Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Stromwirtschaft und Elektroindustrie RSS

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Wirtschaft, Strom, Stromhandel

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 1 von 212
geraldo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 01:59



Interessant, wenn man man einen Stromverbrauchszähler vor Geräte schaltet. Da entdeckeich doch glatt, dass meine Waschmaschine im abgeschalteten Zustand munter ihre 8 Watt vorsich hinsaugt - Stunde für Stunde, Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. OhneSinn, ohne Nutzen. Das macht bei einer Woche ohne Benutzung eine durchschnittlicheMaschinenladung Wäsche waschen - oder anders betrachtet - einen Jahresverbrauch von ca.11 Euro aus. Nehmen wir mal an, von ca. 30 Mio Haushalten in Deutschland haben NUR dieHälfte so ein Ding bei sich zuhause, dann sind das immerhin schlappe 165 Mio Euro für dieStromkonzerne. Nun ist das aber nur ein Gerät von vielen, die nutzlos Strom vor sichhingluckern. Grade die Geräte mit Stecknetzteil fressen ebenso Strom, obgleich dasdranhängende Gerät abgeschaltet ist.

Rein technisch betrachtet, besteht nichtunbedingt Notwendigkeit, Geräte von Herstellerseite so zu konstruieren (natürlich meineich damit nicht den Radiowecker etc.). Da stellt sich mir ernsthaft die Frage, ob es daeine finanzielle "Kooperation" zwischen Geräteherstellern und Stromindustrie gibt.

Wie seht Ihr das?

Tja, eigentlich wäre das ein Thema, das auch gut in dieRubrik "Verschwörung" passen würde. Aber die Ecke dort ist mir ein wenig zu abgefahren,als dass ich dieses Thema dort gut aufgehoben sehe. Andererseits passt es zu Wirtschaftund Politik auch irgendwie ganz gut.

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:05

Wie Bitte? Sogar die Waschmaschine zieht Strom wenn sie nicht läuft?

Danke fürdie Info. Ich geh jetzt nochmal in die Küche und ziehe sofort den Stecker!


Deine These finde ich übrigens nicht uninteressant. Das es da eine wirklicheAbsprache gibt, kann ich mir nicht unbedingt vorstellen. Das aber Konzerne, dieElektroartikel herstellen und gleichzeitig in AKW Anlagenbau aktiv sind (z.B. Siemens)nicht unbedingt wirkliches Interesse am Stromsparen haben, ist allerdings auch irgendwieplausibel.

melden
feelings
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:13

@Geraldo

Dass mit der Waschmaschine habe ich nicht gewusst. Ob dass bei jederso ist ?
*grübelgrübel* Was hast du für ein Ungeheuer von Waschmaschine ? ;)

melden
feelings
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:14

Also ich zahle 19 Euro pro Monat. Finde ich jetzt eigentlich nnicht unbedingt gigantischviel.

melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:14

@Geraldo

Hmmm .. nicht unintressant !!!

Davon ab kenne ich die Listewas viele "Standby" Modus nennen.

Selbst Fernseher oder DVD Player klauen mehrStrom im Standby Modus wie im angeschalteten Modus .....

melden
geraldo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:15

@darthhotz:

Ja, hätt ich auch nie für möglich gehalten. Naja, ich kannnatürlich nicht sagen, ob das bei allen Waschmaschinen so ist - meine ist ziemlichmodern, ein hochwertiges Markenprodukt (Miele) und noch nicht so alt (2 Jahre).

Also ich würd echt jedem so ein Stromverbrauchsmessgerät empfehlen. Die sind nichtteuer (ca. 20 Euro), und machen sich sehr schnell bezahlt. Bei mir hat das ohne Not 1/3meines Stromverbrauches ausgemacht. Hätte z. B. auch niemals gedacht, dass meineStereoanlage munter im Standby-Betrieb knapp 30 Watt zieht.

Wenn es wirklichZusammenhänge zwischen Herstellern und Stromkonzernen gäbe, wäre das skandalös. Es gehtdabei immerhin um Milliardenbeträge - da wäre sowas nicht auszuschliessen.

melden
feelings
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:18

Danke für den Tip, den Zähler hole ich mir.

melden
geraldo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:21

@feelings:

Gerne doch ;) Die Teile sind echt unkompliziert: einfach zwischenGerät und Steckdose stecken. Die meisten rechnen sogar den Verbrauch in Euro um.

Aber mit Deinen 19 Euro/Monat bist Du ohnehin eher sehr sparsam dabei.

melden
feelings
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 02:30

@geraldo

"Aber mit Deinen 19 Euro/Monat bist Du ohnehin eher sehr sparsamdabei."

Wundert mich eigentlich auch, der Fernseher ist an, der Kühlschrank,Waschmaschine, Computer, drahtloses Telefon ... liegt vielleicht an der städtischenStromversorgung.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Stromanbieter undTechnikhersteller zusammen unter einer Decke stecken. Aber wenn sich in diesem Threadrausstellt, dass es bei vielen Waschmaschinen so ist, dann muss ich das wohl überdenken.
Ist doch eigentlich wie mit den umweltfreundlichen Treibstoffen. Daran hat freilichkein Hersteller Interesse und schon gar nicht ein Ölgigant.

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 07:24

Würde man alle Stand-By Geräte abschalten, bräuchte man ca 1GW weniger elektrischerLeistung in Deutschland, könnte man ein GANZES AKW abschalten!!

Das mit denZählern mach ich auch, hab drei St5ück und ich stöpsel alles an. Jedes Steckernetzteilfrisst zwischen 2-10Watt OHNE eine Funktion!!

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 07:28

Un schaut mal was eure Computer fressen!
z.B bei mir
Röhren-Monitor 60W
LCD-Monitor 30W
Drucker 10W Standby
Rechner 1GHz 100W
Rechner 2,2GHz 160W
Rechner 166MHz 40W (eMule)
Rechner 350MHz 50W (Firewall)

wenn ich alles am laufen hab wird mir Angst und Bang.

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 07:33

@ UffTata

Daß muß es dir nicht.

Solange du genug Geld hast, um dieStromrechnung zu bezahlen...

Ansonsten - ob ja oder nein - hindert dich niemanddaran, diese deine Geräte ganz auszuschalten...

Oder?

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 07:42

Naja, wenigstren zwei Rechner und ein Monitor brauch ich wohl, ansonsten lasssen wirdiese Diskussion.

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 09:54

genauso könnte es eine absprache zwischen öl- und autoindutstrie geben, die autos werdenimmer sparsamer und die benzinpreise immer teurer.
ich hab auch einmal gelesen, dasseiner ein ziemlich benzinsparendes auto erfunden hatte, und der dann von dermineralölindustrie bedroht wurde(leider finde ich die quelle nicht mehr)

melden
wumbor
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 12:09

Sorry aber eine recht dürftige Verschwörungstheorie. Waschmaschinen werden eben nichtmehr wie früher gebaut wo die Steuerung praktisch nur aus einem dicken Nockenschalterbestand und jetzt hingegen voll von Elektronik sind. Da wirst du auch keinen richtigenEin und Ausschalter haben sondern lediglich einen kleinen Taster und da hinter hängt dannauch wieder Netzteil ect. Überhaupt bei einer Waschmaschine hat man doch ohne Ende mehrMöglichkeiten den Verbrauch künstlich in die Höhe zu treiben ohne das es einer merkt. ZumBeispiel Thermostaten oder Thermofühler die immer zu niedrige Temperatur messen unddeshalb länger länger geheizt wird . Motoren mit niedrigen Wirkungsgrad. Längerschleudern lassen als nötig. Ect , ect.

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 12:41

Ich glaube die wenigsten haben sich darüber Gedanken gemacht...!! Wir können schon vielStrom sparen wenn wir alle Geräte nach gebrauch " AUSSCHALTEN " . Ich habe mir eineSteckerleiste besogt und die schalte ich dann aus. Dann sind alle Geräte die über dieSteckerleiste versorgt werden auch richtig aus!

melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 12:49

Unnötiges Stand-by in Deutschland abgeschafft = ca. 2 Atomkraftwerke eingespart. (Quelle:Umweltethik Vorlesung :D )

@feelings, es geht bei weitem nicht nur darum wievieldu zahlst. Billig ist derzeit beinah alles, aber "reale" Preise sind selten bzw. relativ,je nachdem wie weit man die Auswirkungen wirtschaftlichen Gebarens verfolgt und wiestreng man sie bewertet (monetär).

melden
jolchen
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 12:57

"Unnötiges Stand-by in Deutschland abgeschafft = ca. 2 Atomkraftwerke eingespart."

viel besser würde mir der vergleich gefallen, auf wieviel schröder-gas wir dannverzichten könnten...

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 13:03

Hier können wir wirklich noch was sparen!

melden
   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 13:13

>>>
Selbst Fernseher oder DVD Player klauen mehr Strom im Standby Modus wie imangeschalteten Modus .....
<<<

sorry aber das ist unfug.

dasgeräte im standby; oder überhaupt wenn sie noch ans netz angeschlossen sind strom ziehenist nix neues.
und das ist nicht unerheblich.

habe mal gelesen dass sich dasbei einer normalen 3-köpfigen familie in deutschland auf rund 50 euro zusatzkosten projahr beläuft.
inwiefern das nocht aktuell ist weiß ich nicht.
die liste derelektronischen geräte im haushalt wird wohl besonders in den letzten jahren starkangestiegen sein.

abhilfe schaffen da netzverteiler mit schalter odernetzverteiler mit schaltzeituhr.
bei den meisten großen elektronikhändlern gibts auchwelche mit fernbedienung.
oder mühselig von hand jedes mal den stecker ziehen.
aber auch ausgeschaltet ziehen die rund 1-2 watt strom.
aber das ist derüberspannungsschutz.
besser als wenn euch die bude abfackelt.


>>>
Rein technisch betrachtet, besteht nicht unbedingt Notwendigkeit, Geräte vonHerstellerseite so zu konstruieren (natürlich meine ich damit nicht den Radioweckeretc.).
<<<

doch, die bequemlichkeit der verbraucher.
die wenigstenswollen jedesmal z.B. zum fernseher rennen und den von hand anschalten.
wenn er garkeinen strom zieht ist er nunmal nicht in der lage auf das signal der fernbedienung zureagieren. berichtigt mich wenn ich falsch liege.

melden
wumbor
ehemaliges Mitglied


   

Stromwirtschaft und Elektroindustrie

22.04.2006 um 13:30

Also Zeitschaltuhren oder Steckdosenleisten mit Fernbedienung ist ja wohl in diesem Fallvölliger Quatsch. Die Verbrauchen doch selber mehr als die Geräte die sie abschaltensollen. Ne , ne wer sparen will muss seine Faulheit überwinden und selber den Schalterdrücken.



melden

Seite 1 von 212

84.181 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Staudamm-Politik der Türkei48 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden