Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Dialog über Deutschland - Blamage? RSS

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, BRD, Angela Merkel, Dialog, Über, Bundesregirung, Dialog-ueber-deutschland

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 512345
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:07



Hallo,
viele haben bestimmt schon von dem Projekt unserer Bundesregierung gehört, das sich "Dialog über Deutschland" nennt. Hier: https://www.dialog-ueber-deutschland.de können die Bürger ihre Vorschläge für die Politik kundtun und andere können diese Bewerten und Kommentieren.
Die besonders gut bewerteten sollen dann von der Politik diskutiert werden.

An sich keine schlechte Sache, dachte ich mir und hab mir mal die bestbewertetsten Vorschläge angesehn. Dann wurde es peinlich...
Wenn irgendjemand jemals wieder einen Grund dafür haben will, dass wir keine direkte Demokratie haben werde ich ihm diesen Link schicken.
Das ist meiner Meinung nach echt ein Blamage, nicht für den Wähler an sich sondern eher für den Wähler im Internet.
Ich gehe nur mal die ersten 2-3 Seiten durch:
https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/vorschlag_einstieg_node.html?cms_gts=500186_Dokumente%253Dvotes#Inhalt

Offene Diskussion über den Islam
Über 50.000 Daumen hoch hat dieser Vorschlag, womöglich auch weil er nur 4 Zeilen lang ist.
Wunderbar, die meisten Sätze kann so direkt von der NPD Homepage übernehmen.
Unbegründete anschuldigungen werden gebracht, von wegen, dass man in Deutschland den Islam nicht kritisieren dürfe und keine ordentliche auseinandersetzung damit stattfinde.
Vorschlag Nummer 1: Ein Feindbild. Toll

Nächster...
Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!
Ganz wichtig!! Weed legalisieren...
Das interessiert die Bürger brennend und wird Platz 2 mit über 44.000 Daumen hoch.
Ich bin zwar selber auch dafür, aber das Bild, dass entsteht wenn dieses Thema weit über Themen wie der Finanzkrise, Rentenreform etc. landet, spricht für sich.

Dann kommt die Forderung diesen "Dialog" zu einer Dauereinrichtung zu machen.
Bei der Qualität der Vorschläge sehe ich dafür schwarz^^

Waffenrecht - Fakten statt Lügen
Da musste ich lachen, vor allem als der Autor des Vorschlags sich noch einen Doktortitel verpasst hat. Die überschrift könnte so direkt von Infokrieg.tv übernommen worden sein. Von "linken Ideologien gesteuerten Diffamierungskampagnen" liest man sonst nur bei unseren rechten Freunden.
Argumentiert wird nicht.
Über 22.000 Leuten finden das gut. Platz 4


Dann kam das Thema ACTA, verständlich, ist ja grade aktuell.
Dann das Verbot der Leugnung des Völkermordes an den Armeniern und Aramäern, auch ein aktuelles Thema weil Frankreich das gerade eingeführt hat.

Dann...
Legalisierung von bestimmten weichen Drogen.
... da sieht man mal wie gut es geht, wenn Drogenlegalisierung und der phöse Islam unsere größten Sorgen zu sein scheinen... Knapp 13.000 Stimmen.

Anschließend der wohl absurdeste Vorschlag:
Verbot schariakonformer Halalschlachtung sowie der Handel mit Halalprodukten
Wie die Leute darauf kamen weiß ich nicht. Entweder militante Tierschützer oder militante Islamhasser die ihm alles ankreiden wollen.
Aber selbst diese abstruse Fordrung bekommt noch über 12.000 Stimme und landet auf Platz 8.


Platz 9:
Sinn und Unsinn der praktizierten Form der Zuwanderung.
Wiedermal ein Punkt aus dem Wahlprogramm der NPD. Auch über 12.000 Stimmen.
Den braunen geht das Herz auf wenn sie sich nur Seite 1 dieses Bürgerdialogs ansehen.
Die Top 9 Themen: 2 gegen den Islam, einer gegen Zuwanderer, einer für ein lockereres Waffenrecht.
Wieso hat die NPD eigendlich so wenige Prozent?

Platz 10:
Die dämliche, undurchdachte Forderung die GEZ abzuschaffen. Spätestens wenn alle Nachrichtensendung das Niveau von RTL2 News erreicht haben werden die Leute merken, dass das durchaus einen Sinn hat. Auch wenn ich auch nicht begeistert bin wenn ich sehe, dass mit meinem Geld soetwas wie die Lindenstraße oder diese unsäglichen Karnevalssendungen finanziert werden.


Platz 11: Das erste Thema von dem ich sagen würde, dass es auf Seite eins wirklich etwas verloren hat. Direktwahl des Bundespräsidenten.
Das ist etwas was wirklich mal eine Diskussion wert wäre.


Platz 12 mit über 8.000 Stimmen:
Die eigene deutsche Identität stärken! Nur wer sich selber schätzt, kann andere angemessen würdigen!
Wieso die Politik den Leuten vorschreiben sollte wie sie über ihr Land denken sollten und vor allem wieso 8.000 Leute denken, dass sie es kann ist mir mir rätselhaft.
Abgesehn davon geht Patriotismus IMMER mit der Abgrenzung gegenüber anderen einher, was wiederum zu Konflikten führt.
Alles in allem aber auch ein Vorschlag der die NPD freuen wird.


Danach kommt mit gut 7.000 Stimmen
Gesetze sollten nicht willkürlich verabschiedet werden
. Am Beispiel vom E-Zigarettenverbot in NRW.
Ich bin selbst "Dampfer" und finde das Verbot übertrieben. Aber zu unterstellen, dass es "willkürlich" sei entreißt dem Ganzen schon wieder jegliche objektive Diskussionsgrundlage...


Dann das Bedingungslose Grundeinkommen... mit 6.500 Stimmen.
Um hier mal fair zu bleiben, das wollen nicht nur die Rechtsextremen sondern auch die Linksextremen. Das macht es aber kein Stück besser.

5.600 Stimmen bekam:
Rückführung krimineller Ausländer und Sozialhilfeempfänger
NPD Funktionäre werden ihr nächstes Wahlprogramm wohl einfach hier abschreiben.


Dann auf Platz 15 oder so folgt das zweite Thema das es verdient hat so weit oben zu stehen:
Finanztransaktionssteuer einführen
Mit immerhin noch 5300 Stimmen.

Knapp 5000 Menschen fanden dashier gut.
das Gesetz das den sexuellen Missbrauch von Tieren zulässt abzuschaffen.
Das Sodomie ein so aktues Problem in Deutschland ist war mir nicht bewusst, jedenfalls sehr amüsant soetwas hier zu lesen. MEHR RECHTE FÜR DECKBULLE! GEGEN DIE ZWANGSPROSTITUTION VON TIEREN! SIE SIND IHREN INSTINKTEN DOCH SCHUTZLOS AUSGESETZT, DAGEGEN MUSS MAN WAS TUN!!!111 Aber BLOSNICH mit Gentechnik. xD

Dann das Liquid Feedback für die Abgeordneten....
Es gibt schon AbgeordnetenWatch, würden die Leute das wenigstens nutzen könnte man sich vorstellen das noch auszubauen. Aber es interessiert sich einfach niemand dafür. Wie man sieht geht es den Leuten um Drogen, Waffen und phöse Ausländer, diese Themen sind aber im Bundestag eher rar.


Dann geht es um den hohen Preis für die künstliche Befruchtung bzw. andere Medizinische Tricks wenn man Paare die auf herkömmlichen Weg keine Kinder bekommen können doch welche wollen.
Kann man jedenfalls mal diskutieren.


Und was kommt dann?
Natürlich! Nochmal die
Legalisierung von Cannabis
...


Dann doch noch ein Thema das man Diskutieren sollte: Sozialversicherung und speziell Krankenversicherung.


Und jetzt :D
NPD-Verbot per Volksabstimmung
Nanu? Was sucht das den hier in Gesellschaft des halben NPD Wahlprogramms :D


Sooo, jetzt ist mal gut, ihr könnt euch das ja selber weiter ansehen. Ist echt jämmerlich.
80% der Vorschläge beziehen sich in irgendeiner Form gegen den Islam oder gegen Ausländer, für die legalisierung von Drogen und lockerung des Waffengesetzes, gegen die EU und für mehr Nationalismus.

Das hat mich wirklich enttäuscht, ich dachte das Internet wäre inzwischen zurechnungsfähiger geworden. Wie soll uns die Politik ernst nehmen wenn da sowas kommt?
Welche Bild entsteht wenn da solche Vorschläge kommen?
Sehr, sehr schade und ärgerlich das Ganze.

Was haltet ihr von der Aktion?

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:15

@1.21Gigawatt

Ich kenne diese Seite und habe sie schonmal hier verlinkt.

Diese Seite ist das Gegenargument für die direkte Demokratie,gefühlte Realitäten werden als fakt dargestellt und auf dieser Grundlage politische Forderungen erhoben.

Dafür die prekären Arbeitsverhältnisse von Nachwuchswissenchaftlern zu verbessern, waren allerdings nur wenige.

Es gab auch mal einen interessanten Essay in der WELT, "die Macht der Massen". sehr lesenswert in dem Zusammenhang.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:17

1.21Gigawatt schrieb:
80% der Vorschläge beziehen sich in irgendeiner Form gegen den Islam oder gegen Ausländer, für die legalisierung von Drogen und lockerung des Waffengesetzes, gegen die EU und für mehr Nationalismus.

Ist doch ganz klar. Die Leute sprechen das an worüber man in der Politik nicht(s hört). Das sind alles persönliche Wünsche die in der Politik nicht genug beachtung finden mit dem Ergebnis das man Politikverdrossener und Demokratiefeindlicher wird.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:22

@-ripper-

Ja, aber was oft als "gesundes Volksempfinden" bezeichnet wird, ist oft nicht mehr als die kondensierten Vorurteile des Kleinbürgertums.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:47

@Obrien

Diese Vorurteile des Kleinbürgertums bilden aber die Mehrheit.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:50

@-ripper-

Offensichtlich. Aber andererseits erkennt man nicht die Ablehnung solcher Positionen. Allein aus der Anzahl der Votes läst sich keine Mehrheit ableiten.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:52

@Obrien

Nein, aber ist zeigt das solche Themen eine Daseinsberechtigung haben, und näher behandelt werden müssen. Ansonsten kann man nicht mehr von Demokratie sprechen.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 17:59

@-ripper-

Die Daseinsberechtigung ergibt sich aufgrund einer objektiven Beurteilungsgrundlage. Man kann die Menschen mit Informationen versorgen, aber wenn die Mehrheit der Menschen der Meinung ist, einer Minderheit eine Debatte aufzuzwingen, die von Vorurteilen geprägt ist, dann hat das keine Daseinsberechtigung.

Die "offene Debatte" die über dem Islam gewünscht ist, ist ausweislich der Kommentare viel eher der Wunsch mit einer Bevölkerungsgruppe abzurechnen, die Grundlage dieser Debatte sind Vorurteile und die Verallgemeinerung von Extrembeispielen.
Eine solche Debatte muss wirklich nicht geführt werden. Wären die Menschen nur etwas belesener würde sich eine solche Debatte auch erübrigen.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 18:09

@Obrien

Es geht (mir) doch im Grunde nicht um den Islam, um Waffenrechte oder Legalisierung von Substanzen. Sondern das dass Demokratieverständnis der Politik immer weiter nach hinten rückt. Sie interessieren sich nicht für den Bürger, sie erhalten ihre Unterstützung durch Lobbyisten und brauchen sich nicht mehr um die "Kleinbürgerlichen" Interessen des Volkes zu kümmern.

Diese Dialog Website, zeigt deutlich das die Bürger politisch mitarbeiten möchten. Aber wo bzw. wie wird das zugelassen? Wenn man auf diese Dialogseiten im Netz geht, stößt man in erster Linie auf Auseinandersetzungen mit dem Islam, Rückführung krimineller Ausländer usw. Dann diffamiert man die Seite völlig und hat schon einen Grund nicht darauf eingehen zu müssen. Weil das Volk eh kein Politikverständnis hat, weil wir das besser können blablabla. Und das macht die Demokratie für viele Menschen unglaubwürdig, und treibt sie in die Fänge von Extremisten die mit Slogans wie: "Würden Wahlen etwas bringen, wären sie verboten" Werbung machen.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 18:18

@-ripper-
Ob diese Ansichten wirklich eine Mehrheit bilden wage ich zu bezweifeln. Das Internet und die echte Welt lässt sich in politischer Hinsicht wirklich nicht vergleichen.
Diese Themen haben ihre Daseinsberechtigung dahingehend, dass sie deutliche Bildungs- oder eher Informationslücken und, teilweise nationalistische, Vorurteile in der Bevölkerung offenbaren.
Demokratie bedeutet nicht, jeden Unfug hinzunehmen nur weil viele dafür sind, viel mehr muss man dafür sorgen, dass diese Vielen erkennen, dass es Unfug ist und dann davon ab lassen.

-ripper- schrieb:
sie erhalten ihre Unterstützung durch Lobbyisten und brauchen sich nicht mehr um die "Kleinbürgerlichen" Interessen des Volkes zu kümmern.

Wie kommst du auf solche Anschuldigungen? Lobbys haben in Deutschland einen denkbar schweren Stand. Wir sind das einzige große Land, dass sich, weil es der Wille der Kleinbürger bzw. des Mittelstands war, gegen die Energielobby durchgesetzt hat und den Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen hat.
Wir sind ein Land, das wie keine andere Industriemacht, seine enorme Wirtschaftskraft aus dem Mittelstand generiert. Schonmal was von "Hidden Champions" gehört?
Um diesen Zustand zu erhalten müssen so manchen Lobbygruppen Körbe gegeben werden und speziell die Anliegen des Mittelstands in den Vordergrund gerückt werden. Das macht unsere Politik.

Sogar die Legalisierung von Cannabis wird jetzt wieder diskutiert, es wird also sehr wohl auf solche Problemchen eingegangen. Nur auf latenten Islam- und Ausländerhass wird die Politik nicht eingehen, allenfalls werden ein paar Aufklärungsprojekte gestartet, so wie zum latenten Antisemitismus. Laut neuesten Umfragen sind 20% der Deutschen noch lantent antisemitisch, sollte man darauf hören? 20% sind ja immerhin eine nicht zuverachtende Zahl in einer Demokratie.
Natürlich nicht... selbst wenn es 80% wären darf soetwas keine Stimme haben.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 18:20

@-ripper-

Ich sehe aber nicht den Kleinbürger als stellvertretend für das ganze Volk. Ich meine mit Kleinbürger auch nicht Arbeitnehmer oder etwas derartiges,sondern eine gewisse engstirnige Weltanschauung. Natürlich fliesst in einer Hierarchie Scheiße immer nach unten und landet bei denen, die niemanden haben, an dem sie sie weiterreichen können.

Und natürlich haben derzeitige Politiker eine schwere Glaubwürdigkeitskrise, eben aufgrund von Lobby und Klientelpolitik, die aber zunehmend schwieriger wird, daher glaube ich, das dieser Typus des Politikers auf Dauer verschwinden wird. Aber die löst sich nicht dadurch, in dem wir Leuten folgen, die uns das draufhauen auf Sündenböcke als Lösungsweg verkaufen. Das haben wir Dänemark beobachten können.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 18:24

@1.21Gigawatt

Ganz zahnlos sind Lobbyisten nicht, auch der Mittelstand kann sich in Lobbyorganisationen zusammenschliessen. Neoliberale Think Tanks wie die INSM haben erheblichen Einfluss und die Energiewende, nunja, ohne Fukushima hätte die Atomlobby gewonnen.
Gerade Industrielobbys haben in Deutschland Bedeutung.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 18:49

@Obrien
Natürlich, aber es ist nicht so wie ripper es formuliert hat, dass sich unsere Politik nur um Lobbys schert der der normale Bürger keine Rolle spielt.

melden
Hansi
ehemaliges Mitglied


   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:24

@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:
Unbegründete anschuldigungen werden gebracht, von wegen, dass man in Deutschland den Islam nicht kritisieren dürfe und keine ordentliche auseinandersetzung damit stattfinde.
In Deutschland darf man den Islam kritisieren. Noch. Wie überall wo er in deutlicher Minderheit ist.
Der Saudi-Araber Hamsa Kaschgari twitterte "An deinem Geburtstag werde ich mich nicht vor dir (Mohammed) verbeugen". Was folgte dürfte bekannt sein.
Rufe nach der Todesstrafe nicht nur von hinterwälderischen Wüstenbewohnern, sondern von hochrangigen Regierungs- und Religionsvertretern.
Das Problem sind weniger die Muslime in Deutschland, sondern ihre Glaubensbrüder weltweit mit ihrem engstirnigen Religionsverständnis.
Soll man großzügig darüber hinweg sehen?

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:28

@Hansi
Und was hat das mit Deutschland zu tun was die in arabischen Ländern so treiben?
Gar nichts!
Ich zitiere mal Obrien weil es gerade passt:
Obrien schrieb:
die Grundlage dieser Debatte sind Vorurteile und die Verallgemeinerung von Extrembeispielen.
^^

Hansi schrieb:
Soll man großzügig darüber hinweg sehen?

Was willst du den machen? Den Saudi-Arabern vorschreiben was sie zu tun haben?

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:35

@1.21Gigawatt wann redet mutti merkel den mal über drogen? über die wichtigen themen redet sie ständig, aber darüber nie.
wenn die passende frage gut aufgebaut ist kriegt man mutti ganz schön zum schwitzen.

melden
Hansi
ehemaliges Mitglied


   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:36

@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:
Und was hat das mit Deutschland zu tun was die in arabischen Ländern so treiben?
Schließlich liest man das selbe Buch. Und Unterdrückung religiöser Minderheiten gibt es in allen
muslimischen Ländern. Das ist leider Alltag und kein Extrembeispiel.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:38

Was ist an "offene diskussion über islam" nazi?

Die ist längst überfällig und angst vor dem islam in der Bevölkerung sollte die politik ruhig ernst nehmen.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 19:56

@Hansi
Hansi schrieb:
Schließlich liest man das selbe Buch.
LOL :D
Machst du das mit Christen genauso? Hältst du denen auch die Kreuzzüge vor? Oder den Glauben von Fundamentalisten?

Und Unterdrückung religiöser Minderheiten gibt es in allen
muslimischen Ländern.
Ja Ja, z.b Malaysia, ich hab gehört dort solls ganz schlimm sein...
Junge... hast du noch mehr solche Vorurteile auf Lager?


Hansi schrieb:
Das ist leider Alltag und kein Extrembeispiel.
Und Nordafrika ist nicht Deutschland.

@25h.nox

25h.nox schrieb:
wann redet mutti merkel den mal über drogen?
Im Bundestag und auf Youtube z.b.

25h.nox schrieb:
wenn die passende frage gut aufgebaut ist kriegt man mutti ganz schön zum schwitzen.
Natürlich, weil man das Verbot nicht logisch rechtfertigen kann.

@P1r473W0rLD
p1r473w0rld schrieb:
Was ist an "offene diskussion über islam" nazi?
Grundsätzlich nichts.
Aber die Behauptung, dass bei uns keine offene Diskussion über den Islam stattfinde bzw. eine unterdrückt wird ist schon dreist. Achtest du dann weiter auf die Inhalte erkennt man recht deutlich ein irrationale Abneigung gegenüber dem Islam.
Diese Einstellung wird vor allem von den rechtsextremen nur zu gerne geschürt und ausgenutzt.

p1r473w0rld schrieb:

Die ist längst überfällig
Soso, was stört dich den am Islam hier in Deutschland?

p1r473w0rld schrieb:
angst vor dem islam in der Bevölkerung sollte die politik ruhig ernst nehmen.
Wieso sollte die Politik eine unbegründete Angst ernstnehmen? Es nimmt auch niemand die Angst der Leute ernst die denken, dass am 21.12.2012 die Welt untergeht.

melden
   

Dialog über Deutschland - Blamage?

18.02.2012 um 20:00

1.21Gigawatt schrieb:
Im Bundestag und auf Youtube z.b.
das bei youtube war nen witz, echt lächerlich was die da abgelassen hat.



melden

Seite 1 von 512345

87.141 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Nordkorea droht USA und Südkorea mit "heiligem Krieg"300 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden