Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen RSS

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Burschenschafter-ball

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten9 BilderSuchenInfos

Seite 3 von 9 123456789
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

26.01.2012 um 23:58



@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:
Ja, klaaar kann man beide Schreibweisen benutzen... wenn es einen nicht stört, dass das Rechtschreibprogramm die eine unterkringelt. :D
Tja, offenbar scheint Dein Rechtschreibprogramm nicht das Beste zu sein, oder aber Dich stören Kringel auch nicht sonderlich. ;)

LuciaFackel schrieb:
Dann kann man nähmlich auch Rechtshändler sagen.
Sicher wäre Dir sonst aufgefallen, dass man "nähmlich" nämlich ohne "h"schreibt. :D

LuciaFackel schrieb:
Komisch, ich hatte wolfshaag nicht als Anarchisten eingeschätzt, aber seine Orthographie entlarvt ihn. :D
Das Dich Deine Einschätzungen trügen, ist ja nun nichts wirklich Neues, oder?! :D
Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal besser, wenn Du mir wieder einmal ans Bein pinkeln möchtest. ;)

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 00:04

Ist doch kein Geheimnis, dass viele Burschenschafter ziemlich national unterwegs sind und zu einem nicht unerheblichen Teil auch keine klare Abgrenzung zum Rechtsextremismus erkennen lassen.

Ich verstehe zwar, warum es mittlerweile viele Stimmen gibt, die meinen man müsse diesen links/rechts Quatsch mal lassen, aber bislang ist es da nur wenigen gelungen Kritik zu üben, die nicht seltsam braun gefärbt war. Neutralität, oder Objektivität sähe da wohl anders aus.

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 00:05

@wolfshaag

tolles video auf seite 1, kannte ich noch nicht.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 00:24

@Wachsam
Danke.^^

@schmitz
Ob Du es glaubst, oder nicht, ich bin kein großer Freund von Burschenschaften. Aber trotzdem nervt mich das ewig gleiche hysterische Getue, wenn sich Verbindungsmitglieder zu einem Treffen/Ball, oder was auch immer verabreden.
Natürlich gibt es Nazis in Verbindungen, aber ich bezweifele, dass das der Großteil ist.
Und man sollte schon noch einen Unterschied machen, ob jemand "stolz" auf sein Land ist, oder aber Faschist und/oder Nationalsozialist. Mir persönlich sind beide Anwandlungen fremd, aber mir ist es egal, wenn jemand stolz auf Deutschland, Österreich, oder welches Land auch immer ist, denn das bedeutet ja nicht zwingend, dass alle anderen Länder für ihn "minderwertig" sind.

Nebenbei finde ich an Verbindungen/Burschenschaften, bzw. deren Mitgliedern, viel gefährlicher, dass sie sich "unter dem Tisch" Jobs, Aufträge und dergleichen zuschanzen.

Ich meine, wenn stolz auf sein Heimatland zu sein, schon allein, als ein Beweis für eine nationalsozialistische Denkweise gilt, dann bestehen z.B. die USA, Polen, die Türkei und Großbritannien nahezu ausschließlich aus Nazis. ;)

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 01:09

@Prometheus

Was ist an freier Meinungsäußerung in Form einer Demonstration undemokratisch?

Und was soll dieser pauschal diffamierende Ton?

Bist du der nächste, der nicht einsehen will, dass es sich hier zu einem gewissen Teil um rechtsextreme Burschenschafter/en handelt? Wenn ich mich mit anderen "Organisationen" zu einem Ring zusammen schließe, dann habe ich gefälligst darauf zu achten, mit wem ich mich da zusammen schließe und "schwarze Schafe" gegebenenfalls auszuschließen - so einfach ist das.

Wikipedia: Wiener_akademische_Burschenschaft_Olympia#Verbindungen_zu_Rechtsextremismus_und_Neonazismus

Auf der Gästeliste dieses Balls stehen z.B. Politiker wie Le Pen und andere europäische Politiker die sich am äußer(st)en rechten Rand bewegen.

Ich habe übrigens kein Problem damit, hier ausdrücklich festzuhalten, dass ich die immer wieder vorkommenden Ausschreitungen eines relativ kleinen Teils (!) der DemonstrantInnen ablehne.

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 10:52

@wolfshaag

Vielen Dank für den Video-Tipp "Spiel mit dem Tod Doku" (Seite 1).
Ist mit eine der besten Dokumentation, die ich jeh gesehen habe.

Gerade dieses Machwerk, welches den Namen einer Dokumentation gerecht verdient, müßte normalerweise mit Auszeichnungen überschüttet werden. Nur wird dies niemals passieren, man würde ja sprichwörtlich den Ast absägen, auf dem man sitzt.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 11:24

@ThreadPolizist
Danke Dir. :D

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 11:36

@wolfshaag
@ThreadPolizist

Aber was soll man eigentlich daraus lernen? Theoretisch heißt es ja nun das man so gut wie keinem Filmmaterial trauen kann. Sollte man nun dieses Medium einfach komplett weglassen?

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 11:37

lass sie doch feiern

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 11:53

@Dovahkiin
Nein, man sollte daraus lernen, dass man etwas im Hinterkopf behält, nämlich nicht jeder "Geschichte" einfach zu vertrauen, sondern sie auch mal zu hinterfragen, bzw. auch mal auf vermeintlich gegenteilige Informationen zu achten, weil einem klar ist, dass Manipulation immer möglich ist.

melden
Bit
versteckt


   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 12:22

Also in meinem Hinterkopf habe ich behalten daß die Burschenschaft Olympia verboten wurde weil die Mitglieder für Terroranschläge in Italien verantwortlich waren.

Himmel noch mal, glaubst Du ernsthaft alle "Burschen" sind Nazis?
Nö, aber nicht alle Nazis haben auch Juden umgebracht. Trotzdem ist die NSDAP verboten worden.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 12:46

@Bit
Ich kenne "Olympia" nicht, aber laut Inet sind es tatsächlich Nazis. Schön. Und das beweißt nun, dass alle Verbindungen rechtsradikal und alle Burschen Nazis sind?

Bit schrieb:
Nö, aber nicht alle Nazis haben auch Juden umgebracht. Trotzdem ist die NSDAP verboten worden.
Geht es noch etwas plumper? Seit wann ist eine Verbindung eine Partei?
Nicht alle Kommunisten haben politische Gegner und solche, welche sie dafür hielten, umgebracht, oder ins Gulag gesperrt, trotzdem ist die KPD in Deutschland verboten.
So und nun? Fordern wir jetzt ein Verbot der Antifa, weil deren Mitglieder und Sympathisanten auch ständig verfassungsfeindliches Zeug von sich geben und viel gewaltbereiter sind, als Verbindungen?
*facepalm*

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 12:51

@wolfshaag

Seit wann geht's in diesem Thread um alle Burschenschafter?

Es geht um ein ganz konkretes Ereignis, um einen ganz konkreten Ring schlagender Burschenschaften.

Deal with it.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:25

@AnimiAshitakae
AnimiAshitakae schrieb:
Seit wann geht's in diesem Thread um alle Burschenschafter?
Es geht um ein ganz konkretes Ereignis, um einen ganz konkreten Ring schlagender Burschenschaften.
Ich zitiere mal aus dem, vom TE verlinkten Artikel:
Die Anarcho-Szene mobilisiert wie noch nie gegen den Burschenschafter-Ball. Die Polizei bietet dagegen 1000 Beamte auf. Diesmal kracht es." Der Verfassungsschutz ortet beim WKR-Ball am Freitag in der Hofburg ein Gefahrenpotenzial, das ungleich höher ist als in den vergangenen Jahren. Seit Monaten beobachtet der Verfassungsschutz Mobilisierungsveranstaltungen der autonomen Szene in Österreich und Deutschland. Ziel der Anarchos ist es, den Burschenschafterball zu stören.
Da steht nix von einem "ganz konkreten Ring schlagender Burschenschaften", noch beweist es, dass alle schlagenden Verbindungen rechtsradikal sind, noch steht da irgendeine Liste der teilnehmenden Verbindungen. Ergo geht es auch um "alle Burschenschafter", genau wie die Diskussion seit Seite 1, schließlich steht auch im Eingangspost des TE nichts von "bestimmten" Verbindungen.
AnimiAshitakae schrieb:
Deal with it.
Uii, Englisch zum Abschluss, beeindruckend soviel Coolness. :D

melden
Bit
versteckt


   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:32

Wolfshaag schrieb:
Geht es noch etwas plumper? Seit wann ist eine Verbindung eine Partei?
@wolfshaag
Kennst du den wenigstens die FPÖ?
Das ist eine rechtsextreme und faschistische Partei aus Österreich, die ihre führenden Mitglieder gerne aus den rechtsextremen Burschenschaften rekrutiert.

Nur für die Burschenschaft Olympia wären da zu nennen:
Norbert Burger (1929–1992), Politiker (FPÖ, NDP), Mitgründer des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS), „Vaterersatz“ vom jetzigen FPÖ-Führer HC Strache
Martin Graf (* 1960), Politiker (FPÖ)
Dietbert Kowarik (*1974), Politiker (FPÖ)
Harald Stefan (* 1965), Politiker (FPÖ)

HC Strache ist Mitglied der schlagenden deutsch-nationalen Burschenschaft "Vandalia", dessen Traditionen er sich gerne bedient.

Wolfshaag schrieb:
Ich kenne "Olympia" nicht
Vieleicht solltest du dich mal etwas besser informieren wenn du hier für solche Verbindungen Partei ergreifst.

Wikipedia: Wiener_akademische_Burschenschaft_Olympia#Verbindungen_zu_Rechtsextremismus_und_Neonazismus

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:46

Nicht jeder Burschenschaft(l)er ist gleich ein Nazi. Jedoch ist der allergrößte Anteil stockkonservativ. Die beste Freundin meiner Ex stammte aus einer Familie unzähliger Burschenschaft(l)er und durch Sie habe ich recht viele kennengelernt. Ein Teil wollte einfach nur leichter Karriere machen. Eine rechte Gesinnung konnte ich eigentlich nur bei dem Freund feststellen. Was uns aber nicht daran gehindert hat unzählige Biere zu zischen

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:47

@Bit
Bit schrieb:
Kennst du den wenigstens die FPÖ?
Das ist eine rechtsextreme und faschistische Partei aus Österreich
Ja, kenne ich. Und warum ist sie dann in Österreich nicht verboten?
Bit schrieb:
Vieleicht solltest du dich mal etwas besser informieren wenn du hier für solche Verbindungen Partei ergreifst.
Nochmal, damit auch Du es kapierst, ich ergreife nicht "Partei" für irgendeine Verbindung, sondern sage lediglich, dass a) eine solche Demo Unsinn und wichtigtuerischer Kinderkram ist, b) nicht alle Verbindungen, bzw. deren Mitglieder Nazis sind und c) Verbindungen aus ganz anderen Gründen "gefährlich" sind, s.o.

Es ist doch schon erstaunlich, dass tausend Polizisten eingesetzt werden müssen und zwar nicht um die normalen Bürger vor irgendwelchen gewalttätigen Nazis, oder Burschen, zu schützen, sondern lediglich, um eine genehmigte Ballveranstaltung durchführen zu können, die von den angeblich so demokratischen und freiheitsliebenden Autonomen bedroht wird.

Nebenbei hatte ich den Wiki-Link schon gelesen, wie aus dem von Dir nur unvollständig zitierten Satz von mir, auch zu entnehmen war. Und weil Du den auch gelesen hast, bist Du nun Experte für Burschenschaften und Verbindungen, von Kiel bis Wien, oder wie?^^

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:47

@wolfshaag

Wolfshaag schrieb:
Da steht nix von einem "ganz konkreten Ring schlagender Burschenschaften", noch beweist es, dass alle schlagenden Verbindungen rechtsradikal sind, noch steht da irgendeine Liste der teilnehmenden Verbindungen. Ergo geht es auch um "alle Burschenschafter", genau wie die Diskussion seit Seite 1, schließlich steht auch im Eingangspost des TE nichts von "bestimmten" Verbindungen.

Selbstverständlich geht es um ein ganz konkreten Ring - die Ballorganisation ist zwar in einen eigenen Verein ausgelagert, aber Namen und Personen sind ident, nämlich:

http://www.wkr.at/

Ich zitiere aus meinem Beitrag an Prometheus:

AnimiAshitakae schrieb:
Bist du der nächste, der nicht einsehen will, dass es sich hier zu einem gewissen Teil um rechtsextreme Burschenschafter/en handelt? Wenn ich mich mit anderen "Organisationen" zu einem Ring zusammen schließe, dann habe ich gefälligst darauf zu achten, mit wem ich mich da zusammen schließe und "schwarze Schafe" gegebenenfalls auszuschließen - so einfach ist das.

So viel politische Um-/Weitsicht wird man den Mitgliedern von Studentenverbindungen, (angehenden) Akademikern wohl zutrauen dürfen.

Langsam reicht es mir hier, mit deinem Naziverteidigungstrip unter Verdrehung sämtlicher Tatsachen.

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 13:51

@AnimiAshitakae
AnimiAshitakae schrieb:
Langsam reicht es mir hier, mit deinem Naziverteidigungstrip unter Verdrehung sämtlicher Tatsachen.
Ich wäre vorsichtig mit beleidigenden Unterstellungen. Es zwingt Dich auch keiner, mich ständig zu adden und vollzusülzen und was DIR reicht, oder nicht, kümmert mich herzlich wenig.
Ich sage meine Meinung, ob sie DIR nun paßt, oder nicht. So einfach ist das. Und was willst Du nun machen?

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:10

@wolfshaag

Nichts, ich wollte einfach nur feststellen, dass du in diesem Thread bereits einige Male mit Fakten widerlegt worden und offensichtlich völlig unfähig bist, Fehler einzugestehen.

Stattdessen verbreitest du hier weiter munter Falschinformation, weichst berechtigter Kritik am Inhalt deiner Beiträge aus / ignorierst diese, greifst die KritikerInnen dieser "rechtsextremen Gesellschaft" an, und verteidigst letztere somit zumindest indirekt, bzw. direkt, indem du hier andauernd versuchst auf Basis irgendwelcher offtopic Pauschalisierungen das eigentliche, sehr konkrete Thema zu wechseln.

Dein Posting von 13:47 zeigt ja ganz klar, wie weit du hier neben dem eigentlichen Thema stehst.

Es ist übrigens auch eine Demo von etablierten Großparteien, kirchlichen und jüdischen Organisationen etc. inklusive entsprechendem Kulturprogramm angemeldet.

http://www.jetztzeichensetzen.at/

Scheinbar hat auch die "breite gesellschaftliche Mitte" ein Problem mit diesen Burschenschaften - denen erzählst du auch, dass ihre Aktion lächerlich und unnötig ist?

Weil du anderen hier immer undifferenziert undemokratisches Verhalten / bzw. eine solche Einstellung vorwirfst: Ist für dich der antifaschistische Grundkonsens nicht einer der wichtigsten demokratischen Grundsätze? Falls nein - warum nicht? Falls ja: Warum ist es dann problematisch oder lächerlich, in einer Demokratie gegen faschistoide Kräfte auf die Straße zu gehen?



melden

Seite 3 von 9 123456789

87.008 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Jüdischer Terrorismus in Israel: Der jüngste Fall81 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden