß ich die Beweggründe aber nicht, außer dass sie wohl nicht auf strukturellen Rassismus zu führen sind, es sei denn ich will es unbedingt so haben, dann kann ich mir meine eigene Realität auch so malen bis es passt

Ja, vehement abstreiten oder dagegen argumentieren tu ich gegen dein Beitrag nicht. Unrecht hast du nicht. Wie ich schon mal geschrieben habe, ich bin auf keinen Fall dafür, dass sich auf eine Opferrolle zurückgezogen wird, die plötzlich alle Ungerechtigkeiten im Leben begründen soll. Aber wie auch schon mal geschrieben, bei manchen Erfahrungen frägt man sich halt, woran es liegt. Aber sonst gibt es auch Beweise dafür, dass wer will, auch was schaffen kann im Leben,in Deutschland, egal welcher Herkunft oder Hautfarbe.
Nicht umsonst gibt es momentan zwei türkisch stämmige Ministerinnen in Deutschland, einen bekannten türkisch stämmigen Grünen Politiker, Bülent Ceylan und Kaya Yanar und wenn man auf andere Nationalitäten schaut, einen vietnamesisch stämmigen Vizebundeskanzler. Und im Bundestag ist hin und wieder auch ein Schwarzer zu sehen. Ich hab nie herausgefunden wer das ist oder was er da macht, aber da ist auch ein Schwarzer.Abgeordneter vielleicht keine Ahnung und viele andere Migranten, die entgegen des Trends oder vielleicht eines eventuellen "strukturellen Rassismus" es in Deutschland zu etwas gebracht haben bzw. allgemein im Leben erfolgreich sind.

melden
BEHINDtheSUN
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 21:59

@kofi
Ich denke, wier gehen konform in der Aussage dass zu viele gerne alles auf einen ominösen Rassismus schieben, um ihre persönlichen Defizite überspielen zu wollen.

melden
hsv_raute95
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

31.03.2012 um 22:01

@kofi

Du hast Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund) vergessen.

Neuerdings hat er auch Abitur.

melden
ceyxx
versteckt


   

Das Bild des "Türken" in Europa

01.04.2012 um 18:48

Schon schlimm genug, dass es "ein Bild des Türken" gibt. Es gibt auch "ein Bild des Deutschen", oder "ein Bild des Ammis". Schon fast in Vergessenheit war "ein Bild des Chinesen" geraten.

Alle dieser "Bilder" sind scheiße. Sie verhindern eine objektive Beurteilung über die einzelne Person an sich.

melden
Templer1118
versteckt


   

Das Bild des "Türken" in Europa

01.04.2012 um 21:25

Hä? Steht das nur bei mir oder ist der Diskussionsleiter seit ende 2006 angemeldet und schreibt schon seit mitte 2005 Beiträge...?!?

Sry wenns nicht zum Thema passt aber ist mir iwie aufgefallen...

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

18.08.2012 um 17:10

Was geht denn mit der Bilkay Öney (Integrationsministerin in Baden- Württemberg)? :D

Dazu passte perfekt jene frühere Äußerung, die sie im Gespräch mit dem türkischen Botschafter getan haben soll und die schon für mächtig Ärger gesorgt hat: „Je mehr Türken wir im Land haben, desto mehr Unruhe haben wir.“ Sie hat sich gegen unkontrollierte Einwanderung gewandt, streitet für die Beibehaltung des Kopftuchverbots und sieht ein Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Bürger kritisch, obwohl es im grün-roten Koalitionsvertrag steht. Fazit: Öney arbeitet virtuos daran, ihre politische Mission zu erfüllen. Die beschrieb sie so: Sie wolle die Mehrheitsgesellschaft mitnehmen, diejenigen, die zu 80 Prozent Sarrazin Recht geben.

Kein Wunder, dass die Migrantenverbände schäumten. Der Vizechef der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Hilmi Kaya Turan, warf Öney Unkenntnis der Integrationsthematik vor, ausgerechnet sie betreibe populistisches Türken-Bashing. Und der Vorsitzende der CDU im Landtag, Peter Hauck, nahm die Steilvorlage gerne auf. Frau Öney sei nicht ministrabel, lautete sein Verdikt.

Dass Öney gerne sehr quer denkt, hätte SPD-Landesschef Nils Schmid wissen können, als er ihr den Ministerposten anbot. Oft hatte die extrem eloquente Ex-Grüne, die 2009 im Berliner Abgeordnetenhaus samt Mandat zur SPD wechselte, Parteifreunde geschockt, etwa, in dem sie den früheren CDU-Ministerpräsidenten Roland Koch lobte.


http://www.fr-online.de/politik/integration-tuerkisches-tuerken-bashing,1472596,9607340.html

Immer wieder verstößt Öney gegen Codes und Sprachregelungen, wie sie in der SPD üblich sind. Das tut sie aber nicht spielerisch oder mutwillig. Nein, Öney scheint diese Regeln einfach nicht zu kennen. Widmet sie sich ihrem wichtigsten Thema, also dem eigenen Leben, verstört sie mit einer geradezu derben Wortwahl. Etwa wenn sie berichtet, sie habe als Jugendliche "nicht gepöbelt und herumgefickt".

Aus einem Dialog mit jungen Türken, die deutsche Polizisten angegriffen hatten, zitiert die Frau Ministerin die Frau Ministerin mit den Worten: "In der Türkei hätten euch die Polizisten gefickt."

Auf jede Frage hat sie sogleich eine Antwort. Sie lässt ihr Gegenüber nicht ausreden. Allzu gern quatscht sie einfach drauflos. "Ich bin nicht angstgesteuert. Ich sage, was ich denke", sagt Bilkay Öney immer wieder. Noch einmal nach ihren politischen Vorhaben gefragt, antwortet Öney abermals mit Verweis auf ihren "Elf-Punkte-Plan".


http://www.welt.de/politik/deutschland/article13556196/Tuerken-schauen-fuenfmal-mehr-TV-als-Deutsche.html

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

18.08.2012 um 17:14

Da bemerkt man man mal wieder die Unterschiede, wieviel und was Deutsche ohne Migrationshintergrund, Deutsche mit Migrationshintergrund oder Ausländer sagen können. Öney kann man ja so direkt nicht als "Nazi" beschimpfen, wie aber dann solches Verhalten erklären? Warum ist sie so frei raus.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

18.08.2012 um 17:33

@kofi

Das Gleiche ist doch u.A in Amerika zu beobachten. Schwarze die es in der Gesellschaft 'geschafft' haben, entwickeln bzw übernehmen vermeintliche Einstellungen des etablierten Etatblishments, sprich sie fangen an gegen jene zu wettern, die aus gleichen Verhältnissen kommen. Sie übernehmen Denk und Verhaltensmuster

Das ist in der Gesellschaft durchaus kein Einzelfall

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

06.09.2012 um 21:47

Deutschland würde es am besten gefallen wenn es gar keine Türken geben würde

melden
1923
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 02:06



So wird es in Zukunft aussehen :)

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 10:47

@nurunalanur

Meinst Du jemand hätte die Deutschen gefragt?

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 12:46

nurunalanur schrieb:
Deutschland würde es am besten gefallen..

Wer zum Teufel ist "Deutschland"? Du und ich? Ich habe nichts gegen Türken. Oder ist mein türkischstämmiger Gemüsehöker Deutschland, weil er die Staatsangehörigkeit hat und jetzt "Türken raus" brüllen muss.

Was für ein Quatsch. Ich möchte nicht mit einer Horde mörderischer Rassisten in einen Topf geworfen werden. So gesehen begehre ich, nicht Dein "Deutschland" zu sein. Wenn Du es sein willst, dann nur zu.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 12:53

nurunalanur schrieb:
Deutschland würde es am besten gefallen wenn es gar keine Türken geben würde

LOL,

mir würde es gefallen wenn die Nationalisten und hardcore Religösen sich anders umorientieren.

das würde vieles Harmonischer Gestalten.

Kann aber auch sein das ich zuviele hier bei Allmy von der Sorte getroffen habe und ihre Denkmuster nicht mag.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 12:56

@1923
LOL, du bist nen gutes Beispiel

Mehr Patriotismus als Sauerstoff im Blut (Aber den Wehrdienst nicht in der Heimat abgeleistet (oder?) die lieb ich ja

Dafür keine Ahnung von reellen Entwicklungen.

Sofern die Türkei nicht Hegomonialmacht des gesamten Nahen Osten wird, kann sie schwerlich einer Multilateralen Vereinung mit mehreren G8 Nationen verglichen oder gleichgestellt werden.

Aber gut, manchen reicht es ein Fähnchen zu Schwenken und zu jubeln.

melden
   

Das Bild des "Türken" in Europa

07.09.2012 um 13:11

Die meisten Menschen, die eine Fahne haben, sind nur eingeschränkt zurechnungsfähig.

melden
Renox
ehemaliges Mitglied


   

Das Bild des "Türken" in Europa

13.12.2012 um 20:20





melden

Seite 28 von 30 1 ... 182627282930

86.491 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Kommunismus oder Demokratie - Welches ist die bessere Regierungsform?1.377 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden