Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter? RSS

87 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Iran, ROM, Italien, Supermacht, Britisch Empire, Persisches Reich

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 3 von 5 12345
googlepower
Diskussionsleiter
Profil von googlepower
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 10:47



vielleicht sind sie im Nidergang von einer Hypermacht zu einer Supermacht.
Aber die Stellung als Supermacht werden sie wohl nie ganz verlieren.
Das liegt einmal an der Größe der USA und zweitens an der Bevökerungszahl.
Und zu allerletzt wie oben schon erwähnt seine Atomare Schlagkraft.
Nicht nur, dass sie überhaupt Atombomben besitzen, sondern auch, dass sie sie
so viele davon haben.
Außerdem denke ich sind sie militärisch in diesem Jahrhundert nicht mehr aufzuholen.
Sie haben im klaten Krieg einen gigantischen Vorsprung aufgebaut.
Außerdem erinnere ih mich, dass ein US General mal gesagt hat, das
die USA 30 Jahre weiter sind in der Militärtechnologie als wir wissen.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 10:57

Eigentlich beantworten sich die fragen von selbst ,nichts ist von dauer und das geschaffene von menschen schon garnicht.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 11:17

Der Größenwahn rafft jede dahin, weil sie an der Bevölkerung vorbei ihre Politik betreibt.

melden
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 11:57

Supermächte erhalten sich in der Regel durch fortwährende Expansion. Man hat große Heere zu unterhalten und viele Völker und Kulturen zusammenzuhalten. Eins bedingt das andere. Wird das Heer zu klein, werden die Minderheiten aufmüpfig, verlangsamt oder stagniert die Expansion, gibts keine neuen Einnahmequellen mehr, mit denen man das Heer speisen kann, es wird zum stehenden Kostenfaktor. Dann kommt noch die Verwaltung dazu...große Gebiete müssen auch verwaltet werden, setzt man in irgendwelchen Provinzen unfähige Leute ein, leidet die Logistik oder verschlechtern sich anderweitig die Rahmenbedingungen, dann hat man an einigen Stellen wieder Problemherde und das summiert sich. Schwingt sich ein Reich auf, eine fremde Kultur unter seine Fittiche zu nehmen, werden die Unterdrückten sich wehren. Lässt man ihnen viele Freiheiten, können sie erstarken und nach Autonomie streben. Und erreicht die Expansion die grenzen eines anderen expandierenden Reiches, sind Konflikte vorprogrammiert.

Die Fixierung auf immer fortwährende Expansion ist es, die große Reiche verschwinden lässt. So ein Riesenstaat kostet nunmal nen Haufen Geld, treibt man nicht genug ein, kann man nicht mehr alles bezahlen, treibt man zuviel ein, wehren sich die Betroffenen. Und nicht zuletzt gibt es innerhalb der eroberten Gebiete auch Menschen, die genauso machthungrig sind und das Reich in seinen Grundfesten erschüttern können, wie es damals bei den Germanen der Fall war, als sie Rom an den Rande einer schwerwiegenden Krise brachten. Irgendwann, und sei es nach 100 Jahren, ist so eine Supermacht dazu verdonnert, unterzugehen. Solch gigantische Gebilde können auf keine natürliche Selbsterhaltungskraft hoffen, wie sie kleine Länder haben durch die Überschaubarkeit der Bevölkerung, der Ethnien und der Kostenquellen.

Wer schonmal Cossacks gespielt hat, der weiß, wie schnell einen schon ne kriegführende Marine in den Ruin treibt. In der Realität siehts nicht anders aus.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 12:21

GilbMLRS schrieb:
So ein Riesenstaat kostet nunmal nen Haufen Geld, treibt man nicht genug ein, kann man nicht mehr alles bezahlen, treibt man zuviel ein, wehren sich die Betroffenen.

jetzt verstehe ich auch, warum besonders nichtdeutsche EU politiker so scharf darauf sind EU Steuern einzuführen. die EU ist meines erachtens auch schon zu gross, wo massig, besonders deutsches geld in irgendwelche schlaraffenländer gepumpt wird, die von wirtschaften keine ahnung haben. gott sei dank, reicht kein EU rettungsschirm aus, um alle krisenstaaten zu retten. an einer gesundschrumpfung wird in der zukunft kein weg dran vorbeigehen.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 13:56

@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:
Die Yankees sind weit davon entfernt, eine bedeutungslose Nation zu werden.

Es gibt lediglich keine bipolare Welt mehr, sondern eine multipolare, mit einigen Worldplayern.

Der Kandidat erhält hundert Punkte.

Und bis die Chinesen überhaupt dazu in der Lage sein werden auch in Übersee ihre Meinung zu diktieren wird noch oft die Toilette bedient.
Die armen Chinesen haben ja nicht einmal eine richtige Marine...

melden
F-117
ehemaliges Mitglied


   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 15:24

Ich denke die USA sollte man noch nicht abschreiben.

melden
googlepower
Diskussionsleiter
Profil von googlepower
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 16:11

Die USA sind die erste Supermacht die sich ihres Untergangs, denke ich mal, bewusst
ist und natürlich deswegen versuchen wird dies zu verhindern.
Außerdem haben sie auch viel mehr Möglichkeuten und Faktoren die sie zu einer Supermacht machen.
-Atomwaffen
-16 Geheimdienste
-einen Starken verbündeten (Europa)(Nato)
-relativ schwache Nachbarländer (Kanada(verbündeter)/Mexiko)

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 16:41

@googlepower
Von welchem Untergang redest Du eigentlich ständig? Selbst in der Wirtschaftskrise haben die Amis die größte Volkswirtschaft. Möglicherweise kommt China irgendwann mal an die Größe ran und/oder überholt sie, aber an das Know-How kommen die Chinesen nicht während der Lebzeiten Deiner Kinder. Von der militärischen Doktrin ist China ganz anders aufgestellt, rein defensiv und zwar weil sie wissen, dass ihre Truppen nur durch schiere Masse etwas reißen können. Sie haben nicht das nötige Material, nicht die nötige Moral und schon gar nicht das taktische Know-How.

Nebenbei ist Europa alles andere, als ein starker militärischer Verbündeter, die EU ist lediglich wirtschaftlich stark. Militärisch könnte sich die NATO, ohne Amerika, vielleicht mit Kuwait anlegen, oder den Seychellen, danach wird es schon kritisch. Die Eu hat keine einheitliche Armee und keine einheitliche operative Armeeführung, zudem unterscheiden sich die einzelnen Länder stark in ihren militärischen Doktrin, was dazu führen würde, dass sich im Ernstfall entweder gegenseitig in die Hacken latschen, oder keiner da ist, wo er sein sollte.

Beispielsweise verfolgen die westlichen EU-Länder alle eine taktisch-operative Doktrin, welche mit möglichst geringen Aufwand den größtmöglichen Erfolg erzielen soll, während die östlichen EU-Länder eher auf einen frontale Angriffsstrategie spekulieren.

Tyon schrieb:
Der Kandidat erhält hundert Punkte.
Oh toll! Kann ich dafür einen tragbaren Kühlschrank bekommen? :D

melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 17:08

@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:
Möglicherweise kommt China irgendwann mal an die Größe ran und/oder überholt sie

Moeglicherweise? Die werden den USA -defintiv- den Rang ablaufen.


Wolfshaag schrieb:
aber an das Know-How kommen die Chinesen nicht

Sie werden auch hier zu "Lebzeiten" der naechsten 2 Generationen aufschließen, und wenn sie es sich so zusammenklauen wie die USA.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 17:23

Wolfshaag schrieb:
an das Know-How kommen die Chinesen nicht während der Lebzeiten Deiner Kinder
Die bekommen es ja geradezu aufgenötigt.
Jeder läßt in China produzieren. Meinst Du wirklich, die Chinesen sind zu doof, etwas, das sie selbst schon gebaut haben, weiter zu entwickeln?
Außer, daß sie schamlos kopieren, investieren sie auch mehr Geld in Ausbildung und Forschung. Sie bekommen ja genug Geld von überall her, und nur beim Konsum halten sie sich zurück.

melden
japistole
ehemaliges Mitglied


   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 18:40

ich werde mehr darüber schreiben, wenn ich mir alle beiträge durchgelesen habe. aber ich würde hier nicht versuchen zu verallgemeinern (wie sonst nicht im leben), sondern die fälle einzeln betrachten. natürlch gibt es aber immer gemeinsamkeiten, und das sind in n erster linier innenpolitische spannungen. ein großen und mächtiges reich kann sich fast immer nur von innen selbst zerstören.

edit: es sei denn es kommt ein noch mächtigereres reich.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 18:48

@passat
@krijgsdans

Natürlich habt ihr beiden nicht ganz Unrecht, mit dem was ihr sagt. Klar kopieren die Chinesen, was nur geht, trotzdem gibt es eben Dinge, z.B. in der Rüstungstechnik, oder in Bereichen, wo die USA oder EU-Länder Weltmarktführer sind, die eben NICHT in China produziert werden und/oder teilweise nicht dorthin exportiert werden.
Denn da genau liegt das Problem der Chinesen derzeit, sie können durch Industriespinonage und durch Erwerb vielleicht an alle Pläne herankommen, unterliegen aber trotzdem Beschränkungen.
Zum Einen lohnt es sich für sie nicht Dinge zu kopieren, deren Bau große internationale Spannungen hervorrufen würden und zum anderen gibt es so manche Technologie, die die Chinesen zwar verstehen, aber nicht genauso herstellen können, da sie dafür nicht das Know-how der nötigen Maschinen haben, oder eben niemanden, der die Maschinen ordentlich einrichten und bedienen kann.
Und das wird auch erst einmal so bleiben, da China kaum eigene Forschung auf hohem Niveau betreibt, da fangen sie gerade mal an, indem sie versuchen ein eigenes Weltraumprogramm zu starten.

Allerdings sind die Chinesen ein sehr kluges Volk, weshalb sie ihre Resourcen auch ganz anders einsetzen, nämlich nicht High-Tech-Forschung, sondern in der Rohstoffgewinnung und im Erlangen von Schürfrechten, um so einen immensen Einfluss auf die Verfügbarkeit auf dem Weltmarkt zu haben. Das ist viel eher der Punkt, wovor, wenn überhaupt, man sich fürchten müsste. Es entspricht nämlich in keinster Weise der chinesischen Mentalität, sich eine "Weltpolizisten-Rolle" aufzubürden, wie die USA. Die Chinesen kontrollieren durch Partizipation, schlicht nach dem Motto: "Teile und herrsche!". Während die USA und EU eher nach dem Motto "Alles meins! Und wer nicht mitmacht, wird bestraft!" vorgehen. Das ist ein großer Fehler.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 18:48

Weil Supermacht nicht gleich Super macht. :)

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 18:51


Manche hier glauben echt das die USA diese Stellung niemals verlieren würden. Wie ironisch.
Wer die Menschheitsgeschichte kennt weis das dem nicht so ist.

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 19:05


weil es so ist, ein ewiges Wiederholungsspiel.

melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 19:38

@Wolfshaag
China hat schon jetzt in einigen Bereichen aufgeschlossen, ist kurz davor, oder sogar schon weiter.
Das betrifft vorallem die Medizin, die Biotechnologie und die Energietechnologie.

melden
googlepower
Diskussionsleiter
Profil von googlepower
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

07.05.2011 um 22:45

In einigen Bereichen hängen sie aber meilenweit (also JAHRZEHNTE) zurück.
Z.B. bei Flugzeugträgern.

Die Chinesen kaufen Flugzeugträger von Russland, welche schon damals, denen der USA unterlegen waren.

Die USA dagegen unterhalten eine Flotte von 11 modernen Flugzeugträgern.
Und die nächste Generation kommt ja schon bald.

Einfach diesen Vorsprung aus dem kalten Krieg, wo man gezwungen war schnell weiter zu entwickeln, gilt es einzuholen.

Und das kann noch lange dauern!

melden
googlepower
Diskussionsleiter
Profil von googlepower
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

09.05.2011 um 17:43

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d7/USS_Enterprise_FS_Charles_de_Gaulle.jpg

nur mal so ein Vergleich zwischen einem amerikanischem, und einem französischesn Flugzeugträger

melden
   

Warum geht jede Supermacht irgendwann unter?

09.05.2011 um 18:18

vielleicht einfach deswegen, weil unser system nicht funktioniert. wachstum wird vorausgesetzt. aber der wachstum ist begrenzt ...wie ein ballon..irgendwann platzts. wie in rom/agypten/für kurze zeit deutschland.....etc. wachstum, wachstum, wachstum zusammenfall. zu schnell, zu groß, zu anfällig



melden

Seite 3 von 5 12345

88.125 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Der Mensch der Zukunft
Milliarden von mikroskopischen Nanorobotern werden durch unser Gehirn schwimmen.
Milliarden von mikroskopischen Nanorobotern werden durch unser Gehirn schwimmen.
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden