Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Sicherheit der Schöpfung: RSS

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall, Auferstehung, Jetzt, Erlösung, Magischer Mensch, Joker

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 3 von 4 1234
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

02.11.2010 um 09:25



@Adamon

mit Verlaub, das ist totaler Unsinn.

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

02.11.2010 um 16:27

@Moredread

Maik480 schrieb:
Wer will daran glauben nur durch die Vorstellung ein Vulkanausbruch zu manifestieren zu können?

Moredread schrieb:
Der Threadersteller, Adamon. Er schreibt

- Es gibt keine "objektive Materie". -

- Nimm die letzte bewusste Bestätigung jedes Menschen von einem Ding weg, - und es verschwindet. -

Damit würde auch der Betrachter verschwinden. Zumindest weg von seinen Betrachtungsstandpunkt.

Tut er aber nicht. Er betrachtet eine unbewusste Bestätigung. Würde ihm der Vulkanausbruch während des betrachten bewusst werden, würde das "Ding verschwinden".

So
auch mit den Stühlen. Sie sind immer da solange wir denken das wie darauf sitzen müssen bzw können.

Zum Dino:

Ich schrieb:
Es müssen ja nicht nur dumme Dinos nicht an Kometen geglaubt haben.

Damit meine ich das nur du hir im jetzt daran glaubst dass ein Komet während einer Dinosaurierzeit einschlug.
Es gibt aber nur Zeit im Raum, während der schon weit länger existierende Raum deine eigene Wahrnehmung ist.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

02.11.2010 um 17:59

Kann man diesen Schwachsinns-Thread vielleicht mal dicht machen? Was ist das für ein wirrer Eingangspost und worum geht es hier eigentlich?

Da kann ja nichts gescheites mehr bei herum kommen... :D

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

02.11.2010 um 18:03

@Adamon
du hast komplett recht, deine logik ist unanfechtbar.

melden
Adamon
Diskussionsleiter
Profil von Adamon
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 00:25

Danke vielmals. -

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 00:43

@Adamon
thread hersteller dein gedanke ist einfach nur
du WEISST durch deine und wissenschaftliche äusserungen das es EINEN Schöpfer gibt und du willst es dir irgendwie schönreden damit es deiner logik nach passt = was nicht passt, wird passend gemacht

so stellst du deine theorie auf
warum wehrt ihr euch den einen Schöpfer anzuerkennen wo er doch Alles was gibt Erschaffen hat !

melden
Adamon
Diskussionsleiter
Profil von Adamon
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 00:48

Eine QUELLE, - Ich verbitte mir Personifizierungen,
- die Quelle schöpft unaufhörlich, - Personen sind Schöpfungen. -

melden
Thermometer
versteckt


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 01:59

Wer war eigentlich der Schöpfer des Schöpfers?
Denn seine Schöpfung ist sicher (Threadtitel!)
Und dessen Schöpfer (auch dessen Schöpfung ist also logischerweise sicher weils der Threadtitel sagt :D)
Und der Schöpfer des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers des Schöpfers ??
Auch seine Schöpfung ist sicher :D

Nein! Irgendwie ist das System fehlerhaft!
@Adamon

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 02:03

@Thermometer

Thermometer schrieb:
Wer war eigentlich der Schöpfer des Schöpfers?

Die Existenz selbst ist das, und diese ist immerwährend, sprich es gibt nur das unendliche JETZT.

Existenz ansich ist anfangs- und endlos. Aber die Dinge, die innerhalb der Existenz auftauchen, haben Anfang und Ende.

melden
Thermometer
versteckt


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 02:06

Yoshi_89 schrieb:
Die Existenz selbst ist das, und diese ist immerwährend, sprich es gibt nur das unendliche JETZT.

Nee!
"Schöpfung" setzt nunmal logisch einen Schöpfer vorraus!
(Schöpfer=wissend, denkend bewusst etc!)
Wenn es nur "Existenz" gibt - ist das kein Schöpfer -->keine Schöpfung!

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 02:11

@Thermometer
Schöpfung bedeutet nichts anderes als der ewige Zyklus der Existenz. Energie, die zwischen aktivem und ruhendem Zustand schwingt.

Da ist kein Schöpfergott, der mit den Fingern geschnippst hat, und auf einmal war die Welt da.

Gott, bzW. die Existenz war schon immer da. Existenz ansich ist zeitlos, sie ist immerwährend, immer gegenwärtig.

Natürlich gibt es noch andere Sichten der Schöpfung, dass ein lieber Schöpfergott die Welt in 7 Tagen erschaffen hat.

Für einen solchen Gott, den es schon immer gab, wäre seine eigene Existenz genausogroß, wie seine für uns.

melden
Adamon
Diskussionsleiter
Profil von Adamon
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 02:56

@Yoshi_89:
Gut geschrieben. -

melden
Thermometer
versteckt


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 13:03

@Yoshi_89
@Adamon

Yoshi_89 schrieb:
Schöpfung bedeutet nichts anderes als der ewige Zyklus der Existenz.
Das ist aber eine sehr eigenwillige Interpretation von "Schöpfung"!
Schöpfung: Wikipedia: Schöpfung
Schöpfung: -Schöpfer = direkte erste Ursache --> aus dem Chaos heraus schafft er das Universum

Das ist er allgemein bekannte und benutzte Sprachgebrauch von "Schöpfung"

Wenn du von einem ewigen Zyklus ohne direktes göttliches Personenwesen ausgehst, damit habe ich keinerlei Probleme!(über den "ewigen lässt sich diskutieren, weil er meiner Meinung nach nur eine Annahme ist :) )
Aber dies passt nun mit dem Begriff "Schöpfung" überhaupt nicht zusammen!
Weil "Schöpfung" nunmal den "Schöpfer" impliziert!

Ich glaube dass ist unser wahrer Reibungspunkt hier :D
Das Benutzen des Wortes "Schöpfung" weil es einfach unglücklich gewählt wurde :)

melden
Adamon
Diskussionsleiter
Profil von Adamon
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 16:25

Unter "Schöpfung" verstehe Ich "einen Prozess, der mit etwas Geschaffenem endet",
- völlig jenseits dessen, wer oder was gerade schöpft ...

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 20:35

@Thermometer
Es gab aber keine erste Ursache. Die Existenz ansich war schon immer, da sie keinen zeitlichen Beginn, und somit auch kein Ende hat. Sie ist immer gegenwärtig.

Aber alles, was innerhalb der Existenz geschiet hat Anfang und Ende.

Die Existenz ansich ist das Ich-bin-Bewusstsein, welches immer gegenwärtig ist.

Dieses Ich-bin-Bewusstsein ist in allen Dingen, in jedem Baum, in jedem Menschen, in jeder Pflanzen, ja sogar in jedem Stein. Es ist die Lebensenergie, die das Sein dieser Dinge erst ermöglicht.

melden
froggi
ehemaliges Mitglied


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 20:37

@Yoshi_89

Ein Stein besitzt deiner Meinung nach Lebensenergie? Kannst du das erläutern. Warum sollte ein toter Gegenstand so etwas haben.

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 20:53

warum für alles so wirre erklärungen? der stein liegt da halt weil er ein stein ist und nicht weil er denkt oder voller lebensenergie strotzend auf den nächsten esoteriker wartet der ihn aufhebt -___-

melden
Thermometer
versteckt


   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 20:59

@Adamon
Adamon schrieb:
Unter "Schöpfung" verstehe Ich "einen Prozess, der mit etwas Geschaffenem endet",
- völlig jenseits dessen, wer oder was gerade schöpft ...
Und Schöpfung macht einen "Schöpfer" notwendig!
(Der Grund warum ich nicht an Schöpfung glaube :D )
Egal wie du "Schöpfung" verstehen möchtest!
Im Sprachgebrauch - und da gibts hier keine Lücken! - bedeutet "Schöpfung" dass jemand (Schöpfer) ein Objekt (Schöpfung) geschaffen hat!
Wenn deine Idee ohne einen Schöpfer auskommt finde ich das gut!
Aber nenne es dann buitte auch dementsprechen d NICHT SCHÖPFUNG!

Yoshi_89 schrieb:
ja sogar in jedem Stein. Es ist die Lebensenergie, die das Sein dieser Dinge erst ermöglicht.
Was passiert eigentlich mit dieser Lebensenergie während der Diagenese? :)
Ist der Zustand der Lebensenergie während der Anatexis (Aufschmelzung) anders als bei der Metamorphose?

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 21:01

HA! wusst ichs doch! wir haben schonmal geschrieben @Yoshi_89

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 21:23

@Thermometer

Thermometer schrieb:
Was passiert eigentlich mit dieser Lebensenergie während der Diagenese?
Ist der Zustand der Lebensenergie während der Anatexis (Aufschmelzung) anders als bei der Metamorphose?
?



melden

Seite 3 von 4 1234

88.800 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Islam und Drogen319 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden