Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit! RSS

672 Beiträge, Schlüsselwörter: Apokalypse, Jüngste Gericht

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

Seite 32 von 34 1 ... 223031323334
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 11:15



sorry das möchte ich euch auch noch sagen,
hab mir so überlegt wenn Gott unser Vater ist
Jeder von uns ist anders ,Hautfarbe Sprache u.s.w.
da kann das doch nur klappen so als Vater Person wenn
man keine Unterschiede kennt folglich keine machen wird,
da wir nur als Kind gesehen werden.
Das ist das was ich mir sage,
so etwas wie lieblings Kind oder mein bestes Kind gibt es nciht für Gott,
deshalb sollten wir lernen ,auch so zu handeln das wir zu einander stehen,
aber da es in unser Welt dieser Denkweise den Kindern nur gegeben ist ,
bis diese trennungs Denkweise vermittelt wird,solange wird es keine kinder
Gottes auf der ganzen Welt geben vereint.
Wenn man sich das klar macht das es keine unterschiede gibt dann kann auch
keiner recht haben keine Religion ,den sie trennt uns und ist nicht verbiendent.
Solange wir unser Vater auch nicht auf uns schauen,den wir handeln nicht in
seinem Sinne,denn wir legen ihm etwas in den Mund so gesagt ,,Unterschiede
machen zu werden,, was er nicht machen würde.

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 15:31

@ Niselprim


Niselprim schrieb:
Es macht eben die FROHE BOTSCHAFT aus, dass unser HERR wahrhaftig mit Leib und Seele auferstanden ist. SEINE Auferstehung hat damit etwas ganz besonderes und bedeutendes. Und sage bitte GOTT nicht mehr, was ER kann und was nicht!
Es klingt fast so, als würdest Du für Gott sprechen wollen? Ist hoffentlich nur ein Mißverständnis, zumal Du Dir zuerst Kenntnisse über seine in der Schöpfung allwirksam seienden Gesetze aneignen solltest.

Die Erzählung der Auferstehung ist bis heute von den meisten nicht verstanden oder falsch interpretiert worden. Es wird angenommen, Jesus sei mit seinem irdischem Körper auferstanden und „in den Himmel gefahren“, weil sein Grab am nächsten Tag leer aufgefunden wurde. Gottes ewige und überall gültige Gesetze machen so einen Vorgang aber unmöglich, denn ein Erdenkörper ist lediglich belebte Materie und nichts aus sich selbst heraus Lebendiges, das nach dem Dahinscheiden noch weiter existieren kann. Auch können irdische Körper nicht mit in andere, höhere Ebenen transportiert werden wie es hier fälschlicherweise angenommen wird; - eine jede Ebene hat die ihr eigene mehr oder minder starke Stofflichkeit und weiter hinauf nur noch Immaterialität, in welche etwas Gröberes niemals eindringen kann. So kann auch kein Verstorbener seinen irdischen Leib mit hinüber in das Jenseits nehmen.
Zumal gibt es keinerlei Hinweise darauf, daß Jesus vor seiner Erdenmission mit einem irdischen Körper im Himmel gewesen wäre, es wäre unlogisch und inkonsequent anzunehmen, nun bräuchte er auf einmal einen solchen.
Die Auferstehung ist wohl eher geistig gemeint in dem Sinne, daß alles was sich nach wahren göttlichen Werten richtet und damit Frieden in die Welt und das eigene Herz bringt, nicht sterben wird. Mit nicht sterben ist dann aber unsere unsterbliche Essenz gemeint und keineswegs der sterbliche Erdenkörper.

Wie bereits erwähnt sind Gottes Gesetze allumfassend und galten demnach auch für Jesus und seinen irdischen Körper.
Einige Tage nach seinem irdischen Tode findet man in der Bibel die Erzählung, wie die Jünger ihn dennoch wieder sahen. Hier findet man bei genauem Hinsehen prägnante Hinweise darauf, daß Jesus unmöglich noch in seinem Erdenkörper befindlich gewesen sein konnte: an einer Stelle erscheint er urplötzlich in einem fest verschlossenen Raum, was einem irdischen, materiellen Körper niemals möglich wäre. In dem Wissen daß Jesus jedoch seinen festen Erdenleib bereits abgelebt hat ist dieser Vorgang durchaus zu erklären: jede feinere Körperart kann eine festere durchdringen, so wie auch die Seele bei der Inkarnation den materiellen Menschenkörper durchdringt und diesen belebt. Weil Jesus nicht mehr in sein grobmaterielles Erdenkleid gehüllt war sondern stattdessen bereits nur noch von etwas feineren Stofflichkeiten umhüllt war, nennen wir es sein Seelenkleid, konnte er mühelos die grobstofflich dichte Wand des Raumes durchdringen und einfach hinein treten.

Eine weitere Stelle beschreibt die Wanderung der Jünger mit einem ihnen erst unbekannten Mann welchen sie erst nach gewisser Zeit als Jesus erkannten. Man muß davon ausgehen, daß die Jünger welche tagtäglich mit ihrem Herrn zusammen waren den in seinen Erdenkörper gehüllten Jesus augenblicklich erkannt haben müßten, da dieses ganz offensichtlich aber nicht der Fall war, kommt auch hier die Erklärung einer bereits veränderten Erscheinungsform Jesus’ zum Tragen. Seinen Seelenkörper, der schon viel reiner und heller anzusehen war als der schwere Erdenkörper, erkannten sie nicht sofort sondern erst, als sie mit ganzem Herzen zu sehen versuchten.

Es hat also niemals eine Auferstehung im Fleische gegeben, es muß also einen anderen Grund für das leere Grab geben. Denn warum muß man immer gleich derartig unwahrscheinliche Mutmaßungen herbei ziehen, die weder nachvollziehbar noch folgerichtig sind? Es kann doch auch einfach geschehen sein, daß Jesu Jünger oder jemand der ihm sonst noch sehr nahe stand, den Leichnam nachträglich anderswo bestattet hat, um den Ort nicht zu einer Pilgerstätte derer zu machen, die ihn doch ermordeten. Das klingt für mich einleuchtender.

melden
Aineas
ehemaliges Mitglied


   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 16:17

*haut dreimal kräftig auf die Schreibtischplatte*

Das Schauen in diesen Thread nach mehrtägiger Abwesenheit entfesselt ja immer wieder aufs neue die Eregnis eines kritischen Lesers und beschwört sie selbst aus den tiefsten und eisigsten Grotten heraus.
Keiner - kein einziger von euch, ihr gläubigen Christen, die ihr euch hier einmal mehr zu eurem Glauben bekannt habt - ist bisher meiner Bitte gefolgt und hat die drängenden Fragen im Thread "Was taten Jesus und seine Jünger wirklich" beantwortet. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, aber mir scheint, als sei eine Opposition in der Versammlung der nickenden Köpfe weder sinnvoll noch erwünscht.

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 17:13

ich finde es einfach lustig, das ihr den kram, den ihr da von euch gebt, auch glaubt...

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 17:46

@ AmmaEra

Es kann doch auch einfach geschehen sein, daß Jesu Jünger oder jemand der ihm sonst noch sehr nahe stand, den Leichnam nachträglich anderswo bestattet hat, um den Ort nicht zu einer Pilgerstätte derer zu machen, die ihn doch ermordeten. Das klingt für mich einleuchtender.

Schon komisch; für Beschriebenes findest Gegenargumente; Nichtbeschriebenes erfindest einfach dazu.

melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied


   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 17:48

ich denke mal das isa ra cristus nach indien geflüchtet ist und in kashmir sein grab ligt, und allah tela nach seien tote zu sich nahm..

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 18:05

@ Niselprim

Solange Du nichts zu sagen hast, brauchst Du nicht so zu tun, als hättest Du es.




@ ifrit

(Wie wäre es mit einem besseren Deutsch??)
Das ist nur eine Legende ohne Wahrheit.

melden
coglione
ehemaliges Mitglied


   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 18:05

Solange die ROT-käppchen die Welt verwirren dürfen, werdet ihr Jesus so viel verstehen, wie ihr diese Welt versteht.

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 20:21

Zu Jesu physischem Leichnam oder Körper:


Der biologische Körper oder Leichnam Jesu, wurde von dem nun auferstandenen Licht-Geist Jesu oder von einem seiner Engel[Diener Gottes] im verschlossenen Stein-Grabe aufgelöst. Entweder, wenn für menschliche Augen ersichtlich(wenn es möglich gewesen wäre) in einem Augenblick, mit wieder nicht besonderen weiteren Begleiterscheinungen(man denke auch an die Wunder-Heilungen Jesu), oder man würde einen Lichtschein mit menschlichen Augen ersehen können, in dem der Leichnam Christi eingehüllt werden würde, um dann zu verschwinden.

Eine etwas andere Erklärung hierzu ist...

Das Jesus als nun wieder auferstandenes Licht-Geist-Wesen, seinen irdischen, biologischen und gemarterten Körper auch für sich selbst dann vergeisten durfte und auch konnte, da jener Jesus-Körper durch die weltlichen Leiden und Drangsalen durch den phyischen Kreuzes-Tode und allen Begleit-Erscheinungen vorher und nachher, dann auch so geläutert wurde, dass dieser ins geistige Reich aufgelöst werden konnte!?

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 20:41

Link: www.allmystery.de (extern)

@ Aineas

Siehe auch Verlinkung...


>> Warum vermochte Jesus Christus die Zerstörung des Tempels nicht genauer zu prophezeien, als dass er meinte, sie würde sich in einer Zukunft ereignen? Entspricht das nicht kaum mehr als einer logischen Betrachtung seiner Zeit und einem darauf folgenden Schluss auf das Schicksal eines Gebäudes? Von jemandem mit Superkräften, wie Jesus sie haben solle, dürfte man eigentlich eine etwas genauere Vorhersage erwarten oder nicht? <<


Jesus Christus wusste es auch schon vor seinem physischen Kreuzes-Tode, dass Israel oder die "Hauptstadt" Jerusalem, ca. 50 Jahre nach seiner Kreuzigung oder nach der geistigen Auferstehung Christi, einmal vernichtet wird, entweder durch die Heiden ?oder durch die arabische Welt? .

Jesus Christus hatte das, oder es wirkte ihn Ihm, dass göttliche Bewusstsein, und so wusste auch schon der physische Jesus, dass wir Erden-Menschen heutzutage, auch so ein technisiertes und technologisch orientieres Leben führen werden, und Jesus sagte sogar seinen 12 Jüngern und einigem kleinen bei Jesum nahen Gefolge, schon vor mehr als 2000 Jahren, ein völliges oder unser in naher Zukunft kommendes völliges Ende dieser heutigen Erde voraus, denn er wusste und weiss alles, sowie auch die unendliche Gottheit alles wusste und alles weiss.

Eine genaue Datums-Nennung der Zerstörung des oder eines jüdischen Tempels, von seiten Jesum, hätte den damaligen Menschen, ob Juden, Priestern und Pharisäern, ob den 12 Jesus-Jüngern oder dem engen und nahen kleinen Gefolge Jesum, sowie seiner irdischen Betreuungs-Familie(Joseph und Maria usw.) nichts gebracht. Man hätte es auch im großen und ganzen dann eher nicht geglaubt, und eine Datums-Nennung eines in einer Zukunft geschehen sollenden Ereignisses, ist genauso nicht materiell, sondern nur glaubend, zu greifen, wie eine allgemeine Voraussage eines in der Zukunft stattfindenden Ereignisses.

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 20:53

@ Rafael

Wie kommst Du zu der Erkenntnis, dass die Sintflut und der Untergang Atlantis' ein und das selbe Geschehnis waren?

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 21:45

Link: jesusoffenbarungen.ch (extern)

@ Niselprim

>> Wie kommst Du zu der Erkenntnis, dass die Sintflut und der Untergang Atlantis, ein und das selbe Geschehnis waren? <<


Vielleicht dichte ich mir diesen Umstand zusammen.

Aber zu den Zeiten Noahs(Bibel) gab es das Reich Hanoch. Diese Hanochianer hatten Waffen, Kriegsgeräte, hatten Sprengstoff, hatten sogar so etwas wie Roboter und evtl. sogar einen Art von Überwachungs-Staat. Es waren also weltlich gesehen, hochentwickelte Menschen gewesen. Aber sittlich und geistig gesehen, waren diese Hanoch-Menschen zu Noahs Zeiten auf einem gleichen ähnlichen Tiefstand, wie wir heutigen Erden-Menschen es nun wieder sind.


Vielleicht nennen wir heutigen Erden-Menschen dieses einstige Reich der Hanochianer, Atlantis, oder das sagenumwobene Atlantis. Atlantis deshalb, weil es in mystischen und mystifizierten Legenden umwoben ist. Atlantis und Lemurien sollen ja auch einstmals vor 1000.den von Jahren, hoch-entwickelte Erden-Menschen gewesen sein, die auch eine Technik oder Technologien hatten, sowie wir heutigen Menschen, auch wieder ein technologisches und industieelles Zeitalter haben.

Wer weiss, ob man gewisse seltsame archäologische Funde(wie zum Beispiel, den Steinzeit-Computer usw.), denen auch ein Herr Erich von Däniken, überhaupt nicht abgeneigt wäre, nicht irgendwelchen Außerirdischen zuordnen kann und soll, sondern eben den Atlantis-Menschen oder den Hanoch-Menschen zu Zeiten Noahs, was auch vor einigen 1000.den von Jahren geschah oder geschehen ist, von heute aus zurück betrachtet.

Aber wenn du an der ausführlichen Geschichte Noahs interessiert bist, so lese folgendes Buch oder folgende Texte aus; Die Haushaltung Gottes_Band 3 - Die ersten Hochkulturen, Entartung und Untergang in der Sintflut von Jakob Lorber, von ungefähr Kapitel 332 bis zum Ende dieses Bandes oder Buches.

Aber siehe Verlinkung... Hier hast du dieses ganze Band 3 oder Buch; Die Haushaltung Gottes_3 - Die ersten Hochkulturen, Entartung und Untergang in der Sintflut, denn Gottes Wort ist auch kostenlos und frei. Ungefähr ab Kapitel 332 bis zum Ende dieses Buches lesen, wenn du an der ausführlichen Geschichte und der Geschehnisse um Noah und seine Familie und das Reich Atlantis oder Hanoch interessiert bist.

:)


Die Legende von Atlantis und Lemurien...

Vielleicht die wahre Geschichte von Atlantis(das Reich Hanoch in der Tiefe der Täler) und den Lemuren(High-Länder, also Hoch-Länder, wie Noah einer gewesen ist), die in den höhen der Berge ein karges aber körperlich und geistig, sehr gesundes Leben führten.

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 21:47

Link: jesusoffenbarungen.ch (extern)

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:32

@ Rafael

Siehe, Er will und wird längstens binnen fünf bis sechs Jahren die ganze Erde unter Wasser setzen durch Fluten aus den Wässern des Firmaments! Und da wird alles den Tod finden in diesen Fluten; nur Noah allein wird übrigbleiben mit den Seinen und mit den zu ihm genommenen Tieren in seinem Kasten!


Das Firmament ist der Himmel, Oder? Also regnete es - wird auch in der Bibel so beschrieben.
Gestern aber schriebst Du:

Letztendlich trieben es jene Noah-Atlanter so weit in ihrer Gier nach Rohstoffen oder nach Edel-Steinen, dass die in einem Berg zu tiefe Höhlen-Systeme hinein sprengten, und dadurch dann die inneren Wasserschleussen der Erde geöffnet wurden. So wurde dann das ganze Reich Hanoch(Atlantis) vom inneren Erd-Wasser so dermaßen überschwemmt oder überflutet, dass eben nur Noah und seine kleine Familie von so ca. 30 Leuten oder so, überleben durften oder konnten, durch Gottes Hilfe und Führung.

Sehe ich da einen Wiederspruch oder täusche ich mich?


Zudem ging Atlantis vor wieviel tausend Jahren unter.
Noah, oder wie er sonst noch geheißen haben mag, lebte etwa vor 5.000 bis 4.000 Jahren.
Wie erklärst Du den doch sehr großen zeitlichen Unterschied?

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:32

Die Bezeichung Sintflut kommt eigentlich von Sünd-Flut, die Flut der Sünde im materiellen, aber vorallem im geistigen.

Und die Flut der Sünde, jener Hanoch-Menschen zu den Zeiten Noahs, also die Gier nach Macht und Reichtum(Edel-Steine usw.), brachte dann auch das Ende dieser Hochkultur mit sich. Aber nicht das Gott daran schuld gewesen ist, sondern der damalige Hanoch-Mensch war durch seine eigenen Taten und Handlungen, an dem/seinem Untergang des Reiches Hanoch, durch die Fluten des inneren Erd-Wassers, selbst schuld gewesen. Gott liess es nur zu, liess es nur geschehen, also respektierte den völlig freien Willen jener Hanochianer, die durch ihre geistige Umnachtung(Tiefstand), wohl unweigelich ihren Untergang herbeiführen konnten oder mussten.

Denn es kann auch ein "göttliches" Gesetz sein, dass geistig entartetet Menschen oder Menscheiten, dazu unweigerlich neigen oder dazu kommen "müssen", dass sie sich selbst zerstören.

Es kann und mag wie ein Natur-Gesetz sein. Schauen wir uns dazu als anfangendes abschreckendes Beispiel, unsere heutige Welt, unser heutiges weltliches Leben unsere Erden-Menschheit an.

Was herrscht heutzutage denn am meisten bei uns Erden-Menschen vor !?

Glaube, Licht und Liebe... oder Gewalt, Tod und allgemeine und allmähliche Zerstörung !!?

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:39

Weist jemanden wenn das jüngste Gericht kommt ?(datum,uhrzeit etc...:D)
keiner ?!? niemanden ?!? :D

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:41

@ Rafael

Du bist auf meine Fragen dazu nicht eingegangen :(

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:48

Ich glaube, Adam und Eva traten vor ca. mehr als 8000 oder mehr als 6000 Erd-Jahren auf, und dann entstanden auch schnell die Hochkulturen, was auch unsere Wissenschaft in dem Sinne nachweisen kann oder beweisst, indem in der oder unserer Menschheits-Geschichte vor 1000.den von Jahren wohl ein plötzlicher oder schneller Kultur-Anstieg zu verzeichnen war oder ist, oder plötzlich die Kulturen der Sumerer oder der Ägypter auftrauchten.

Vor Adam und Eva, lebten vielleicht schon mehr als 150.000 Erd-Jahren gewissen Hominiden-Menschen, als Vor-Menschen, ?deren unsere Wissenschaft vielleicht auch schon gefunden oder nachgeweisen konnte? auf unserer Erde.

Aber diese Hominiden-Menschen waren und sind als echte Tier-Menschen zu bezeichnen, die leider jenen gewissen göttlichen Geistes-Funken nicht in der Herz-Gegend ihres Seelen-Körpers hatten. Dieses führte auch dazu, dass jene Hominiden-Menschen nicht wirklich in der Lage waren, eine Hochkultur zu entwickeln. Sie lebten 1000.de von Jahren in Höhlen und Berg-Höhlensystem, hatten einfache Stein-Werkzeuge und einfache Waffen.

Wer weiss, ob nicht die von unserer Wissenschaft bezeichneten Steinzeit-Menschen, nicht doch diese Hominiden sind, und der dann plötzlich auftretende Cro Magnum-Mensch dann aus der Linie der Adam und Eva-Menschen stammt.

.....

melden
   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 22:56

@ Rafael

Adam und Eva zogen, laut Bibel, vor etwa 6.000 Jahren aus dem Paradies aus.
Diese Zeitangabe kommt auch mit den nachgewiesenen 'ersten menschlichen Zivilisationen' überein.

Atlantis soll schon vorher gewesen sein.
Meine Fragen hast immer noch nicht beantwortet.

melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied


   

Warnung: Das Jüngste Gericht. Macht euch bereit!

12.10.2008 um 23:01

Und Adam und Eva haben bestimmt die erste Hochkultur gegründet, die Frauen haben damals so etwa 1000 Kinder pro Geburt bekommen. :D



melden

Seite 32 von 34 1 ... 223031323334

86.270 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Gut & böse und die Entwicklung des Charakters178 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden