Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Warum Kritik an Missionierung? RSS

217 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Kritik, Missionierung

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 11 1234567891011
gsb23
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:53



"das ich viele Religionen falsch und schädlich finde, womit ich dann meine missionierung aus meiner Sicht rechtfertigen könnte. "

Lightstorm,

mal ganz krass gesagt, wer solche "Argumente", wie oben von dir zitiert, heute noch gebrauchen muss um, seine Religion als die einzig seligmachende verkaufen zu wollen, der hat verloren. Da ist die Zwangstaufe nicht weit...Nein Lightstorm, in unserem seligen Europa darf jeder glauben, was er will und es ist nicht ein Glaube schlechter als ein anderer. Dafür hat unser König, Gott hab ihn selig, Friederich der Große von Preußen gesorgt. Denn, es solle jeder nach seiner Facon selig werden dürfen! So steht es geschrieben und so soll es sein! Jawoll! :)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:53

"Jedoch als Muslim braucht man nur zu wissen das eine Religion nicht göttlicher Urpsprung ist (das bestimmt für einen Muslim Gottes Wort -> Koran) um es als schädlich bzw. falsch einzustufen."

Ich bin ehrlich gesagt gerade fassungslos über deine Ignoranz.


Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
Sidhe
versteckt


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:54

Gehen wir nun einmal von der aufgezwungenen Missionierung aus, welche eine grosse Gefahr für das zu missionierende Volk darstellt.
Wenn man davon ausgeht, dass ein jedes Land und sein Volk immer genau auf dem Entwicklungsstand ist, auf welchen es sich aus eigener Kraft gebracht hat, so kann man schon erkennen, dass eine Fremdeinwirkung nicht das Wahre sein kann, denn damit wird die natürliche Entwicklung in ihrer geregelten Abfolge aus den Angeln gehoben.
Kommen nun Missionare zu einem Volk, um diesen ihren eigenen Glauben lehren zu wollen, und geschehe dieses sogar nur in reiner guter Absicht, so ist ihr Handeln dennoch falsch und unnatürlich -sie geben den Menschen dort zwar auf den ersten Blick bessere, sagen wir, modernere Ansichten, bauen ihnen damit anscheinend ein neues Fundament, vergessen aber den hohlen Boden, auf dem dieses stehen wird. Jeder muss genau die Entwicklung gehen, die für ihn die Beste ist, so ist es beim individuellen Einzelmenschen und ebenso auch bei ganzen Völkern, wird aber in diese Entwicklung eingegriffen, wird ihr empfindliches Gleichgewicht gestört, denn ein normales sich-weiter-entwickeln kann immer nur mir kleinen Schritten und Stufe für Stufe erreicht werden, nichts darf dabei ausgelassen werden. Kommt nun aber jemand, und übergeht diese wichtigen Entwicklungsstufen, so richtet er damit nur Schaden an, da alles, was nicht Schritt für Schritt und Stück für Stück selber erarbeitet, durch das eigene! Erleben erreicht wurde, damit übergangen wird. Eine Zeit lang kann ein solches Verhalten wohl gutgehen, wird sich am Ende aber immer tragischerweise gegen das missionierte Volk richten.
Man darf auf keinen Fall die Stufen überspringen, da somit das Fundament niemals richtig aufgebaut werden kann und somit alles darauf errichtete irgendwann in sich zusammenbrechen muss.
Die Missionare waren sich der Tragweite ihres Handelns nicht bewusst und schadeten ihren "Opfern" immer sehr damit. so das ich für meinen Teil schon von einem Verbrechen reden kann.


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:54

Wie alt bist du ? 5 ?

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:56

@ Sidhe

Da stimme ich Dir zu...

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
Lightstorm
Diskussionsleiter
Profil von Lightstorm
Moderator
anwesend
dabei seit 2002

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:56

@Tron

>>>Andere Religionen haben keinerlei Nutzen ?????<<<

- Habe ich gesagt das sie keinerlei Nutzten haben?
Ich sagte sie führen meiner Aufassung nach nicht auf den rechten Weg.

>>>Doch, ich bin Buddhist und die Lehren Buddhas haben mir viel gebracht ...
Und nicht nur mir !<<<

- Weltliches nutzen sind aber sinnlos wenn der Jüngste Tag hereinbricht.
Der Islam hat auch weltliches nutzen, worauf es aber ankommt ist was es dir im nächsten Leben bringt, und Gott lehrt uns das nur seine Diener ins Paradies kommen (also nutzen rausziehen). Zu seinen Dienern gehört im Grunde jeder der an ihn glaubt, Juden, Christen, Muslime... und Menschen die diesen Religionen nicht folgen aber an den selben einzigen Gott glauben können auf Barmherzigkeit hoffen.

Der Verstand funktioniert wie das Auge: Wir erblicken die Umwelt nicht als ganzes. Wissen ist der Sichtfeld u. Glaube das worauf wir aus unserem Sichtfeld schließen können um Verwirrung zu meiden. Als nicht-allwissende werden wir nie alles verstehen ohne zu glauben.

melden
Sidhe
versteckt


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:57

Bitte?


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:57

"Ich wurde für einige Monate ein Atheist, dann tauchte hier im Forum ein Muslim auf der Beiträge über den Islam schrieb, das machte mich neugierig, zuvor war ich ja ein Muslim aber wusste gar nix über Islam, durch ihn wurde meine neugier geweckt und ich habe begonnen mich über den Islam zu informieren, so kamm ich dann zum Islam. "

Da muss ich jetzt nochmal nachfragen, Lightstorm, du warst Atheist - also gehörtest auch keiner Kirche, etc. an und zuvor warst du Moslem??? Das geht doch garnicht. Einmal Muslime, immer Muslime.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 16:58

Du hast keine Ahnung vom Buddhismus !!!

Es geht im Buddhismus nicht um weltlichen Nutzen, aber das interessiert dich sowieso nicht oder ?

Willst du wirklich etwas darüber erfahren ?

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:00

""Jedoch als Muslim braucht man nur zu wissen das eine Religion nicht göttlicher Urpsprung ist (das bestimmt für einen Muslim Gottes Wort -> Koran) um es als schädlich bzw. falsch einzustufen."

Ich bin ehrlich gesagt gerade fassungslos über deine Ignoranz. "

Tron,

das ist der Islam. Was Lightstorm hier beschreibt, ist islamisch voll korrekt. Darum gibt es auch keine Annäherung mit anderen Glaubensrichtungen und der Papst kann Männchen bis zum jüngsten Tag machen - eine Akzeptanz von seiten der Umma findet nicht statt.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:03

Egal ob das islamisch ist oder nicht, es ist sehr beleidigend zumal er keine Ahnung hat was er aburteilt !!!



Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
paganethos
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:04

ich halte nix von missionierungsversuchen. am kuulsten finde ich die zeugen
jehovas, die kann man immer so doll zerlegen. die kommen wirklich IMMER
mit dem ärgsten dünnschiss an.

ich glaube an gott, dafür brauche ich keine religion, und schon gar keine
religion welche auf das alte testament aufbaut. denn DAS ist wirklich
schlimm..

melden
Sidhe
versteckt


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:04

Ach Entschuldigung, Tron,
ich dachte, dein Kommentar mit den fünf Jahren sei an mich gerichtet ;)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:05

Nee, du weist schon an wen ;-)

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
Lightstorm
Diskussionsleiter
Profil von Lightstorm
Moderator
anwesend
dabei seit 2002

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:06

@gsb23

>>>Nein Lightstorm, in unserem seligen Europa darf jeder glauben, was er will und es ist nicht ein Glaube schlechter als ein anderer.<<<

- Fangen wir jetzt bitte nicht wieder damit an wo man seine Religion freier ausleben kann, es geht um Missionierung. Und das lässt sich sehr wohl damit begründen das man die Religion eines anderen als schädlich empfindet, schädlich in dem Sinne nicht ins Paradies führend.

>>>Da ist die Zwangstaufe nicht weit...<<<

- Es ging um die Rechtfertigung der Missionierung, ich sagte "ja weil manche Religionen schädlich sind..." und du sagst jetzt das? Zwang hat jetzt damit nichts zu tun. Der Meinung zu sein das ein anderer an etwas falschem und schädlichem glaubt wieso man versucht ihn friedlich umzustimmen hat nichts mit zwang zu tun.



@Tron

>>>Ich bin ehrlich gesagt gerade fassungslos über deine Ignoranz.<<<

- So sind die Religionen Judentum, Christentum und Islam aber nun mal, hast du das nie erfahren?
Die wahren Anhänger dieser Religionen die auch wirklich an den Grundsätzen halten wissen das viele andere Religionen schädlich und falsch sind und prangenr es deshalb an.
Ich weiß es ist hart, aber die asiatischen Religionen haben die ähnliche Status wie das Heidentum, allgemein der Götzendienst wie es ihn in Arabien gab... solche Religionen wurden extrem kritisiert und verdrängt.

Der Verstand funktioniert wie das Auge: Wir erblicken die Umwelt nicht als ganzes. Wissen ist der Sichtfeld u. Glaube das worauf wir aus unserem Sichtfeld schließen können um Verwirrung zu meiden. Als nicht-allwissende werden wir nie alles verstehen ohne zu glauben.

melden
fafnir
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:10

Wenn Missionierung nicht so schlimm ist, dann würde es dich sicher nciht stören, wenn ich mit einer Pistole komme und dich zum Heidentum konvertiere?

Ein Gedanke, der richtig ist, kann auf die Dauer nicht niedergelogen werden.

melden
   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:10

Ich bin christlich erzogen worden, bin aber heute Buddhist.

Was ist denn konkret falsch am Buddhismus ?

Götzendienst ? Ich glaube du hast da eine völlige falsche Vorstellung...





Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
Sidhe
versteckt


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:11

@Lightstorm: Die wahren Anhänger dieser Religionen die auch wirklich an den Grundsätzen halten wissen das viele andere Religionen schädlich und falsch sind und prangenr es deshalb an.

Was du hier als die WAHREN Anhänger bezeichnest, sind leider genau die Falschen. Stur, kritikunfähig und menschenfeindlich.


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied


   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:11




"Chacun à son goût !" - Jeder soll nach seiner Fasson selig werden!

Unser König Friederich II., der Große, er lebe hoch!!

Hoch!!

Hoch!!

Hoch!!

Heute gibts Kartoffelbrei!

Glaubensrichtungen, die sich als offene Kirchen zeigen, einladen zum Gespräch und ohne falsche Scham zugeben, dass sie sich über Neuzugänge in ihrer Mitte freuen, sind zwar aufgrund ihrer mangelden Agressivität im Kampf um das verlorene Schaf mit dem Hintergrund geschlagen, dass ihre Kirchen nur noch halb voll sind - Aber immerhin sind sie freiwillig halb voll...Es gibt keinen Zwang zum Glauben, sowie es keinen Zwang im Glauben gibt. Gott hat das nie gewollt. Wer Gott nicht verstehen kann, muss eben üben, üben, üben und sein Ohr schärfen.



Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO


melden
Lightstorm
Diskussionsleiter
Profil von Lightstorm
Moderator
anwesend
dabei seit 2002

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum Kritik an Missionierung?

04.10.2005 um 17:12

Tron@

Locker bleiben ;)

>>>Es geht im Buddhismus nicht um weltlichen Nutzen, aber das interessiert dich sowieso nicht oder ?<<<

- Mit weltlichem nutzen habe ich aber deinen jetzigen Zustand gemeint, egal ob materieler oder geistiger art, Religionen können immer gutes bewirken, jedoch bleibt der Buddhismus aus Sicht der abrahamischen Religionen letzendlich schädlich, weil er im Jenseits nicht ins Paradies führt, nicht in die Glückseligkeit.
Bei aller Toleranz, du musst das so akzeptieren, das ist die islamische Lehre und spreche mit dir nur ehrlich.

Der Verstand funktioniert wie das Auge: Wir erblicken die Umwelt nicht als ganzes. Wissen ist der Sichtfeld u. Glaube das worauf wir aus unserem Sichtfeld schließen können um Verwirrung zu meiden. Als nicht-allwissende werden wir nie alles verstehen ohne zu glauben.



melden

Seite 2 von 11 1234567891011

88.732 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Die Besatzung Deutschlands75 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden