Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Indien RSS

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Wirtschaft, Indien, BSP

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten6 BilderSuchenInfos

Seite 12 von 12 1 ... 2101112
mekkacola
ehemaliges Mitglied


   

Indien

23.04.2006 um 17:44



Also leute ich werde euch mal hier einen vergleich zu Indien und China liefern, wisoeher
China Weltmacht werden würde als Indien(sogar Experten von Deutschland sagen,dass China
auch in 25 Jahren keine "Gefahr" für Deutschland ist), aber eins muss manden Chinesen
lassen, die werden schon mega...z.B bauen die extra eine ganze!! Stadt,weil sie zuviel
Kontainer zum verschiffen haben ...

hier mehr drüber:

href="http://imageshack.us"> src="http://img170.imageshack.us/img170/4525/110746jl.jpg" border="0" width="411"
alt="Image Hosted by ImageShack.us" />

Die Stadt der Ringe




Nahe der chinesischen Metropole Shanghaientsteht aus dem Nichts eine neue Welt: die
Küstenstadt Luchao Harbour City. Sie soll800000 Menschen westlichen Wohnkomfort und
höchste Lebensqualität bieten. Der Bau hatbereits begonnen – und er fordert biblische
Vergleiche heraus.

Meinhard vonGerkan sitzt im Turmzimmer seines
Architekturbüros an der Elbe und lässt den Blicküber den Hamburger Hafen schweifen.
Erstaunlich entspannt wirkt der hoch gewachsene69-Jährige mit dem schlohweißen Schopf.
Dabei hat er eine gigantische Aufgabe vorsich: 50 Kilometer südwestlich von Shanghai
soll er eine kleine Welt aus dem Nichtserschaffen. Auf 65 Quadratkilometern wird nach
Gerkans Plänen die Küstenstadt LuchaoHarbour City entstehen. Zwölf Jahre bleiben den
beteiligten Investoren undBauunternehmen jetzt, um eine Heimat für 300000 Einwohner zu
schaffen. Wofür das AlteEuropa Jahrhunderte gebraucht hat, erledigt das moderne China im
Zeitraffer. Dieersten 80000 Neubürger Luchaos ziehen bereits 2005 ein, vier Jahre,
nachdem Gerkan dieersten Skizzen seiner kreisförmigen Stadt vorgelegt hat. Mit einem
höflichen Lächelnhaben die chinesischen Auftraggeber soeben ihre Vorgaben nach oben
korrigiert: Weilsie der Region Shanghai einen Boom ohnegleichen voraussagen, soll Luchao
nun erweitertwerden und 800000 Menschen Platz bieten – das entspricht etwa der
Bevölkerung vonFrankfurt am Main.

»Die Chinesen bauen in Größenordnungen und
mit einerDynamik, die in Europa unvorstellbar sind«, sagt Meinhard von Gerkan. Allein
dieVorbereitungsarbeiten des Städtebauprojekts fordern biblische Vergleiche heraus.Im
Schöpfungsbericht des Alten Testaments mussten zunächst Wasser und Landgeschieden
werden, um die Erde bewohnbar zu machen. Ähnliches geschieht gerade inLuchao. Über die
Hälfte des Stadtareals wird dem Meer abgerungen. Tag und Nachtknatterten in den letzten
Monaten die Dieselpumpen, um das Gelände zügigtrockenzulegen. Ein acht Meter hoher Damm
riegelt die gewonnene Fläche vom Meer ab undsoll die Stadt vor Taifunen und Springfluten
schützen. Doch warum hat man sichausgerechnet das sumpfige und von zahlreichen
Wasserläufen durchzogeneJangtsekiang-Delta für eine Stadtgründung ausgesucht? Die
Antwort liegt etwa 30Kilometer vor der Küste. Auf einer Inselgruppe im Gelben Meer
entsteht der größteTiefsee-Containerhafen der Welt, der auf eine Kapazität von 25
Millionen Containernpro Jahr ausgelegt ist. Zum Vergleich: In Hamburg, immerhin der
zweitgrößteContainerhafen Europas, wird jährlich weniger als ein Fünftel der Menge
umgeschlagen.

Schon ragen aus dem Schlick die ersten Pfeiler einer Brücke, die
den neuenHafen Yangshan mit dem Festland verbinden wird. Über die sechsspurige Donghai
Bridgesollen künftig viele Bewohner Luchaos zu ihren Arbeitsplätzen pendeln.Weitere
Neubürger werden in den Büro- und Bankgebäuden der Harbour City, einer voninsgesamt elf
Satellitenstädten rund um Shanghai, die riesigen Fracht- undFinanzströme steuern. ...


leute...dafür gibt es nur ein Wort...Krass...soetwas nenne ich Krass... :D

melden
mekkacola
ehemaliges Mitglied


   

Indien

23.04.2006 um 17:45



melden
   

Indien

23.04.2006 um 17:49

Die Frage ist wird China ehr kollabieren an einer Übersättigung ? Indien hat keininteresse daran an Platz 1 der Wirtschaftsmächte zu kommen das wollen sie auch gar nicht. Aber China will das und das wird noch fatale Folgen haben . Die Umwelt wird starkgeschädigt und dann wird eine neue Kriegsgefahr bestehen weil China Reccourchen süchtig³geworden ist und die USA sehen China mit starker Skepsis entgegen . Wie lange das nochgut geht ? ....

melden
mekkacola
ehemaliges Mitglied


   

Indien

23.04.2006 um 17:52

@CRAWLER23

Das Problem ist, in China gibt es wie in Indien auch vieleMinderheiten(Ethnisch), aber die werden wegen dem Kommunismus wie die Chinesen selbermehr als brutal unterdrückt...und diese Minderheiten sind für die USA ein gefundenesfressen zur unterstützung von Terror gegen den chinesischen Staat.

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Indien

23.04.2006 um 23:50

Mekka@


Welche Minderheiten meinst du ?

melden
lolle
ehemaliges Mitglied


   

Indien

24.04.2006 um 00:45

Z.B. einfach mal die bekannteste, die Tibetaner.

l

melden
overlord
ehemaliges Mitglied


   

Indien

24.04.2006 um 20:40

Erneut Übergriffe gegen Christen und ihre Einrichtungen
Autor Gert W. Kück
LandIndien
Thema Außen- und Sicherheitspolitik

Selbst wenn man davon ausgeht,daß in Indien religiöse Zusammenstöße – zumeist mit sozialökonomischen und/oderethnischen Wurzeln – seit jeher an der Tagesordnung sind und daß auch Muslime undBuddhisten sowie Sikhs und Hindus selbst seit der Unabhängigkeit mehrfach Ziel vonGewaltakten waren, haben die Übergriffe gegen Christen doch gegenwärtig ein für diesäkulare Kultur Indiens und den politisch-sozialen Frieden gefährliches Ausmaß erreicht.Daß diese Situation in den letzten Jahren durch fundamentalistische,hindunationalistisch-radikale Kräfte bewußt gefördert wurde, ist nunmehr unübersehbar.

Angriffe auf Kirchen in drei indischen Unionsstaaten


Eine Serievon Bombenexplosionen, die sich am 8.6.2000 ereigneten, haben nicht nur mehr erneut großeBesorgnis, sondern nunmehr Empörung bei der christlichen Minderheit in Indien sowie inbreiten Teilen der indischen Öffentlichkeit hervorgerufen. Ziele dieser Anschläge warenzwei Kirchen im Unionsstaat Andhra Pradesh, nämlich die Gewett Memorial Baptist Church inOngole und die Mother Vanini Catholic Church in Tadepalligudem, weiter eine katholischeKirche in Wadi im Unionsstaat Karnataka sowie eine Kirche in Vasco im Süden desUnionsstaates Goa. Dabei erlitten in Ongole drei Personen und in Wadi eine PersonVerletzungen, in Vasco kamen alle mit dem Schrecken davon. Es entstand durchweg schwererSachschaden an Gebäuden und Außenanlagen sowie an religiösen Gegenständen.


Die Explosionen in Andhra Pradesh, zum Teil mit Zeitzündern ausgelöst, waren dersechste Zwischenfall in einer Reihe von Anschlägen gegen Kirchen in diesem Unionsstaatinnerhalb der letzten Wochen. Der Chief Minister (Ministerpräsident) von Andhra Pradeshund Präsident der Telugu Desam Party (TDP: Teluguland-Partei, an der Landesregierungbefindliche einflußreiche Regionalpartei; die TDP ist Mitglied der National DemocraticAlliance: NDA, also der BJP-geführten Regierungskoalition auf Unionsebene), N.Chandrababu Naidu, begab sich mit dem Hubschrauber an die betreffenden Orte undversicherte den christlichen Gemeinden, daß alles getan werde, um die Schuldigen zufinden und zu bestrafen. Naidu sprach von einer "kriminellen Bande", die Unruheverbreiten wolle. Er wies die örtlichen Behörden an, die Schäden an den Kirchen aufKosten der Landesregierung zu beheben und an die Verletzten Unterstützungen zu zahlen,und forderte die Bewohner zu Besonnenheit und Wachsamkeit auf.

melden
   

Indien

24.04.2006 um 22:18

?

melden
   

Indien

24.04.2006 um 22:30

Als wen es keinen christlichen Terror gab der viel sehr viel schlimmer war als nenSachschaden an Gebäuden die nichts in indien zusuchen haben !



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



87.126 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Perfekte Demokratie42 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden