Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Danke, ihr Finanzmärkte! RSS

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Italien, Finanzmärkte

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 5 12345
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:30



Ganz Italien feiert den Rücktritt von Berlusconi.

Nicht nur ganz Italien. Auch andere Länder u. Ihre Menschen die sich von den Medien Blenden lassen.

Was bedeutet der Rücktritt von Berlusconi ?

Er bedeutet im Grunde nur das er sein Amt nieder legt.

Sein einfluss die er mit seinem Geld u. mit seiner Macht ausgeübt hat ist u. wird bleiben.
Er wird weiter kontrollieren u. in vielen dingen das sagen haben.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:33

Wenn Berlusconi auf drängen der Finanzmärkte zurücktritt, dann geschieht das Richtige aus den falschen Gründen. Berlusconi wurde nicht vom Volk abgewählt wie es hätte sein sollen, sondern die Finanzmärkte hatten entschieden dass er zurücktreten soll. Das ist pures Gift für die Demokratie. Man kann in den letzten Wochen sehen dass der Raubtierkapitalismus über die Entscheidungen des Volkes ist. So was ist dem Wesen eines sozialen Rechtsstaates überhaupt nicht gesund.

Willkommen Finanzmärkte, Tschüss Demokratie.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:33

@Omega13
Ganz bestimmt nicht, den schon in Griechenland sollte es ja eine Volksabstimmung geben, dass hat allerdings die Finanzmärkte stark beunruhigt. So gesehen ist die Demoktratie in diesem Falle lässtig für EU
l

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:38

Wir haben noch nie in einer Demokratie gelebt

melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:42

Demokratie bedeutet nicht, dass alles, was du richtig findest, auch gemacht wird. @Lamm

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:46

@GrandOldParty
Ja aber das nun mal eine "angedrohte" Volksabstimmung, bei den Finanzmärkten für Unruhe sorgt und das die EU kritisiert hat ja nun wirklich nichts mehr mit Demokratie zu tun.
Ganz davon abgesehen ist Griechenland ja schließlich geschichtlich und kulturell sehr stark mit den Basiswerten der Demokratie verbunden.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 13:54

sich bei den finazmärkte zu bedanken, ist wohl völlig daneben!
sie haben doch nur einen der ihrigen abgeschossen weil er zu nichts mehr nütze ist, weil er aus der reihe getanzt ist,weil er sein eigenes süppchen kocht, usw.
sowas kann und wollen die finanzen nicht hinnehmen.

ausserdem sind alle staaten die überschuldet sind schon längs in der hand von ackermann & co

melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:06

@dasewige Nein, die Finanzmärkte wollen eine verantwortungsvolle Politik.

@stoni606 Demokratie kann es aber nur geben, wenn man von seinem eigenen Geld lebt. Das tut Griechenland nicht.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:11

@GrandOldParty
sorry, das würde der persönlichkeits struktur dieser menschen widersprechen, sich nur mit den finazmärkten zufrieden geben. es sind machtmenschen und die wollen die ganze macht und nicht nur ein bischen macht.

melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:13

@dasewige Es sind keine "Machtmenschen", die sitzen nicht in einem dunklen Büro im Keller und überlegen, wie sie Staaten kippen können. Es sind Investoren und Investoren wollen eine Rendite für ihr Geld. Und eine schlechte Regierung verspricht weniger Rendite oder gar einen Ausfall.

melden
Desaix
versteckt


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:15

Was wäre gewesen, wenn Berlusconi gut gewirtschaftet hätte und trotzdem ein Politiker mit zwielichtigen Verbindungen ist?

Dann hätte es die Finanzmärkte nicht interessiert.

Ich wüsste nicht, warum wir den Finanzmärkten danken müssten. Wenn schon Berlusconi selbst, der so schlecht gewirtschaftet hat.

melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:17

Desaix schrieb:
Was wäre gewesen, wenn Berlusconi gut gewirtschaftet hätte und trotzdem ein Politiker mit zwielichtigen Verbindungen ist?
Dann wäre es egal gewesen. Zumindest mir.

melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:17

@Desaix

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:19

@GrandOldParty
die brauchen nicht in einen dunklem büro oder im keller sitzen, das haben die nicht nötig.
in einer zeit wo das geld der größte götze ist, wird über leichen gegangen wenn es nur profit abwirft und wieviel mehr profit kann man machen wenn man die ganze macht hat?
man kann gesetze beeinflussen man kann die politiker lenken wohin man will.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:25

Wir werden wohl bald festellen, dass Wirtschaft und Staat keinen Konsens haben und nur das eine oder andere existiern kann.
Ich z.B arbeite für eine AG, als Mitarbeiter erwirtschafte ich für diese Firma den Wert der Kurse.
Prinzipiell brauche ich den Staat nicht, der ist nur lässtig weil ich Abgaben zahlen muss und Versicherungspflichtig bin, obwohl die Firma, in der ich arbeite seinen Angestellten eine betriebliche Rentenversicherung anbietet.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:31

@GrandOldParty

GrandOldParty schrieb:
Nein, die Finanzmärkte wollen eine verantwortungsvolle Politik.

Die Finanzmärkte wollen eine Lobbyisten-Politik. Verantwortungsbewusstsein? Guter Witz :D

GrandOldParty schrieb:
Demokratie kann es aber nur geben, wenn man von seinem eigenen Geld lebt. Das tut Griechenland nicht.

Kein Staat lebt noch vom eigenen Geld! Eigentlich ist jeder Staat hochverschuldet und deswegen verhökert er ehemaliges staatliches Eigentum in die Hände von ein paar Finanzmagnaten, um überhaupt noch die Zinsen zu bezahlen.
Die Lösung wäre eine Schuld-Amnestie für alle Staaten.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:50

@V.
die amnestie ist aber nur eine seite der medalie. danach muß eigentlich die zerschlagung der finanzstrukturen statt finden, ansonsten ist man ganz schnell wieder am anfang.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 14:56

@dasewige

Und das ist der Punkt: Die heutigen Finanzstrukturen müssen vernichtet werden, es muss eine völlige Neuauslegung des Kapitalmarktes stattfinden. Privatbanken dürfen nicht mehr existieren oder sie müssen ihre Strukturen offenlegen.
Und da Geld eine illusionäre Währung ist, wird der Zusammenbruch des Geldes schon bald kommen.

melden
   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 15:00

Hmmm,also meine Logik sagt mir,dass der europäische Steuerzahler mit seinem hart erarbeitetem Geld,Bürgschaften in Milliardenhöhe übernehmen soll,damit Kredite an private Banken bezahlt werden können,bzw. diese dem Staat weiterhin zinsgünstig Geld leihen.Nun ist bes doch aber schon so,dass europäisches Steuergeld zur Rettung der privaten Finanzwirtschaft(sprich Banken) eingesetzt wird.
Also heißt es:alle europäischen Steuerzahler geben direkt oder indirekt ihr Geld einigen Wenigen,die somit noch reicher werden.

Ein Danke dafür kann es von mir nicht geben,eher können sie froh sein,ohne Prügel des einfachen Mobs davon gekommen zu sein.Denn diesem ist das so nicht bewußt,leider.

melden
NO-PERFEKT
ehemaliges Mitglied


   

Danke, ihr Finanzmärkte!

13.11.2011 um 15:21

Lach, es wird noch böse überuns kommen, denn genau das ist Richtig die kapitalliesten regieren uns.
ROTHSCHILDS UND ROCKEFELLER... der kleine staat israel über amerika.. nach EUROPA

dann noch der schleichende ISLAM in Europa, dazu die härteren waffengesetze... ?????
dann noch die stadien werden besser ausgebaut, die wichtigsten...???

wenn hier bänker unter uns im allmy sind, natürlich in höheren stadium, denke die wissen doch eher was wirklich gepielt wird.

FUCK OF THE DEMOKRATIE, die wollen die Profit-märkte erweitern... uns fragt doch niemand

1989-1990 haben die siegermächte mit unserem Geld die Russen ausbezahlt, dadurch werden wir nur noch von den Amis-Engländer-Franzosen Regiert alles unter dem deckmantel EUROZONE, ja wer bezahlt den die ganze scheisse... Das sogenante Land Deutschland... wir die sklaven.

Überall kann man es lesen... aber wir verschliesen die augen und dann heisst es noch wir die bösen deutschen DIE NAZZIS verfluchte SCHEISSE HIER wir können nichts mehr dafür, das von früher aber wir müssen es immer noch ausbaden

DESINFORMATION an allen Fronten

Ich sag euch nur weil ich das jetzt so aus meiner sicht sehe und es schreibe habe ich das Problem in diese schublade geschoben zu werden, also KEINE FREIE MEINUNGSFREIHEIT

Das macht mich wütend, die gesamte ungerechtigkeit, an den PERSONEN die hier in DEUTSCHLAND Wohnen und VORALLEM ARBEITEN GEHEN
denn die wissen manchmal auch nicht trotz arbeit wie sie ihre FAMILIEN versorgen sollen... aber man hat geld für das AUSLAND uns sonstige sachen... die sollen docherstmal in unserem Land schauen das alles im lot ist

MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN

NO-PERFEKT



melden

Seite 2 von 5 12345

88.142 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
USA: Abhören offiziell erlaubt32 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden