Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Weisst du wer du bist ? RSS

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Ich, WER, Selbst, Wer Bin Ich, Mein Eigenes Ich, Ich

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 9 123456789
DerFremde
versteckt


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:34



@Gallimimus78

Schon möglich, aber fakt ist, das unser wahres ich tiefer liegt, als wir denken. Wir sehn uns nur Oberflächlich.

melden
   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:34

Ich weiss wie ich sein möchte, kann das aber nicht erreichen, weil die Vorstellung einfach zu Perfekt ist.

melden
Gallimimus78
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:35

@God_Deus

:D Ich hab DAS WISSEN ;) :D


* Spam

Nein... sorry... ich hab schlecht geschlafen und schlechte Laune,
ich schreib heute wohl mal besser nix mehr, sonst sind die Mods ausnahmsweise mal sauer auf mich :D

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:39

@DerFremde
Was meinst du mit Fremdbestimmt?

Das was du tust und denkst, aus welcher motivation ,aus welchem beweggrund tust du alles was du denkst und tust?
Die meisten werden durch ihre ängste bestimmt, tun etwas nur damit sie bei anderen einen guten eindruck hinterlassen, leben ein leben nur weil sie glauben das es so richtig sei, haben "freunde" nur damit sie nicht allein dastehen.
Sagen und machen dinge die sie eigentlich garnicht denken und tun wollten us.w
Wie würde es aussehen, wenn sie das tun könnten was sie wirklich wollten?
Dazu muss man schon den weg der selbstfindung einschlagen- um der herr seiner selbst zu sein.

melden
DerFremde
versteckt


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:42

@God_Deus

Hmm... Ja da sprichst du Dinge an, die mich betreffen. So gesehen bin ich auch noch Fremdgesteuert. Ich weiß nicht, aber Ängste waren schon immer Hauptbeweggründe, wenn ich was getan habe.

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:49

@DerFremde
Ich weiß nicht, aber Ängste waren schon immer Hauptbeweggründe, wenn ich was getan habe.


Das ist bei den allermeisten menschen mehr oder weniger so.
geht man den weg der selbstfindung, dann schwinden diese ängste, da man dann weiss warum man vorherig etwas so gedacht oder etwas so getan hat.
Man befreit sich aus den fesseln seiner selbst.^^

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:49

Wer tut schon alles was er denkt oder möchte??? Und ob die meisten von ihren Ängsten bestimmt werden oder nur einen guten Eindruck hinterlassen möchten entzieht sich meiner Kenntnis, da ich die meisten Menschen auf dem gesamten Erdenrund gar nicht kenne :D

Jeder braucht aber so etwas wie Anerkennung und Freunde, nicht nur um nicht alleine da zu stehen. Und jeder tut etwas, weil er glaubt dass es so richtig ist. Und wer meint, darüber Wissen zu haben, der glaubt auch nur dass er weiß :D

Herr seiner selbst zu sein, was ein heerer Anspruch ! Das sind mal wieder so unendlich hochgesetzte Messlatten über die niemand springen kann, weil wir Menschen sind und dazu gehört auch, dass wir erkennen, dass wir unvollkommen sind und solchen Ansprüchen die niemand an uns stellt (ausser DU :D) gerecht werden kann.

@God_Deus

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 11:57

@Fabiano


Und ob die meisten von ihren Ängsten bestimmt werden oder nur einen guten Eindruck hinterlassen möchten entzieht sich meiner Kenntnis, da ich die meisten Menschen auf dem gesamten Erdenrund gar nicht kenne


DU SIEHST ES ZU ISOLIERT.
Gerade weil sie darüber nachdenken, ob sie ein guten eindruck hinterlassen haben, werden sie durch ihre ängste bestimmt.
Drang und zwang!!!wieso denken sie drüber nach?
Weil sie gemocht werrden möchten und in der gesellschaft anerkannt werden möchten.
Warum?
weil sie angst haben einsam zu sein, angst vor den unbekannten emotionen ihrer selbst die sie quälen -das gewissen plagt.
unkentniss seiner selbst!!!


Jeder braucht aber so etwas wie Anerkennung und Freunde, nicht nur um nicht alleine da zu stehen.

Es ist richtig und natürlich aber geht man den weg der selbstfindung dann fühlt man sich selbst im alleinsein nicht mehr einsam, ^^

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:06

Wer bei sich ist, fühlt sich nie alleine ! Ich bin ja da :D Ja das kenne ich auch...

Wer möchte nicht gemocht werden? Ist das für dich nur versteckte Angst, Ablehung zu erfahren? Ich sehe das etwas anders.

Wenn ich allerdings mein Handeln danach ausrichte, um gemocht zu werden und dann anderen Beipflichte, obwohl ich anderer Meinung bin, dann trifft das eventuell zu.

Das hängt davon ab, welche Prioritäten ich setze. Ist mir mein Standpunkt wichtiger als die andere Person, dann ist es mir egal wie der andere darüber denkt. Ist mir die Person wichtiger, lässt man wegen solcher Unstimmigkeiten auch schonmal fünf Grade sein... Es ist die Sache nicht wert, deswegen Streit zu bekommen...

Leider können viele heute auch persönliche Sympathie und ein Streiten um eine Sache nicht mehr so recht auseinander halten. Ich kann jemanden mögen, obwohl er einen ganz anderen Standpunkt hat und in der Sache hart argumentieren, obwohl ich persönlich gegen die andere Person gar nichts habe.

Das ist eine Sache des Lernens...

@God_Deus



melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:08

Es ist ein wissen was sich im menschen verwirklicht, es beruhigt das gewissen, man weiss warum man das tut was man gerade tut, selbst wenn man anfangs nicht den vollzug jeden einzelnen gedankens seiner selbst nachvollziehen kann.
Man wird selbstbewusster und nimmt alles von anderen menschen gesagte nicht einfach unreflektiert so hin.

Man verarbeitet blitzschnell, und man weiss sich durch die antwort die man den anderen gibt -selbstgetroffen-.
Das gewissen plagt wenn man nicht sagt was man nicht wahrhaftig fühlt und denkt.
Und man lebt mit einer ständigen uneinigkeit mit sich selbst ,ständig ein unterschwelliges gefühl der uneinigkeit, wer kennt es nicht?

Daher; selbstfindung befreit ^^

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:09



melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:12

Du sprichst mir zuviel vom unpersönlichen "man" ...

Aber das stimmt schon, das nehme ich dir ab: "Das Gewissen plagt, wenn man nicht sagt, was man nicht wahrhaftig fühlt und denkt". Trotzdem muss man anderen nicht immer gleich alles sagen was man denkt und fühlt :D

Selbstfindung... Auch wieder so ein Begriff unter dem man alles mögliche verstehen kann. Die Befreiung liegt darin, dass man zu sich selber steht !

@God_Deus

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:23

@Fabiano

Auch wieder so ein Begriff unter dem man alles mögliche verstehen kann. Die Befreiung liegt darin, dass man zu sich selber steht !



Man kann zu sich selbst stehen selbst wenn man weiss das man selbst nicht wirklich ehrlich zu sich ist.Das ist die einfache variante.
Hier stagniert der geist, und er lernt nicht mehr, seine eigenen fehler zu sehen und an seine stärken und schwächen zu feilen.


Anderfalls kann man immer und immer wieder zu sich selbst stehen, vorrausgesetzt man möchte lernen und man gesteht sich immer und immer wieder seine fehler ein, ehrlichkeit und einsicht- dadurch baut man seine ängste ab, und das wiederrum führt zur selbstfindung.

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:24

Die Befreiung liegt darin, dass man zu sich selber steht !

keinesfalls.!!!

mit abschließenden worten;
Der weg ist das ziel.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:29

Ich behaupte mal, dass niemand immer absolut ehrlich ist, weder zu sich selbst noch zu anderen. Aber zu sich selbst zu stehen bedeutet einfach, sich auch so zu akzeptieren wie man ist. Also mit den Fehlern und Schwächen.

Wichtig ist allerdings, es sich selbst auch mal bewusst zu machen und sich dessen überhaupt bewusst zu werden. Ich kenne auch Menschen, die würden sich selbst nie einen Fehler eingestehen, haben immer Recht und denken überhaupt nicht länger drüber nach. Es ist einfach so. Bei denen denke ich, ist wirklich Hopfen und Malz verloren, wie man so sagt... :D

Ich denke der erste Schritt ist Selbstreflexion. Sich und sein Handeln und Denken im eigenen Spiegel zu betrachten. Das äussere Ich mit dem Innern abgleichen. Dabei findet man dann auch die Unstimmigkeiten. Und diese anzunehmen und als Teil des Selbst zu akzeptieren ist auch Teil der Selbstfindung. Und wenn man möchte, kann man daran arbeiten, das wäre aber schon der zweite Schritt...

@God_Deus

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:31


@Fabiano
Jetz sehe ich deine ängste mein freund ^^
Auch das sind dann fähigkeiten die zu einem kommen.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:35

Doch, die Befreiung liegt darin, zu sich selber zu stehen !

Es wäre ganz fatal, wenn man das nicht täte ! In dem Moment, wo ich meine Fehler einsehe und dazu stehe und erkenne, das war zwar falsch, aber ich habs gemacht, ich stehe trotzdem dazu, das war ICH und nicht jemand anderer, dem ich was in die Schuhe schieben kann, um mich aus der Verantwortung zu stehlen, in dem Moment befreie ich mich !

Aber wenn ich da nicht hin komme, zu mir selber zu stehen und meine Fehler nicht erkenne, nicht einsehe und immer nur andere suche, denen ich sie in die Schuhe schieben kann, die Verantwortung an andere abschiebe, baue ich ein feines Lügengewebe in welchem ich mich am Ende selber so eingesponnen und verstrickt habe wie die Spinne ihr Opfer, dass ich mich selbst gar nicht mehr finden kann, geschweige aus dem Netz noch selbst befreien kann. Das kann niemals der Weg zur Befreiung sein, sondern eher genau das Gegenteil !

@God_Deus

melden
God_Deus
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:37


kopie
Anderfalls kann man immer und immer wieder zu sich selbst stehen, vorrausgesetzt man möchte lernen und man gesteht sich immer und immer wieder seine fehler ein, ehrlichkeit und einsicht- dadurch baut man seine ängste ab, und das wiederrum führt zur selbstfindung.

cu ^^

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 12:40

Soso, du siehst also meine Ängste, Herr Psychoanalytiker? Da bin ich mal gespannt...

Klar habe ich Ängste, gibt es einen Menschen der keine hat? Aber wenn du sie angeblich siehst, da bin ich mal gespannt ob das auch stimmt :D

Also raus mit der Sprache ! Wo siehst du meine Ängste?

@God_Deus

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Weisst du wer du bist ?

08.05.2010 um 13:02

Wusste ichs doch, 20 Minuten sind nun schon um, da kümmt wohl nix mehr... :D Wenn man schon behauptet, man sähe meine Ängste, aber sie dann nicht benennen kann, sollte man sowas besser auch nicht schreiben...

@God_Deus



melden

Seite 5 von 9 123456789

89.644 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Mein Tipp in dieser Zeit27 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden