Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Sicherheit der Schöpfung: RSS

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall, Auferstehung, Jetzt, Erlösung, Magischer Mensch, Joker

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 4 von 4 1234
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 21:26



@froggi
Toter Gegenstand? Okay, natürlich ist ein Stein biologisch gesehen kein Lebewesen, aber dennoch ist der Stein.

Alles ist Energie, und alles ist lebendig. Natürlich ist nicht alles ein Lebewesen wie wir, aber tote Materie gibt es nicht. Allein, wenn du in die Essenz des Steins gehst, wirst du erkennen, dass er alles andere als tote Materie ist, er besteht aus Atomen, um diese Kreisen weitere Teilchen etc...

Aber was bringt es, das hier alles auszudiskuttieren...

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 21:27

@Lichtträger0
Kann sein, dass wir schonmal geschrieben haben... und wer bist du?

melden
   

Die Sicherheit der Schöpfung:

23.11.2010 um 22:19

Legitimität ist eine Entschuldigung die seit je her dazu benutzt wird sich nicht weiter mit dem eigenen Verhalten auseinandersetzen zu müssen.

Die Schöpfung als Sicherheit zu sehen bzw. sich innerhalb dieser in Sicherheit zu wähnen ist Fatal. Fatal zumal schon x hundert Spezies ausgestorben sind, niemand konnte sie jemals wieder zurück bringen. Was wir in uns und in der Natur sehen hat mal ganz klein angefangen und sich in das Bestehende hinein entwickelt.



Yoshi_89 schrieb:
Gott, bzW. die Existenz war schon immer da. Existenz ansich ist zeitlos, sie ist immerwährend, immer gegenwärtig.
War die Entstehung des Lebens eine Absicht oder ein Nebenprodukt von Reaktionen?
Betrachten wir leblose Materie die übrigens vorherrscht, scheint das Leben an und für sich sehr dünn gestreut zu sein. Unsere Intelligenz lässt gerne das Bild eines Schöpfers entstehen wie wir es für uns gerne hätten, aber da sehe ich berechtigte Zweifel. Wir sind sicher ein Produkt dessen was zuvor schon war, nur wird es in dem Sinne keinen ewigen Geist x welcher Art geben der bis ins Detail die Reaktionen abschätzen und diesbezüglich schöpferisch Bewusst Leben entstehen lassen kann.

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

24.11.2010 um 01:29

@DonFungi

DonFungi schrieb:
War die Entstehung des Lebens eine Absicht oder ein Nebenprodukt von Reaktionen?

Das war eine Absicht, ein Wille.

DonFungi schrieb:
Betrachten wir leblose Materie die übrigens vorherrscht, scheint das Leben an und für sich sehr dünn gestreut zu sein.

Ich würde es nicht als "leblose Materie", sondern als "nicht biologische Materie" bezeichnen.

Und dass das biologische Leben dünn gestreut ist, würde ich nicht sagen. Hast du dir schon einmal bewusst gemacht, wieviele Lebensformen es auf Erden gibt?

Und das ist ja nur die Erde, bedenke mal andere Sternensysteme.

Die Menschen gehen immer nur von sich selbst aus...

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Sicherheit der Schöpfung:

24.11.2010 um 01:30

@DonFungi
Aber egal, wie man es sieht, Zufall gibt es jedenfalls nicht.



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



86.494 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Die Gefahr der Esoterik241 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden