Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der Krieg der Religionen RSS

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Religion, Bibel, Glaube

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 1712311 ... 17
hexa
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

16.03.2007 um 11:11





Mit den Führern der großen Weltreligionen
ist es ungefähr so wie mit einem Sohn,
der keine Zeit für seine kleinen Geschwister opfern wollte!

Es wareinmal eine Mutter, die sagte zu ihrem ältesten Sohn: „Gehe in die Stadt und bringeMilch für deine kleinen Geschwister.“ Der Sohn aber wollte keinen Teil seinerFreizeit opfern, deshalb ging er nur auf die Straße und stellte eine Tafel auf mit derInschrift: „Ich bringe Milch“.

Seine Mutter rief zu ihm hinaus, ersollte sich doch beeilen mit der Milch, seine Geschwister hätten Hunger. Da ging er aufein Feld und baute eine Kirche mit der Aufschrift: „Ich bin derMilchbringer.“

Und die Menschen kamen in seine Kirche und er predigteihnen vom Milchbringen.

Von der Ferne hörte er seine Mutter schreien, wo denndie Milch sei, die Geschwister hätten großen Hunger. Darauf schulte er viele Menschen zuMissionaren, trug ihnen auf, sie sollten in der ganzen Welt Kirchen bauen mit derAufschrift: „Wir sind die Milchbringer“.

Und er schmückte sich mitden Federn derer, die Mitglieder seiner Kirche wurden und trotzdem ihren GeschwisternMilch brachten.

Und es begab sich, dass der Sohn, der sich inzwischen als„Seine Eminenz, der hochwürdigste und allerheiligste aller Milchmänner“feiern lies, zwei Gleichgesinnten begegnete, nämlich einem Sohn, der für seinemoslemischen Geschwister Milch hätte bringen sollen und einem Sohn, der für seinejüdischen Geschwister Milch hätte bringen sollen.

Uneinig darüber, wer denn nunvon ihnen der alleinige, von Gott gesandte Milchmann wäre, fingen sie an, sichgegenseitig zu bekämpfen.

Und es war am Wendepunkt der Zeiten und der Kriegtobte.

Da kam der Vater nach Hause und fragte, wo denn seine Kinder wären unddie Mutter antwortete ihm: „Ich hatte deinen ältesten Sohn um Milch für die Kindergeschickt. Er ist bis jetzt nicht zurückgekommen, und so siehe, lieber Mann, deine Kindersind verhungert.“

Quelle: www.physik.as

melden
pyroraptor
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

16.03.2007 um 11:38

Schönes Gleichniss. Sollte mit in die Bibel aufgenommen werden...

melden
pyroraptor
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

16.03.2007 um 11:39

...und in den Koran und die Tora.

melden
hexa
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

18.03.2007 um 22:57

Passt auch zur Politik

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 03:44

Es wird immer Auseinandersetzungen und Krieg geben, solange der einzelne Mensch nichternsthaft bei sich selbst anfängt und wir dahin kommen, daß der Eine dem Anderen dient.
Das ist unsere wirkliche (schwierige-[ganz leichte]) Aufgabe.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 03:46

Ah, es gibt einen Lichtblick:
Es ist prophezeit, daß sich am Ende die Religionenvereinigen werden.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:35



...der einzige Lichtblick wäre es, wenn sich diese ganzen hirnzermalmendenReligionen endlich in Nichts auflösen würden...

melden
damion
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:46

Da stimm ich zu ^^ den Menschen wollen dur glauben.
z.B... Warum sagt man "amen" inder Kirche, weil die meisten "glauben" es sei was gutes..... z.B kruzifix sollja eine verfluchung sein heißt aber nur Kreuz, also schließ ich daraus das Menschen vorlanger zeit Gott ( in allen hinsichten ) erfunden haben und das alle jetzt nachreden undsehr sehr viel neues dazuerfinden!

Aber da muss ich auch sagenwenn menschen an nichts mehr glauben kann man, "glaube ich" nicht mehr Existieren. Alsodaher ich weis nicht an was ich glauben soll. ----- total wirr etz bin -------

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:51

Damion
Da biste gut am Richtigen dran. So wie Dir gehts vielen.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:52

Nachbar

na, da scheinen wir wohl nicht mehr so weit davon entfernt zu sein. AberDu siehst ja, wohin das führt.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:52

"Aber da muss ich auch sagen wenn menschen an nichts mehr glauben kann man, "glaube ich"nicht mehr Existieren"

...Quatsch...was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:54

Wenn es keine Religionen gäbe, wäre die Welt auch nicht besser.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:55

"Wenn es keine Religionen gäbe, wäre die Welt auch nicht besser. "


...ichwürd´s darauf ankommen lassen...

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 20:57

Ich nicht.

Denk doch nur mal an all die Leute, die bloss nett sind, weil sieAngst davor haben, sie würden sonst für ihre Untaten bestraft werden.

So einSystem gibt es in jeder Religion, die ich kenne.

melden
damion
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 21:41

@Nachbar

weil alles mit GLAUBEN zusammen hängt du glaubst auch an ihrgend wasauch wen du ezt. an das nicht glaubst an was die anderen glauben.

melden
   

Der Krieg der Religionen

19.03.2007 um 21:52

Ich finde es komisch, wie man ein grundlegendes Verhaltensmuster, welches sich durch alleIdeologien und Konzepte, wie ein roter Faden zieht, in einer solchen rechtüberdramatisierten Form lediglich auf die Religionen anwendet. :)

(Übrigenswurde dieses Gleichniss bereits zig Mal erwähnt.. Er ist dadurch allerdings überhauptnicht besser geworden.)

melden
   

Der Krieg der Religionen

26.04.2007 um 15:52



melden
   

Der Krieg der Religionen

26.04.2007 um 16:08

Die gesündeste lösung wäre momentan das die gläubigen zu ungläubigen werden dann hättemann keinen grund zu manipulieren.Ich glaube an das und werde mich aufopfern dafür zumwohle der Menschheit somit hat meine arbeit einen spannungabauenden effekt.

melden
scheitan696
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

26.04.2007 um 16:45

Salam,
Also ich finde es echt traurig das man ständig solch Schlagworte in den Raumstellt ich selbst stelle meine Religion nicht über die Werte der Gesellschaft und auchhabe ich Respekt vor anderen Religionen. Jedoch wenn man ständig Streit provoziert ist esklar das solch Denken entsteht etwas vergelten zu wollen oder sich zu rächen. Ich findediese ganzen Streiterein kindisch. Genau so wie religiöse Kreuzzüge, Missionierungen oderFundamentalisten die völligen Tunnelblick haben.

Aber ich sage es mal so es gibtimmer eine gewisse Anzahl an Menschen in den Religionen die auf Streit aus sind aber esgibt eben auch die, die einfach nur in Frieden mit ihren Mitmenschen zusammen klebenwollen und von all dem Stress nichts wissen wollen. Religion soll eigentlich als eine ArtHoffnungsspender gelten oder eine Zuflucht seiner eigenen Seele gerade weil die Welt derMenschen so rau und ellenbogenhaft ist. Wer jedoch Religion für wirtschaftlicheInteressen missbraucht darf ich nicht über Aktion und Reaktion wundern.

Eigentlich sollten Religionen etwas erhabenes sein und kein Grund zur Wut undÜberheblichkeit.


Inschallah werden mal die Religionen bald wieder zur eigenenpersönlichen Sphäre getrennt von dem Geist der Wirtschaft und der Territorialherren sowieden verzweifelten die sich im blinden Hass an Gott wenden. Sei’s nun Judentum,Christentum und der Islam und auch alle anderen Religionen dieser inzwischen so kleinenWelt.

Wir sind alle nur Wesen die Teil von etwas größeren sind auch wenn dasgrößere in erster Linie nur unsere Gesellschaft ist.


Es gibt keinen Krieg derReligionen es sei denn man will es so sei es aus Hass, Neid oder Habgier aber diesenKrieg gibt es nicht solange man an seine eigene Vernunft glaubt und sich gegenseitig mehrrespektiert und auch vertraut.

Selbst von welchen wie mir die sich Schaitannennen wollen gibt es die Ehrfurcht nicht Angst sondern Ehrfurcht und man sollte denUnterschied kennen lernen.


@Nachbar

nachbar schrieb:
...der einzige Lichtblickwäre es, wenn sich diese ganzen hirnzermalmenden Religionen endlich in Nichts auflösenwürden...


So dachte ich bis vor kurzem auch aber dann stellte ich festdas man diesen Glauben nur mit reinem Materialismus füllt und zum egoistischenEinzelkämpfer wird natürlich hat es etwas positives man wäre man selbst aber letztendlichklammert der Mensch zu sehr an bestimmten dingen die das Leben erfüllen und Menschen dienicht so verwöhnt leben wie du mit sämtlichen materiellen Gütern dann fällt einem genaudas wie ein Dorn ins Auge man will etwas im Leben haben an das man sich klammern kann unddas einem Hoffnung schenkt und das man selbst wieder der Welt etwas positives zurückgeben möchte. Aber wer das alles lieber tot sehen würde ist ein Mensch der dieEllenbogengesellschaft unterstützt und die Menschen in eine gegenseitige Isolationtreibt. Aber natürlich hat man in der Wohlstandsgesellschaft dann nix zu verlieren undauch nix zu befürchten wenn man so denkt wie du was man dir natürlich indem Fall nichtverübeln kann denn du leistest bestimmt auch deinen Beitrag für die Gesellschaft. Und ichbin mir sicher das auch du an etwas glaubst und seis nur dein eigenes persönliches Egoaber selbst das kann auch als "ungläubiger" einen religiösen Charakter haben;)

Egal ob gläubig oder nichtgläubig oder Mensch anderer Glaubensrichtung odergleicher Glaubensrichtung man darf sich nicht von seiner Habgier kontrollieren lassen.


Na ja lange Rede kurzer Sinn. Religion sollte finde ich eine eigenepersönliche Sache werden denn der "Fanglaube" ist ein ebenso falscher wie der Irrglaube.
Und ich kann es nur immerwieder sagen es muss keinen solchen Krieg geben wenn man ihnnicht will und auch nicht unterstützt oder "erhofft" wenn ich mir diese sensationsgeileGesellschaft gerade in Europa, USA und co anschaue die gerade zu darauf warten das ihreMedien wieder endlosschleifen über Schicksalsschlägemachen können, dann darf man sichnicht wundern über solch blöde BILD Schlagworte wie KRIEG DER RELIGIONEN + viel Blut vonunschuldigen.

melden
scheitan696
ehemaliges Mitglied


   

Der Krieg der Religionen

26.04.2007 um 16:57

@ Hexa

Eine schöner Textauszug übrigens finde den Inhalt und die Art wieesumschrieben wurde sehr schön und leider auch wahr.

Erinnert mich etwas andiesen Text von Bertolt Brecht ...



Wenn die Haifische Menschen wären

Wenn die Haifische Menschen wären "Wenn die Haifische Menschen wären, fragteHerrn K. die kleine Tochter seiner Wirtin, "wären sie dann netter zu den kleinenFischen?"
"Sicher", sagte er. "Wenn die Haifische Menschen wären, würden sie im Meerfür die kleinen Fische gewaltige Kästen bauen lassen, mit allerhand Nahrung drin, sowohlPflanzen als auch Tierzeug. Sie würden dafür sorgen, dass die Kästen immer frischesWasser hätten, und sie würden überhaupt allerhand sanitärische Maßnahmen treffen, wennz.B. ein Fischlein sich die Flosse verletzten würde, dann würde ihm sogleich ein Verbandgemacht, damit es den Haifischen nicht wegstürbe vor der Zeit.
Damit die Fischleinnicht trübsinnig würde, gäbe es ab und zu große Wasserfeste; denn lustige Fischleinschmecken besser als trübsinnige.
Es gäbe natürlich auch Schulen in den großenKästen. In diesen Schulen würden die Fischlein lernen, wie man in den Rachen derHaifische schwimmt. Sie würden z.B. Geographie brauchen, damit sie die großen Haifische,die faul irgendwo rumliegen, finden könnten. Die Hauptsache wäre natürlich die moralischeAusbildung der Fischlein. Sie würden unterrichtet werden, dass es das Größte und Schönstesei, wenn ein Fischlein sich freiwillig aufopfert, und sie alle an die Haifische glaubenmüßten, vor allem, wenn sie sagten, sie würden für eine schöne Zukunft sorgen. Man würdeden Fischlein beibringen, dass diese Zukunft nur gesichert sei, wenn sie Gehorsamlernten. Vor allen niedrigen, materialistischen, egoistischen und marxistischen Neigungenmüßten sich die Fischlein hüten, und es sofort melden, wenn eines von ihnen solcheNeigungen verriete.
Wenn die Haifische Menschen wären, würden sie natürlich auchuntereinander Kriege führen, um fremde Fischkästen und fremde Fischlein zu erobern. DieKriege würden sie von ihren eigenen Fischlein führen lassen. Sie würden die Fischleinlehren, dass zwischen ihnen und den Fischlein der anderen Haifische ein riesigerUnterschied bestehe. Die Fischlein, würden sie verkünden, sich bekanntlich stumm, abersie schweigen in ganz verschiedenen Sprachen und könnten einander daher unmöglichverstehen.Jedem Fischlein, das im Krieg ein paar andere Fischlein, feindliche, in andererSprache schweigende Fischlein, tötete, würde sie Orden aus Seetang anheften und den TitelHeld verleihen.
Wenn die Haifische Menschen wären, gäbe es bei ihnen natürlich aucheine Kunst. Es gäbe schöne Bilder, auf denen die Zähne der Haifische in prächtigenFarben, ihre Rachen als reine Lustgärten, in denen es sich prächtig tummeln läßt,dargestellt wären.
Die Theater auf dem Meeresgrund würden zeigen, wie heldenmütigeFischlein begeistert in die Haifischrachen schwimmen, und die Musik wäre so schön, dassdie Fischlein unter ihren Klängen, die Kapelle voran, träumerisch, und in derallerangenehmste Gedanken eingelullt, in die Haifischrachen strömten.
Auch eineReligion gäbe es ja, wenn die Haifische Menschen wären. Sie würde lehren, dass dieFischlein erst im Bauche der Haifische richtig zu leben begännen.
Übrigens würde esauch aufhören, dass alle Fischlein, wie es jetzt ist, gleich sind. Einige von ihnenwürden Ämter bekommen und über die anderen gesetzt werden. Die ein wenig größeren dürftensogar die kleineren fressen. Dies wäre für die Haifische nur angenehm, da sie dann selberöfter größere Brocken zu fressen bekämen. Und die größeren, Posten innehabenden Fischleinwürden für die Ordnung unter denn Fischlein sorgen, Lehrer, Offiziere, Ingenieure imKastenbau werden.
Kurz, es gäbe erst eine Kultur im Meer, wenn die Haifische Menschenwären."

melden
   

Der Krieg der Religionen

26.04.2007 um 20:52

Religionen egal welcher Art haben VIEL UNHEIL über die Menschheit gebracht daher kann ichNachbar in allen Punkten nur Recht geben.

Abschaffen und das sofort!!



melden

Seite 1 von 1712311 ... 17

88.683 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Die Zahl 23
Die 23, mystisch, geheimnisvoll und gefährlich?
Die 23, mystisch, geheimnisvoll und gefährlich?
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden