Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Beschneidung im Islam RSS

2.313 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Islam, Muslime, Brauchtum

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten10 BilderSuchenInfos

Seite 115 von 116 1 ... 1565105113114115116
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:05



@nurunalanur

Fuss- und Fingernägel wurden früher bei alltäglichem Gebrauch (als Quasi-Werkzeug) von alleine abgenutzt und bieten überdies Schutzfunktion.

Kommt hinzu, dass das Argument, dass die Vorhaut kaum Nervenzellen besitzt, nicht gilt: Bei Muslimen und Juden wird die die Vorhaut dort abgeschnitten, wo viele Nervenzellen sitzen, es ist nicht bloss der unempfindliche Zipfel, der abgetrennt wird.

Die Zirkumzision gilt als körperliches Zeichen des Bündnisses mit dem Stammesgott - also Allah oder JHWE - und gleichzeitig als Mannbarkeitsritual. Ein Mann muss Schmerzen beweisen können und ein sichtbares Mal besitzen, damit er vom Stamm aufgenommen wird.

In den USA wird nahezu standardmässig bei Geburten beschnitten, ohne religiöse Vorgaben, und nun?
Es ist hygienischer und verhindert bestimmte Krebsarten bei den Ehefrauen z.B.

Jenseits davon, wenn es schädlich o.ä. wäre dann wäre es sicher verboten ist es aber nicht.

Die standardmässige Beschneidung wurde in den USA von einem jüdischen Arzt eingeführt. Aufgrund der dortigen vielen fast schon fundamental-religiösen Christen wundert mich die derartige Akzeptanz und Ausbreitung derselben nicht.

Zudem halte ich die statistische Signifikanz für die Entstehung von Gebärmutterkrebs als nicht relevant. Diese Studien wurden bestimmt nicht von unbeschnittenen Ärzten durchgeführt. Ausserdem kommt es so rüber, als wäre das unbeschnittene Glied ein Todesinstrument. Komischerweise werden Frauen in Gesellschaften, wo Männer unbeschnitten sind, älter als die Männer. Wo also liegt der Fehler?

Wie beim Schächten der Tiere wird bei der männlichen Beschneidung der Juden eher ein Auge zugedrückt, bei Muslimen aber dasselbe moralisch verurteilt. Die Gründe dafür sind bekannt.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:12

@SirMaunz-A-Lot

Ich dachte Christen haben das nicht nötig, aber gut dazu gibt es eben unterschiedliche Meinungen.

Schaden tut es jedenfalls nicht, sonst wäre ja das Judentum schon vor 2000 Jahren quasi per Selbstverstümmelung vergangen.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:17

Puschelhasi schrieb:
Ich dachte Christen haben das nicht nötig, aber gut dazu gibt es eben unterschiedliche Meinungen.

Unter den Christen: Ja.

Puschelhasi schrieb:
Schaden tut es jedenfalls nicht, sonst wäre ja das Judentum schon vor 2000 Jahren quasi per Selbstverstümmelung vergangen.

Ein körperlich schmerzhaftes Trauma, das von der eigenen Gemeinschaft gefordert wird, schweisst dieselbe nicht nur physisch, sondern vor allem psychologisch zusammen. "Gemeinsam haben wir das bestanden." Es grenzt zugleich also die eigene Kultur von den anderen ab.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:22

Fabiano schrieb:
Ausserdem ist es ein Stück Haut das im Grunde zu nichts nütze ist. Oder kann mir irgend einer einen nützlichen Grund geben, wozu der da sein soll?

Schutz vor Sonnenbrand der Eichel (aua!!!), Schutz vor Austrocknung der empfindlichen Eichelhaut und Gewahrung der Sensibilität ebenjener.

Deus lo vult. :)

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:37

Also ein Trauma ist das nicht, aber es ist ja auch egal eigentlich. Es muss ja niemand.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

21.02.2011 um 23:41

@Puschelhasi

Dir war es also im Vorfeld der Beschneidung kein Trauma, dort zu verletzt zu werden, wo kein Mann verletzt werden will? Und auch nicht während der Prozedur?

Jeder Mensch fürchtet sich vor einer Operation, selbst vor einer gewollten. Der Körper möchte nicht verändert werden, das ist die allernatürlichste Reaktion.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:09

Puschelhasi schrieb:
Es muss ja niemand.

Doch, um dazuzugehören und somit nicht ausgeschlossen zu sein. Ansonsten wäre diese Unsitte, die sich von Generation zu Generation weitervererbt, längst abgeschafft worden.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:12

@SirMaunz-A-Lot

Na also, wer nicht dazugehören möchte muss es ja nicht. Im übrigen müsstest du das auch nicht selbst wenn du dazugehören wollen würdest.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:16

@Puschelhasi

Es geht hier nicht um die Konvertierten.

Darf ich anmerken, dass du auf keine meiner harten Argumente eingehst und antwortest?

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:25

Ich finde deine Argumente eher weich, sie gehen von einer falschen Annahme aus, nämlich dass die Beschneidung schädlich ist, dafür gibt es aber keine Belege.
@SirMaunz-A-Lot

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:33

@Puschelhasi

Du implizierst, dass Nichtbeschneidung für Frauen schädlich, gar tödlich sein könnte. Panikmache hoch zehn.

Gehe doch mal bitte auf das

SirMaunz-A-Lot schrieb:
Dir war es also im Vorfeld der Beschneidung kein Trauma, dort zu verletzt zu werden, wo kein Mann verletzt werden will? Und auch nicht während der Prozedur?

Jeder Mensch fürchtet sich vor einer Operation, selbst vor einer gewollten. Der Körper möchte nicht verändert werden, das ist die allernatürlichste Reaktion.

, das

SirMaunz-A-Lot schrieb:
Schutz vor Sonnenbrand der Eichel (aua!!!), Schutz vor Austrocknung der empfindlichen Eichelhaut und Gewahrung der Sensibilität ebenjener.

und das

SirMaunz-A-Lot schrieb:
Zudem halte ich die statistische Signifikanz für die Entstehung von Gebärmutterkrebs als nicht relevant. Diese Studien wurden bestimmt nicht von unbeschnittenen Ärzten durchgeführt. Ausserdem kommt es so rüber, als wäre das unbeschnittene Glied ein Todesinstrument. Komischerweise werden Frauen in Gesellschaften, wo Männer unbeschnitten sind, älter als die Männer. Wo also liegt der Fehler?


ein, bevor du Beschneidung weiterhin als harmlos und nicht der Rede wert darzustellen versuchst.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:35

@SirMaunz-A-Lot

Die Beschneidung ist kein Trauma, sonst wäre das halbe jüdische Volk traumatisiert und circa 800 Mio Muslime, das ist blödsinnig.

Zu deiner "Schutzfunktion", ich trage meistens Hosen und das tun 99,9 % der Menschen auch. Aber lustig ist die Vorstellung schon.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:41

@Puschelhasi

Es ist ein überholtes, jahrtausende altes Ritual, das Schmerzen verursacht, die kein Mann erleben möchte, mehr nicht.

SirMaunz-A-Lot schrieb:
Kommt hinzu, dass das Argument, dass die Vorhaut kaum Nervenzellen besitzt, nicht gilt: Bei Muslimen und Juden wird die die Vorhaut dort abgeschnitten, wo viele Nervenzellen sitzen, es ist nicht bloss der unempfindliche Zipfel, der abgetrennt wird.

Die Zirkumzision gilt als körperliches Zeichen des Bündnisses mit dem Stammesgott - also Allah oder JHWE - und gleichzeitig als Mannbarkeitsritual. Ein Mann muss Schmerzen beweisen können und ein sichtbares Mal besitzen, damit er vom Stamm aufgenommen wird.

Traumata können aus medizinischer und psychologischer Sicht unterschiedlich wirken. Aber wie schon erwähnt: Es ist der psychologische Faktor, der ausschlaggebend ist und gruppenerhaltend wirkt.

Warum werden Buben beschnitten und nicht entscheidungsfähige Männer?

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:45

@SirMaunz-A-Lot

Die Beschneidung im Mannesalter ist deutlich schmerzhafter und aus gewissen Gründen dauert auch die Heilung sehr viel länger. Wenn du verstehst.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:50

@Puschelhasi

Bullshit. Kein Mann würde sich ohne Gesellschaftsdruck und medizinischer Notwendigkeit sein Glied beschneiden lassen. Du relativierst mit Scheinargumenten. Der Körper erholt sich in der späten Pubertät und sogar noch eine Weile darüber hinaus sehr gut.

However. Du weichst aus und umgehst die entscheidenden Anmerkungen und Fragen. Gute Nacht.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 00:52

@SirMaunz-A-Lot

Bullshit...super Argument.

Ich denke dir sind die medizinischen Abläufe einer Beschneidung unklar.

Ich sags mal klar:

Eine Erektion kann zum Defekt der Nähte führen, das ist keine angenehme Sache und bei gesunden Männern ist eine Erektion im Schlaf normal, also....

Deshalb ist eine Beschneidung vor dem natürlichen Einsetzen dieser Körperfunktion extrem sinnvoll.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 01:10

Guten Morgen. :)

@Puschelhasi

Das mit der Erektionsfähigkeit stimmt. Das ist aber alleine eine Antwort aus physiologischer Sicht, der die anderen Fragen nicht beantwortet. :)

Nämlich diese:

WARUM überhaupt heute noch Beschneidung?
Denkst du etwa, weil man vor 3000 Jahren etwas von Gebärmutterkrebs gewusst hat, den ich im Zusammenhang für statistisch irrelevant halte?

Warum Kindern (!) verdammte Schmerzen zufügen (meinst du etwa, ich kenne die empfindlichen Stellen meines Gliedes nicht?)? Und erkläre mir bitte auch, wie der Ablauf vorgeht, nimmt mich aus medizinischer Neugier wunder.

Wenn es so etwas normales wäre, warum gibt es ein Riesenfest darum?

Warum lässt man nicht Männer entscheiden, ob sie sich beschneiden lassen wollen, sondern drängt es den Kindern auf, die sich nicht wehren können? Nochmals: Kann es sein, dass sich das Männer nicht antun würden?
In verschiedenen - vorzüglich afrikanischen - Stämmen, wo noch Frauenbeschneidung herrscht, sind es genau die Frauen, die ihren jüngeren Verwandten diese noch unsäglicheren Schmerzen zufügen. "Was wir durchgemacht haben, kann ihr auch nicht schaden." Erkennst du die Parallelen?

-

Nochmals: Du beantwortest nur die dir genehmen Fragen, und nicht mal die zufriedenstellend, alles andere ignorierst du sauber. Du bist kein ernstzunehmender Gesprächspartner.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 01:18

@SirMaunz-A-Lot

Dann rede nicht mit mir, nur weil dir meine Antworten auf deine schwachen Argumente nicht passen.

Es schadet nichts, es traumatisiert nicht.

Solange du mir da keine handfesten Statistiken lieferst, sind deine Argumente nichts als pure Meinung, und die kann ich nicht ernst nehmen, da du offenbar keine Antworten hören möchtest.

melden
SirMaunz-A-Lot
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 01:20

@Puschelhasi

Leere Floskeln.

Beantworte bitte meine Fragen, entkräfte sie doch, wenn du es kannst.

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Beschneidung im Islam

22.02.2011 um 01:22

@SirMaunz-A-Lot

Untermauere deine Ausgangslage erstmal bitte mit Statistiken und Untersuchungen, zum
Thema Traumatisierung der gesamten männlichen jüdischen /moslemischen Menschheit. Danke.

Sonst hat deine Einlassung eine null Basis.



melden

Seite 115 von 116 1 ... 1565105113114115116

87.289 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Das Christentum - eine wahre Religion?143 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden