Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Religionen verbieten RSS

841 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam, Wissenschaft, Hass, Chisten

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten7 BilderSuchenInfos

Seite 41 von 43 1 ... 313940414243
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 16:24



25h.nox schrieb:
das wort glaube ist hier falsch, nach wissenschaftlicer herangehns weise ist das wissen und kein glauben.
das es keinen gott gibt ist die allgemein anerkannte theorie, und es gibt keine indizien die dagegen sprechen, also kann der atheist von wissen reden.

Selten so einen Unsinn gehört..

Außerdem: es gibt genug Hinweise auf eine Höhere Intelligenz, einen schöpfer..

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 16:24

@nurunalanur
Welche hinweise gibt es den?

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 16:27

nurunalanur schrieb:

Außerdem: es gibt genug Hinweise auf eine Höhere Intelligenz, einen schöpfer..
ja? wo? hat man die schon mal wissenschaftlich untersucht? und wie stehts mit den physikalischen naturgesetzen bei diesen hinweisen, werden die verletzt?


und für dich mag es unsinn sein, aber das ist der unterschied zwischen wissen und glauben.
ich weiß das die dna eine doppelhelix mit 4 verschiedenen basen ist. das ist auch nur ein theorie, aber es ist die von der mehrzahl der wissenschaftler als richtig angesehende, deswegen weiß ich und glaube nicht.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:06

25h.nox schrieb:
ja? wo? hat man die schon mal wissenschaftlich untersucht? und wie stehts mit den physikalischen naturgesetzen bei diesen hinweisen, werden die verletzt?

Das wäre zu krass OT, und vorallem ein rießen Thema dass man nicht mit 2 Sätzen klärt, darüber wurden Bücher in Hülle und Fülle geschrieben und es gibt genug Thread dafür in der ich auch unter andere meine Beiträge genau zu diesem Thema wiedergegeben habe. Es ist einfach rießen Groß und komplex und wo wir grad bei dem Wort komplex sind, wie soll ich jemandem so Komplexe Dinge erzählen, der nicht mal die einfachsten Begrifflichkeiten kennt und diese verwechsellt und aus Glaube, schon mal Wissen macht ?

25h.nox schrieb:
ich weiß das die dna eine doppelhelix mit 4 verschiedenen basen ist. das ist auch nur ein theorie

Das ist eben keine Theorie es ist Bewießen, denn es wurde unter elektronen Mikroskop und mit anderen Mitteln bewiesen und eindeutig beobachtet:

1953 - Entdeckung der räumlichen Struktur der DNS (Doppelhelix)

Seit Averys Entdeckung, dass die Gene aus DNS bestehen, suchten die Wissenschafter nach deren räumlicher Struktur. Der Amerikaner James Dewey Watson (1928-) und der Engländer Francis Harry Compton Crick (1916-) erzielten 1953 den Durchbruch in dieser Frage: Die vier Bausteine Adenin, Thymin, Cytosin und Guanin (A, T, C, G) sind in zwei Strängen, die um ihre eigene Achse gedreht sind, aneinander gereiht. Die Querverbindung der beiden Stränge erfolgt durch die Paarung von A mit T und von G mit C. Kurz: Die DNS sieht aus wie eine Wendeltreppe. Die Wissenschafter sprachen fortan von der "DNS-Doppelhelix". Erst vierzig Jahre später standen Mikroskope zur Verfügung, die den sichtbaren Beweis für das von Watson und Crick erstellte DNS-Modell lieferten.

http://gene-abc.ch/de/geschichte-der-gene/gen-story-von-1665-bis-1977.html

Eine Theorie ist nicht automatisch gleich zu setzen mit Wissen! Und Uptodate bist auch nicht mit deinem "Wissen" wie man grad sah :D

Du hast aber keinen Beweis für die nicht Exitenz eines Gottes und glaubst lediglich dran dass Gott nicht existiere und nennst deinen Glauben auch noch Wissen omg. :D

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:09

@nurunalanur
nurunalanur schrieb:
wurden Bücher in Hülle und Fülle geschrieben
DU meinst die Bücher des Holocoustleugners der einmal in einen Buch einen angelköder als Tier ausgab?

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:10

@nurunalanur
nurunalanur schrieb:
Du hast aber keinen Beweis für die nicht Exitenz eines Gottes
irrelavant. Gläubige behaupten es gibt etwas was man weder sehen noch messen kann also sind sie den Beweis schuldig.

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:30

@interrobang

interrobang schrieb:
DU meinst die Bücher des Holocoustleugners der einmal in einen Buch einen angelköder als Tier ausgab?

Für mich ist die Diskussion mit dir hiermit beendet, unzwar nicht nur für dieses Thema sondern Generell für immer in diesem Forum, gehe mir in Zukunft aus dem Weg und schreib mich in den Threads nicht mehr an (weil Privat kannst du es ja auch nicht mehr), denn es wird keine Antwort oder Reaktion mehr von mir kommen.

Ich möchte mit dir nichts mehr zu tun haben.

Habe ich mich klar und Verständlich ausgedrückt ? (auf diese Frage möchte ich auch keine Antwort)

Das wars mit dir.

melden
Jumalaton
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:30

@nurunalanur

nurunalanur schrieb:
Du hast aber keinen Beweis für die nicht Exitenz eines Gottes und glaubst lediglich dran dass Gott nicht existiere und nennst deinen Glauben auch noch Wissen omg. :D

Ganz ehrlich, merkst du nicht wie sinnlos dieser Satz ist? Das hat mir man dir mit Sicherheit schon zich mal erklärt, aber anscheinend willst du es nicht kapieren.

nurunalanur schrieb:
Warum Atheisten aber so tun, also ob sie nicht glaubten, ist mir fraglich, aber eine Erklärung habe ich evtl doch:

Sie könnten sich ertappt fühlen, dass sie auch nur glauben, aber keinen Beweis haben, und in dem moment wo man Atheisten vorhält dass sie eigentlich nichts anderes als einem GLAUBEN hinterlaufen und ihr Leben auf einem Glauben basiert, und nicht WISSEn, sondern GLAUBEN, könnte das Atheisten kränken, weil sie dann Gewisse Dinge realsieren"

Quatsch. Ich zumindest habe ja garnichts gegen den Glauben an einen Gott, mich stören eher Kreationisten wie Harun Yahya oder Pierre Vogel. Das sind denke ich die bekanntesten hier in Deutschland. Von Amerika mal ganz zu schweigen. Ich habe keine Lust das irgendwann so ein Schwachsinn wie "Schöpfungslehre" in der Schule vorkommt.

Und dazu das Atheisten keinen Beweis haben, hat @interrobang dir die richtige Antwort gegeben. Aber das kommt anscheinend nicht an.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:32

@nurunalanur
Also scheint es sich wirklich um Harun Yahya zu handeln.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:35

@interrobang
interrobang schrieb:
irrelavant. Gläubige behaupten es gibt etwas was man weder sehen noch messen kann also sind sie den Beweis schuldig.
Gott kann nicht bewiesen werden, das ist der Witz an Gott. Das heißt aber nicht, dass es ihn nicht gibt.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:37

@Ahiru
„Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so würde niemand meine Behauptung widerlegen können, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun zudem auf dem Standpunkt beharrte, meine unwiderlegbare Behauptung zu bezweifeln sei eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dann könnte man zu Recht meinen, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrizität werden. Es würde dem Zweifler in einem aufgeklärten Zeitalter die Aufmerksamkeit eines Psychiaters einbringen oder die eines Inquisitors in früherer Zeit.“

– Bertrand Russell: Is There a God?[1]


Wikipedia: Russels_Teekanne

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:40

@interrobang
Hat nichts mit meiner Aussage zu tun.
Was würdest du tun, wenn ich dir Gott bewiesen hätte?

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:40

@Ahiru
Glauben das es ihn gibt.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 17:43

@interrobang
Genau. Das würden wohl alle tun. Aber nicht weil sie eine spirituelle Erkenntnis hatten, oder weil sie sich für den Glauben entschieden haben, sondern weil es FAKT ist. Und das geht an der Idee des Glaubens vorbei.
Die Idee ist, das du es dir aussuchen kannst, an was du glaubst.
Wenn es aber nur noch einen Fakt gibt, an den folglich alle glauben MÜSSEN, weil sie es WISSEN, ist das kein Glaube mehr und Religion wäre hinfällig.
Man soll aber nicht an Gott glauben, weil man von den Argumenten oder naturwissenschaftlichen Fakten her überzeugt ist, sondern weil man das Gefühl hat, es wäre für einen persönlich das Richtige.

Was natürlich alle religiösen Fanatiker und Personen, die versuchen andere zu bekehren, in ein unvorteilhaftes Licht rückt. Sie behandelt ihren Glauben nämlich wie ein Faktum.
Und schon allein das Wort sagt ja, dass das ein Widerspruch ist.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 19:53

@pere_ubu
wenn ich atheist wäre, würde mir das thema gott nämlich eigentlich völlig am allerwertesten vorbeigehen .
aber offenbar wissen sich einige nur durch eine anti-haltung zu definieren.

Es mag einige geben die sich über ihre Anti-Haltung definieren, ich für meinen Teil beschäftige mich mit Religion/Spiritualität weil es mich einfach interessiert und gerade DAS mich auch erst zum Atheismus geführt hat eben weil ich mich informiert habe und gerade dadurch ich für mich erkennen konnte das alle Religionen sich auf Märchen stützen.

@nurunalanur
Doch es ist ein Glaube, unzwar ein Glaube dran dass Gott nicht exisitiere, beweisen können Atheisten das nicht aber dran GLAUBEN tuen sie.

Wenn jemand GLAUBT (und nicht beweißen kann) dass Gott nicht existiere, dann ist dass ein GLAUBE.

Nein, ist es eben nicht.
Oder hast du schon mal eine Glaubensgemeinde gesehen die sich ausschliesslich darauf stützt das sie glauben das es keine fliegenden Mammuts gibt? Nein weil es eben eine schlichte Verneinung ist wenn man behauptet es gibt keine fliegenden Mammuts, es ist ein Nichtglaube auch wenn man versucht daraus mehr zu konstruieren aber es bleibt trotzdem nichts anderes als eine schlichte Verneinung gegenüber der Ansicht das es fliegende Mammuts gibt.
Und genauso verhält es sich auch mit dem Atheismus.

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 20:37

@Libertin

Libertin schrieb:
Es mag einige geben die sich über ihre Anti-Haltung definieren, ich für meinen Teil beschäftige mich mit Religion/Spiritualität weil es mich einfach interessiert und gerade DAS mich auch erst zum Atheismus geführt hat eben weil ich mich informiert habe und gerade dadurch ich für mich erkennen konnte das alle Religionen sich auf Märchen stützen.

kann ich nachvollziehen ,war ich nämlich auch recht lange,weil mich auf dem gebiet mehr abgeschreckt als angezogen hat, bis ich dann DOCH noch einen ansatz gefunden hab ;)

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 21:26

@pere_ubu
Naja so ist das, manche finden auf der Suche nach Wahrheit tatsächlich halt in einer religiösen Gemeinschaft andere wiederum werden, anfangs noch voller Erwartungen, bitter enttäuscht, was mal wieder zeigt wie unterschiedlich wir Menschen doch sind. ;)

melden
   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 22:27

nurunalanur schrieb:
Du hast aber keinen Beweis für die nicht Exitenz eines Gottes
ich hab auch keinen beweis für die nicht existenz von elfen.


nurunalanur schrieb:
Das ist eben keine Theorie es ist Bewießen
es ist immer noch eine theorie, in der issenschaft gibt es nichts darüber. und die wird belegt, nicht bewiesen.

melden
freily
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 22:52

@Libertin
Ich wüsste ansonsten nicht wieso deine Interpretation (also die Sprache der Zweige) die eigentlich richtige Wiedergabe der Schrift sein soll.
Du darfst davon ausgehen, daß ich etwas altgriechisch kann.

Um die Schrift korrekt ins Deutsche übertragen zu können muß man die Bedingungen kennen, die ein Schreiber damals vorausgesetzt hatte, daß der Leser über das Thema eine gewisse Schulung verfügt, und Juden wurden schon von Klein auf geschult in den Schriften.

Wenn Du deshalb ein antikes Griechisch vor Dir hast, wo 20 deutsche Wörter zur Auswahl stehen, dann mußt Du wissen, welcher Sinn gemeint ist, und das war meistens nicht der Fall.

melden
freily
ehemaliges Mitglied


   

Religionen verbieten

30.01.2012 um 23:04

@der-Ferengi
Als Vorlage diente ihm ein Exemplar der griechischen Bibel des
Erasmus von Rotterdam, [die sog. Septuagintha] zusammen mit
dessen eigener lateinischen Übersetzung sowie der Vulgata.
Luthers Bibelübersetzung erschien ab September 1522. 1523 er-
schien auch Luthers erste Teilübersetzung des Alten Testaments.
Ja richtig, diese Story kenne ich auch, leider kann diese nur falsch sein, weil der Martin Luther selber zugab, daß er kein Griechisch kann.

Er übersetzte die Bibel ins Deutsche aus einer lateinischen Bibel, aus der Vulgata also!
Aufgrund dessen entschloß sich die Kirche, den griechischen Text neu zu bearbeiten und gab diesen griechischen Neutext 1550 bekannt.



melden

Seite 41 von 43 1 ... 313940414243

84.346 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Magie bewirken
Ein wichtiger magischer Leitsatz lautet: Wissen, Wagen, Wollen, Schweigen.
Ein wichtiger magischer Leitsatz lautet: Wissen, Wagen, Wollen, Schweigen.
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden