Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst? RSS

321 Beiträge, Schlüsselwörter: Nationalismus, Türkei, Erdogan, Ciller

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 17 123412 ... 17
Can
Profil von Can
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:03



Alles klar :D

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:06

@Luminarah

ich denke nicht dass der tuerkische Nationalismus ungewoehnlich ist, der Reststaat eines Grossreiches quasi, und eben die Sonderstellung am Bosporus.

Und die pantuerkische Idee ist nun auch nicht neu. Als Fuehrer der arabischen Welt, ja das wird wohl ein Gespinst bleiben, die Tuerkei als ehemaliger imperialer Obermufti ist den arabischen Nationen ja rein historisch schon mehr als ein Dorn im Auge.

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:09

"Die grauen Wölfe" sind doch schon lange 'n Begriff!

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:20

Nur mal zur Begriffsklärung Unterschied Patriotismus und Nationalismus:

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Patriotismus

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:28

@Luminarah

Ich glaube diese feine Unterscheidung trifft bei vielen amerikanischen Patrioten nicht zu.
Es ist sehr oft das selbe Verhaltensmuster wie bei Nationalisten denke ich.

Nur hat man sich daran gewöhnt den Nationalismus der USA Patriotismus zu nennen. Vielleicht passt das auch besser zu einem Land das viele ja eigentlich als Symbol für Freiheit betrachten. Nationalismus klingt da wahrscheinlich zu heftig.

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:35

wie oft wird den noch der nationalismus durchgekaut, egal von welchem volk. grundtenor ist doch sowieso immer der gleiche: in anderen völkern ist sowas völlig normal und wird nicht mal in diesen ländern diskutiert (im vergleich zu deutschland ist das nichts). aber hier wird immer rumdiskutiert, schon weil deutschland eingeimpftes schlußlicht in sachen nationalismus ist.

und es diskutieren dann auch jene in deutschland, die den eigenen herkunftsnationalismus sowas von normal finden, aber den in deutschland grundsätzlich scheiße. hört endlich auf nationalismus immer nur schlecht zu reden, denn wenn made in germany drauf steht, wird auch nicht diskutiert, welche geschichte deutschland hat. und ich lass den türken auch ihren nationalismus, sollen sie doch stolz auf ihr land sein und ihre fahnen wehen lassen. jeder darf stolz auf sein land sein, wenn er es denn sein möchte. wie du mir so ich dir.

melden
DerFremde
versteckt


   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 17:45

Solange sie ihren Nationalismus zu Hause lassen, sollte uns das doch egal sein.

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 18:10

Es ist nicht so interessant,,ob Fahnen geschwenkt werden oder ob ein Nationalstolz besteht.


Es geht eher darum ,ob eine nationalistische Einstellung die innen und außenpolitischen
Aktionen der türkischen Regierung mitbestimmt oder mitbestimmt hat. Und ob diesen Strömungen nunmehr ein grösseres Gewicht zukommt,als das noch vor etwa zehn Jahren der Fall war.


@Lightstorm
Selbstverständlich hat die republikanische Partei in der neueren amerikanischen Politik auch klare nationalistische Züge.

@SaifAliKhan
Natürlich kann man den Nationalismus bis zu den Zeiten von Atatürk zurückverfolgen. Zumal auch viele jungtürkische Anhänger sich bei Atatürk einklinkten. Man müsste dann überlegen ,ob es eine Neo Nationalistische Bewegung in der Türkei gibt,deren Grundtemor eine. Abkehr vom Westen und der EU ist und die zunehmend auch das politische Händeln bestimmt?

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 18:22

@Can

Die Kernaussage in den Links ist doch wohl,dass der Nationalismus in der Form
eher negative Auswirkungen bezüglich der innen und außenpolitischen Performance der Türkei hat?Oder siehst du das anders? Welche Kernaussage würdest du aus den Links lesen?

melden
Can
Profil von Can
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 19:16

Ich habe die Links nicht gelesen, deswegen wollte ich eine Zusammenfassung von dir. Aber ich lese sie mir jetzt durch. @Luminarah

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 19:24

Was Atatürk angeht. Wenn man sich die allgemeine Entwicklung der Völker anschaut wie sie von Stammesstrukturen und zerteilten kleineren Mächten zu einer großen Nation verschmolzen die fast alle gleichen und verwandten Enthnien vereinigt.
Muss man sagen das der Nationalismus eine Zwischenstufe darstellt in der Entwicklung von menschlicher Populationen und ihrer Organisationsformen.

So wie aus kleineren Gruppen ganze Stämme sich entwickelten die sich als Einheit definierten und die sogar für den eigenen Stamm in den Krieg zogen oder Rachemord begangen, den eigenen Stamm höher sprachen. So waren/sind es Nationalstaaten die eine höhere Form dieses Einheitsprinzips darstellen.

Folglich kann man zu dem Schluss kommen das es nicht einzelne Persönlichkeiten sind oder einzelne Gruppen die den Nationalismus in einem Volk etablieren, sondern die natürliche Entwicklung des Volkes wählt sozusagen ihren nationalistischen Führer aus, dadurch das die Bedingungen dafür gesellschaftlich gegeben sind.

Insofern ist Atatürk nur das Resultat der türkischen Nation die sich als türkische Nation stärker definieren konnte nachdem das multi-ehtnische Gebilde des osmanischen Reichs zerfiel. Und Europa als führende Macht mit seinen Nationalstaaten ein einflussreiches Vorbild war.

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 19:25

KLar gibts Nationalismus in der Türkei, genau wie in jedem anderen Land.
Auch Genozidleugener wird man überall auf der Welt finden.
Beides ist ein Fakt.
Vielleicht ist für beide Dinge die Basis in der Türkei etwas breiter als in anderen Staaten, aber wenn das Bildungsniveau in der Türkei steigt, kann sich das durchaus noch ändern.

melden
Can
Profil von Can
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 19:41

Der erste Link und Quelle geht stark in Richtung Kritik(berechtigt) und die Handhabe mit dem §301, der sowieso fragwürdig ist. Zum allgemeinen Nationalismus und vor allem der Etablierung jenem wird nichts geschrieben.

Und was ich im zweiten Link von der Konrad Adenauer Stiftung "eigenartig" finde, ist ja das hier.

Würde diese aber anerkannt, dann müsse auch
über die Ehrenmorde gesprochen werden, weil diese Teil der kurdischen Identität seien.


Neben Hitlers „Mein Kampf“ wird in allen Bestsellerlisten in der Türkei ein türkischer Roman zweier junger Autoren mit dem Titel „Stahlgewitter“ ganz oben geführt.

Leider fehlt hier die Quellenangabe

Ansonsten finde ich das hier ganz interessant

Je weiter sie die Demokratisierung des Landes
vorantreibe, desto schwieriger gestalte sich ihre Legitimierung.


Worum geht es dir in diesem Thread? @Luminarah

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 19:44

Zudem sollte man bedenken das die Entwicklungsstufe einer bestimmten Population stagnieren kann und sich auch zurück entwickeln kann. Auch gibt es unterschiedliche Geschwindigkeiten in der Entwicklung.

Deswegen sind beispielsweise einige menschliche Populationen auch heute nur in Stammesstrukturen verblieben.
Selbst in Ländern wie Afghanistan wo es keine starke Einheit der Bevölkerung gibt dominieren noch Stramme Strukturen.
Die Entwicklungsstufen sind also auch fließend.

Meiner Meinung nach hat Europa in großen Teilen die nationalistische Phase überwunden, was man in Form einer neuen EU-Einheit sehen kann bzw. einem friedlicheren und stärker zusammenhaltenden Europa auch ohne die EU. Die EU ist nur die logische Folge der Einheitsentwicklung ...


Die Türkei die mit dem Nationalismus Europa folgte ist heute immer noch etwas hinterher hinkend. Die nationalistische Phase ist noch stark ausgeprägt.

Was auch daran liegen kann das die Türkei Schwierigkeiten hat sich an Europa zu binden bzw. aufgenommen zu werden. Und die Beziehung zu muslimischen Ländern ist auch nicht bewährt und findet erst unter der AKP neuen Aufschwung.
Was wiederum auf die kulturelle Spaltung der Türkei zurückzuführen ist.


Im Grunde kann man über ganze Völker psychologische Profile erstellen die all ihre Verhaltensweisen und Eigenschaften erklären kann :D

Es ist doch erstaunlich wie deutlich wird das es eigentlich sehr wenig Ideologien sind die Gesellschaften formen sondern Gesellschaftszustände bringen bestimmte Ideologien hervor bzw. begünstigen sie.

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:07

@Can
Es geht mir um eine Diskussion und zwar ergebnisoffen. Die Links können als Grundlage dienen,was aber nicht heißt, dass ich mich mit jeder Aussage identifiziere. Die Türkei ist eine aufstrebende und wichtige Wirtschaftsmacht ,so dass es natürlich nicht uninteressant ist, welche politischen Strömumgen dort Einfluss haben und wie sich das in der aktuellen Politik niederschlägt. Und wie das insbesondere auch User wie Du sehen,die sich mit den innenpolitischen Verhältnissen besser auskennen (als ich) und ob an den in den Links angesprochenen Dingen etwas dran ist. Die Inszenierung Erdogans derzeit lässt ja durchaus überlegen,ob er auf solche Strömumgen Rücksicht nimmt.

Worum es nicht geht,ist einen Anti Türkei Thread zu eröffnen,wenn Du das mit der Frage meinst.

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:08

@Lightstorm
Interessante Ideen. Muss ich aber mal genauer durcharbeiten,komme da heute nicht mehr zu.

melden
Can
Profil von Can
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:16

@Luminarah

Die Türkei ist eine junge Republik und ist nicht in einem Gebilde wie die EU verstrickt, wo sie zum Teil auch Schützenhilfe bei bestimmten Aufgaben bekommen würde

Das Land ist zudem fast 3x mal so groß wie Deutschland und wird im Gegensatz zu Deutschland zentral von Ankara reagiert, was zudem dafür sorgt, das Reformen und Vorhaben schwieriger umzugestalten sind.

Erdogan ist nicht das Übel aller Welt. Wenn man sich die Geschichte des Landes anschaut, ist er sogar eine angenehme Abwechslung.

emanon schrieb:
Auch Genozidleugener wird man überall auf der Welt finden.
Beides ist ein Fakt.

Sonst hast du nichts beizutragen oder?

melden
Luminarah
Diskussionsleiter
Profil von Luminarah
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:23

Can schrieb:
Erdogan ist nicht das Übel aller Welt. Wenn man sich die Geschichte des Landes anschaut, ist er sogar eine angenehme Abwechslung.

Also siehst Du die Politik Erdogans eher positiv. Du würdest also auch eine Rücksichtnahme auf den Neo Nationalismus dann verneinen?

melden
Can
Profil von Can
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:26

Seh ich ihn positiv? Mir ist es ehrlich gesagt wurscht, was er so macht, sobald er einigermaßen human handelt. Ich lebe nicht in unmittelbarem Radius seiner Entscheidungsgewalt.

Luminarah schrieb:
Du würdest also auch eine Rücksichtnahme auf den Neo Nationalismus dann verneinen?

Ich habe mich noch nicht einmal für den Nationalismus ausgesprochen, so dass ich ihn jetzt verneinen müsste.

Oder was meinst du?

melden
   

Nationalismus in der Türkei Fakt oder Hirngespinst?

01.01.2012 um 20:47

Can schrieb:
Erdogan ist nicht das Übel aller Welt. Wenn man sich die Geschichte des Landes anschaut, ist er sogar eine angenehme Abwechslung.
Dem kann ich absolut zustimmen. Es ist sehr verwunderlich das es hierzulande so viele Erdogan Kritiker gibt.
Er ist kein Islamist und kein Nationalist. Gerade die Mischung aus beidem macht ihn eigentlich gemäßigter.
Unter seiner Regierung finden Reformen statt die den Staat entmilitarisieren.
Und die wirtschaftliche Entwicklung ist positiv.
Privatisierung statt nationalistisch motivierter Misswirtschaft.


Irgendwie höre ich von verschiedensten Seiten Kritik an Erdogan. Die Kurden bezeichnen ihn als Kurdenfeindlich, die türkischen Nationalisten beschweren sich wieso Erdogan so Kurdenfreundlich ist bzw. in ihren Augen sogar PKK freundlich.
Hier in Europa erntet der Mann auch Kritik.

Allein schon die Widersprüchlichkeiten der Kritiken zeigt das Erdogan ein Mann der Mitte ist und dafür auch von allen Seiten Kritik erntet. Obwohl er auch allen diesen Seiten gutes tut.
Manchmal sind die Menschen eben auf das negative fixiert.



melden

Seite 2 von 17 123412 ... 17

87.175 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
moslems haben eine italiener hingericht223 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden