Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr RSS

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Kirche

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 212
oblivion
Diskussionsleiter
Profil von oblivion
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 08:19



Ich habe gerade was interessantes aufgelesen von der Kirche.

Auch wenn esindirekt die Kirche betrifft, aber sie hat das mit zu verantworten.

Hier derText:

"Arbeitslosengeld"

wer mit dem Kirchenaustritt seinenArbeitsplatz verliert, muss mit einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld rechnen.

(Landessozialgericht Rheinland-Pfalz )
Az. L1 AL 162/05

Na ist das nicht wasnettes von der Kirche ! steht doch so nett zu uns Menschen.

In diesem Sinne

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 08:22

worauf begründet sich denn diese aussage?

melden
oblivion
Diskussionsleiter
Profil von oblivion
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 08:28

das habe ich von einem Bekannten mit bekommen wo es um Aktuelle Urteile geht.

Und das sind ja paragraphische verankerungen die sich geändert oder neu dazu gekommensind.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 08:38

das wäre ungerechtfertigt, da eine unvereinbarkeit mit dem glauben oder den ansichtenbesteht. genauso, wäre es wenn jemand, der in einer waffenfabrik arbeitet, sichentscheidet aus gewissensgründen nicht mehr dort zu arbeiten. da sollte essonderregelungen geben.

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 08:49

das habe ich von einem Bekannten mit bekommen wo es um Aktuelle Urteile geht.

Und das sind ja paragraphische verankerungen die sich geändert oder neu dazu gekommensind.


ja, ok. aber auch paragraphen müssen begründete ursachen haben. mankann nicht einfach eine behauptung aufstellen, diese ins gesetz verankern und damit hatsichs. es muss doch eine ursache geben, dass eine sperrzeit des arbeitslosengeldes mitdem berufsverlust bei kirchenaustritt zusammenhängt.

hat die kircheirgendwelche rechte, die sie mit der ausübung eines berufes verbinden?

manmüsste erstmal die hintergründe beleuchten, um darüber mutmaßen zu können.

melden
oblivion
Diskussionsleiter
Profil von oblivion
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:07

Also ich habe das schwarz auf weiss gesehen das diese Bestimmung rechtsgültig ist.

Wie warum weis ich nicht, aber klar ist ja schon dass die Kirche ihre Dinge so drehenund richten kann wie sie es wollen.

Und das glaube ich schon ! ich bin gerade andem Thema Cédric Tournay ( Vatikanmord) und da sind schon ziemlich krasse dinger die derVatikan so richtet und ausübt wie es ihm passt. er kann alles, andere aber nicht.

Eigene Gesetze, Medie und noch div. Wenn ein Mord geschehen ist, ist der Vatikannicht befugt das Rechtssystem zu infomrieren. Er hat ja das eigene und das kann man vonaussen nicht angreiffen oder mit Druck zu zwingen dies öffentlich zu machen.

Werdoch diese Voraussetzung hat der macht auch das Gesetz für seinen Nutzen ! Das ganzbestimmt !

Also da wundert mich nichts mehr.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:09

Vermutung:

Tritt jemand, der beispielsweise in einem kath. Kindergarten arbeitetaus der Kirche aus, ist dies ein Kündigungsgrund, vermutlich ist dies im Arbeitsvertragauch so geregelt.

Dementsprechend kann der Kirchenaustritt wohl als einseitigeKündigung durch den Arbeitnehmer gewertet werden. In diesem Fall gibt es eine Sperrzeitfür Arbeitslosengeld.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:13

Es ist der Staat der das Arbeitslosengeld sperrt, nicht die Kirche!

Ich findees normal, dass Menschen, die nicht mehr in der Kirche sein wollen, auch nicht von ihrbezahlt werden.

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:16

ja gut, aber das sind dann die eher seltenen fälle, die man auch logisch nachvollziehenkann.

so wie es oben steht, erscheint mir das aber aus dem kontext gerissen.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:32

LSG Rheinland-Pfalz: Verwirklichung der Religionsfreiheit rechtfertigt nur ausnahmsweiseAufgabe des Arbeitsplatzes

Die Festlegung einer Sperrzeit, während der keinArbeitslosengeld gezahlt wird, ist auch dann zulässig, wenn der Verlust desArbeitsplatzes durch den Arbeitnehmer im Wege der Verwirklichung seiner Religionsfreiheitselbst herbeigeführt wurde. Etwas anderes gelte nur in Ausnahmefällen, in denen dieVerwirklichung der Religionsfreiheit schwerer wiege als die Funktionsfähigkeit derArbeitslosenversicherung, stellte das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz durch Urteilvom 30.03.2006 klar (Az.: L 1 AL 162/05, BeckRS 2006, 41793).

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:35

Ach so, und darum ging es

Eine Versicherte war seit vielen Jahren bei einemKrankenhaus angestellt, das dem Deutschen Caritas-Verband angeschlossen ist. Für ihrenArbeitsvertrag galten die Richtlinien des Verbandes, die vorsehen, dass Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter, die aus der katholischen Kirche austreten, nicht weiterbeschäftigtwerden. Wenige Tage nach dem die Versicherte aus der Kirche ausgetreten war undmitgeteilt hatte, dass sie ihre Entscheidung nicht rückgängig machen werde, wurde ihrgekündigt. Nach der Arbeitslosmeldung stellte die Arbeitsverwaltung eine 12-wöchigeSperrzeit fest, während der kein Arbeitslosengeld gezahlt wird. Die Klägerin habe gegenihre Pflichten aus dem Arbeitsvertrag verstoßen und ihre Arbeitslosigkeit selbstherbeigeführt.

Diese Entscheidung der Arbeitsverwaltung hat dasLandessozialgericht jetzt bestätigt. Die Klägerin konnte sich nicht auf einen wichtigenGrund für ihr vertragswidriges Verhalten berufen. Dabei konnte offen bleiben, ob derSchutzbereich des Grundrechts der Religions- und Bekenntnisfreiheit überhaupt berührtist. Dagegen spricht, dass die Klägerin bereits bei Abschluss des Arbeitsvertrages damitrechnen musste, dass sie ihren Arbeitsplatz bei Austritt aus der Kirche verliert. Aufjeden Fall müssen die Grundrechte der Klägerin mit den Gemeinschaftsbelangen abgewogenwerden. Der Funktionsfähigkeit der Arbeitslosenversicherung, die verfassungsrechtlich andas Sozialstaatsprinzip anknüpft, kommt ein hoher Stellenwert zu. Die Klägerin hättezunächst versuchen müssen, unter Aufrechterhaltung des bisherigen Arbeitsverhältnisseseinen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Quelle: PM LSG Mainz

melden
h.c.b.
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 09:46

hat zwar nichts mit einem urteil zu tun...jedoch find ich das auch ein hartes stück, wasbei uns zur zeit abläuft.

die grundschule auf die mein sohn geht ist eine kath.grundschule. dort ist der religionsunterricht pflicht, die kinder können aber laut neuemschulgesetz, durch eine elterliche erklärung abgemeldet werden. nun haben wir eine neuerektorin, die eher zu den hardlinern gehört und diese offenbarte gestern auf derschulpflegschaftssitzung, das sie sich vorbehält die abgemeldeten kinder der schule zuverweisen...

ich find das ein starkes stück und die diskussion war heiss undlang gestern, die gesamte pflegschaft sprach sich dagegen aus, doch sie blieb hartnäckig,nun geht die sache zum schulamt zur klärung.

hammer oder?

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 10:01

Stimmt. Ich vermute mal, dass die Rektorin noch nicht so ganz erkannt hat, dass man mitso einer Haltung die Leute eher zum Austritt bewegt. In einem solchen Fall würde ich meinKind schon aus Protest gegen die Haltung der Rektorin abmelden. Obwohl ich imReligionsunterricht nun wirklich nichts schlimmes sehe, hatte allerdings auch immerziemlich liberale Religionlehrer ;)

melden
oblivion
Diskussionsleiter
Profil von oblivion
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 11:36

Auch ich habe einen Sohn der eigentlich in den Religionsunterricht gehen sollte, aber dashabe ich strickt abgelehnt. Was komischerweise auch ging. Nur seit dem merke ich wieLehrer und Schulpflege in eher ausschliessen.

Wir haben Ihn auch nicht getauft,was nicht heissen solle das wir Eltern das nicht wollten, aber wir haben mit einemPfarrer zusammen gesessen um Ihn zu fragen warum das unser Sohn getauft werden solle aberer konnte uns dazu nichts sagen, ausser dass unser Sohn dann einen Segen bekomme !

na ja jetzt ist er nicht kirchlich getauft, aber seinen Namen hat er trotzdem und Ihmgefällt er.

Ich bin wirklich nicht gegen den Glauben aber ich sage jeder hat denGlauben in sich innen. Und die Religionen die wir es nennen für mich gesehen einfach einprofitgeiles machtimperium darstellt was sich nur wiederspricht mit dem was sie javerkünden wollen. Wir sind alle "Gotteskinder" ja schon aber nur die die der Organisationin das Schema passen.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 20:43

--Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr--

Die Kirche beschränkt uns mitdiesem Urteil nicht. Eine kirchliche Einrichtung hat auch etwas mit dem Glauben zu tunund die Voraussetzung ist eben, dass man dieser Gemeinschaft angehört. Wer seineArbeitsverträge nicht lesen kann, der ist selbst schuld.. und wem es SO wichtig ist,keiner Kirche anzugehören, der kann auch den Arbeitsplatzverlust verkraften.

ZumThema: "Kinder aus dem "Religionsunterricht" im Kindergarten rausnehmen".

Dasist genauso, wie einem Kind das Recht auf seine Meinung zu einem best. Thema zu verwehrenund ihm das europ. Kulturgut vorzuenthalten. Es soll allerdings jeder für seine Kinderentscheiden..

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

22.09.2006 um 20:44

kindergarten = Grundschule (eigentlich sowieso fast das selbe) ;)

melden
unecopine
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

24.09.2006 um 16:39

Aber so etwas sollte man doch wissen... Ich meine, wenn man weiß, dass man bei einemKirchenaustritt den Arbeitsplatz verliert, wieso tritt man überhaupt aus?


Ich wohne in der Nähe eines ev. Kindergartens, der auch von Moslems besucht wird undich bezweifle, dass diejenigen die ev. Kindergottesdienste besuchen...

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

24.09.2006 um 18:33

der grund war dieser:
durch ihren austritt hätte sie wissen müssen das ihr gekündigtwird,sie hätte sich erst einen anderen arbeitsplatz suchen müssen und dann erstkündigen....und das ist laut gesetz nun mal so das man eine sperre bei eigenverschuldenbekommt

melden
roshan
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

24.09.2006 um 18:40

niemand sollte wegen siner religiösen meinung irgentwelche vor oder nacheile haben.
ist das nicht irgentwie verfassungswiedrig?

melden
ashert
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

06.10.2006 um 13:43

Religionen funktionieren eben nicht mit Freiwilligen, da wird es immer und überallirgendwelche Zwänge geben, um da überhaupt erst rein zu kommen und auch drin zu bleiben.

melden
   

Unsere Kirche beschenkt uns wieder einmal mehr

06.10.2006 um 15:27

Ein Zwang besteht z.B. darin, dass je nach Bundesland der Kirchenaustritt nichtunerheblich viel Geld kostet und mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, wenn manjedoch denkt, was man damit sparen und viel sinnvoller ausgeben könnte, z.B. für wirklichBedürftige.



melden

Seite 1 von 212

88.923 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Jesus : Stinknormaler Mensch oder Sohn Gottes?224 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden